Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra-HD-Blu-ray-Disc: Sonopress…

Ist doch eh sinnlos...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 12:20

    Diese immensen Datenraten sind doch eh sinnlos.

    Heute haben wir bei Blurays schon Dutzende Gigabytes an Daten und "niemand" kann einen Unterschied erkennen nachdem man die Filme auf zB 20% der Größe runtergerechnet hat. Da passen dann plötzlich Bluray Filme auf ne DVD.

    Bei DVDs hingegen wird seltenst der Platz ausgenutzt obwohl dort eine höhere Bitrate deutlich zu sehen wäre.

    Aber ja macht nur. Scheiben mit 100GB, Filme mit 60GB die dann mit kaum sichtbaren Einbußen auf 7GB runtergerechnet werden und auf ne DVD passen. Macht Sinn!

    Vll gibts dann ja endlich günstige 100GB Scheiben fürs Backup.

  2. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: minecrawlerx 27.05.16 - 12:29

    Nun stellen sich mir folgende Fragen:
    - Auf welchem Bildschirm wurde getestet? Ich stelle einfach mal einen 60Zoll 4K Bildschirm her, dann vergleichen wir nochmal
    - Was ist mit VR Filmen? Die brauchen keine vermehrten Daten oder was?
    - Bitte Quellen angeben.

  3. Bitte Quellen angeben.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.05.16 - 12:39

    So ein Quatsch!
    Hast DU schon jemals QUELLEN angegeben? ;)

  4. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 12:44

    Ich spreche einzig und allein die abartig hohen Datenraten an. Ob der Bildschirm da größer ist oder nicht macht keinen Unterschied. Die Auflösung bleibt ja bestehen. :)

    Nimm irgendeinen HD Film von Bluray und lasse ihn durch zB Handbrake laufen. Bei passenden Einstellungen wirst du optisch keinen Unterschied erkennen können und trotzdem wird das Resultat nur einen Bruchteil der Größe haben.

    Aber ich bin wohl von einer aussterbenden Art. Damals musste man halt noch auf Datenmengen achten. Da wurden Webseiten noch aufs Bytes optimiert. Heut hat so n kack Facebookbutton ein vielfaches der Größe an Skripten wie damals komplette Webauftritte.

  5. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: zZz 27.05.16 - 12:46

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Heute haben wir bei Blurays schon Dutzende Gigabytes an Daten und "niemand"
    > kann einen Unterschied erkennen nachdem man die Filme auf zB 20% der Größe
    > runtergerechnet hat.

    Du, diese Diskussion höre ich jetzt auch schon seit bald 20 Jahren. Angefangen hat das ganze, dass es tatsächlich Leute gab, die (S)VCD qualitativ gut fanden. Eines schönen Tages gab es dann DivX und hat alles geändert. Trotzdem gibt es die gleiche Diskussion bis zum heutigen Tage noch, spätestens wenn es einen besseren Kompressionsalgorithmus oder höher auflösende Formate gab.

  6. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 13:02

    Hmm... kann da nicht so ganz zustimmen.

    Was gabs damals vor 20 Jahren? DVDs.
    Die hatten klar einen Qualitätsvorteil zu VHS, VCD etc.

    Und auch haben HD Filme bessere Qualität als DVDs und auch hat 4K einen Qualitätsvorteil. Aber die benötigten Datenraten und die tatsächlich verwendeten Datenraten sind inzwischen von "zu gering" zu "irrsinnig verschwenderisch" gewandert.

    Es wäre problemlos möglich 4k auf gewöhnlichen Blurays unterzubringen. Es wäre bei den meisten HD Filmen auch möglich diese auf DVDs unterzubringen. Und es wäre leicht möglich aus DVDs weit bessere Qualität herauszuholen.

    Wird aber nicht gemacht. Weil man will ja neue Formate, neue Geräte, mehr Cashflow.

  7. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.05.16 - 13:02

    Normales Musikvideo SD-Qualität in HEVC: 1 MBit/s
    Musikvideo mit Kunstrauschen SD-Qualität HEVC: 5 MBit/s

    In Filmen wird viel Rauschen als Stilmittel benutzt. Dann sieht's richtig mies aus.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: onkel_joerg 27.05.16 - 13:11

    Genau wie die künstlichen Knackser in moderner “Musik“, die dir wahrscheinlich suggerieren soll, man höre von “hochwertigerer“ Schallplatte.

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  9. Re: Bitte Quellen angeben.

    Autor: minecrawlerx 27.05.16 - 13:13

    Quelle: Meine Meinung.

  10. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.05.16 - 13:16

    Kenne ich nicht.

    Bei Filmen und Videos fällt das einem nicht einmal auf. Das Rauschen ist nur minimal. Rauschen lässt sich aber so gut wie gar nicht komprimieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 13:18

    Ja, das Rauschen ist ein Punkt der die Datenrate nach oben klettern lässt.

  12. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: minecrawlerx 27.05.16 - 13:22

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche einzig und allein die abartig hohen Datenraten an. Ob der
    > Bildschirm da größer ist oder nicht macht keinen Unterschied. Die Auflösung
    > bleibt ja bestehen. :)

    Aber die Anzeigefläche ändert sich. Ein Pixel im Video nimmt mehr Fläche ein. 4K Videos auf nem Smartphone anzuschauen ist schwachsinn. Aber wenn das Display entsprechend groß ist wird man den Unterschied sehen! Das ist wie damals, als umgestellt wurde auf FullHD. Eigentlich sah alles ja ganz OK aus. Bis man dann den neuen Fernseher mit FullHD daneben gestellt hat. Dann sah das alte plötzlich voll mist aus. Und ich garantiere dir, wenn ich nun meinen 60 Zoll FullHD Fernseher gegen einen UHD austausche und darauf einen entsprechenden Film anschaue wird der Unterschied wieder sichtbar sein.

    Zudem hast du noch nicht erklärt, wie du VR Filme auf kleinen Medien unterbringen willst. Denk daran, dass du dich in VR Filmen umschauen und drehen kannst und in allen Richtungen Bild haben musst.

    Ich finde die Entwicklung spannend. Vor allem muss die Technologie nun mit mehr Daten umgehen können. Verfolge die Entwicklung einfach mit einer Prise Salz und freu dich auf die Zukunft. Dinge, die für dich keinen direkten Sinn machen, können für andere Leute evtl. in anderem Zusammenhang einen großen Unterschied machen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.16 13:25 durch minecrawlerx.

  13. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: Dwalinn 27.05.16 - 13:35

    Filme auf Blurays haben ca. 20-25GB, nachdem ich sie kurz durch Handbrake gejagt habe lande ich bei ca. 7 GB das kann ich dann auf meinem Fernseher nicht mehr von der Bluray unterscheiden.
    Quelle meine nicht so guten Augen und 2 Meter Entfernung auf einen 47" FHD Samsung.

  14. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: John2k 27.05.16 - 13:36

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich bin wohl von einer aussterbenden Art. Damals musste man halt noch
    > auf Datenmengen achten. Da wurden Webseiten noch aufs Bytes optimiert. Heut
    > hat so n kack Facebookbutton ein vielfaches der Größe an Skripten wie
    > damals komplette Webauftritte.

    Sehen kannst du schon was. Alles wird ein wenig unschärfer und gerade in intensiven Szenen sieht man Artefakte. Aber ist jetzt auch nicht so wild.

  15. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: TC 27.05.16 - 13:38

    Je mehr Speicher und Bandbreite verfügbar werden desto schlampiger arbeiten die Programmierer. demnächst werden dann gleich die Runtimes mitgeliefert statt Code zu portieren. wie schon bei diversen OpenSource Tools die jedes ihr eigenes Java, Qt oder FFmpeg mitinstallieren ;)

  16. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.05.16 - 13:41

    Man kann das ein bisschen mit 2-Pass ABR aushebeln, aber wenn es sich durch den ganzen Film hier und da streckt wird es kritisch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 13:42

    Ich spreche natürlich von Monitoren welche die passende Anzahl an Pixeln haben um das Material ohne Skalierung anzeigen zu können. Du vergleichst Röhren mit LCD-TVs.

    Wenn ich einen erneut komprimierten HD Film auf einem 20 Zoll und einem 40Zoll HD TV ansehe, werde ich auf dem 40Zoll TV auch nicht mehr Komprimierungsartefakte sehen können. Mir wären noch keine aufgefallen!

    VR.. die nächste Sau die durchs Dorf getrieben wird. Wird bestimmt genauso n Brüller wie 3D. Riesige Werbemaschinerie und viel Tamtam, aber nichts dahinter. 3D wurde bei 4k nichtmal mehr bedacht. Aber ja, 3D ist out, VR ist in! Was willst du mit einer VR Brille bei einem Film? Dich umdrehen und sehen ob der Mörder hinter dir steht? Wird ne Nischenanwendung bleiben.

  18. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: SoniX 27.05.16 - 13:43

    Ja, im direkten Vergleich kann man bei gewissen Szenen schon auch Unterschiede ausmachen.

  19. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: John2k 27.05.16 - 13:46

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VR.. die nächste Sau die durchs Dorf getrieben wird. Wird bestimmt genauso
    > n Brüller wie 3D. Riesige Werbemaschinerie und viel Tamtam, aber nichts
    > dahinter. 3D wurde bei 4k nichtmal mehr bedacht. Aber ja, 3D ist out, VR
    > ist in! Was willst du mit einer VR Brille bei einem Film? Dich umdrehen und
    > sehen ob der Mörder hinter dir steht? Wird ne Nischenanwendung bleiben.

    VR würde höchstens bei Animationsfilmen funktionieren. Wenn man sich umdreht, sieht man das Filmteam. Die werden wohl auf absehbare Zeit auch nicht verschwinden können.

  20. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Autor: TC 27.05.16 - 13:59

    Dann weiß man wenigstens mal, wie der Best Boy aussieht und nicht bloß wie der heißt ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Hilden
  2. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  3. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28