Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetzte Lautsprecher: Sonos…

Das Beispiel Playbar finde ich etwas künstlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Beispiel Playbar finde ich etwas künstlich

    Autor: BerGer23 12.07.18 - 11:44

    Zitat "Besonders bedauerlich ist die fehlende Airplay-2-Unterstützung, für die 800 Euro teure Playbar, die prädestiniert dafür wäre, mal eben etwa den Ton eines Youtube-Videos darauf abspielen zu können."
    Natürlich wäre es schön, wenn man die gesamte Produktlinie für Airplay benutzen könnte, aber das Beispiel Playbar + Youtube ist mir nicht ganz eingängig, da diese normalerweise mit einem Fernseher verbunden und dessen Sound ausgibt - und der absolute Großteil der Fernseher die mit einer Playbar ausgestattet wurden wohl über einen Weg verfügt selbst Youtubevideos abzuspielen, sei es Chromecast, FireTV oder nativ.

    Ich persönlich finde es eher schade für Play1 oder Play3, die bestimmt einige Kunden autonom in (kleineren) Räumen stehen haben und sich freuen würden wenn sie sie als Handyspeaker nutzen könnten.

  2. Re: Das Beispiel Playbar finde ich etwas künstlich

    Autor: cAz2k 13.07.18 - 11:14

    auch um die anderen ist es schade, aber Playbar passt auch, ich habe die im Wohnzimmer und nutze sie halt als Abspielort für den ganzen raum, um nicht noch einen play:5 kaufen zu müssen.
    Ich war bereits enttäuscht als es hieß sie bekommt airplay 2 nicht. Da es hieß Gruppen mit dem Sonos:One können aber Airplay2, habe ich als Rear-Speaker zwei Sonos One gekauft. Nun kam das Update und ich musste enttäuscht feststellen dass es nicht geht.
    Außer dem optischen Vorteil der One gegnüber der Play:1 habe ich knapp 100¤ mehr für nix gezahlt, an der Alexa Integration habe ich nämlich kein Interesse.
    Es scheint als esei das vorher schonmal in einem Forum erwähnt worden bei Sonos, aber hier wäre eine klarere Kommunikation wirklcih wünschenswert gewesen.
    Nun überlege ich auf eine beam zu wechseln oder eben noch einen play:5 zu kaufen. Die Playbase gefällt mir leider überhaupt nicht....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. SoftProject GmbH, Ettlingen, Hannover, Köln und Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
        Förderung
        Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

        Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

      2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
        Kabelverzweiger
        Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

        Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

      3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
        Uploadfilter
        Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

        Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


      1. 18:46

      2. 18:23

      3. 18:03

      4. 17:34

      5. 16:49

      6. 16:45

      7. 16:30

      8. 16:15