1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Automatische…

Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

    Autor: ephikles 07.02.20 - 07:49

    ..ein zu begrüßender Trend!
    Wenn dieser Weg weiter gegangen wird, bekommen wir vielleicht irgendwann eine wirklich benutzbare Oberfläche für unsere Streamingdienste, und nicht diese nervigen, von Werbe- und Verkaufsfritzen inspirierten, "so generieren wir möglichst viele Views" Interfaces, bei denen man nach dem Genuss eines Horrorfilms plötzlich keine Komödien mehr angezeigt bekommt, außer man sucht explizit nach dem Titel, denn "Kategorien" wurden ja schon längst "wegoptimiert".
    Stattdessen hat man zig dieser "Schein-Kategorien", in denen dieselben Serien/Filme dann immer und immer wieder auftauchen.
    Danke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 07:52 durch ephikles.

  2. Re: Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

    Autor: Urbautz 07.02.20 - 08:06

    Jap, so sehr sich netflix mag, ohne Allflicks findet man da quasi nix.

  3. Re: Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

    Autor: chromax 07.02.20 - 12:03

    Und ich dachte immer ich bin zu alt geworden für Spotify, Netflix und ihrer grauenhaft unübersichtlichen UI, aber ich hab erfahren es geht allen so.

    Es hat halt 2 Seiten, denn wenn es nach den Usern geht hättest du die Config von Kodi am Ende, mit allem was es nur einzustellen geht. (Ich sag nur "Cursor Blinkrate", wie bei Miranda damals).
    Und natürlich gehts um Konversion, die Zahlen müssen stimmen. Ich denke die UI Designer haben es schwer, denn ich weiß aus eigener Erfahrung das es nur vordergründig um den User geht.

    Du hast aber Recht, das die User in eine Kategorie gesteckt werden. Ich wage es kaum irgendein neues Genre auszuprobieren, weil ich für alle Zeiten diese vorgeschlagen bekomme, Menschen-Bewertung mit dem Holzhammer. Man bräuchte ein Script das einmal pro Woche jedes Genre einmal startet um den Algoritmus wieder zurückzustellen. ☺

  4. Re: Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

    Autor: dbettac 07.02.20 - 13:33

    Na ja, es ist eher Kundenbindung durch Deaktivierung von "Features", die man nur eingeführt hat, damit die Kunden die Deaktivierung fordern können.

  5. Re: Kundenbindung durch Eingehen auf deren Wünsche!?!

    Autor: motzerator 07.02.20 - 16:54

    ephikles schrieb:
    ---------------------------
    > [...] Interfaces, bei denen man nach dem Genuss eines
    > Horrorfilms plötzlich keine Komödien mehr angezeigt bekommt, außer man
    > sucht explizit nach dem Titel, denn "Kategorien" wurden ja schon längst
    > "wegoptimiert".

    Ich finde das bei Netflix aber deutlich besser gelöst, als bei Amazon, denn Netflix weis ganu genau, was ich sehen möchte und das ist nun mal SciFi, Fantasy, Mystery, Action und Horror. Ich finde es gut, das ich im Gegensatz zu Amazon von irrelevanten Dingen wie Komödien verschont bleibe.

    > Stattdessen hat man zig dieser "Schein-Kategorien", in denen dieselben
    > Serien/Filme dann immer und immer wieder auftauchen.

    Diese Redundanzen sind tatsächlich suboptimal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. über vietenplus, Südwestfalen
  3. TAG Immobilien AG, Gera
  4. INFODAS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 7,99€
  3. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung