Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C Digital Audio: USB soll…

Fassen wir zusammen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fassen wir zusammen...

    Autor: peter.kleibert 19.08.16 - 17:46

    Die Smartphone-Hersteller haben nur Vorteile:
    - DRM kann etabliert werden
    - Die Hersteller können sich einige Cents für separaten Klinkenstecker sparen
    - Die Hersteller haben die Möglichkeit Kopfhöhrer selektiv zu akzeptieren, oder "inkompatibilität" vorzutäuschen
    - Die Software muss einmal geschrieben werden, und kann dann immer wieder kopiert werden, der Klinkenstecker muss bei jedem neuen Smartphone ins Gesamtsystem integriert werden
    - Das Smartphone kann vom Kopfhörer Eigenschaftsdaten entgegenehmen. Ähnlich wie bei den Drohnen, könnten die Smartphonehersteller Lautsprecher situationsbedingt ausschalten (z.B. in Kirchen...)
    - Gemäss dem vorigen Punkt können Smartphone zusätzliche Daten Polizei liefern, wenn ich in einem Unfall involviert bin


    Als einziger Vorteil für den Konsumenten sehe ich Möglichkeiten nach höherwertigen Wiedergabegeräten. Dieser Wechsel wird nur von den Herstellern angetrieben.
    Naja, ich werden immer ein Chinaphone finden, welches noch einen Klinkenstecker hat, insofern ist es mir herzlich egal. Es zeigt sich einmal mehr, dass sich die Hersteller einen feuchten um die Interessen der Kunden schert.

  2. Re: Fassen wir zusammen...

    Autor: Danijoo 20.08.16 - 15:33

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähnlich wie bei den Drohnen, könnten die Smartphonehersteller Lautsprecher
    > situationsbedingt ausschalten (z.B. in Kirchen...)

    In wie fern ist das von USB abhaengig?

  3. Re: Fassen wir zusammen...

    Autor: Koto 20.08.16 - 15:37

    Edit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.16 15:38 durch Koto.

  4. Re: Fassen wir zusammen...

    Autor: peter.kleibert 22.08.16 - 16:38

    >> Ähnlich wie bei den Drohnen, könnten die Smartphonehersteller Lautsprecher
    >> situationsbedingt ausschalten (z.B. in Kirchen...)
    >In wie fern ist das von USB abhaengig?
    Weil das Smartphone nun Informationen vom Kopfhörer entgegen nehmen kann.

  5. Re: Fassen wir zusammen...

    Autor: Elgareth 22.08.16 - 17:45

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >> Ähnlich wie bei den Drohnen, könnten die Smartphonehersteller
    > Lautsprecher
    > >> situationsbedingt ausschalten (z.B. in Kirchen...)
    > >In wie fern ist das von USB abhaengig?
    > Weil das Smartphone nun Informationen vom Kopfhörer entgegen nehmen kann.

    Passiert ständig, dass ich mit den eingesteckten Kopfhörern in der Stadt rumlaufe, mein Handy aber in der Kirche ist, und deswegen die Wiedergabe verweigert :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Hays AG, Großraum Frankfurt
  3. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45