1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Netflix will etwas…

Amüsant...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amüsant...

    Autor: Allesschonvergeben 23.10.19 - 23:02

    ... wie hier tatsächlich ein sehr großer Anteil an Personen denkt, dass Netflix Verluste machen würde wenn sie illegales Account-Sharing unterbinden.

    Die Personen die Netflix wirklich nutzen, werden nicht einfach darauf verzichten wollen. (In Deutschland immerhin 8% täglich siehe statistika)

    Wer Account Sharing betreibt und nicht bereit ist den entsprechenden Betrag dafür zu bezahlen, der kann sich nicht beschweren wenn es abgeschafft wird.
    Wer meint, dass die Abokosten zu hoch sind, der sollte es sich nicht leisten.

    Generell ist es allerdings ein Armutszeugnis, dass mittlerweile ein nicht zu unterschätzender Anteil der Meinung ist, sich alles illegal/unerlaubt kostenlos bzw so günstig wie möglich erschleichen zu müssen und sich dann auch noch zu beschweren.
    Selber dann aber so viel wie möglich verdienen zu wollen, was der Kunde des Arbeitgebers dann aber auch zahlen soll.

    Genau denen sollte gekündigt werden mit der Aussage: Tut mir leid unsere Kunden erschleichen sich unser Produkt kostenlos und wir machen nichts dagegen, Sie müssen gehen.

  2. ist genaugenommen völlig Wurst

    Autor: Kaiser Ming 23.10.19 - 23:51

    ob 4 Personen im Haushalt streamen
    oder 4 Personen in unterschiedlichen Haushalten
    ist für Netflix derselbe Aufwand

  3. Re: Amüsant...

    Autor: Lerak16 24.10.19 - 01:27

    Wir bezahlen für 4 gleichzeitige Streams. Es ist doch egal wo sich diese aufhalten? Aktuell haben meine Freundin und ich zusätzlich noch Prime Video. Und das zahlen wir aktuell durchgehend. Wir werden Netflix dann halt kündigen und nur bei Bedarf mal dazu buchen. Außerdem steht Disney + vor der Tür. Sky Ticket gibt es auch noch.

  4. Re: Amüsant...

    Autor: laolamia 24.10.19 - 06:33

    ja mach das....

  5. Re: ist genaugenommen völlig Wurst

    Autor: notuf 24.10.19 - 07:19

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ob 4 Personen im Haushalt streamen
    > oder 4 Personen in unterschiedlichen Haushalten
    > ist für Netflix derselbe Aufwand


    Genau so sehe ich das auch.
    Witzig finde ich aber eher diese Mentalität hier im Forum des "ich gönne es dem anderen nicht, weil ich es selber nicht nutze". Wie verbittert doch einige sein müssen. Ist es die Unzufriedenheit mit sich selbst, da man ja selber nicht die Möglichkeit hat, hier und da das System ebenso auszunutzen?
    Vor allem gibt es ja auch keinen Aufschrei darüber, dass ich zwar monatlich zahle, aber den Dienst nicht permanent konsumiere. Das müsste ja auch nicht OK sein, wenn die Firma mein Geld ohne Gegenleistung beansprucht.

    Ganz ehrlich, die Companies nutzen die vorhandenen Regelungen schamlos aus, sei es Outsourcing, staatliche Subventionen, oder Tricks zur Steuervermeidung. Kein Mitleid mit Großkonzernen.

  6. Re: ist genaugenommen völlig Wurst

    Autor: Allesschonvergeben 24.10.19 - 07:40

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ob 4 Personen im Haushalt streamen
    > > oder 4 Personen in unterschiedlichen Haushalten
    > > ist für Netflix derselbe Aufwand
    >
    > Genau so sehe ich das auch.
    > Witzig finde ich aber eher diese Mentalität hier im Forum des "ich gönne es
    > dem anderen nicht, weil ich es selber nicht nutze". Wie verbittert doch
    > einige sein müssen. Ist es die Unzufriedenheit mit sich selbst, da man ja
    > selber nicht die Möglichkeit hat, hier und da das System ebenso
    > auszunutzen?
    > Vor allem gibt es ja auch keinen Aufschrei darüber, dass ich zwar monatlich
    > zahle, aber den Dienst nicht permanent konsumiere. Das müsste ja auch nicht
    > OK sein, wenn die Firma mein Geld ohne Gegenleistung beansprucht.
    >
    > Ganz ehrlich, die Companies nutzen die vorhandenen Regelungen schamlos aus,
    > sei es Outsourcing, staatliche Subventionen, oder Tricks zur
    > Steuervermeidung. Kein Mitleid mit Großkonzernen.

    Ich würde mal gerne sehen wie ihr ein Familien-Ticket in einem Freizeitpark kauft, dann aber mit 4 Kumpels da steht und sagt: Ist doch der gleiche Aufwand.

    Oder die Bahn so ganz ohne Ticket fahrt. Dann kommt der Kontrolleur und will euch für Schwarzfahren belangen und ihr so: “Wenn Sie das machen, dann fahre ich nie wieder Bahn.
    Für Sie ist es doch der gleiche Aufwand, der Zug fährt ja sowieso“

    Und setzt ihr euch ohne zu Zahlen ins Kino?
    Ist ja derselbe Aufwand?

    Oder ich möchte gerne euren Aufschrei sehen, wenn ihr bei eurem Mobilfunkanbieter, Internetanbieter oder Leasinggeber anruft und sagt: Hören Sie mal her, dass ist ja eine Unverschämtheit dass ich eine monatliche Gebühr zahle obwohl ich den Dienst garnicht 24/7 nutze.

    Aber klar es ist die Unzufriedenheit mich sich selbst.
    Es sollte doch ganz normal sein:“ Hier und da das System auszunutzen“
    Wieso nochmal?
    Ja klar weil die anderen es ja auch machen. Und die bösen Firmen die sowieso.
    Also sorry aber diese Aussage ist purer mental Breakdown.

    Wenn man etwas nicht zahlt, hat man nicht das recht darauf es zu nutzen. Wenn man der Meinung ist, dass etwas zu teuer ist, kann man das durch nicht Nutzung signalisieren.

    Aber Mit der Lebensweisheit :“ ich zahle nichts und nehme mir was ich will.“ kommen wir sicher weit.
    Wilder Westen Guten Tag.
    Ich hätte da direkt mal gerne 10% von deinem Lohn, arbeiten gehst du ja sowieso also hast du ja durch mich keinen Mehraufwand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.19 07:41 durch Allesschonvergeben.

  7. Re: Amüsant...

    Autor: Sybok 24.10.19 - 07:47

    Lerak16 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir bezahlen für 4 gleichzeitige Streams. Es ist doch egal wo sich diese
    > aufhalten? Aktuell haben meine Freundin und ich zusätzlich noch Prime
    > Video. Und das zahlen wir aktuell durchgehend. Wir werden Netflix dann halt
    > kündigen und nur bei Bedarf mal dazu buchen. Außerdem steht Disney + vor
    > der Tür. Sky Ticket gibt es auch noch.

    Disney+ wird wohl kaum Accountsharing erlauben. Ich bin ehrlich gesagt sogar überrascht, dass die Preise so niedrig sind, bin aber nach wie vor davon überzeugt, dass diese in spätestens 1-2 Jahren massiv steigen werden.

  8. +1

    Autor: PiranhA 24.10.19 - 07:54

    Genau so ist es. Das Angebot ist explizit für Familien und Leute im gleichen Haushalt (zB WG) gedacht. Die Leute nutzen Jahrelang eine Lücke aus, wohl wissentlich dass es gegen die AGBs verstößt und regen sich dann auf, wenn Netflix ankündigt dagegen vorzugehen. Was übrigens seit Jahren von den Rechteinhabern gefordert wird, aber lange von Netflix verteidigt wurde.
    Gleiches gilt auch für die dauerhafte Nutzung eines ausländisches Accounts. Sollte man auch unterbinden. Wenn jemand nur bei der Registrierung eine türkische IP hatte, die Sprache auf Deutsch stellt und kein Wort türkisch spricht, soll er bitte auch den deutschen Preis zahlen. Oder halt kündigen, was ihm lieber ist.

  9. Re: ist genaugenommen völlig Wurst

    Autor: dEEkAy 24.10.19 - 08:07

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ob 4 Personen im Haushalt streamen
    > oder 4 Personen in unterschiedlichen Haushalten
    > ist für Netflix derselbe Aufwand


    Aufwand ja, vertraglich sieht es aber anders aus.

  10. Re: Amüsant...

    Autor: thecrew 24.10.19 - 08:18

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lerak16 schrieb:

    >
    > Disney+ wird wohl kaum Accountsharing erlauben. Ich bin ehrlich gesagt
    > sogar überrascht, dass die Preise so niedrig sind.

    Disney+ wird wohl kaum Accountsharing einfach anhand der IP unterbinden können wie jeder andere auch.
    Zudem hat Disney+ nur ihren Kram. Klar Disney gehört inzwischen halb Hollywood. Aber auch nur eben 50% nicht alles. Die restlichen 50% gibt es nicht auf Disney. Daher auch der Preis. Und natürlich steigt der auch noch.

  11. Re: +1

    Autor: sunrunner 24.10.19 - 08:24

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so ist es. Das Angebot ist explizit für Familien und Leute im
    > gleichen Haushalt (zB WG) gedacht.
    Zeig mir doch bitte mal den Abschnit, wo das steht.
    Ich habe nun alle Seiten durch, auf denen das Netflix angebot steht. Es steht immer da: 4 GERÄTE.
    Da steht NIRGENS 4 Geräte IM GLEICHEN HAUSHALT.

    Beim Account Sharing geht es nicht um die Leute, die einen Premium Account mit 4 Usern nutzen.
    Es geht um die leute, die einen Basis/Pro Account haben und dass dann immer wieder mit anderen Teilen. Wenn der eine gerade nicht guckt, schaut der andere. DAS ist das, was Netflix unterbinden möchte.

  12. Re: Amüsant...

    Autor: Garius 24.10.19 - 08:31

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lerak16 schrieb:
    >
    > >
    > > Disney+ wird wohl kaum Accountsharing erlauben. Ich bin ehrlich gesagt
    > > sogar überrascht, dass die Preise so niedrig sind.
    >
    > Disney+ wird wohl kaum Accountsharing einfach anhand der IP unterbinden
    > können wie jeder andere auch.
    > Zudem hat Disney+ nur ihren Kram. Klar Disney gehört inzwischen halb
    > Hollywood. Aber auch nur eben 50% nicht alles. Die restlichen 50% gibt es
    > nicht auf Disney. Daher auch der Preis. Und natürlich steigt der auch noch.
    Hä? Na wem gehört denn mehr oder auch nur ähnlich viel?

  13. Re: Amüsant...

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 24.10.19 - 08:42

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wie hier tatsächlich ein sehr großer Anteil an Personen denkt, dass
    > Netflix Verluste machen würde wenn sie illegales Account-Sharing
    > unterbinden.


    Also ich kenne einige die dann kündigen.

    Ich erwarte 4K Streams, brauche mit meiner Freundin aber eigtl nur einen Stream.

    Wenn ich gezwungen werde 4 Streams zu zahlen, um 4K zu gucken, dann bin ich halt weg ...

  14. Re: +1

    Autor: PiranhA 24.10.19 - 08:52

    sunrunner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig mir doch bitte mal den Abschnit, wo das steht.
    > Ich habe nun alle Seiten durch, auf denen das Netflix angebot steht. Es
    > steht immer da: 4 GERÄTE.
    > Da steht NIRGENS 4 Geräte IM GLEICHEN HAUSHALT.

    Einfach mal die AGBs lesen:
    > Der Netflix-Dienst und sämtliche Inhalte, die über den Dienst angesehen werden, sind ausschließlich für Ihre persönliche und nicht kommerzielle Nutzung bestimmt und dürfen nicht mit Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, geteilt werden.

    Gleiches gilt für das Land:
    > Sie können die Netflix-Inhalte hauptsächlich in dem Land ansehen, in dem Sie Ihr Konto erstellt haben, ...

    > Beim Account Sharing geht es nicht um die Leute, die einen Premium Account
    > mit 4 Usern nutzen.
    > Es geht um die leute, die einen Basis/Pro Account haben und dass dann immer
    > wieder mit anderen Teilen. Wenn der eine gerade nicht guckt, schaut der
    > andere. DAS ist das, was Netflix unterbinden möchte.

    Nein, darum geht es nicht...
    Du kannst problemlos die 4 gleichzeitigen Streams in einer 8-köpfigen Familie teilen. Das ist kein Problem. Du musst dich nur mit deinen Geschwistern einigen, wer gerade streamen darf. Wenn aber die großen Geschwister ausziehen, müssen sie sich eigentlich einen eigenen Account zulegen.

    Btw: Da gibt es auch hunderte Artikel zu dem Thema, die alle das gleiche sagen. Es verstößt ganz klar gegen die AGBs und jeder, der sich mal darüber informiert hat, weiß das auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.19 08:56 durch PiranhA.

  15. Re: Amüsant...

    Autor: John2k 24.10.19 - 08:55

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lerak16 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir bezahlen für 4 gleichzeitige Streams. Es ist doch egal wo sich diese
    > > aufhalten? Aktuell haben meine Freundin und ich zusätzlich noch Prime
    > > Video. Und das zahlen wir aktuell durchgehend. Wir werden Netflix dann
    > halt
    > > kündigen und nur bei Bedarf mal dazu buchen. Außerdem steht Disney + vor
    > > der Tür. Sky Ticket gibt es auch noch.
    >
    > Disney+ wird wohl kaum Accountsharing erlauben. Ich bin ehrlich gesagt
    > sogar überrascht, dass die Preise so niedrig sind, bin aber nach wie vor
    > davon überzeugt, dass diese in spätestens 1-2 Jahren massiv steigen werden.

    Natürlich, ist nur Einführungspreis.
    Nur eins ist sicher. Steigende Preise.

  16. Re: Amüsant...

    Autor: John2k 24.10.19 - 09:02

    Lerak16 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir bezahlen für 4 gleichzeitige Streams. Es ist doch egal wo sich diese
    > aufhalten? Aktuell haben meine Freundin und ich zusätzlich noch Prime
    > Video. Und das zahlen wir aktuell durchgehend. Wir werden Netflix dann halt
    > kündigen und nur bei Bedarf mal dazu buchen. Außerdem steht Disney + vor
    > der Tür. Sky Ticket gibt es auch noch.

    Viel Spaß woanders. Offenbar lohnt es sich ja für euch im Moment noch bei Netflix zu schauen, weil es Inhalte gibt, die euch interessieren.

    Aber auch Amazon wird die Preise anziehen.
    Ich würde mir nie Amazon Video buchen, da ich Prime nicht benötige.

  17. Re: Amüsant...

    Autor: John2k 24.10.19 - 09:11

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allesschonvergeben schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... wie hier tatsächlich ein sehr großer Anteil an Personen denkt, dass
    > > Netflix Verluste machen würde wenn sie illegales Account-Sharing
    > > unterbinden.
    >
    > Also ich kenne einige die dann kündigen.
    >
    > Ich erwarte 4K Streams, brauche mit meiner Freundin aber eigtl nur einen
    > Stream.
    >
    > Wenn ich gezwungen werde 4 Streams zu zahlen, um 4K zu gucken, dann bin ich
    > halt weg ...

    Ohje. Für einen geringeren Preis als einer 4KBluray gibt es sämtlichen verfügbaren Content von Netflix in 4K.

    Du wirst nicht gezwungen 4 Streams zu bezahlen.
    Du zahlst für 4K Content und bekommst als Bonus die Möglichkeit 4 Streams zu nutzen.

  18. Re: Amüsant...

    Autor: PiranhA 24.10.19 - 09:12

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Na wem gehört denn mehr oder auch nur ähnlich viel?

    Disney ist nach der Fox Übernahme glaube schon die Nummero Uno, zumindest was Filme angeht. Aber es gibt ja nur fünf Große, insofern sollte klar sein, dass die anderen auch noch was vom Kuchen haben.
    Warner ist annähernd vergleichbar. Zu denen gehören ja unter anderen auch HBO, DC Comics, Warner Bros., New Line Cinema, TNT, Cartoon Network, Adult Swim (Rick and Morty!), CNN und Anime Dienste wie Crunchyroll oder Anime on Demand.
    Dann noch Comcast. Da gehört ja NBCUniversal dazu und mittlerweile auch Sky.
    Die sind auch eigentlich noch größer als Disney, weil die eben stärker in anderen Bereichen vertreten sind wie Musik oder Kabelfernsehen.

  19. Re: Amüsant...

    Autor: Lerak16 24.10.19 - 09:31

    Bei meinem Konsumverhalten finde den Preis aktuell in Ordnung. Da macht es Mir nichts aus, wenn ich mal nen Monat kein Netflix gucke. Zukünftig bezahl ich halt nur noch das, was ich auch aktiv nutze 🤷🏻♂

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lerak16 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir bezahlen für 4 gleichzeitige Streams. Es ist doch egal wo sich diese
    > > aufhalten? Aktuell haben meine Freundin und ich zusätzlich noch Prime
    > > Video. Und das zahlen wir aktuell durchgehend. Wir werden Netflix dann
    > halt
    > > kündigen und nur bei Bedarf mal dazu buchen. Außerdem steht Disney + vor
    > > der Tür. Sky Ticket gibt es auch noch.
    >
    > Viel Spaß woanders. Offenbar lohnt es sich ja für euch im Moment noch bei
    > Netflix zu schauen, weil es Inhalte gibt, die euch interessieren.
    >
    > Aber auch Amazon wird die Preise anziehen.
    > Ich würde mir nie Amazon Video buchen, da ich Prime nicht benötige.

  20. Re: Amüsant...

    Autor: John2k 24.10.19 - 09:54

    Lerak16 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Konsumverhalten finde den Preis aktuell in Ordnung. Da macht es
    > Mir nichts aus, wenn ich mal nen Monat kein Netflix gucke. Zukünftig bezahl
    > ich halt nur noch das, was ich auch aktiv nutze 🤷🏻♂

    Warum auch nicht. Wenisgtens gibt es inzwischen solche Angebote.
    Vor einigen Jahren sah es viel düsterer aus.
    Das darf man nie vergessen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 20,49€
  3. 11,99€
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gakming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

  2. Luftfahrt: Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug
    Luftfahrt
    Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug

    Die kanadische Regionalfluglinie Harbour Air Seaplanes will das erste Luftfahrtunternehmen mit einer rein elektrischen Flotte werden. Ihr erstes Wasserflugzeug ist umgerüstet und erstmals geflogen.

  3. Banken: Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung
    Banken
    Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung

    Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:18