Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C Digital Audio: USB soll…

*lol* Intel :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *lol* Intel :)

    Autor: chris101 19.08.16 - 12:34

    Intels PR-Abteilung wird von Apple gesteuert. Die waren sich damals[tm] sicher, dass Thunderbolt ein Riesenerfolg wird und USB dadurch obsolet ist. Zielgerichtete Propagandasprech damit sich eine Technologie etabliert, fuer die sie selbst die Chips liefern.

  2. Re: *lol* Intel :)

    Autor: RaZZE 19.08.16 - 22:57

    chris101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intels PR-Abteilung wird von Apple gesteuert. Die waren sich damals sicher,
    > dass Thunderbolt ein Riesenerfolg wird und USB dadurch obsolet ist.
    > Zielgerichtete Propagandasprech damit sich eine Technologie etabliert, fuer
    > die sie selbst die Chips liefern.


    Thunderbolt IST ein riesen Erfolg. Die Technologie ist sehr interessant. Allerdings viel zu teuer zu realisieren.

  3. Re: *lol* Intel :)

    Autor: PaulRunner 19.08.16 - 23:25

    Tatsächlich! Eine genial gesteuerte PR Aktion von Apple für einen Anschluss, den sie gar nicht verbauen.

  4. Re: *lol* Intel :)

    Autor: HelpbotDeluxe 19.08.16 - 23:28

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chris101 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Intels PR-Abteilung wird von Apple gesteuert. Die waren sich damals
    > sicher,
    > > dass Thunderbolt ein Riesenerfolg wird und USB dadurch obsolet ist.
    > > Zielgerichtete Propagandasprech damit sich eine Technologie etabliert,
    > fuer
    > > die sie selbst die Chips liefern.
    >
    > Thunderbolt IST ein riesen Erfolg. Die Technologie ist sehr interessant.
    > Allerdings viel zu teuer zu realisieren.

    Ja und wie! Ich sehe die Läden praktisch überquellen damit! Und USB ist ja sowas von obsolet und keiner holt sich mehr USB... Schon klar...

  5. Re: *lol* Intel :)

    Autor: DrWatson 20.08.16 - 16:49

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RaZZE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chris101 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Intels PR-Abteilung wird von Apple gesteuert. Die waren sich damals
    > > sicher,
    > > > dass Thunderbolt ein Riesenerfolg wird und USB dadurch obsolet ist.
    > > > Zielgerichtete Propagandasprech damit sich eine Technologie etabliert,
    > > fuer
    > > > die sie selbst die Chips liefern.
    > >
    > >
    > > Thunderbolt IST ein riesen Erfolg. Die Technologie ist sehr interessant.
    > > Allerdings viel zu teuer zu realisieren.
    >
    > Ja und wie! Ich sehe die Läden praktisch überquellen damit! Und USB ist ja
    > sowas von obsolet und keiner holt sich mehr USB... Schon klar...

    Thunderbolt war nicht dazu gedacht USB zu ersetzen, sondern eSATA, PCI-E und FireWire.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.16 16:50 durch DrWatson.

  6. Doppelpost

    Autor: DrWatson 20.08.16 - 16:49

    Doppelpost



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.16 16:50 durch DrWatson.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. GK Software SE, Schöneck
  3. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  2. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  3. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.


  1. 18:16

  2. 16:52

  3. 16:15

  4. 15:58

  5. 15:44

  6. 15:34

  7. 15:25

  8. 15:00