Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkaufsverbot: Bald kein…

Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: AlexanderSchäfer 02.10.15 - 09:15

    Ich kann schon nachvollziehen warum sich der Amazon Support nicht mit Kunden rumschlagen möchte, wenn diese enttäuscht sind, dass Ihr Prime Abo nicht auf ihrem neuen Apple TV funktioniert. Wer da am Ende dafür verantwortlich ist interessiert ja den Kunden nicht.

  2. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: the_spacewürm 02.10.15 - 09:21

    Bei Apple weiß ich es nicht, aber bei Android ist es ganz klar auf Amazons eigenem Mist gewachsen, dass die Apps Chromecast nicht unterstützen und die vorhandene App nicht auf allen Android TV Geräten anbieten.

  3. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: Replay 02.10.15 - 09:30

    Bei Apple ist das wie bei Google. Es wird die Hardware nebst einem OS bereitgestellt und für die Entwicklung von Apps freigegeben (kommt beim Apple TV).

    Es obliegt also Amazon, für die Android- und iOS-Hardware eine Prime-App zu bringen, weil das weder Apple, noch Google machen (können).

    Was Amazon damit bezweckt, jetzt kein Chromecast und kein Apple TV mehr zu verkaufen, erschließt sich mir nicht wirklich. Wer eines dieser Geräte möchte, wird sich vom Kauf nicht abhalten lassen, bloß weil Amazon die Kisten nicht im Programm hat. Irgendwie ist Amazon a bissi größenwahnsinnig, nicht wahr?

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: Prinzeumel 02.10.15 - 10:08

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann schon nachvollziehen warum sich der Amazon Support nicht mit
    > Kunden rumschlagen möchte, wenn diese enttäuscht sind, dass Ihr Prime Abo
    > nicht auf ihrem neuen Apple TV funktioniert. Wer da am Ende dafür
    > verantwortlich ist interessiert ja den Kunden nicht.

    Was für ein quatsch. Es geht nicht darum ob Amazon selbst die Geräte anbietet sondern Händler auf Amazon.
    Und was hat damit der Amazon Support zu tun? Nix.

    Wenn der Kunde nicht in der Lage ist zu lesen sollte er den stecker ziehen.

  5. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: AllDayPiano 02.10.15 - 10:12

    Zumindest in Deutschland würden sie mit dem Verbot auf die Nase fliegen weil das Verbot eine Benachteiligung für die Händler darstellt.

    Man darf nicht vergessen: Amazon ist Händler. Herstellers nur in zweiter Linie.

  6. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: SchmuseTigger 02.10.15 - 10:14

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest in Deutschland würden sie mit dem Verbot auf die Nase fliegen
    > weil das Verbot eine Benachteiligung für die Händler darstellt.
    >
    > Man darf nicht vergessen: Amazon ist Händler. Herstellers nur in zweiter
    > Linie.

    Quark. Ein Händler kann Geräte von einem anderen nicht listen. Ist völlig normal. Du hast kein Recht drauf bei Amazon als Marketplace Händler irgendwas zu verkaufen.

  7. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: Prinzeumel 02.10.15 - 10:21

    Als Vermittlungsplattform zwischen Verkäufer und Käufer nutzt Amazon seine Stellung aber aus um die eigenen Geräte zu pushen. Das dürfte wettbewerbsrechtlich sehr fragwürdig sein. Man muss hier unterscheiden zwischen Amazon als Verkäufer und Amazon als Vermittler eines Kaufs bei einem dritten.

    Google kann in seiner Suchmaschine auch nicht einfach alle suchergebnisse zur Firma Amazon auslisten.

  8. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: bofhl 02.10.15 - 10:23

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest in Deutschland würden sie mit dem Verbot auf die Nase fliegen
    > weil das Verbot eine Benachteiligung für die Händler darstellt.

    So ein Unsinn - Sorry! Hier geht es um die Handelswebseite und da kann und darf Amazon durchaus die darauf verfügbaren Produkte beschränken! Es verbietet den Händler jedoch nicht, auch noch auf deren eigenen Webseiten die Produkte anzubieten oder auf anderen Handelsplattformen ein anderes Produktportfolio anzubieten - was einige auch so machen!

    >
    > Man darf nicht vergessen: Amazon ist Händler. Herstellers nur in zweiter
    > Linie.

    Die Webseite ist deren eigene Sache und da können und dürfen sie den Handel von Produkte einschränken.

  9. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: jo-1 02.10.15 - 10:27

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Vermittlungsplattform zwischen Verkäufer und Käufer nutzt Amazon seine
    > Stellung aber aus um die eigenen Geräte zu pushen. Das dürfte
    > wettbewerbsrechtlich sehr fragwürdig sein. Man muss hier unterscheiden
    > zwischen Amazon als Verkäufer und Amazon als Vermittler eines Kaufs bei
    > einem dritten.
    >
    > Google kann in seiner Suchmaschine auch nicht einfach alle suchergebnisse
    > zur Firma Amazon auslisten.

    dann muss einer der Händler klagen um das klären zu lassen.

    Ob ich das als vergleichsweise kleiner Händler machen würde ist äusserst fraglich.

    Wird Apple Klage einreichen? Wer weiss?

    Wobei ich es nicht wirklich schlimm finde, dass es bei Amazon kein 1080P60 ATV zu kaufen geben wird ;-)

    Trotzdem ich Tonnen an Apple Geräten habe ist mir das äusserst fragwürdige neue ATV4 eher negativ aufgefallen. Hab mir das FTV2 mit grosser Vorfreude bestellt - und es kostet auch noch die Hälfte ;-)

    (32 GB µSD als Fehlkauf liegen ungenutzt rum bei mir)

  10. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: nille02 02.10.15 - 10:28

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Unsinn - Sorry! Hier geht es um die Handelswebseite und da kann und
    > darf Amazon durchaus die darauf verfügbaren Produkte beschränken!

    Sie messen aber mit zweierlei Maß. Die Geräte der Konkurrenz werden einfach verboten, und das ist nun mal nicht mehr ok. Solche Beschränkungen sind ein klarer Missbrauch.

  11. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: taudorinon 02.10.15 - 10:35

    Ich könnte diese Argumentation nachvollziehen, wenn Amazon wie Apple eine Hard- und Software-Hersteller wäre.

    Aber Amazon ist eine Vertriebsplattform für allerlei verschiedene Produkte. Unter diesen Voraussetzungen müsste Amazon ja alle möglichen Produkte auf deren allgemeine Kompatibilität prüfen.

    Hier geht es, wie so oft, lediglich darum die eigenen Profite zu sichern. Ist ja als wirtschaftlich orientiertes Unternehmen auch legitim. Und genauso legitim ist es sich als Kunde anhand des Geschäftsgebarens ein Bild zu machen.

  12. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: AlexanderSchäfer 02.10.15 - 10:36

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie messen aber mit zweierlei Maß. Die Geräte der Konkurrenz werden einfach
    > verboten, und das ist nun mal nicht mehr ok. Solche Beschränkungen sind ein
    > klarer Missbrauch.

    Eine Klage stelle ich mir trotzdem recht schwierig vor, da es dann Apple wäre, die eine dominierende Marktposition von Amazon in Deutschland nachweisen müssten. Das heißt sie müssten vor Gericht alle Verkaufszahlen von ATVs offenlegen, was sicher nicht im Interesse von Apple ist. Ich wäre mir außerdem auch nicht so sicher, dass die Mehrheit der ATVs überhaupt über Amazon verkauft wird.

  13. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: nille02 02.10.15 - 11:03

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Klage stelle ich mir trotzdem recht schwierig vor, da es dann Apple
    > wäre, die eine dominierende Marktposition von Amazon in Deutschland
    > nachweisen müssten.

    Amazon hat über 40% Marktanteil in Deutschland, damit ist das schon gegeben. Wenn Amazon als Händler keine CC und ATV Geräte anbieten will, würde niemand etwas sagen, aber sie verbieten es ja auf der gesamten Plattform auch für den Marketplace.

  14. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: JürgenOfner 02.10.15 - 11:08

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchäfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann schon nachvollziehen warum sich der Amazon Support nicht mit
    > > Kunden rumschlagen möchte, wenn diese enttäuscht sind, dass Ihr Prime
    > Abo
    > > nicht auf ihrem neuen Apple TV funktioniert. Wer da am Ende dafür
    > > verantwortlich ist interessiert ja den Kunden nicht.
    >
    > Was für ein quatsch. Es geht nicht darum ob Amazon selbst die Geräte
    > anbietet sondern Händler auf Amazon.
    > Und was hat damit der Amazon Support zu tun? Nix.
    >
    > Wenn der Kunde nicht in der Lage ist zu lesen sollte er den stecker ziehen.

    Ämmm ... du weist aber schon von welchen Kunden du da redest ... Amazon Kunden ... ich bin zwar auch einer aber ich denke das ich die Ausnahme bin indem ich ab und zu tatsächlich mal Bewertungen lese. Da wird nur nach den Sternchen gekuckt.

  15. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: andi_lala 02.10.15 - 11:10

    Also wenn Amazon Prime nicht auf den neuen Apple TV funktioniert weil Amazon keine Integration anstrebt, dann finde ich sollte sich durchaus der Amazon Support damit herumschlagen müssen. Egal ob das Gerät jetzt bei Amazon gekauft wurde oder nicht.

  16. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: AlexanderSchäfer 02.10.15 - 11:10

    So einfach ist es aber in der Realität nicht. Da muss für jeden Einzelfall bzw. für jedes Produkt eine dominierende Marktposition nachgewiesen werden. Ein allgemeiner Marktanteil von 40% reicht da bei weitem nicht aus.

  17. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: Enter the Nexus 02.10.15 - 11:54

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Kunde nicht in der Lage ist zu lesen sollte er den stecker ziehen.

    Du hast keinen Endkundenkontakt, oder? :-D

  18. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: nille02 02.10.15 - 12:39

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist es aber in der Realität nicht. Da muss für jeden Einzelfall
    > bzw. für jedes Produkt eine dominierende Marktposition nachgewiesen werden.
    > Ein allgemeiner Marktanteil von 40% reicht da bei weitem nicht aus.

    Es geht um den Einzelfall Onlinehandel.

  19. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: ccmomi 02.10.15 - 13:15

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchäfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So einfach ist es aber in der Realität nicht. Da muss für jeden
    > Einzelfall
    > > bzw. für jedes Produkt eine dominierende Marktposition nachgewiesen
    > werden.
    > > Ein allgemeiner Marktanteil von 40% reicht da bei weitem nicht aus.
    >
    > Es geht um den Einzelfall Onlinehandel.

    Zwei mal drei macht vier,
    widewidewitt und drei macht neune,
    ich mach mir die Welt,
    widewide wie sie mir gefällt

    Der Onlinehandel besteht nicht zu 40% aus Amazon.

  20. Re: Apple verkauft ja auch kein FireTV in ihren Stores

    Autor: andi_lala 02.10.15 - 13:53

    ccmomi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Onlinehandel besteht nicht zu 40% aus Amazon.
    Also inklusive Marketplace (was ja hier auch betroffen ist) kann man hier (gerundet) schon von 40% sprechen:
    [netzoekonom.de]

    Für mich sieht das zwar schon aus als ob Amazon ihre Marktbeherrschende Stellung ausnützen würden, aber das werden wohl die Gerichte klären müssen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. m-tec-mathis technik gmbh, Neuenburg
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
      FTTB
      Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

      Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

    2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
      IT-Sicherheit
      Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

      Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

    3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
      Geheimdienstchefs im Bundestag
      Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

      Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


    1. 18:29

    2. 16:45

    3. 16:16

    4. 15:50

    5. 15:20

    6. 14:40

    7. 13:50

    8. 13:31