Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C Digital Audio: USB soll…
  6. Thema

Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Funky303 20.08.16 - 21:42

    Und der Ton ist doch schon längst digital. Oder hast du in deinem Mobiltelefon noch einen Röhrenverstärker?

    Musik ist heutzutage überall digital, außer bei ein paar wenigen Sound-Enthusiasten und Vinyl DJs. In Mobiltelefonen sowieso. Es gibt halt einen D/A-Wandler im Telefon direkt vor dem Klinkenstecker. Der Stecker hat de facto mit analog/digital nix zu tun. Ich könnte 4 Klinkenstecker parallel schalten und jeweils ein 2DA-Kabel dran und am Ende an einen RJ45 Stecker dranklatschen auf beiden Seiten und siehe da, ich hätte ein digitales Signal übertragen.

  2. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 21:48

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Ton ist doch schon längst digital. Oder hast du in deinem
    > Mobiltelefon noch einen Röhrenverstärker?

    Der Ton selbst ist immer analog, denn der Mensch hat keine digitalen Ohren.

    > Musik ist heutzutage überall digital, außer bei ein paar wenigen
    > Sound-Enthusiasten und Vinyl DJs. In Mobiltelefonen sowieso. Es gibt halt
    > einen D/A-Wandler im Telefon direkt vor dem Klinkenstecker.

    Ja, wie gesagt, der Ton der am Ende rauskommt ist immer analog. Und analog ist er immer ab dem Ausgang (Cinch, Klinke).

    > Der Stecker hat
    > de facto mit analog/digital nix zu tun. Ich könnte 4 Klinkenstecker
    > parallel schalten und jeweils ein 2DA-Kabel dran und am Ende an einen RJ45
    > Stecker dranklatschen auf beiden Seiten und siehe da, ich hätte ein
    > digitales Signal übertragen.

    Welchen Sinn hat das bitte?

  3. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Funky303 20.08.16 - 21:54

    Die Aussage von Unix_linux ist doch: Analogtechnik weg, Digitaltechnik her.

    Die Sache am Telefon ist doch die, dass die Musik digital gespeichert und digital wiedergegeben wird. Kurz vorm Ende kommt dann ein D/A Wandler, wandelt das digitale Signal in einen Stromimpuls und wird dann weitergeleitet zum Magneten/Piezo/Membran etc wo dann der Strom in ein akustisches Signal umgewandelt wird.

    Der Klinkenstecker hat damit de facto nix zu tun. Der ist ein "dummer" Stecker. Ob klinke oder XLR oder sonstwas. Die eigentliche Arbeit erfolgt im D/A. Wo der ist, "entsteht" die Musik.

    Daher ist die ganze Aussage von Unix_Linux für den Allerwertesten. Auch USB gibt seine Daten ja effektiverweise in einem Kupferkabel weiter. Statt Klinke halt via USB-Pin, aber der Stecker macht eigentlich keinen UNterschied.

    Außer halt im Geld und im fehlenden Komfort.

  4. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Funky303 20.08.16 - 21:59

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ja, wie gesagt, der Ton der am Ende rauskommt ist immer analog. Und analog
    > ist er immer ab dem Ausgang (Cinch, Klinke).
    >
    Eben nicht. Analog ist er ab dem Ausgang des D/A-Wandlers. Ob dahinter ein XLR, Chich, Klinke oder ein angelöteter Draht hängt, ist dem Strom egal.

    > > Der Stecker hat
    > > de facto mit analog/digital nix zu tun. Ich könnte 4 Klinkenstecker
    > > parallel schalten und jeweils ein 2DA-Kabel dran und am Ende an einen
    > RJ45
    > > Stecker dranklatschen auf beiden Seiten und siehe da, ich hätte ein
    > > digitales Signal übertragen.
    >
    > Welchen Sinn hat das bitte?

    Der Sinn meiner Aussage ist, dass man de facto jedes Kabel mit jeder Schnittstelle dran zu einem analog oder digitalen Überträger machen kann. Ob es Sinn macht oder nicht. Und der USB-Stecker als Audio-Ausgang macht IMHO keinen.

  5. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: F4yt 20.08.16 - 22:26

    Das mag evtl früher relevant gewesen sein. Den heutigen, kleinen PWM Verstärkern im Smartphone und auch sonst wo ist die Impedanz relativ egal. Irgendwann reicht seine Leistungsfähigkeit aber nicht mehr aus, wenn man zu viel dran hängt.

    Generell ist das beschriebene Szenario wohl eher ein Nischenproblem.

  6. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: F4yt 20.08.16 - 22:28

    Sofern man über Smartphone aktiv Musik hört, heißt das.

    Es wird wohl eher dazu kommen, dass einige Esotherik-Hersteller wieder irgendwelche Wunderkästen auf den Markt bringen. Seitdem ich einen Astell&Kern gehört habe, bin ich von solchem Geschmonsere geheilt...

  7. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: F4yt 20.08.16 - 22:39

    Naja, bei SCART war's nun eher durch die BluRay Player und Konsolen bedingt. Über SCART bekommt man eben kein HD signal. Die einzige Alternative wäre Component gewesen. D-Terminal benutzt hier ja keiner.

    Aber auch da hätte man wieder den analogen Pfad zwischen zwei inzwischen digitalen Geräten gehabt.

    Bei der Klinke ist es dennoch etwas anders. Auf den Ohren sitzt eben immer noch ein Kopfhörer, der eben immer noch analog arbeiten muss, da unsere Ohren eben nicht anders funktionieren.

    Allerdings denke ich auch, dass es entweder eine Übergangsphase mit Adaptern geben wird, oder das es diese Adapter auf lange Sicht geben wird. Niemand wird seine hochwertigen Kopfhörer wegschmeißen, nur weil es eine „bessere“ Schnittstelle gibt.

    Der einzige Grund für USB3 Audio ist die geringere Bauhöhe. Man kämpft in einigen Geräteklassen ja um jeden zehntel Millimeter, da man immer noch dem Wahn verfallen ist, das dünner in jedem Fall besser sei.

    Aber selbst wenn Intel das „drchdrückt“: Wir erinnern uns alle an BTX, viele Boards haben bis heute VGA und PS/2...

  8. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: F4yt 20.08.16 - 22:49

    Ich denke bei der Verstärker-art, wie sie in Telefonen vorkommt ohnehin nicht. Das ist meistens Class D PWM gedöns. Denen ist relativ egal ob was dranhängt oder nicht.

  9. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: geeky 20.08.16 - 23:06

    Rein technisch hast du wohl recht ;D
    https://de.wikipedia.org/wiki/Klinkenstecker#Probleme
    ...bei USB wird es sicherlich auch Murks ohne Ende im Handel geben, da ist der Stecker aber größtenteils zumindest nicht schon schrecklich konzipiert, sondern dann eher in der Fertigung schlecht umgesetzt.

    Es ist eigentlich erstaunlich, dass sich bislang nicht parallel ein besserer Stecker neben der Klinke etablieren konnte (zumindest nicht für den Einsatz als Kopfhöreranschluss)

    (USB Type-C kann übrigens über die Sideband-Pins auch Analogaudio ausgeben, das ist in Intels Vorschlag auch enthalten)

  10. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 23:56

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ja, wie gesagt, der Ton der am Ende rauskommt ist immer analog. Und
    > analog
    > > ist er immer ab dem Ausgang (Cinch, Klinke).
    > >
    > Eben nicht. Analog ist er ab dem Ausgang des D/A-Wandlers. Ob dahinter ein
    > XLR, Chich, Klinke oder ein angelöteter Draht hängt, ist dem Strom egal.

    Das ist richtig, aber der D/A-Wandler ist bisher immer vor der Klinke/Cinch/Draht.

    > > > Der Stecker hat
    > > > de facto mit analog/digital nix zu tun. Ich könnte 4 Klinkenstecker
    > > > parallel schalten und jeweils ein 2DA-Kabel dran und am Ende an einen
    > > RJ45
    > > > Stecker dranklatschen auf beiden Seiten und siehe da, ich hätte ein
    > > > digitales Signal übertragen.
    > >
    > > Welchen Sinn hat das bitte?
    >
    > Der Sinn meiner Aussage ist, dass man de facto jedes Kabel mit jeder
    > Schnittstelle dran zu einem analog oder digitalen Überträger machen kann.
    > Ob es Sinn macht oder nicht. Und der USB-Stecker als Audio-Ausgang macht
    > IMHO keinen.

    Ja USB als Audio-Ausgang betrachte ich auch nicht als sinnvoll. Für Audio reicht eben der einfache Klinke-Stecker und es gibt keinen Grund da zu wechseln. Schon gar nicht auf einen empfindlicheren Anschluss, welcher weniger Steckvorgänge verkraftet.

  11. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: crazypsycho 21.08.16 - 00:02

    > Daher ist die ganze Aussage von Unix_Linux für den Allerwertesten. Auch USB
    > gibt seine Daten ja effektiverweise in einem Kupferkabel weiter. Statt
    > Klinke halt via USB-Pin, aber der Stecker macht eigentlich keinen
    > UNterschied.

    Der Herr Unix_Linux sieht aber einen Vorteil darin, das die Daten digital an den Kopfhörer gelangen und erst dort der D/A-Wandler sitzt. Digital ist aber halt nicht immer besser. Selbst im High-End-Bereich hat keiner das Verlangen nach digitaler Übertragung und D/A-Wandlern in den Boxen. Warum? Weil es klanglich keinen Vorteil bietet.

  12. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: My1 21.08.16 - 00:18

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > ich sehe keine nachteile, ich sehe nur vorteile.
    > >
    > > Welchen Vorteil genau? Ich sehe nicht einen einzigen.
    >
    > Wenn du nicht weisst, was für Vorteile eine digitale übertragungstechnik
    > gegenüber eine analogen hat, dann kann ich dir leider auch nicht
    > weiterhelfen.


    es mag sein dass die einführung von digital vorteile hat.

    das streichen von klinke hat jedoch keinen praktischen vorteil.

    wenn das Handy dünner wird wird automatisch der akku kleiner da die dicke sowieso schon der kleinste wert ist.
    wenn man von 7,3mm (i6s+) dicke 4,3mm wegnimmt um es auf 3mm zu verdünnen (etwas extrem I know aber zur info das bisher dünnste smartphone das ich gelesen hab das klinke hat hat 5,1mm) dann wüsste ich erstmal wo die all die teile hintun wollen.
    ich meine man braucht vorn glas. dann display dann mainboard und ggb subboards und dann was auch immer auf die rückseite kommt.
    und da ist noch kein akku dabei.

    nicht zu vergessen dass man auch steckplätze für ne sim und ggf mSD braucht.

    durch das wegfallen von der dicke auf nur noch 41% von dem was mal war sinkt entsprechend das volumen auf den selben wert.

    ich denke 8mm-1,2cm sind je nach weiteren abmessungen des Handys kein Problem.


    und es bleibt auch die frage wie die ausgabe ist, bei einem videosignal läuft nach allen standards iirc vom anfang bis ende alles digital bis zur ansteuerung der Pixel.

    audio jedoch ist analog einfach weil es so ist. und das einzige was digital audio macht ist eine verschiebung des DAC, es gibt aber Leute die keine Probleme mit dem haben was ihr Smartphone bietet.

    und für hosentasche ist klinke als anschluss sowieso besser, ich verweise auf den Hebelwirkung thread.

    ich hab nix gegen digital audio solange ihr analog nicht anfasst.

  13. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: crazypsycho 21.08.16 - 00:24

    > Es ist eigentlich erstaunlich, dass sich bislang nicht parallel ein
    > besserer Stecker neben der Klinke etablieren konnte (zumindest nicht für
    > den Einsatz als Kopfhöreranschluss)

    So erstaunlich ist das nicht. Denn es besteht dazu ja keinerlei Notwendigkeit. Klinke ist stabil und schön dünn. Da gibt es eigentlich nichts was man verbessern müsste.

  14. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Funky303 21.08.16 - 00:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funky303 schrieb
    > > >
    > > Eben nicht. Analog ist er ab dem Ausgang des D/A-Wandlers. Ob dahinter
    > ein
    > > XLR, Chich, Klinke oder ein angelöteter Draht hängt, ist dem Strom egal.
    >
    > Das ist richtig, aber der D/A-Wandler ist bisher immer vor der
    > Klinke/Cinch/Draht.
    >

    Ja eben. daher ist das signal direkt ab dem DA-Wandler analog, die klinke und das headset kabel sind nur übertragungsmittel vergleichbar einer straße, mit analog oder digital haben die klinkenstecker und das kabel quasi nix zu tun.

  15. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: My1 21.08.16 - 00:31

    naja die kurzschlussproblematik ist schon da.

  16. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: geeky 21.08.16 - 05:29

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon gar nicht auf einen empfindlicheren Anschluss, welcher
    > weniger Steckvorgänge verkraftet.

    Die Type-C Spezifikation fordert mindestens 10.000 Steckzyklen (und definiert auch Tests, Insertion Force, etc.).
    Typische Klinkenstecker und -buchsen sind meist nur für >1.000 Steckzyklen spezifiziert. Da müsste man bei Klinke schon höherwertigeres wie Steckverbinder von Neutrik nehmen - Die geben ebenfalls >10.000 an.

    Praktisch habe ich bislang weder Klinkenbuchse/-stecker noch USB-Buchse/-stecker kaputt gekriegt ;D

  17. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Funky303 21.08.16 - 08:09

    geeky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon gar nicht auf einen empfindlicheren Anschluss, welcher
    > > weniger Steckvorgänge verkraftet.
    >
    > Die Type-C Spezifikation fordert mindestens 10.000 Steckzyklen (und
    > definiert auch Tests, Insertion Force, etc.).
    > Typische Klinkenstecker und -buchsen sind meist nur für >1.000 Steckzyklen
    > spezifiziert. Da müsste man bei Klinke schon höherwertigeres wie
    > Steckverbinder von Neutrik nehmen - Die geben ebenfalls >10.000 an.
    >
    > Praktisch habe ich bislang weder Klinkenbuchse/-stecker noch
    > USB-Buchse/-stecker kaputt gekriegt ;D


    also ich habe noch nie in den letzten 20 jahren an einem mobiltelefon den klinkenstecker kaputt gemacht. obwohl ich in der zeit vom siemens s6 bis heutengefühlt 40 verschiedene telefone hatte. die ersten hatten boch proprietäre stecker mit proprietären mist headsets, ab klinke hatte ich sehr schnell dann gufe headsets.

    in dieser zeitnsind mir jedoch 6 usb anschlüsse kaputtgegangen. 2x pins in der buchse defekt, rest war unterschiedliches.

    beim usb wird der adaper draußen schlicht größer sein müssen als in der buchse drin, also wird es immer eine stärkere hebelwirkung geben, da sich der stecker nicht um die eigene achse drehen kann.

  18. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Hardcoreler 21.08.16 - 08:32

    Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein LG, das hatte einen 2mm (?) klinkenstecker... Auf jeden fall hab ich für jeden Rotz den kack adapter gebraucht. Und ein Samsung hatte ich bei dem gab es keinen 3,5 sondern so nen superspezialanschluss welcher nen Adapter gebraucht hat um auf 3,5 Klinke zu wechseln... In n paar Std kann ich euch sagen wie die kack Handys hiessen... Auf jeden fall kann ich euch eins sagen... Das war einfach nur Müll.

    Ja ich weis der Mensch is n gewöhnungtier aber... Man muss nich mit Gewalt änderungen herbeibringen. Es gibt bereits ja schon USB-C buchsen Smartphones ohne Klinke, hat denn unser Unix-Linux - Troll denn schon eines ... Weil es ja so super ist? Sag doch mal deine Erfahrungsberichte, ach noch ne frage, welches Handy hast du denn derzeit?

  19. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: m9898 21.08.16 - 13:16

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die ganzen Smartphone hersteller keine klinkenanschlüsse mehr an ihre
    > Smartphones einbauen werden, dann wirst du langfristig gezwungen das zu
    > akzeptieren. Es sei denn du wirst in 10 Jahren weiterhin ein Smartphone von
    > 2016 nutzen xD
    Nö. Ich benutze immer noch ein halb kaputtes iPhone 4s, ist es kaputt, dann habe ich kein Smartphone mehr und werde mir wahrscheinlich auch kein neues zulegen. Zu teuer, ohne Mehrwert.

  20. Re: Ich finde das gut, klinke ist einfach veraltet. SCART >> hdmi

    Autor: Hardcoreler 21.08.16 - 17:24

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die ganzen Smartphone hersteller keine klinkenanschlüsse mehr an
    > ihre
    > > Smartphones einbauen werden, dann wirst du langfristig gezwungen das zu
    > > akzeptieren. Es sei denn du wirst in 10 Jahren weiterhin ein Smartphone
    > von
    > > 2016 nutzen xD
    > Nö. Ich benutze immer noch ein halb kaputtes iPhone 4s, ist es kaputt, dann
    > habe ich kein Smartphone mehr und werde mir wahrscheinlich auch kein neues
    > zulegen. Zu teuer, ohne Mehrwert.


    Das GT-S5230 von Samsung sowie das LG KP500 haben beide einen (sieht aus wie n breiter micro usb?) Stecker als Kopfhöhreranschluss und sind ohne 3,5 Klinke.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30