Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkaufsverbot: Bald kein…

Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: pk_erchner 02.10.15 - 12:21

    Eigentlich reicht gh.de ;-)

  2. Re: Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: robinx999 02.10.15 - 12:43

    Ich weiß nicht andere Händler haben es da mittlerweile Teilweise schwer. Amazon hat ja bis jetzt auch einen Guten Ruf was Service angeht.
    Man muss sich nur einmal Registrieren und hat dort auch keine Probleme mit der Zahlungsart Lastschrift die Viele Händler nicht anbieten wollen.
    Und es ist natürlich eine Extrem Große Palette von Angeboten dabei ich kann den Laubsauger genauso wie, ÖL fürs Auto, den Laptop als auch den Film auf Blu-ray dort bestellen. Was natürlich dazu führt das man gerade auch bei Kleineren Bestellungen die Unter dem Gratisversand sind durchaus mit Allerweltsprodukten auffüllen kann (z.B.: Batterien, Duschgel oder sonst etwas)

  3. Re: Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: MK899 02.10.15 - 13:08

    Bei redcoon kaufe ich persönlich nichts mehr. Zweimal haben die mir EU Ware (einmal einen Monitor von Dell, welcher laut Verpackung nur für die Türkei gedacht war und einmal was in italienischer Verpackung) geschickt.
    Mir geht es jetzt gar nicht um die Garantie/ Gewährleistungssache und ob diese Begrenzung rechtens ist, aber wenn man die Preise dann selber vergleich sind diese EU Sachen viel zu teuer und ich könnte mir die, wenn ich wollte, günstiger selber von dort bestellen.

    GH ist so eine Sache - ganz nett, aber ich trau mich ab einen bestimmten Preis nicht irgendwelche "Kleinläden" zu nehmen. Höchstens wenn sie Paypal, oder KK anbieten (beides hat Käuferschutz - zumindest meine KK), ansonsten bleib ich da bei den Bekannten.

  4. amazon

    Autor: pk_erchner 02.10.15 - 13:09

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht andere Händler haben es da mittlerweile Teilweise schwer.
    > Amazon hat ja bis jetzt auch einen Guten Ruf was Service angeht.
    > Man muss sich nur einmal Registrieren und hat dort auch keine Probleme mit
    > der Zahlungsart Lastschrift die Viele Händler nicht anbieten wollen.
    > Und es ist natürlich eine Extrem Große Palette von Angeboten dabei ich kann
    > den Laubsauger genauso wie, ÖL fürs Auto, den Laptop als auch den Film auf
    > Blu-ray dort bestellen. Was natürlich dazu führt das man gerade auch bei
    > Kleineren Bestellungen die Unter dem Gratisversand sind durchaus mit
    > Allerweltsprodukten auffüllen kann (z.B.: Batterien, Duschgel oder sonst
    > etwas)

    amazon hat viel , aber bei weitem nicht alles

    immer da blind zu kaufen ist nicht clever

    die Produkt / Featuresuche bei gh.de ist Galaxien mächtiger als bei amazon oder ebay

    was eher noch ein Grund für a ist, sind die Produkt Bewertungen .. die aber durchaus auch "fake" oder nicht vorhanden sein könnten

    Service ?

    Ehrlich gesagt brauche ich extrem selten Service ... weil die Teile weder kaputt gehen noch ich oft Fehlkäufe habe

    und die anderen sind auch nicht schlecht, was Service angeht

    was haben wir uns immer über Monopole aufgeregt

    und plötzlich sind alle nur noch auf Amazon, Apple, Facebook und Google

    echt traurig

  5. redcoon

    Autor: pk_erchner 02.10.15 - 13:13

    MK899 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei redcoon kaufe ich persönlich nichts mehr. Zweimal haben die mir EU Ware
    > (einmal einen Monitor von Dell, welcher laut Verpackung nur für die Türkei
    > gedacht war und einmal was in italienischer Verpackung) geschickt.
    > Mir geht es jetzt gar nicht um die Garantie/ Gewährleistungssache und ob
    > diese Begrenzung rechtens ist, aber wenn man die Preise dann selber
    > vergleich sind diese EU Sachen viel zu teuer und ich könnte mir die, wenn
    > ich wollte, günstiger selber von dort bestellen.

    well, Dell Sachen sollte man bei Dell kaufen ;-)

    jo, redcoon scheint europäisch sehr aktiv zu sein, aber mir wäre das echt egal, welche Verpackung oder Handbuch die Sachen haben

    jeder wie er mag

    der Wettbewerb in der Branche ist echt hart und die Margen gering


    >
    > GH ist so eine Sache - ganz nett, aber ich trau mich ab einen bestimmten
    > Preis nicht irgendwelche "Kleinläden" zu nehmen. Höchstens wenn sie Paypal,
    > oder KK anbieten (beides hat Käuferschutz - zumindest meine KK), ansonsten
    > bleib ich da bei den Bekannten.

    musst Du ja nicht

    auch große Läden sind da

    notebooksbilliger ist auch sehr sehr groß

    und Händler haben bei gh auch Bewertungen und bei mehr als 20 wirds schwer zu faken

    einfach nicht immer nur bei einem kaufen

  6. Re: Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: dermamuschka 02.10.15 - 13:23

    MK899 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei redcoon kaufe ich persönlich nichts mehr. Zweimal haben die mir EU Ware
    > (einmal einen Monitor von Dell, welcher laut Verpackung nur für die Türkei
    > gedacht war und einmal was in italienischer Verpackung) geschickt.
    > Mir geht es jetzt gar nicht um die Garantie/ Gewährleistungssache und ob
    > diese Begrenzung rechtens ist, aber wenn man die Preise dann selber
    > vergleich sind diese EU Sachen viel zu teuer und ich könnte mir die, wenn
    > ich wollte, günstiger selber von dort bestellen.
    >
    > GH ist so eine Sache - ganz nett, aber ich trau mich ab einen bestimmten
    > Preis nicht irgendwelche "Kleinläden" zu nehmen. Höchstens wenn sie Paypal,
    > oder KK anbieten (beides hat Käuferschutz - zumindest meine KK), ansonsten
    > bleib ich da bei den Bekannten.

    ehrlich gesagt bist du da aber ziemlich auf dem holzweg...
    Bei eigentlich allem, sogar!


    wenn du bei nem deutschen händler kaufst, ist das jacke wie hose was auf der verpackung steht, es gilt das deutsche recht.

    zweitens sind zumindest in italien elektronik-produke mitnichten günstiger als in deutschland, sonst würden ja alle nur noch im eu-ausland bestellen, da es innerhalb der EU nirgends zölle gibt.

    drittens gehört die türkei nicht zur eu (was aber für garantie, gewährleistung, zoll etc egal ist, wenn der händler deutsch ist und das paket aus der eu kommt)

    viertens, weshalb glaubst du denn dass die meisten händler kein elektronisches lastschriftverfahren anbieten? weil es eben den besten käuferschutz besitzt. du kannst einfach zu deiner bank gehen und die lastschrift rückabbuchen und dann hat der händler den salat und muss erstmal seine anwälte anstrengen.
    bei kreditkarten bist du hingegen der gelackmeierte und hast irgendwelche grenzdebilen gebühren bei soetwas, beziehungsweise musst dem händler erstmal sein versagen nachweisen bevor du den beitrag komplett erstattet bekommst

  7. Re: redcoon

    Autor: MK899 02.10.15 - 13:25

    Der Monitor war damals halt sehr günstig und alle haben von redcoon so geschwärmt, GH Bewertungen waren auch gut - da gingen keine Alarmglocken an^^. Jeder macht mal einen Fehler - dieser hatte zum Glück keine Nachwirkungen.
    Mittlerweile weiß ich es besser. Der Monitor ging dann auch zurück und ich würde es nicht nochmal machen.
    Wie gesagt das EU Zeugs stört mich gar nicht so doll, aber die Preise sind dann dafür manchmal zu hoch - gerade Italien, Frankreich etc. haben auch große Technikläden und liefern nach Deutschland.

    > einfach nicht immer nur bei einem kaufen
    Stimmt. Ich schau ja trotzdem bei GH, aber wenn "TommisPCBude" auf Platz 1 ist und der zweite vielleicht ein Bekannter und gerade mal 5¤ teuerer... naja dann nehme ich den. Ich weiß ... ist wahrscheinlich unfair.
    Amazon nutze ich eh selten für Technik - eigentlich insgesamt nur noch selten (die kriegen halt ihr geld für instant video von mir).
    Ich habe es nur vor 5 Jahren (ja so alt ist er schon ;)^^) genutzt, da Amazon einer der wenigen Läden, außer Blödelmärkten oder TeuerTV Läden, war, der damals den TV in die Wohnung brachte ... und ich hab keinen Bock den in den 3. STock zu tragen^^. Heute ist es ja zum Glück kein Ding mehr.

  8. Re: Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: MK899 02.10.15 - 13:42

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MK899 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei redcoon kaufe ich persönlich nichts mehr. Zweimal haben die mir EU
    > Ware
    > > (einmal einen Monitor von Dell, welcher laut Verpackung nur für die
    > Türkei
    > > gedacht war und einmal was in italienischer Verpackung) geschickt.
    > > Mir geht es jetzt gar nicht um die Garantie/ Gewährleistungssache und ob
    > > diese Begrenzung rechtens ist, aber wenn man die Preise dann selber
    > > vergleich sind diese EU Sachen viel zu teuer und ich könnte mir die,
    > wenn
    > > ich wollte, günstiger selber von dort bestellen.
    > >
    > > GH ist so eine Sache - ganz nett, aber ich trau mich ab einen bestimmten
    > > Preis nicht irgendwelche "Kleinläden" zu nehmen. Höchstens wenn sie
    > Paypal,
    > > oder KK anbieten (beides hat Käuferschutz - zumindest meine KK),
    > ansonsten
    > > bleib ich da bei den Bekannten.
    >
    > ehrlich gesagt bist du da aber ziemlich auf dem holzweg...
    > Bei eigentlich allem, sogar!
    >
    > wenn du bei nem deutschen händler kaufst, ist das jacke wie hose was auf
    > der verpackung steht, es gilt das deutsche recht.
    >
    > zweitens sind zumindest in italien elektronik-produke mitnichten günstiger
    > als in deutschland, sonst würden ja alle nur noch im eu-ausland bestellen,
    > da es innerhalb der EU nirgends zölle gibt.
    >
    > drittens gehört die türkei nicht zur eu (was aber für garantie,
    > gewährleistung, zoll etc egal ist, wenn der händler deutsch ist und das
    > paket aus der eu kommt)
    >
    > viertens, weshalb glaubst du denn dass die meisten händler kein
    > elektronisches lastschriftverfahren anbieten? weil es eben den besten
    > käuferschutz besitzt. du kannst einfach zu deiner bank gehen und die
    > lastschrift rückabbuchen und dann hat der händler den salat und muss
    > erstmal seine anwälte anstrengen.
    > bei kreditkarten bist du hingegen der gelackmeierte und hast irgendwelche
    > grenzdebilen gebühren bei soetwas, beziehungsweise musst dem händler
    > erstmal sein versagen nachweisen bevor du den beitrag komplett erstattet
    > bekommst

    Bevor du mich hier so anmachst, solltest du erstmal lesen lernen.

    1. Geht es mir nicht um Garantie/ Gewährleistung. Ich habe dies noch extra groß in meinen Text geschrieben und doch kommt wieder einer und mault mit "deutschen Händler und deutsche Gesetze rum". Mir ging es darum überhaupt nicht. Übrigens darf die freiwillige Garantie sehr wohl eingeschränkt werden, aber lassen wir es jetzt. Ich bin nämlich eher ein Garantiefreund, als dieser "Händler darf nachbessern" Mist.

    2. Ich habe von der EU ansich gesprochen und davon, dass man die gleichen Produkte über Vergleiche günstiger findet und dies habe ich durchaus. Ob es dir nun gefällt oder nicht, übers Internet findet man durchaus Produkte im EU Ausland günstiger. Habe ich geschrieben, dass es die Regel ist? Nein. Die besagten Produkte waren aber zu teuer. EDIT: entschuldige. EUROPA!!!

    3. Entschuldige bitte, dass ich zu faul war bzw. den Flüchtigkeitsfehler gemacht habe und Europa nicht ausgeschrieben habe. Jeder Idiot schreibt für USA Amerika, oder für GB England aber ich werd gleich angemault, wenn ich EU schreibe.

    4. Wieder hast du nicht richtig gelesen.
    >zumindest meine KK
    Hast du heute Lust zu trollen? Die Kreditkarte ist das sicherste Zahlungsmittel im Internet, auch wenn einige deutsche Bürger es nicht raffen wollen. Du jammerst noch deiner Bank nach, dass die dein Konto wieder auffüllen, nachdem es leergeräumt wurde. Bevor meine Kreditkartenbank überhaupt mal anfragt nach Raten, habe ich die Sache schon geklärt und nix passiert.
    Bei Käuferentschädigungen rufe ich übrigens einfach an, oder Online geht auch, und die Regeln alles. Hat beim letzten Mal (Flugreise) perfekt geklaptt und ich musste rein gar nichts machen - nicht mal zur Bank latschen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.15 13:44 durch MK899.

  9. Re: amazon

    Autor: robinx999 02.10.15 - 13:43

    Blind kaufen vielleicht nicht, in der Praxis läuft es aber häufig auf Amazon hinaus. Teilweise sind es auch Marketplace Händler da wird dann aber die Komplette Zahlung über Amazon abgewickelt.
    Das Suchportale wie Geizhalz nicht mal einen Filter für Zahlungsarten anbieten finde ich generell Komisch (oder es gibt den Filter und ich sehe ihn nur nicht)
    In den Meisten fällen ist mit allen Kosten Amazon häufig immer noch der Billigste Anbieter evtl. mal um kleine Summen Unterboten und dann fragt man sich ob man dafür jetzt einen Unbekannten Anbieter testen soll sich Registrieren u.s.w.
    Die Örtlichen Läden führen oft die Passenden Produkte überhaupt nicht mehr oder extrem Teuer (Durfte ich bei Toner erleben, der Örtliche Baumarkt hat keinen Benzinlaubsauger u.s.w.)

  10. gh + Zahlungsarten

    Autor: pk_erchner 02.10.15 - 14:14

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blind kaufen vielleicht nicht, in der Praxis läuft es aber häufig auf
    > Amazon hinaus. Teilweise sind es auch Marketplace Händler da wird dann aber
    > die Komplette Zahlung über Amazon abgewickelt.
    > Das Suchportale wie Geizhalz nicht mal einen Filter für Zahlungsarten
    > anbieten finde ich generell Komisch (oder es gibt den Filter und ich sehe
    > ihn nur nicht)

    so schauts aus

    ja, es gibt Zahlungsarten- und Versandkostenbetrachtung bei gh.de

    > In den Meisten fällen ist mit allen Kosten Amazon häufig immer noch der
    > Billigste Anbieter evtl. mal um kleine Summen Unterboten und dann fragt man
    > sich ob man dafür jetzt einen Unbekannten Anbieter testen soll sich
    > Registrieren u.s.w.

    das glaube ich nunmal nicht

    und Registrieren wird z.B. mit paypal express rel. unnötig

    > Die Örtlichen Läden führen oft die Passenden Produkte überhaupt nicht mehr
    > oder extrem Teuer (Durfte ich bei Toner erleben, der Örtliche Baumarkt hat
    > keinen Benzinlaubsauger u.s.w.)

    das ist leider nun mal so

    aber was kann gh.de dafür ?

  11. Re: Kauft bei gh.de, redcoon, cyberport,...

    Autor: webhenk 02.10.15 - 15:16

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MK899 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ehrlich gesagt bist du da aber ziemlich auf dem holzweg...
    > Bei eigentlich allem, sogar!
    >
    > wenn du bei nem deutschen händler kaufst, ist das jacke wie hose was auf
    > der verpackung steht, es gilt das deutsche recht.
    > ...
    > drittens gehört die türkei nicht zur eu (was aber für garantie,
    > gewährleistung, zoll etc egal ist, wenn der händler deutsch ist und das
    > paket aus der eu kommt)

    Was du sagst stimmt nur für die Gewährleistung. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, und der kann sehr wohl selbst bestimmen, in welchem Land er unter welchen Bedingungen Garantie anbietet. Und es ist durchaus eine legitime Praxis, dass Hersteller für Grau-/Importware keine Garantieleistung erbringen. Wenn Dir Dein neues Technik Spielzeug also nach 6 Monaten kaputt geht und der Schaden nicht schon beim Kauf existiert hat (nachweisbar), dann stehst du leer da.

  12. Re: gh + Zahlungsarten

    Autor: robinx999 02.10.15 - 18:38

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blind kaufen vielleicht nicht, in der Praxis läuft es aber häufig auf
    > > Amazon hinaus. Teilweise sind es auch Marketplace Händler da wird dann
    > aber
    > > die Komplette Zahlung über Amazon abgewickelt.
    > > Das Suchportale wie Geizhalz nicht mal einen Filter für Zahlungsarten
    > > anbieten finde ich generell Komisch (oder es gibt den Filter und ich
    > sehe
    > > ihn nur nicht)
    >
    > so schauts aus
    >
    > ja, es gibt Zahlungsarten- und Versandkostenbetrachtung bei gh.de
    >
    Wie macht man das wenn ich jetzt auf gh.de gehe und da "Age of Ultron Blu-ray" eingebe dann zeigt mir das Teil Amazon an und Angeblich 0¤ Versandkosten (was nur zutrifft wenn man Prime Mitglied ist bzw. noch mehr dazu packt und man kommt über 29¤)
    Zweite Plätze wären Ebay und Saturn jeweils 14,99¤ + 1,99¤ Versandkosten.
    Nur wo Stelle ich jetzt ein das der mir nur Händler listet die Bankeinzug anbieten?

    > > In den Meisten fällen ist mit allen Kosten Amazon häufig immer noch der
    > > Billigste Anbieter evtl. mal um kleine Summen Unterboten und dann fragt
    > man
    > > sich ob man dafür jetzt einen Unbekannten Anbieter testen soll sich
    > > Registrieren u.s.w.
    >
    > das glaube ich nunmal nicht
    >
    Wenn ich jetzt nach meinem Toner suche Q6003A da sind alles Amazon Marketplace Händler Vorne bei gh.de
    Passiert mir eigentlich ständig das die Vorne sind.

    > und Registrieren wird z.B. mit paypal express rel. unnötig
    >
    > > Die Örtlichen Läden führen oft die Passenden Produkte überhaupt nicht
    > mehr
    > > oder extrem Teuer (Durfte ich bei Toner erleben, der Örtliche Baumarkt
    > hat
    > > keinen Benzinlaubsauger u.s.w.)
    >
    > das ist leider nun mal so
    >
    > aber was kann gh.de dafür ?

    Nichts direkt aber es ist halt so bei Amazon findet man sie fast immer direkt. Aber gh.de ist jetzt auch kein Allheilmittel, wenn ich jetzt z.B.: wie letztens Motoröl brauche ist die Suche nach "5W30 Toyota" bei Amazon auch wesentlich aussagekräftiger wie gh.de, wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß ob es wirklich nötig ist das die Automarke direkt unterstützt wird aber es stehen halt immer viele Auto Hersteller auf dem Motoröl mit drauf.
    Örtliche Händler waren viel Teurer und auch was mir sonst so eingefallen ist an Anbietern die so etwas haben und eine Internet Seite haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Eppendorf AG, Jülich
  3. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55