Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra-HD: LG und Samsung zeigen 8K…

PlayStation 5 und Co. / Material

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: genussge 30.08.18 - 12:35

    In zwei bis drei Jahren wird man offizielle Informationen zu den neuen Konsolen erhalten. Fernseher mit 8k werden dann bereits im Markt etabliert und "erschwinglich" sein (unter 3.000 Euro). Nur wozu? Ob die Konsolen tatsächlich 8k-Gaming bieten können ist mehr als fraglich. Realistischer ist aus meiner Sicht 4k Gaming - vor allem weil der Verbreitungsgrad der Fernseher mit 4k bis zum Release der Konsolen deutlich zugenommen hat. 8k ist dann noch eine Randgruppe.

    Vielleicht liefern die VOD-Anbieter dann eine kleine Auswahl an 8k-Material aber das (deutsche) Fernsehen wird noch ewig brauchen.

  2. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Flexor 30.08.18 - 13:02

    Schaffen das überhaupt unsere Satelliten?
    Ich meine 720p ist ja das einzige was man kostenfrei bekommt.
    1080i bei den privaten wird ja jetzt schon mit der HD+ Karte zusätzlich finanziert und es ist auch nur 1080i anstelle von 1080p, da frage ich mich doch schon warum.

  3. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: bad_sign 30.08.18 - 13:12

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In zwei bis drei Jahren wird man offizielle Informationen zu den neuen
    > Konsolen erhalten. Fernseher mit 8k werden dann bereits im Markt etabliert
    > und "erschwinglich" sein (unter 3.000 Euro). Nur wozu? Ob die Konsolen
    > tatsächlich 8k-Gaming bieten können ist mehr als fraglich. Realistischer
    > ist aus meiner Sicht 4k Gaming - vor allem weil der Verbreitungsgrad der
    > Fernseher mit 4k bis zum Release der Konsolen deutlich zugenommen hat. 8k
    > ist dann noch eine Randgruppe.
    >
    > Vielleicht liefern die VOD-Anbieter dann eine kleine Auswahl an 8k-Material
    > aber das (deutsche) Fernsehen wird noch ewig brauchen.

    8K Gaming kann man aus Konsolensicht erstmal vergessen. Die Heutigen schaffen wenn überhaupt gerade einmal echte 3840x2160. Die nächste Gen wird wohl mehr Details und Effekte in diese oder in die nächst kleinere 2560x1440/3200x1800 Auflösungen packen, ggf. auch mal 60 FPS. Vielleicht wird auch mehr mit Raytracing experimentiert, aber der Vegaverschnitt hat keine dedizierten Einheiten dafür, wie die neuen Nvidias, die auch noch viel zu schwach für RT sind.
    Mit Ryzen wird es einen massiven Sprung bei der CPU geben, was wohl mehr Physik, KI und Polygone bedeuten wird (hoffentlich).
    Also eine recht solide Evolution unserer aktuellen Konsolen (7nm sei Dank)

  4. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: andy01123 30.08.18 - 13:47

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaffen das überhaupt unsere Satelliten?
    > Ich meine 720p ist ja das einzige was man kostenfrei bekommt.
    > 1080i bei den privaten wird ja jetzt schon mit der HD+ Karte zusätzlich
    > finanziert und es ist auch nur 1080i anstelle von 1080p, da frage ich mich
    > doch schon warum.
    Der französische Arte-Sender strahlt frei verfügbar in 1080i aus. Der deutsche Arte-Sender in 720p.

  5. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: 0xDEADC0DE 30.08.18 - 15:23

    Ich seh das genauso... allerdings schon für 4K. Steinigt mich... aber die Mehrheit der TV-Besitzer nutzen wahrscheinlich noch PAL (z. B. über Kabel) und "gewöhnliches" HD (Kabel, Satelit, Stream, etc.). Selbst wenn Menschen ohne es zu wissen einen 4K-TV kaufen, die Vorteile ausnutzen können IMHO die wenigsten.

  6. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Ely 30.08.18 - 16:11

    ÖR-TV kommt in 720p50, die Privaten in 1080i50 gegen Geld und 576i50 quasi kostenlos. Technisch sind die 720p50 besser als 1080i50, aber nicht mehr wirklich auf der Höhe der Zeit. 1080p50 ist gut, mehr kann der Mensch sowieso nicht auflösen, sofern er nicht direkt vor dem Bildschirm sitzt und Pixel peept.

  7. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: nolonar 30.08.18 - 16:15

    Konsolenspiele heutzutage arbeiten mit dynamischer Auflösung. D.h. die Auflösung wird ständig angepasst, um die höchstmögliche Auflösung bei 30 oder 60 FPS (je nach Einstellung) zu erreichen.

    Dass die PS5 also 8k unterstützen wird, bezweifle ich nicht, allerdings werden die allermeisten Games wohl kaum über 4k hinausgehen, ausser Indies vielleicht.

    Ebenfalls zu beachten: es ist möglich, dass die PS5 Raytracing implementieren wird.
    Wenn es tatsächlich dazu kommt, werden Games unter Umständen gerade noch 1080p schaffen, von 4k mal ganz abgesehen.

  8. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Eheran 30.08.18 - 16:50

    >mehr kann der Mensch sowieso nicht auflösen
    Rechnen wir mal nach:
    Mit einem durchschnittlichen Auflösungsvermögen von einer Bogenminute kann man auf 2.5m Entfernung auf einem TV zwei Punkte mit Abstand...
    1' = 1°/60 = 0,0167°
    Nach Pythagoras, Sinus = Gegenkathete durch Hypothenuse (3m), umgestellt nach Gegenkathete L:
    L = sinus(0,0167°)*2.5m = 0.7mm ...unterscheiden

    Ist der TV 1,5m Breite (entspricht 65 Zoll), dann sind das 1300mm/ 0,7mm = 2100 Pixel.
    Das sind mehr als die 1920 Pixel von 1080p. Wenn auch nicht viel, aber eine Durchschnittsperson kann die Pixel erkennen.

  9. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 17:33

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >mehr kann der Mensch sowieso nicht auflösen
    > Rechnen wir mal nach:
    > Mit einem durchschnittlichen Auflösungsvermögen von einer Bogenminute kann
    > man auf 2.5m Entfernung auf einem TV zwei Punkte mit Abstand...
    > 1' = 1°/60 = 0,0167°
    > Nach Pythagoras, Sinus = Gegenkathete durch Hypothenuse (3m), umgestellt
    > nach Gegenkathete L:
    > L = sinus(0,0167°)*2.5m = 0.7mm ...unterscheiden
    >
    > Ist der TV 1,5m Breite (entspricht 65 Zoll), dann sind das 1300mm/ 0,7mm =
    > 2100 Pixel.
    > Das sind mehr als die 1920 Pixel von 1080p. Wenn auch nicht viel, aber eine
    > Durchschnittsperson kann die Pixel erkennen.
    Ich hatte mir mal ne Formel zur Approximation "hergeleitet". Die Distanz ab der man einen Unterschied erkennen kann (d), bei Diagonale D (in zoll, 16:9) und der Auflösung A (in 'k', 2k->2, 4k->4, usw.) und einen Faktor der die ganzen Konstanten kombiniert (~0,08 (0,0792759...))
    also:
    d ~= 0,08 *D/A
    also mit einem 8k 65zoll TV: 0,08*65/8 = 0,65m
    Nach dieser muss man mindestens 65cm nah dran sein um die Pixel unterscheiden zu können (Annahme: Bildschirm hat zum Auge überall die gleiche Distanz, ist also gebogen, Für Gerade gilt das nur etwa für die Mitte des Bildschirms)

    Ich glaub einer von uns hat sich verrechnet.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 17:38 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  10. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 18:22

    (Warum auch immer konnte ich meinen andern post nicht mehr editieren)
    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der TV 1,5m Breite (entspricht 65 Zoll), dann sind das 1300mm/ 0,7mm =
    > 2100 Pixel.
    > Das sind mehr als die 1920 Pixel von 1080p. Wenn auch nicht viel, aber eine
    > Durchschnittsperson kann die Pixel erkennen.
    1500mm/ 0,7mm = 2142 pixel
    Du hast die Anzahl der Pixel ausgerechnet ab der man den Unterschied bei 2.5m Distanz erkennen kann (in etwa, deine Hypothenuse 3m ist nur gerundet). Der Bildschirm hat aber 7680 Pixel und nicht nur 2142 in der horizontalen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 18:24 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  11. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Eheran 30.08.18 - 18:24

    >Ich glaub einer von uns hat sich verrechnet.
    Meine Rechnung steht von vorne bis hinten da. Du nennt irgendwelche Faktoren, was das Nachvollziehenrechnen etwas erschwert. Aber rechnen wir doch mal mit meinem Ansatz nach:..
    Bei 8K mit 16:9 und 65" (1,5m Breite) sind 1500mm / 7680 Pixel = 0.2mm Abstand zwischen den Pixeln. Diese 0,2mm muss man auflösen, wenn man die einzelnen Pixel noch erkennen können soll.
    Obige Gleichung umgestellt und die 0,2mm eingesetzt:
    Abstand = L / sinus (0,0167°) = 0.0002m / sinus (0,0167°) = 0.7m

    0.7m vs. 0.65m scheint mir dann doch ein akzeptabeler Fehler zu sein. Da hat sich niemand verrechnet, das sind kleine Rundungsfehler in deinem Faktor.

  12. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Eheran 30.08.18 - 18:25

    Ich hätte vielleicht doch noch mehr zitieren sollen, jedenfalls beziehe ich mich auch den Beitrag vor mir:
    >1080p50 ist gut, mehr kann der Mensch sowieso nicht auflösen

    Und damit auf 1080p. Die Rechnung zu 8K... siehe einen Beitrag über dir.

  13. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 18:29

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich glaub einer von uns hat sich verrechnet.
    > Meine Rechnung steht von vorne bis hinten da. Du nennt irgendwelche
    > Faktoren, was das Nachvollziehenrechnen etwas erschwert. Aber rechnen wir
    > doch mal mit meinem Ansatz nach:..
    > Bei 8K mit 16:9 und 65" (1,5m Breite) sind 1500mm / 7680 Pixel = 0.2mm
    > Abstand zwischen den Pixeln. Diese 0,2mm muss man auflösen, wenn man die
    > einzelnen Pixel noch erkennen können soll.
    > Obige Gleichung umgestellt und die 0,2mm eingesetzt:
    > Abstand = L / sinus (0,0167°) = 0.0002m / sinus (0,0167°) = 0.7m
    >
    > 0.7m vs. 0.65m scheint mir dann doch ein akzeptabeler Fehler zu sein. Da
    > hat sich niemand verrechnet, das sind kleine Rundungsfehler in deinem
    > Faktor.
    0.7 vs 0.65 is in Ordnung. Aber du sagst doch, dasss man mit 2.5m Abstand die Pixel noch unterscheiden kann und ich sage man kann es erst unter 0.65m

  14. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 18:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte vielleicht doch noch mehr zitieren sollen, jedenfalls beziehe ich
    > mich auch den Beitrag vor mir:
    > >1080p50 ist gut, mehr kann der Mensch sowieso nicht auflösen
    >
    > Und damit auf 1080p. Die Rechnung zu 8K... siehe einen Beitrag über dir.
    Ah, ok



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 18:41 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  15. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 18:55

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0.7m vs. 0.65m scheint mir dann doch ein akzeptabeler Fehler zu sein. Da
    > hat sich niemand verrechnet, das sind kleine Rundungsfehler in deinem
    > Faktor.
    bei 16:9 sollte der bei 65" nur ca. 1.43m breit sein und nicht 1.5m, daher die Abweichung
    1439 mm / 7680 ~= 0,187 mm
    und dann eigentlich: 0.000187m/2 / tan (0,0167°/2) ~= 0.6416m
    (macht bei diesen Zahlen aber kaum unterschied, ist aber An und Gegen und nicht Hypo, also tan und nicht sin, durch 2 da die "Sicht" aus 2 Dreiecken)



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 19:13 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  16. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Sicaine 30.08.18 - 19:29

    Man kann problemlos in 4 oder 8k rendern. Hat den Riesen Vorteil, dass die Linien schärfer sind. Zwingt dich ja niemand die Texturen, Weitsicht und Details auch hochzudrehen.

    Denke schon, dass sich da die grafikengine noch stärker hinbewegt.

    Tun sie ja seit der PS4 schon und werden darin nur besser.

  17. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.08.18 - 19:32

    So für die, die es genauer wissen wollen:
    65/sqrt(16^2+9^2)*16/7680*0.0254/2 / tan(2*pi /360/60/2)=
    0.6441170054311147272575731169318950112460740745144450860019332064426762113299771543589847180899132533554709501933854018755072979244827423623335012785132450585426374339217679972284379895434636678340471865585413570178228762048080281245243537720006614608341516433745863535720663926444764761410485965706284694550320509047977399457185324636538980843231606554340185993161066489734151169996153681550641675497246627317995210700024788123837332896228997487325673814070243351157947477003143690110292530946879520549509538409182566593530746884509413551598913144528262215261137736871857150896293899563417826059826140395134465993414599472503742082884419867368533151690977116709868149704272535609300789985736346551484969124387987864610750728252271285109393112948061657991386572987897896733633540895967255057112417128639402090238179667584763286970107880587548675105732380431836470097954505388370701581768523169318154160641691383794801812926760652432877713644341946814279144905874694879345860878277032925079686720929900988964795565205744029350681666203082418698461815700338792106816881210172144059943562283065043637731522900333378509184449428750270747874394838467337790156026217034282284026885109203319811606317989463315628145221550347501517473498585886319494948538396744415213090640195428671915485259524436594091515094354721955053387925400057220731687967759405125347888705301461527231403533998291119607020042480760284612856601256121622575481044793686354591723790458671814279629461107803309161077331979276785600213585922201087430305221813233692163908263924673708131314546559751302312878302006299439565520768352380708544500229168669418156905793560838457531248884627150916160910480162698441708184200555885172967290752652232424694038421862882163184417741780636221046135942111023111854632344634990620612352361945278188642627633150880812565891708...
    m muss man dran sein, damit man unterschiedliche pixel erkennen kann bei 8k 65" 16:9 Display.

    allgemein:
    d = factor * D/A
    factor = 1/sqrt(16^2+9^2)*16/960/2*0.0254 / tan(2*pi /360/60/2)
    ~= 0.079275939129983351047085922.. ~= 0.08
    also
    d ~= 0.08 * D/A
    (d in m, D in zoll, A in "k")
    (ungeachtet, dass das je nach Licht und Mensch bei jedem etwas anders ist)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 19:43 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  18. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: ChMu 30.08.18 - 19:55

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaffen das überhaupt unsere Satelliten?
    Wie? Ueber Astra und Eutelsat gehen 4k und sogar 8k Transmissionen. Warum sollten die das nicht schaffen?
    > Ich meine 720p ist ja das einzige was man kostenfrei bekommt.
    720p ist auch ein sehr guter Kompromiss, auf jeden Fall besser als 1080i. Vor allem bei Bewegungen (Sport) Die Bandbreite ist fast identisch. Aber die oeffentlichen senden doch ihre Unterprogramme und die dritten in 1080i? Servus, 3Sat und andere ebenso. Nur, bringt wenig.
    Die Privaten wollen Geld fuer ihre HD Werbung, welche oft tatsaechlich in HD 1080i ausgestrahlt wird, der Rest des Programs ist allerdings gerne mal einfach hochscalliert. Und das sieht man.
    Richtig gut its die BBC ueber 27,5W, Intelsat, in 1080p, das ist BR Qualitaet und ziemlich umwerfend. Die 8k Uebertragung auf dem gleichen Satelliten ist mit Handelsueblichen Receivern nicht zu empfangen, schon fuer die 1080p Ausstrahlung (BISS offen verschluesselt) sind spezielle Tuner notwendig welche auf ueber 40000FEC kommen.
    > 1080i bei den privaten wird ja jetzt schon mit der HD+ Karte zusätzlich
    > finanziert und es ist auch nur 1080i anstelle von 1080p, da frage ich mich
    > doch schon warum.
    Weil sie Geld haben wollen? Die SD free tv Uebertragung kostet ein vielfaches, wuerden sie SD abschalten und HD offen senden, bekaemen sie mehr Kohle. Aber es kann nicht sein, was nicht sein darf. Auf der ganzen Welt werben die kommerziellen Sender mit HD bezw UHD, nur in Deutschland werden die Zuschauer vergrault, wenn das nicht eh durch die Programme selber passiert.

  19. Re: PlayStation 5 und Co. / Material

    Autor: Hotohori 31.08.18 - 00:53

    Es hat sich noch nicht mal 4K richtig etabliert, dazu bräuchte es deutlich mehr 4K Inhalte und 4K TV. Und dann soll sich in 2-3 Jahren 8K etabliert haben? Nie und nimmer, diese Entwicklung wäre viel zu schnell für den Massenmarkt und der würde das definitiv nicht mit machen. In 5+ Jahren vielleicht.

    8K ist jetzt nur für absolute Enthusiasten und selbst von denen werden nur wenige aufspringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  4. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-79%) 11,99€
  3. (-70%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Defensivnotstand: Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein
        Defensivnotstand
        Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein

        Wer sich gegen einen Drohnenüberflug über das eigene Grundstück mit Waffengewalt wehrt, kann unter Umständen nicht wegen Sachbeschädigung belangt werden, heißt es einem Amtsgerichtsurteil.

      2. Dirtbike EE 5: Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt
        Dirtbike EE 5
        Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt

        Das österreichische Unternehmen Husqvarna hat mit dem Dirtbike EE 5 sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Das mit einem 5-kW-Motor ausgerüstete Modell soll rund 5.000 Euro kosten.

      3. Peter Hochholdinger: Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen
        Peter Hochholdinger
        Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen

        Fertigungschef Peter Hochholdinger arbeitet offenbar nicht mehr bei Tesla. Der deutsch-amerikanische Experte, zuvor bei Audi tätig, hat die Autoproduktion seit 2016 geleitet.


      1. 08:48

      2. 07:34

      3. 07:21

      4. 18:13

      5. 17:54

      6. 17:39

      7. 17:10

      8. 16:45