Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verluste: Panasonic will aus…

Ein weinendes und ein lachendes Auge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein weinendes und ein lachendes Auge

    Autor: Teuflor 18.03.13 - 11:46

    Unglaublich schade, dass gerade der größte Plasma Hersteller das Handtuch wirft. Niemand hat so viel Geld, Zeit und Überzeugung in die Plasma Technik gesteckt als Panasonic und das wie ich finde zu Recht!
    Die haben ja LED auch nur in die Produktpalette aufgenommen weil halt LED gerade total cool und Hipp ist und keiner mehr von Plasmas spricht.

    Aber dann freu ich mich auch, das die Preise von den Panasonic 60" bald so stark fallen werden das ich mir dann doch eine Nummer größer kaufen kann :)

  2. Re: Ein weinendes und ein lachendes Auge

    Autor: hypron 18.03.13 - 12:14

    Jo ich finds auch traurig, dass mein unter-500¤-Plasma von 2010 immer noch ein bessere Bild liefert als fast jeder LCD-TV heute, egal wie teuer der ist...

  3. Re: Ein weinendes und ein lachendes Auge

    Autor: AveN 18.03.13 - 12:33

    Ich bin mir nicht sicher, wie eine Verknappung von einem bei Kennern geschätzten Produkt zu einem Preisnachlass führen soll. Ich kann mich noch erinnern wie die letzten echten Plextorbrenner auf eBay wie der Stein des Weisen gehandelt wurden.

    LG AveN

  4. Re: Ein weinendes und ein lachendes Auge

    Autor: Stoker 18.03.13 - 12:47

    Teuflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich schade, dass gerade der größte Plasma Hersteller das Handtuch
    > wirft. Niemand hat so viel Geld, Zeit und Überzeugung in die Plasma Technik
    > gesteckt als Panasonic und das wie ich finde zu Recht!

    Doch Pioneer und die haben es auch leider nicht geschafft.

    Sinkende Preise würde auch ich nicht erwarten, man hat bei Pioneer gesehen wie die Preise durch die Decke gingen als die Produktion eingestellt wurde.

    Alles in allem bin ich der Meinung dass die Plasmas generell bei normalen Verbrauchern total unterschätzt werden und dadurch eben extrem günstig verkauft werden. Soll heißen bei einer vergleichbaren Bildqualität sind Plasmas generell wesentlich günstiger als LCDs weil die Verbraucher sie sonst nicht kaufen. Warum das so ist? Ich glaube es sind sehr sehr viele Vorurteile im Umlauf und die Mediamarkt Beleuchtung erledigt den Rest.

    Es lässt sich halt kein Geld mehr verdienen und das finde ich wirklich schade, denn bis (O)LEDs in angemessener Größe bezahlbar sind werden noch etliche Jahre vergehen, und bis dahin muss man teure LCDs kaufen. Ich glaube nämlich dass Samsung auch schnell aussteigen wird wenn Panasonic weg ist und dann bleibt wenn überhaupt nur noch LG übrig...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.13 12:50 durch Stoker.

  5. Re: Ein weinendes und ein lachendes Auge

    Autor: smirg0l 18.03.13 - 13:48

    Sehr schade.
    Habe mich letztes Jahr nach langer Recherche noch für einen Plasma von Panasonic entschieden und bereue es bist heute kein Stück.
    Das war keine Frage des Preises, sondern eine Frage der Qualität. Mein Empfinden ist es, dass hier noch immer die anderen Techniken nicht vollständig mithalten können.

    Und in Sachen Plasma gab es eigentlich nur Panasonic, die in dem Markt schon lange mitmischen und hier dementsprechend Erfahrung haben.
    Sehr schade wenn es wirklich so kommen sollte.

  6. Plasma hat einen schlechten Ruf

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.13 - 13:50

    ... da amtlicherweise solche Stromfresser durch Produkte ersetzt werden soll, die den Strom, den sie verbrauchen, effizienter einsetzt.

    Diejenigen, die Plasma schätzen, die sind schon versorgt, die werden als Neu-Käufer kaum mehr auftreten.

    Der Ausstieg von Panasonic über 3 Jahre hinweg bedeutet auch,
    dass Entwicklungs- und Produktpflege-seitig wohl nur noch das Allernötigste geleistet werden wird.
    Dadurch werden die Plasma-Produkte von Panasonic rein Feature-mäßig
    gegenüber dem Rest vom Markt abfallen und weniger Buzzword-tauglich sein.

    Parallel wird die neue Technologie - OLED - hochgefahren.

    Wenn Panasonic aus Plasma aussteigt,
    dann bedeutet das neben der ökonomisch motivierten Entscheidung auch,
    dass die Ingenieure zu dem Schluß gekommen sind,
    gleichwertige oder bessere Eigenschaften mit OLED (oder anderen Technologien?) erzielen zu können.

    Letztendlich sind Massenmarkt-taugliche (und leichtere) Displays mit der forcierten Entwicklung von OLED schneller und besser zu realisieren als mit Plasma.

    Plasma war/ist super, ist jedoch "ausentwickelt":
    Steigerungen bzw. andere Verbesserungen lassen sich anscheinend nur noch mit einem unverhältnismäßig großem Aufwand erzielen.

    Zu dem Zeitpunkt, zu dem Panasonic das End-of-Life offiziell erklärt und den Abverkauf der Plasma-Ware einläutet, werden andere Produkte auf OLED-Basis die Qualitäts-Lücke zu Plasma schon recht weit geschlossen haben.

    Gourmets der Cinematic werden sich dann dem Neuen zuwenden,
    nicht dem Alten, ausgeschöpften.

    OLEDs & Co werden irgendwann mal unsere Wände und/oder Möbel Quadratmeter-weise zupflastern.
    Ähnlich wie wir das schon in diversen Filmen oder Zukunftswelt-Szenarien gesehen haben.

    Plasma scheint sich seinem Lebenszyklus-Ende zuzuneigen.

    OLED steht am Anfang seines Lebenszyklusses,
    dort konzentrieren sich jetzt die Investitionen.

    Auch die Koreaner werden PLASMA ausschleichen ...
    abschöpfen was noch geht, dann Ende.

    Korea und Japan befinden sich in einer Art von Display/Consumer-Elektronik Krieg.
    Wer zu lange zögert oder Kapital und Ressourcen falsch allokiert, hat schon bald verloren.

    Plasma keine Chance mehr.
    Plasma ist schon jetzt so gut wie tot.

  7. Plextor ....

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.13 - 13:53

    ... kommt mir nicht mehr ins Haus, echt nicht.

    Ich habe viel Geld ausgegeben um jeweils "das Beste" zu bekommen.
    Bekommen habe ich nur Ärger.

    Da kaufe ich mir doch lieber ein Billig- oder Durchschnittsprodukt
    und schmeiße es dann weg ohne dem Ding eine Träne nachzuweinen.

    Plextor kann mich mal, ganz drastisch ausgedrückt.
    Die sind bei mir auf der Black-List.

  8. Re: Plextor ....

    Autor: katzenpisse 18.03.13 - 14:07

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kaufe ich mir doch lieber ein Billig- oder Durchschnittsprodukt
    > und schmeiße es dann weg ohne dem Ding eine Träne nachzuweinen.

    Von Plextor gibt es doch schon lange keine Qualitätsprodukte mehr, oder?

  9. Re: Plextor ....

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.13 - 14:22

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... kommt mir nicht mehr ins Haus, echt nicht.
    >
    > Ich habe viel Geld ausgegeben um jeweils "das Beste" zu bekommen.
    > Bekommen habe ich nur Ärger.
    >
    > Da kaufe ich mir doch lieber ein Billig- oder Durchschnittsprodukt
    > und schmeiße es dann weg ohne dem Ding eine Träne nachzuweinen.
    >
    > Plextor kann mich mal, ganz drastisch ausgedrückt.
    > Die sind bei mir auf der Black-List.

    Dito.

    Erst letzte Woche ist bei mir ein Plextor BD Laufwerk einfach mal kaputt gegangen.
    Gekauft Mai 2012, defekt im März 2013. Hätte sowas bei Plextor nicht erwartet, die hatte ich eigentlich für nen Qualitätshersteller gehalten. Tja, so kann man sich irren.

  10. Re: Plextor ....

    Autor: S-Talker 19.03.13 - 11:28

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... kommt mir nicht mehr ins Haus, echt nicht.
    > >
    > > Ich habe viel Geld ausgegeben um jeweils "das Beste" zu bekommen.
    > > Bekommen habe ich nur Ärger.
    > >
    > > Da kaufe ich mir doch lieber ein Billig- oder Durchschnittsprodukt
    > > und schmeiße es dann weg ohne dem Ding eine Träne nachzuweinen.
    > >
    > > Plextor kann mich mal, ganz drastisch ausgedrückt.
    > > Die sind bei mir auf der Black-List.
    >
    > Dito.
    >
    > Erst letzte Woche ist bei mir ein Plextor BD Laufwerk einfach mal kaputt
    > gegangen.
    > Gekauft Mai 2012, defekt im März 2013. Hätte sowas bei Plextor nicht
    > erwartet, die hatte ich eigentlich für nen Qualitätshersteller gehalten.
    > Tja, so kann man sich irren.

    Plextor baut schon eine ganze Weile (mehrere Jahre) keine eigenen Laufwerke mehr. Das was du gekauft hast war wahrscheinlich ein um-gelabeltes LiteOn Laufwerk mit modifizierter Firmware.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. neveling.net GmbH, Hamburg
  3. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

    2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
      Hybridkonsole
      Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

      Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

    3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
      Metropolregion Hamburg
      6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

      Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


    1. 18:30

    2. 17:39

    3. 16:27

    4. 15:57

    5. 15:41

    6. 15:25

    7. 15:18

    8. 14:20