Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra-HD: LG und Samsung zeigen 8K…

Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: theruedi 30.08.18 - 11:20

    Wenn ich Filme oder Serien anschauen möchte dann habe ich einen gescheiten Beamer auf 130 Zoll Leinwand Diagonale plus Surround Sound Anlage, da ist ein noch so großer und hochauflösender Fernseher zu klein.
    Und für die Kacke die im Fernsehen kommt brauche ich keinen Fernseher, das Geld kann man besser in einen Beamer investieren.

  2. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: BangerzZ 30.08.18 - 11:30

    How to spot the Beamer-Person? They will tell you.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 11:31 durch BangerzZ.

  3. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Xennor 30.08.18 - 11:32

    BangerzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > How to spot the Beamer-Person? They will tell you.


    :D

    Den muss man nur mit Kontrasten, Helligkeit usw. kommen. Dann kommt noch einmal das Gegenargument mit der Größe und dann ist die Diskussion eigentlich auch schon durch.

  4. Kacke -TV ?

    Autor: solary 30.08.18 - 11:34

    >Und für die Kacke die im Fernsehen kommt brauche ich keinen Fernseher, das Geld kann man >besser in einen Beamer investieren.

    Damit meinst du bestimmt Bauer sucht Frau oder Dschungel Quatsch oder Auf Steife/Polizei Notruf(Wer in Not ist wählt einfach Sat1 da wird geholfen)

    Für Serien reicht aber ein ein 56 Zöller die werden selten in 4k gedreht.
    Aber ich finde 4k lohnt nicht, es gibt noch zu wenig BlueRay oder Quellen.
    Nichmal T-Entertain unterstützt 4k

    Ich glaube erst wenn die ÖR wie ARD/ZDF mit 4k anfangen wird sich das durchsetzen, aber dann
    haben sie wieder einen Grund an die Gebührenschreibe zu drehen.
    Mir persönlich würde 2k im Fernsehen reichen, vielleicht mal ein BluRay Player + Aktuelle Spielfilem auf 4k wäre nicht schlecht.

    Möchte mal sehen was die Kupferfreude bei 8K machen:
    Mein Bild ruckelt so, liegt es dran das ich kein Glaser will?

  5. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Der Agent 30.08.18 - 11:45

    Absolut richtig! LASER-Projektor ist das einzig wahre! ;P

    Wobei ein microLED 8k Screen wäre auch OK. Aber bitte ohne OS. Einfach nur ein Monitor, den man pixelgenau ansteuern kann.

  6. Re: Kacke -TV ?

    Autor: Xennor 30.08.18 - 11:48

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und für die Kacke die im Fernsehen kommt brauche ich keinen Fernseher, das
    > Geld kann man >besser in einen Beamer investieren.
    >
    > Damit meinst du bestimmt Bauer sucht Frau oder Dschungel Quatsch oder Auf
    > Steife/Polizei Notruf(Wer in Not ist wählt einfach Sat1 da wird geholfen)
    >
    > Für Serien reicht aber ein ein 56 Zöller die werden selten in 4k gedreht.
    > Aber ich finde 4k lohnt nicht, es gibt noch zu wenig BlueRay oder
    > Quellen.
    > Nichmal T-Entertain unterstützt 4k
    >
    > Ich glaube erst wenn die ÖR wie ARD/ZDF mit 4k anfangen wird sich das
    > durchsetzen, aber dann
    > haben sie wieder einen Grund an die Gebührenschreibe zu drehen.
    > Mir persönlich würde 2k im Fernsehen reichen, vielleicht mal ein BluRay
    > Player + Aktuelle Spielfilem auf 4k wäre nicht schlecht.
    >
    > Möchte mal sehen was die Kupferfreude bei 8K machen:
    > Mein Bild ruckelt so, liegt es dran das ich kein Glaser will?

    "Nichmal T-Entertain unterstützt 4k" als wenn Entertain jetzt das Maß aller Dinge wäre.

    Sämtliche Netflix und Amazon Produktionen aus der letzten Zeit sind alle in 4k Verfügbar.
    Bei Sky werden ebenfalls Filme, Serien und Sport in 4k gezeigt.

  7. Re: Kacke -TV ?

    Autor: ChMu 30.08.18 - 12:10

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und für die Kacke die im Fernsehen kommt brauche ich keinen Fernseher, das
    > Geld kann man >besser in einen Beamer investieren.
    >
    > Damit meinst du bestimmt Bauer sucht Frau oder Dschungel Quatsch oder Auf
    > Steife/Polizei Notruf(Wer in Not ist wählt einfach Sat1 da wird geholfen)
    >
    > Für Serien reicht aber ein ein 56 Zöller die werden selten in 4k gedreht.
    > Aber ich finde 4k lohnt nicht, es gibt noch zu wenig BlueRay oder
    > Quellen.
    > Nichmal T-Entertain unterstützt 4k

    Es wird auf absehbare Zeit kein 4k geben. Was Netflix oder youtube als 4k anbieten ist ja eher peinlich.
    >
    > Ich glaube erst wenn die ÖR wie ARD/ZDF mit 4k anfangen wird sich das
    > durchsetzen, aber dann
    > haben sie wieder einen Grund an die Gebührenschreibe zu drehen.
    > Mir persönlich würde 2k im Fernsehen reichen, vielleicht mal ein BluRay
    > Player + Aktuelle Spielfilem auf 4k wäre nicht schlecht.

    4k wird es wie gesagt nicht geben, die grossen Broadcaster, BBC, NHK und einige andere werden 4K aussitzen. 8k wurde und wird parallel mit entwickelt und stellt erst mal das Ende des Pixelwahns dar. Das Problem sind ja nicht die Bildschirme, sondern die Chips die das ganze steuern sollen. Daten Raten sind unwesentlich hoeher als bei 4K, Dank besserer Kompression. Heute kannst Du 8k locker mit 30Mbits uebertragen, vor 4 Jahren noch nicht auszudenken.
    >
    > Möchte mal sehen was die Kupferfreude bei 8K machen:
    > Mein Bild ruckelt so, liegt es dran das ich kein Glaser will?

    Wie gesagt, eine kleine 50er Linie reicht fuer nen hochwertigen Stream. Ich habe heute schon hier im Dorf 500Mbits symetrisch, im Buero in Barcelona Gigabit. Irgendwann kommt das Internet auch nach Deutschland.
    Erst mal muessen die ganzen 4k Panels verkauft werden, die sind zwar schon veraltet aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
    Und dem Mediamarkt Kunden wird eh erzaehlt, das 4k ja besser ist als 2k, hoehere Nummer muss ja besser sein.
    2020 dann startet das NHK den Regel Betrieb, Kameras und Studio Technik laufen jetzt schon im Testbetrieb. Die haben da die Olympiade und das soll Japan natuerlich mega gut darstellen. Die werden das durchziehen.

  8. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: S-Talker 30.08.18 - 12:18

    theruedi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Filme oder Serien anschauen möchte dann habe ich einen gescheiten
    > Beamer auf 130 Zoll Leinwand Diagonale

    Die absolute Größe ist irrelevant so lange man die Kontextparameter kennt. Für ein Open Air in meinem Garten ist sind 130" zu klein und in vielen Wohnzimmern sorgen sie mehr für Nackenschmerzen als Freude.

    > plus Surround Sound Anlage

    Da hast du Recht. Die hier gezeigten TV Geräte sind völlig inkompatibel mit einer solchen Anlage!!1!1!!1

  9. Re: Kacke -TV ?

    Autor: Xennor 30.08.18 - 12:41

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird auf absehbare Zeit kein 4k geben. Was Netflix oder youtube als 4k
    > anbieten ist ja eher peinlich.

    Ich wusste gar nicht, dass im 4k-Standard auch eine Bitrate definiert ist.

  10. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: JTR 30.08.18 - 12:48

    Man sieht ja nicht mal mit dem Auge den Unterschied zwischen 4K und 1080p (rein nur Auflösung nicht HDR etc.) auf 3m Entfernung. Wozu 8K? 8K ist für Präsentationswände im öffentlichen Raum (Museum etc.) eine coole Sache, aber Privat wird niemand 8K benötigen. Natürlich wird es gekauft, keine Frage, aber es ist eigentlich sinnlos.

  11. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Flexor 30.08.18 - 12:58

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht ja nicht mal mit dem Auge den Unterschied zwischen 4K und 1080p
    > (rein nur Auflösung nicht HDR etc.) auf 3m Entfernung. Wozu 8K? 8K ist für
    > Präsentationswände im öffentlichen Raum (Museum etc.) eine coole Sache,
    > aber Privat wird niemand 8K benötigen. Natürlich wird es gekauft, keine
    > Frage, aber es ist eigentlich sinnlos.

    Also ich sehe den Unterschied noch ganz leicht an den Haaren aber im großen und ganzen wird bei mir 4k das ende der Stange darstellen. Wozu brauche ich 8k?
    Ich sehe bei 4k alles was ich sehen will und der unterschied zu 1080p ist so gering das ich auch keinen Sinn in 8k sehe. Der Schritt von 576i (SD oder auch Standard Fernsehprogramm auf Röhre) zu 1080p (was kaum später als 720p raus kam) war beeindruckend, jetzt ist es nett zu haben aber nicht notwendig.
    Meine Meinung, muss keiner mit übereinstimmen.

  12. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: bad_sign 30.08.18 - 13:06

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht ja nicht mal mit dem Auge den Unterschied zwischen 4K und 1080p
    > (rein nur Auflösung nicht HDR etc.) auf 3m Entfernung. Wozu 8K? 8K ist für
    > Präsentationswände im öffentlichen Raum (Museum etc.) eine coole Sache,
    > aber Privat wird niemand 8K benötigen. Natürlich wird es gekauft, keine
    > Frage, aber es ist eigentlich sinnlos.

    Was man immer alles nicht sehen kann. Mehr als 24/30/60/90/120/144/240 Hz können wir eh nicht sehen. Mehr als 720/1080/1440/2160/4320p nimmt unser Auge eh nicht war....


    Das man für solche Aussagen auch jeweils Kontext braucht ist für sehr viele Menschen irgendwie zu viel gefragt.
    Distanz, Größe, Objekt welches Betrachtet wird, Quellmaterial, Winkel, Zeitraum usw.

  13. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Eheran 30.08.18 - 13:47

    >Das man für solche Aussagen auch jeweils Kontext braucht ist für sehr viele Menschen irgendwie zu viel gefragt.
    Alles noch nötige steht in dem Zitat: 3m
    Die Diagonale des TV ist im Artikel.
    Zusammen erhält man so die Winkelauflösung der einzelnen Pixel. Kann ein Mensch (Durchschnitt oder Median oder eigene Augen) das noch auflösen -> mehr ist nützlich. Kann der Mensch mehr nicht mehr auflösen -> mehr ist ünnütz.
    Bei 1080p und üblichen Abständen und TV-Größen ist diese Grenze für die meisten Menschen nicht überschritten, also ist eine höhere Auflösung sinnvoll. Bei 4K zu 8K wird es hingegen ganz anders aussehen.

  14. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Antlion90 30.08.18 - 15:03

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht ja nicht mal mit dem Auge den Unterschied zwischen 4K und 1080p
    > (rein nur Auflösung nicht HDR etc.) auf 3m Entfernung. Wozu 8K? 8K ist für
    > Präsentationswände im öffentlichen Raum (Museum etc.) eine coole Sache,
    > aber Privat wird niemand 8K benötigen. Natürlich wird es gekauft, keine
    > Frage, aber es ist eigentlich sinnlos.

    In welchem Alter befindest du dich wenn ich fragen darf? Ein Brillenstudio kann hier wirklich wunder bewirken. Aber jetzt kurz zurück zu deiner Aussage, ich bin der festen Meinung, dass wenn zwei gleich Große Fernseher mit dem selben Abstand zum Betrachter stehen, ist hier ein gewaltiger Unterschied zu sehen. Bei deinem Beispiel Abstand von 3m, sollte es allerdings ein 65" Gerät sein.
    Bei einem 55" (1920 x 1080) Gerät mit 3m Abstand kann ich mit angeschlossener PS4 die Pixel zählen. ^^ (Sehleistung bei 140%)

  15. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: 0xDEADC0DE 30.08.18 - 15:26

    Antlion90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Sehleistung bei 140%)
    Und die Denkleistung? Vielleicht gar 150 %? Oder bist du ein Android?

  16. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Stoker 30.08.18 - 15:27

    Ich oute mich jetzt auch mal als Beamer Besitzer.
    Ich gehöre allerdings zu den Pragmatikern und würde auf jeden Fall wieder zurück zu einem TV wechseln wenn entsprechende Größen halbwegs bezahlbar sind.
    Ein TV hat einfach sehr viele Vorteile gegenüber einem Beamer, allem Voran wäre da der Kontrast zu nennen. Hinzu kommt, dass ein vernünftiges Beamersetup in einem normalen nicht optimierten Wohnzimmer richtig ins Geld geht. Halbwegs vernünftige 4k Beamer gehen irgendwo bei bei 2.000 ¤ los und die sind dann noch nciht einmal nativ. In eine vernünftige Hochkontrastleinwand kann man locker noch mal das gleiche investieren und wenn man das dann getan hat, sieht dieses Setup trotzdem von der Bildqualität her gegen aktuelle TVs absolut alt aus, weil ein Beamer eben beim Kontrast unmöglich mithalten kann. Ich habe ohnehin das Gefühl, dass Beamer bei der Entwicklung immer 3 Jahre hinterher hinken. Wo 4k mittlerweile bei jedem 500 ¤ TV Standard ist, sucht man Native 4k Beamer in ganz anderen Preisregionen.

    Im Moment mache ich beim Kontrast gerne noch abstriche weil mir 75 Zoll definitiv zu klein ist. Aber sobalt 90-100 Zoll TVs in guter Qualität halbwegs erschwinglich sind verzichte ich auf ein paar Zoll zugunsten der Qualität.

    Edit:
    Was diese 8k ist überflüssig Disskusion hier angeht --> Das hatten wie alles schon als es von HD auf 1FHD ging und dann noch mal als es von FHD auf UHD ging. Jedes mal kommen die Leute aus allen Ecken gekrochen und meinen dies sei unnötig und jedes mal wurden sie eines Besseren belehrt. 8k macht bei steigenden Diagonalen auf jeden Fall sinn. Wenn ihr euch nur so kleine Geräte kauft kann da keiner was dafür. Klar ist, dass eine höhere Auflösung natürlich auch zur Füllrate passen muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 15:33 durch Stoker.

  17. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Allesschonvergeben 30.08.18 - 15:37

    Gibts auch Beamer, bei denen der Raum nicht innerhalb von 30 min auf 40 Grad ist?
    Dann nehme ich auch einen :D

  18. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Ely 30.08.18 - 16:07

    LED-Beamer.

    Ich habe einen Pico-Beamer. Das Scheißerchen ist wirklich pico (paßt auf eine Hand). Die technischen Daten sind erst mal ernüchternd, denn 100 Lumen bei mageren 854 x 480 Pixel ist abartig. Und dennoch läßt sich mit dem Ding erstaunlich gut ein Film ansehen, da war ich wirklich überrascht. Das Teil hat eine diamantartige Pixelstruktur auf dem DLP-Chip (die Pixel stehen also auf einer Ecke), was eine höhere Auflösung suggeriert. Und das funktioniert erstaunlich gut. Durch diese Pixelstruktur lassen sich überhaupt erst so winzige Beamer herstellen.

    Ist es im Raum dunkel (in der Regel gucke ich Filme erst am Abend), ist das Bild erstaunlich gut, die Farben für meinen Geschmack etwas zu kräftig (oft bei LED-Beamer), der Kontrast einwandfrei und es gibt keinen Regenbogen-Effekt. Zuspieler ist das iPhone per AirPlay (Docked Mode, also per USB, drahtlos ruckelt es und es gibt einen Bild-Ton-Versatz). Betrieben wird das Gerät bei mir über eine kräftige Powerbank, dann habe ich kein Kabelgerödel und kann das Beamerchen überall aufstellen.

    LED-Beamer gibt es natürlich auch "ausgewachsen".

    Interessant an dem winzigen Ding ist aber, daß bisher niemand gemerkt hat, daß das nur lausige QVGA-Auflösung ist. Die meisten Zuschauer haben es zumindest auf HD und einige sogar FullHD geschätzt. So viel zum Thema 4K oder 8K. Das menschliche Auge hat eine üble Bewegungsauflösung. Halte ich das Bild an, sieht man die geringe Auflösung sofort.

  19. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: Eheran 30.08.18 - 16:37

    Wo ist das Problem mit den 140%?
    Visusangaben in Prozent

  20. Re: Fürs Kino Feeling gibt es Beamer

    Autor: bccc1 30.08.18 - 18:30

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theruedi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > plus Surround Sound Anlage
    >
    > Da hast du Recht. Die hier gezeigten TV Geräte sind völlig inkompatibel mit
    > einer solchen Anlage!!1!1!!1

    theruedi wird das zwar wahrscheinlich nicht gemeint haben, aber wenn man seine Surroundanlage "richtig" aufstellen will, muss es eine Leinwand sein. Der Center muss den Ton aus dem Bild abstrahlen, nicht darunter oder darüber. Zwei Center für ne Phantomschallquelle sind auch nur ein Kompromiss. Zugegeben, der Kompromiss ist kleiner als der bei der Bildqualität durch die Verwendung eines Beamer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. (-79%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27