Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umfrage: Streaming verdrängt in…

Problem ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem ist...

    Autor: OliverBaer 20.11.14 - 19:57

    ...das Fernsehen an sich. Nur Müll der gesendet wird, idiotische Shows, sinnbefreites Reality-TV, der übliche Hollywood-Verdummungsblockbusterkrams und kaum ordentliche Filme die sich lohnen. Und wenn mal was kommt was sich lohnt dann nachts um 23:45 oder Sonntags morgens um 05:30.

  2. Re: Problem ist...

    Autor: PiranhA 21.11.14 - 07:59

    Das kommt halt dabei raus, wenn das Programm durch Quoten gesteuert wird. Die (dumme) Masse bestimmt das Progrmam. Gerade deswegen finde ich die ÖR so wichtig. Das da auch nicht alles optimal läuft, ist wieder ein anderes Thema.
    Früher als Jugendlicher und Heranwachsender habe ich beim Zappen immer was interessantes gefunden. Irgendwann wurde die Qualität aber dermaßen schlecht, dass ich es ganz gelassen habe. Das Problem ist dann aber, dass Leute wie ich keine Quote mehr bringen und somit für die Privaten uninteressant geworden bin.

  3. Re: Problem ist...

    Autor: RoyDigerhund 21.11.14 - 12:12

    Die Qualität der ÖR Sender bis auf ARD und ZDF hat in den letzten Jahren sogar enorm zugenommen.
    Da gibt es einiges sehenswertes.
    Gute Dokumentationen, Kultur oder Konzerte.
    Aber das muss jeder für sich selbst entdecken.

    Ich persönlich habe das Gefühl das die VOD Anbieter auch nur USA Verblödungs Filme und Serien im Angebot haben.
    Na klar, der ein oder andere Content mit Mehrwert ist dabei, aber den finde ich auf jeder Plattform.

  4. Re: Problem ist...

    Autor: tibrob 21.11.14 - 21:13

    OliverBaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das Fernsehen an sich. Nur Müll der gesendet wird, idiotische Shows,
    > sinnbefreites Reality-TV, der übliche Hollywood-Verdummungsblockbusterkrams
    > und kaum ordentliche Filme die sich lohnen. Und wenn mal was kommt was sich
    > lohnt dann nachts um 23:45 oder Sonntags morgens um 05:30.

    Was wäre die Alternative? Streams? Ist auch nur "Hollywood-Verdummungsblockbusterkrams". Liegt halt daran, dass 90% aller Produktionen aus USA stammen ... Kauf die ein gutes Buch und fertig.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-85%) 4,49€
  3. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55