Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Toshiba-Flashair-SD-Karte…

Total Zufrieden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Total Zufrieden

    Autor: NAND Flash 27.07.12 - 12:10

    Wir haben die FlashAir jetzt seit zwei Monaten im Dauereinsatz, der Distri K&P electronic wra noch nett uns ein Testmuster zu schicken:
    Voll empfehlenswert! Wir streamen damit Fotos auf Monitore im Showroom, der Stromverbrauch der FlashAir liegt deutlich unter der EyeFi und sie sind schneller.

  2. Re: Total Zufrieden

    Autor: zarathrustra 01.08.12 - 17:02

    Darf ich Sie fragen, wie Sie genau streamen? Ist das ein automatisierter Up- bzw. Download oder schauen Sie die Bilder einfach im Browser an?
    Für unsere Verwendung wäre es nämlich ideal, wenn man auf anderem Weg als über die HTML-Seite auf die Bilder per WLAN zugreifen könnte.

  3. Re: Total Zufrieden

    Autor: golam 08.08.12 - 21:20

    Hallo.
    Frage: Wieso sind in den Kameras nicht WLAN Funktionen verbaut ?

    Wieso baut keiner eine Solche Kamera mit Android, (Ohne Mobilfunk, oder auch mit ) ?

    Ist das nicht nen Hickhack mit der Karte ?

  4. Re: Total Zufrieden

    Autor: teddy.billewicz 11.08.12 - 10:46

    Hab grad FlashAir mit einigen Schwierigkeiten installiert und zum laufen bekommen

    (Neu installieren hat erst nach Neuformatierung der Karte funktioniert. Da beim direkten Versuch immer wieder und auf verschiedenen Win7 Rechnern irgendwelche Prozesse drauf liefen. Offenbar ist die Fehlerbehandlung in der Software noch unvollständig)

    Aber folgende Frage (die wichtigste für mich und der Grund das Teil zu kaufen) ist die nach folgender Funktionalität:

    Ich möchte, dass die Flash-Air-Karte als Laufwerk auftaucht und nicht über den Browser sehr umständlich jedes einzelne Bild "per Hand runtergeladen werden kann".

    Ich muss aus einer anderen Anwendung heraus auf das Verzeichnis zugreifen können und dort bei vorhandensein einer oder mehrerer Bilddateien diese runterladen und ggf. löschen können.

    Was mach ich falsch? Geht das gar nicht? Ist die Software unfertig? Wie kann ich das Problem lösen?

    Ich dachte, dass aufgrund der Grundkonzipierung dieser Karte bzw. Technologie das damit möglich sein würde. Jede Kamera, die man per USB anschließt kann so was und Kameras mit integriertem W-Lan offenbar auch. Warum geht das nicht mit FlashAir?

    Bei Eye-Fi ist das Konzept ein völlig anderes - da kann ich das verstehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35