Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C Digital Audio: USB soll…
  6. Thema

Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Apfelbrot 20.08.16 - 02:22

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > truuba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Somit werden dann alle audiophilen Kopfhörer von Smartphones
    > > ausgeschlossen? Nett...
    >
    > Nur, wenn die Kunden den Scheiß mitmachen...

    Die Kunden werden gar nicht erst gefragt, es gibt die Geräte einfach nur noch mit USB für den Sound und fertig.

    Die Kunden werden das schon fressen zähneknirschend.

  2. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: JakeXXXJeff 20.08.16 - 06:36

    Und alle Affen sowie Fanboys schreiben: aber es wird Adapter geben! Alles wird besser! ...Nee... wirds nicht. Sinn und Zweck der Sache wird neben (völlig sinnlos) dünnen Gehäusen auch die geplante Obsoleszenz sein. So ein Kopfhörerkabel muss beweglich bleiben, um nicht zu schnell das Zeitliche zu segnen (glaubt mir, ich spreche aus laaaanger Erfahrung) und Profit entsteht mittlerweile in jeder noch so kleinen Nische. Allein der Markt für Adapter würde explodieren, sobald dieses Downgrade an den Endverbraucher geht - weil die Leute es mit sich machen lassen und es dann auch noch toll finden (Laden und Hören? Wer braucht das denn? Alte Mülltechnik will doch keiner haben! Was, Adapter oder neue Kopfhörer? Geil! Her mit dem neuen Kram!). Das wissen Marken wie Apple natürlich und verbinden das mit dem Marketingtrick der "technischen Innovation"... und über die Implementierung von DRM würde ich mich auch keineswegs wundern - wieder mal eine Win Win Situation... für die Firmen, nicht für den Kunden. Haha... ich sehe schon die ganzen Billigadapter, die aussehen wie die schäbigen Netzteilkabel, die dauernd aufreißen und brechen.

  3. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: intnotnull12 20.08.16 - 06:48

    rizzorat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein musikstück auf einem Smartphone liegt digital codiert vor. Es wird per
    > Digital Analog wandler auf die klinke gegeben, ein kopfhörer ist ein
    > analoges ausgabemedium, da die ohren nurnmal analog sind.
    >

    Nicht zwangsläufig! Man könnte nochmal über Implantate nachdenken ;-)

  4. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: kaymvoit 20.08.16 - 08:39

    Warum sollte man nur eine Buchse haben? Gerade mit USB-C macht es mittelfristig Sinn, 1-2 Buchsen mehr dranzubauen, um Peripherie anzubieten.

  5. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: kaymvoit 20.08.16 - 08:44

    Die Tatsache, dass man einen eigenen, guten DAC statt die Gurke im Smartphome verwenden kann. Den richtigen Kopfhöhrer vorausgesetzt, kann man dann mit jedem 100¤ Chinaböller hochqualitative Musik hören. Den teuren DAC muss man dann auch nur einmal für die Lebensdauer seiner Kophöhrer kaufen.

    Also ICH begrüße, dass sich da jemand Gedanken über einwn Standart macht und prophezeihe, dass die Klinke deswegen nicht spontan überall über Bord geht, solange daran noch berechtigtes Interesse besteht.

  6. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 09:22

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HelpbotDeluxe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > truuba schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Somit werden dann alle audiophilen Kopfhörer von Smartphones
    > > > ausgeschlossen? Nett...
    > >
    > > Nur, wenn die Kunden den Scheiß mitmachen...
    >
    > Die Kunden werden gar nicht erst gefragt, es gibt die Geräte einfach nur
    > noch mit USB für den Sound und fertig.
    >
    > Die Kunden werden das schon fressen zähneknirschend.

    Wohl kaum. Es gibt zuviele die mit dem Smartphone Musik hören. Die Hersteller werden da schnell zurückrudern, oder es wird genug aus China geben die das liefern, was der Kunde will.

  7. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 09:26

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man nur eine Buchse haben? Gerade mit USB-C macht es
    > mittelfristig Sinn, 1-2 Buchsen mehr dranzubauen, um Peripherie anzubieten.

    Es würde auch Sinn machen die Buchsen wieder zu trennen. Klinke, eine schöne runde stabile Ladebuchse und Usb für Daten und Zubehör.
    Gerne auch zwei Usb.

  8. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: My1 20.08.16 - 10:01

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tatsache, dass man einen eigenen, guten DAC statt die Gurke im
    > Smartphome verwenden kann. Den richtigen Kopfhöhrer vorausgesetzt, kann man
    > dann mit jedem 100¤ Chinaböller hochqualitative Musik hören. Den teuren DAC
    > muss man dann auch nur einmal für die Lebensdauer seiner Kophöhrer kaufen.
    >
    > Also ICH begrüße, dass sich da jemand Gedanken über einwn Standart macht
    > und prophezeihe, dass die Klinke deswegen nicht spontan überall über Bord
    > geht, solange daran noch berechtigtes Interesse besteht.

    man muss deswegen aber nicht den audiostandard schlechthin droppen?
    nix gegen eigenen dac, kann man gerne machen, solange die klinke da bleibt wo sie ist.

  9. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: eXXogene 20.08.16 - 12:10

    Hugo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funfact: die meisten anderen auch ... noch. Wie auch, gibt ja noch keinen
    > weit verbreiteten Standard der ohne Klinke arbeitet.
    > Aber für alle Fraktionen wird es dann am Ende Lösungen geben, und sei es
    > nur ein Adapter.


    Adapter sind mist weil sich die Dinger grundsätzlich in der Jacke herumtreiben die ich gerade nicht trage.

    Es geht hier lediglich darum das USB C in Smartphones etwas dünner ist und sich daher die Ingenieure weniger Gedanken machen müssen wie sie die Geräte trotz Klinke noch dünner hinbekommen.

    Für den User hat Usb Audio keine Vorteil. Mal davon abgesehen das man dann nur noch Musik hören kann wenn das Handy nicht aufgeladen wird.

  10. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: narea 20.08.16 - 13:08

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man nur eine Buchse haben? Gerade mit USB-C macht es
    > mittelfristig Sinn, 1-2 Buchsen mehr dranzubauen, um Peripherie anzubieten.

    So eine Buchse kostet 10ct und verschwendet Platz. Das kann kein gesunder BWLer zulassen.

  11. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Moe479 20.08.16 - 14:06

    jain, denn es ermöglicht ihnen ggf. sogar die qualität der des digital-analog-wandlers mit der in den hörern integrierten und auf sie besser abgestimten soundkarte zu nutzen ... bzw. wird es auch einfach usbc-soundkarten mit z.b. klinkenbuchse zum zwischenhängen für z.b. kinkenkopfhörer geben ...

  12. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 14:38

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kaymvoit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte man nur eine Buchse haben? Gerade mit USB-C macht es
    > > mittelfristig Sinn, 1-2 Buchsen mehr dranzubauen, um Peripherie
    > anzubieten.
    >
    > So eine Buchse kostet 10ct und verschwendet Platz. Das kann kein gesunder
    > BWLer zulassen.

    Aber es gibt einige Käufer weniger, das kann auch kein BWLer zulassen. Wobei, dieser Fakt fällt denen ja nicht auf.

  13. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Koto 20.08.16 - 14:43

    JakeXXXJeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und alle Affen sowie Fanboys schreiben: aber es wird Adapter geben! Alles
    > wird besser! ...Nee... wirds nicht. Sinn und Zweck der Sache wird neben
    > (völlig sinnlos) dünnen Gehäusen auch die geplante Obsoleszenz sein.

    Genau das ist es. Was auch vergessen wird. Ein Adapter belastet die USB Buche auch deutlich. Das ist heute schon so wenn man einen von 6.3 auf 3.5 hat. Am besten auch noch einen Starren. Quasi eine Sollbruchstelle,

    Dann explodieren auch die Reparaturkosten wenn massenweise USB Buchsen Defekt sind und man Geräte nicht mehr aufladen kann.

    Dann die kosten um ein USB Kopfhörer an die Anlage zu bekommen. Adapter mit Netzteil usw. Meistens nutzt man einen Hörer ja nicht nur an einem Gerät.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.16 14:47 durch Koto.

  14. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 14:46

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist es. Was auch vergessen wird. Ein Adapter belastet die USB
    > Buche auch deutlich. Das ist heute schon so wenn man einen von 6.3 auf 3.5
    > hat. Am besten auch noch einen Starren. Quasi eine Sollbruchstelle,

    Und Klinke ist rund und damit drehbar. Das sorgt auch für mehr Haltbarkeit durch Flexibilität, gerade in der Hosentasche. Usb würde wohl nach paar Tagen abbrechen, da er zu dünn ist.

  15. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Danijoo 20.08.16 - 15:30

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Koto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das ist es. Was auch vergessen wird. Ein Adapter belastet die USB
    > > Buche auch deutlich. Das ist heute schon so wenn man einen von 6.3 auf
    > 3.5
    > > hat. Am besten auch noch einen Starren. Quasi eine Sollbruchstelle,
    >
    > Und Klinke ist rund und damit drehbar. Das sorgt auch für mehr Haltbarkeit
    > durch Flexibilität, gerade in der Hosentasche. Usb würde wohl nach paar
    > Tagen abbrechen, da er zu dünn ist.

    Ich bezweifle doch sehr stark das sich ein Klinke stecker in der Hosentasche von alleine dreht.. Dann doch eher das Kabel. Da ist die Reibung viel zu gross.

  16. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Koto 20.08.16 - 15:35

    Es gibt aber eine Federung. In der Buchse sind ja Federn und wenn man nun hebelt. Gleicht das etwas aus. Ok nicht viel aber immerhin.

    Die Klinke ist nicht umsonst die Verbindung für so was. Man hat sich dabei schon was gedacht. Die frage wird sein wie mechanisch stabil USB da sein wird.

  17. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 15:40

    Danijoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Koto schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Genau das ist es. Was auch vergessen wird. Ein Adapter belastet die
    > USB
    > > > Buche auch deutlich. Das ist heute schon so wenn man einen von 6.3 auf
    > > 3.5
    > > > hat. Am besten auch noch einen Starren. Quasi eine Sollbruchstelle,
    > >
    > > Und Klinke ist rund und damit drehbar. Das sorgt auch für mehr
    > Haltbarkeit
    > > durch Flexibilität, gerade in der Hosentasche. Usb würde wohl nach paar
    > > Tagen abbrechen, da er zu dünn ist.
    >
    > Ich bezweifle doch sehr stark das sich ein Klinke stecker in der
    > Hosentasche von alleine dreht.. Dann doch eher das Kabel. Da ist die
    > Reibung viel zu gross.

    Der dreht sich mit jeden Schritt und jeder Bewegung etwas, noch mehr wenn es ein Winkelstecker ist. Das macht aber nix und soll auch so sein.

  18. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: crazypsycho 20.08.16 - 15:42

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Klinke ist nicht umsonst die Verbindung für so was. Man hat sich dabei
    > schon was gedacht. Die frage wird sein wie mechanisch stabil USB da sein
    > wird.

    Die Frage kann man doch jetzt schon beantworten. Insbesondere weil der Stecker sehr dünn ist, kann USB ja nicht sonderlich stabil sein. Bricht wohl genauso schnell wie MicroUSB.

  19. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Funky303 20.08.16 - 19:05

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tatsache, dass man einen eigenen, guten DAC statt die Gurke im
    > Smartphome verwenden kann. Den richtigen Kopfhöhrer vorausgesetzt, kann man
    > dann mit jedem 100¤ Chinaböller hochqualitative Musik hören. Den teuren DAC
    > muss man dann auch nur einmal für die Lebensdauer seiner Kophöhrer kaufen.

    Genau, du hörst dann mp3s über einen guten DAC und China-Kopfhörern.

    Lossless Audio am Mobiltelefon. Das wird in Zukunft dann jeder machen.

  20. Re: Ich verstehe nicht wie USB Klinke überflüssig machen kann, das ist ja was komplett anderes.

    Autor: Crossfire579 20.08.16 - 19:57

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tatsache, dass man einen eigenen, guten DAC statt die Gurke im
    > Smartphome verwenden kann. Den richtigen Kopfhöhrer vorausgesetzt, kann man
    > dann mit jedem 100¤ Chinaböller hochqualitative Musik hören. Den teuren DAC
    > muss man dann auch nur einmal für die Lebensdauer seiner Kophöhrer kaufen.
    >
    > Also ICH begrüße, dass sich da jemand Gedanken über einwn Standart macht
    > und prophezeihe, dass die Klinke deswegen nicht spontan überall über Bord
    > geht, solange daran noch berechtigtes Interesse besteht.


    Warum kaufst du dir dann nicht einfach einen USB DAC? Hab vor einer Woche erst am "alten" Nexus 5 per USB-OTG ne stinknormale Logitech Soundkarte betrieben von meinem G430 aus Interesse betrieben, es hat mich echt gewundert dass sie gleich funktioniert hat. Sogar der Mikroanschluss hat Funktioniert! Somit ist die gesamte Argumentation der ANTI-SMARTPHONE-DAC "Soundfetischisten" Bullshit.

    Kauf dir doch deinen DAC und sei glücklich, Klinke bleibt für den Ottonormalverbraucher weiterhin vorhanden. Und komm jetzt bitte nicht mit Sachen wie Platzverbrauch durch Klinke oder ähnliches.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Sedus Stoll AG, Dogern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 5,25€
  3. 7,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Verkauf: Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus
    Verkauf
    Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus

    Siemens verkauft sein Startup eAircraft, das elektrische Flugzeugmotoren entwickelt. Welche Konsequenzen das für das Lufttaxiprojekt von Airbus hat, ist nicht abzusehen. Der neue Besitzer ist jedoch eng mit Airbus verbandelt.

  2. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  3. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.


  1. 07:18

  2. 18:14

  3. 17:13

  4. 17:01

  5. 16:39

  6. 16:24

  7. 15:55

  8. 14:52