Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Sintel The Game - Alpha 0.1…

Grauenhaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grauenhaft

    Autor: OnkelYop 22.07.12 - 01:54

    Was ist das Den für ein blödes Spiel?

    Grafik scheisse
    nichtmal Richtige animationen
    maudes gameplay

    wir haben 2012 das game sieht wie ein titels aus dem jahre 2001aus



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.12 01:55 durch OnkelYop.

  2. Re: Grauenhaft

    Autor: JeverPils 02.08.12 - 10:30

    Sintel The Game - Alpha 0.1

    Dieses Spiel befindet sich doch innerhalb dieser Vorstellung in form eines Videos offensichtlich in dem Alphaentwicklungsstatus.
    Es ist doch klar, dass es total unfertig wirkt.

    Sowieso kann ich nicht verstehen, warum Entwickler immer wieder mal Präsentationen von Spielen herausgeben, welche sich im Alphastatus befinden. Das sorgt bei einigen Usern für verwirrung


    Mfg
    JeverPils

  3. Re: Grauenhaft

    Autor: s33 28.08.12 - 22:28

    es geht hier (noch?) nicht darum, knackiges gameplay usw. wie in einem blockbuster-spiel-trailer zu zeigen. ich benutze selber seit längerem die blender game engine (also die open-source-game-engine die direkt in blender eingebaut ist) und wirklich:um etwas fertigzubringen, wie es im video (das ja weniger für "verbraucher" wie OnkelYop, wenn man bei so nem projekt überhaupt von verbrauchern reden kann, gedacht ist, sondern für andere indie-BGE-entwickler und die blender-community) gezeigt ist, braucht es seeehr viel erfahrung und zeit.
    ich kann mir vorstellen, dass das ganze projekt mehr in richtung yo!frankie geht, da ging es vor allem um die verbesserung der blender game engine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.

  2. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.

  3. Neuromorphic Computing: Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    Neuromorphic Computing
    Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips

    Vorerst 8 Millionen, aber noch 2019 schon 100 Millionen Nervenzellen: Intel macht Fortschritte beim Neuromorphic Computing und bündelt bald 768 Chips, um das menschliche Gehirn anteilig zu simulieren.


  1. 13:09

  2. 12:02

  3. 12:01

  4. 11:33

  5. 11:18

  6. 11:03

  7. 10:47

  8. 10:35