Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Rundschau: Retten rockende Jedi…

Schade ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade ...

    Autor: MrReset 05.07.18 - 12:39

    dass alles was an VR auf dem Markt ist nur mit DRM (STEAM, uPlay & Co.) zu haben ist. Löbliche Ausnahme ist Overload.

  2. Re: Schade ...

    Autor: thoros 05.07.18 - 12:59

    Gähn

  3. Re: Schade ...

    Autor: Trockenobst 05.07.18 - 14:05

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass alles was an VR auf dem Markt ist nur mit DRM (STEAM, uPlay & Co.) zu
    > haben ist. Löbliche Ausnahme ist Overload.

    Das ist doch wie mit IMAX. Theoretisch total toll. Aber die Masse zahlt keine 20¤ regulär für ein Ticket und die alten Kameras wiegen noch >100kg (gegenüber den 30kg der neuersten Generation)

    Deswegen nützt einem Technologie nichts wenn es dafür keinen Content gibt. Sogar das große Sony hat nur belanglose Shooter gebaut. Wer investiert in so einen kleinen Markt ein immersives Abenteuer dass wirklich das VR systemisch nutzt? Der Indy Markt lebt gerade so davon, wenn man ein zwei Tophits ausklammert. Mein Kumpel spielt auf der Playstation irgendein Autorennen VR, absolut killer sagt er, aber das wurde nicht weiterentwickelt (DriveClub glaube ich)

    Klar funktioniert es auch im Papphalter mit Samsung Handy, aber wirklich "gut" ist das nicht.
    Solche Systeme muss man mit sehr viel Geld dauerthaft bespielen, dass sich der Markt auch bildet. Jeder bastelt an der Technik, deswegen ist der Hype wieder dort wo er war: in Katerstimmung.

    Vor 10, 20 Jahren hatte man weder die Displays noch die Technik. Für ein wirklich immersives
    Gefühl braucht es 4k Texturen, 4k Mocap, Abermillionen für das Spiel. Dazu kommen 4k Helme, 4k Rechner, 4k GPUs entsprechende Sensor aufbauten. Da sind noch mal 10k beim Kunden weg.
    Henne-Ei, das übliche. Aber die Technik ist auch noch nicht da.

    Ich hoffe das die Industrie Seitenwege findet diese Entwicklung vorranzutreiben, etwa mit dem Versuch Shops zu schaffen wo man bei einem Bier mal 10-20 Spiele durchtesten kann. Und vielleicht sind entsprechend zukünftige 3d-Engines in der Lage, jedes normale Game auf VR zu doppeln, so dass fast jeder Major Titel auch in VR gespielt werden kann.

    Aber 1000¤ ist für mich die Investitions Grenze, und da will ich 4k haben, mit richtigem Game, nicht so 2h Trashexperimente aus dem Steamsumpf. Aber das habe ich schon vor 20 Jahren gesucht, und trotz aller guten Schritte sind da noch 10 Jahre hin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.18 14:09 durch Trockenobst.

  4. Re: Schade ...

    Autor: Robert.Mas 05.07.18 - 16:20

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Kumpel spielt auf der Playstation irgendein
    > Autorennen VR, absolut killer sagt er, aber das wurde nicht
    > weiterentwickelt (DriveClub glaube ich)
    >
    > Klar funktioniert es auch im Papphalter mit Samsung Handy, aber wirklich
    > "gut" ist das nicht.

    Da hast du mit Rennspielen ein schlechtes Beispiel für deine Weltuntergangsrede ausgesucht. Denn gerade dort gibt es eine Menge vollwertige Spiele für VR:

    - Project Cars 1 + 2
    - Assetto Corsa
    - Dirt Rally
    - Race Room
    - Live for Speed
    - iRacing

  5. Re: Schade ...

    Autor: Trockenobst 05.07.18 - 17:10

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltuntergangsrede ausgesucht. Denn gerade dort gibt es eine Menge
    > vollwertige Spiele für VR:
    >
    > - Project Cars 1 + 2
    > - Assetto Corsa
    > - Dirt Rally
    > - Race Room
    > - Live for Speed
    > - iRacing

    Mein Kumpel spielt aktuell nur PSVR. Bis auf Dirt Rally findet er kaum Gegenspieler in den Netzwerkgames. Gerade Racingspiele leben nicht von irgendwelchen AIs.
    Im Helm sah DriveClub schon immens cool aus. Aber alleine Fahren war irgendwie doof.

    Wie sieht es denn mit Gegenspielern in den anderen Spielen aus?
    Gran Turismo Sport erlaubt nur das Spielen lokal gegen AI, was auch schnell langweilig wird.
    Das meine ich. Ich will ja nicht bezweifeln dass es in Jahren besser aussieht.
    Aber jetzt muss man genau hinsehen und genau schauen.

    Das war damals bei der Wii mit den tollen Contollern auch nicht anders.
    Oh haben wir auf eine echte Schwertkampfsimulation gewartet. Und dann haben
    wir auf dem Rücken liegend Tennis gespielt, weil es eh egal war wie man den Controller hält.

  6. Re: Schade ...

    Autor: Hotohori 05.07.18 - 17:25

    Ich frag mich wie ich früher zu Amiga Zeiten vor dem Internet nur Stunden lang Spaß mit Rennspielen haben konnte, ganz ohne menschliche Mitspieler... die heutigen Spieler sind einfach völlig verwöhnt und nur noch schwer zu bespaßen.

  7. Re: Schade ...

    Autor: Grover 05.07.18 - 17:31

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich wie ich früher zu Amiga Zeiten vor dem Internet nur Stunden
    > lang Spaß mit Rennspielen haben konnte, ganz ohne menschliche Mitspieler...
    > die heutigen Spieler sind einfach völlig verwöhnt und nur noch schwer zu
    > bespaßen.

    Lotus Esprit Turbo Challenge....
    ...

  8. Re: Schade ...

    Autor: Hotohori 05.07.18 - 17:34

    Zum Beispiel. Am meisten Zeit hab ich damals aber wohl in F1GP von Micropose gesteckt, mit F1GPED gab es da einen prima Editor dazu um alles an die aktuelle F1 Season anzupassen und mehr. ;)

  9. Re: Schade ...

    Autor: Cohaagen 05.07.18 - 17:52

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein wirklich immersives
    > Gefühl braucht es 4k Texturen, 4k Mocap, Abermillionen für das Spiel. Dazu
    > kommen 4k Helme, 4k Rechner, 4k GPUs entsprechende Sensor aufbauten.
    > Da sind noch mal 10k beim Kunden weg.

    Beim letzten Satz hätte ich "Da sind noch mal 4k $/¤ beim Kunden weg." erwartet. ;-)

  10. Re: Schade ...

    Autor: Robert.Mas 05.07.18 - 18:47

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie sieht es denn mit Gegenspielern in den anderen Spielen aus?
    > Gran Turismo Sport erlaubt nur das Spielen lokal gegen AI, was auch schnell
    > langweilig wird.
    > Das meine ich. Ich will ja nicht bezweifeln dass es in Jahren besser
    > aussieht.
    > Aber jetzt muss man genau hinsehen und genau schauen.

    Mehr als ausreichend vorhanden. Sind halt riesige Racing-Communities. Ich glaube iRacing hat nichtmal ne KI ;)

  11. Re: Schade ...

    Autor: daarkside 06.07.18 - 14:36

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich wie ich früher zu Amiga Zeiten vor dem Internet nur Stunden
    > lang Spaß mit Rennspielen haben konnte, ganz ohne menschliche Mitspieler...
    > die heutigen Spieler sind einfach völlig verwöhnt und nur noch schwer zu
    > bespaßen.


    So ist nun mal der Mensch. Wäre er anders, dann hättest nicht mal deine frühen Amiga Zeiten gehabt, sonder müsstest dich mit Spielzeug aus Stein/Knochen zufrieden geben.

  12. Re: Schade ...

    Autor: Hotohori 17.07.18 - 00:52

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich wie ich früher zu Amiga Zeiten vor dem Internet nur
    > Stunden
    > > lang Spaß mit Rennspielen haben konnte, ganz ohne menschliche
    > Mitspieler...
    > > die heutigen Spieler sind einfach völlig verwöhnt und nur noch schwer zu
    > > bespaßen.
    >
    > So ist nun mal der Mensch. Wäre er anders, dann hättest nicht mal deine
    > frühen Amiga Zeiten gehabt, sonder müsstest dich mit Spielzeug aus
    > Stein/Knochen zufrieden geben.

    Nein, so ist der Mensch eben nicht, das wird einem nur von unserer Konsumgesellschaft eingeredet und vorgelebt.

    Ich jedenfalls kann selbst heute noch mit damaligen Amiga Spielen meinen Spaß haben. Ich spiele aber auch noch AAA Titel und auch viele heutige Indie Games. Ein Punkt ist bei mir aber, dass ich selbst aktiv werden, heißt ich warte nicht darauf das ein Spiel mir Spaß macht, darum spiele ich sehr viele Sandbox und Open World Spiele, denn da kann ich selbst etwas dafür tun das ich Spaß habe. Und gerade hierbei ist VR ein ideales Medium.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  2. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.

  3. WebGL: Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen
    WebGL
    Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen

    Gemeinsam mit einem Partner hat Google einen einheitlichen Codec zur Texturkomprimierung offengelegt. Das soll die Übertragung von Bildern und vor allem Texturen im Web für 3D-Anwendungen deutlich beschleunigen.


  1. 15:17

  2. 14:50

  3. 14:24

  4. 13:04

  5. 12:42

  6. 12:16

  7. 11:42

  8. 11:26