Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Update für Fire TV: App-Start wird komfortabler

Geschwindigkeit des Systems

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschwindigkeit des Systems

    Autor: berlin79 17.07.16 - 17:54

    Meiner Meinung nach sollte Amazon sich mal lieber um die Geschwindigkeit kümmern.

    Mit jedem Update wird die Kiste träger (Fire TV; erste Version).

    Der Menüaufbau war vorher nie so langsam wie jetzt. Klar, wenn es dann geladen ist läuft es ganz gut. Aber es ist schade um das Gerät. Es war mal wesentlich flinker.

    Und es gibt durchaus Leute die den optischen Ausgang benötigen, falls jemand auf die grandiose Idee kommt "kauf dir halt die 2. Version".

  2. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: Ugly 17.07.16 - 18:29

    Denke die Verzögerung kommt durch den neuen Aufbau, scheint als wenn der Firetv en anderes Handling nutzt.

    Ich finde es aber noch ok.

    Wegen dem optischen Ausgang gibt es bei Amazon u.ä. Ligawo HDMI Splitter.
    Der trennt den HDMI stream und man kann optisch von dem Splitter weg. Funktioniert super.

  3. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: sushbone 17.07.16 - 23:03

    Sehe ich nicht so, finde die Geschwingkeit des FireTV (nicht der Stick) nach wie vor absolut top in allen Belangen (normale Nutzung sowie auch Kodi)!

  4. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: Ganta 18.07.16 - 01:07

    Habe seit letzter Woche den Stick. Dank Hybrid lohnt sich das ja jetzt mal endlich xD
    Naja aufjedenfall ist seitdem update das ding langsamer geworden. leider.

  5. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: gadthrawn 18.07.16 - 07:46

    berlin79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es gibt durchaus Leute die den optischen Ausgang benötigen, falls
    > jemand auf die grandiose Idee kommt "kauf dir halt die 2. Version".

    Die 2te Version kann zwar 4k, ist dafür aber vom Prozessor etwas langsamer...

  6. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.16 - 08:10

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe seit letzter Woche den Stick. Dank Hybrid lohnt sich das ja jetzt mal
    > endlich xD
    > Naja aufjedenfall ist seitdem update das ding langsamer geworden. leider.

    Was ist denn "Hybrid"?

  7. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: lixxbox 18.07.16 - 08:38

    Bin auch nicht mehr zufrieden mit der Geschwindigkeit.

    Was mich aber noch mehr stört und was mir erst vor kurzem bewusst wurde, als das Vodafone Kabelnetz ausgefallen ist: Ohne Internet kann man mit dem Gerät nichts mehr machen. Es funktionieren dann keine Apps mehr, also auch kein Kodi.

  8. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: Tezzla 18.07.16 - 08:51

    Ich bin nach ein Jahr von Stick auf Box umgestiegen (1. Generation) und der Unterschied ist unglaublich. Vielleicht lag es auch am WLAN; aber die Box ist so unglaublich schneller. Auch gibt es kein Buffering mehr bei Kodi durch die LAN-Anbindung. Alles wirkt schneller und flotter.

    Ich habe mich für die 1. Generation entschieden, da die 2. Generation anscheinend öfters Fernbedienungsabbrüche hat, da diese über WLAN angebunden ist. Und die Box gab es letztendlich für mich rechnerisch für 20¤ (Gebraucht 50¤; Stick verkauft 30¤)

  9. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: deutscher_michel 18.07.16 - 09:47

    Krass danke für die Info!
    ich hatte gerade überlegt für den 2. Fernseher einen anzuschaffen - aber dann werde ich auch dort lieber nen Pi mit OSMC nehmen..

  10. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: drvsouth 18.07.16 - 09:50

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 2te Version kann zwar 4k, ist dafür aber vom Prozessor etwas
    > langsamer...

    Da sprechen die Benchmarks aber eine andere Sprache:
    http://firetv-blog.de/neues-fire-tv-2015-im-benchmark-vergleich-mit-dem-fire-tv-und-dem-fire-tv-stick/

    Fazit: ca. 75% Mehrleistung ggü. dem alten Prozessor.

  11. Re: Geschwindigkeit des Systems

    Autor: Astorek 18.07.16 - 14:21

    lixxbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich aber noch mehr stört und was mir erst vor kurzem bewusst wurde: Ohne Internet kann man mit dem Gerät nichts mehr machen. Es funktionieren dann keine Apps mehr, also auch kein Kodi.

    Kann ich absolut nicht bestätigen, wie kommst du darauf? o_O

    In meiner "Anbieter-Umstell-Zeit" hatte ich einige Tage kein Internet und habe mir im Heimnetz Filme von meinem Rechner über Kodi an den TV gestreamt. Ging einwandfrei. Dass dann keine App mehr lauffähig sein soll, kann ich nicht im Geringsten nachvollziehen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. SoftProject GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
      Bundesbildungsministerin
      Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

      Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

    2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
      Detroit und Dark Souls Remastered
      Verkabelter oder fleischiger Golem?

      Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

    3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
      Micro-LED
      Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

      Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


    1. 18:36

    2. 17:49

    3. 16:50

    4. 16:30

    5. 16:00

    6. 15:10

    7. 14:50

    8. 14:35