1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Rundschau: Retten rockende Jedi…

Weitere Perlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitere Perlen

    Autor: schulz_me 05.07.18 - 12:57

    Meiner Meinung nach auf jeden Fall das Spiel "Superhot". Für mich kam richtiges Matrix-Feeling auf . Kann ich nur empfehlen.

  2. Re: Weitere Perlen

    Autor: Dod1977 05.07.18 - 13:41

    Superhot VR ist wirklich klasse, die "Flat"-Variante wirkte ja schon wie für VR gemacht.

    Ansonsten gibt es aber auch viele Perlen. Ich habe schon SO viele Stunden mit In Death verbracht! Paintball bei RecRoom wird auch nie langweilig. Moss wurde im Artikel ja bereits erwähnt.

    Budget Cuts, Lone Echo, Virtual Virtual Reality - und mit Space Junkies steht noch ein toller Multiplayertitel in den Startlöchern.

    Netterweise gibt es inzwischen ja sogar auf VR-Games spezialisierte Onlinemagazine wie vr-legion, dafür dass VR laut vielen Foristen ja tot ist, tut sich in dem Bereich allerdings erstaunlich viel ;) .

  3. Re: Weitere Perlen

    Autor: InDeath 05.07.18 - 16:34

    Yea, ich habe 126 Stunden bei "In Death" mit meiner Rift
    https://steamcommunity.com/id/damnyoukjk/

    Platz #7 in der all-time Rangliste
    https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1431384754

    Das Game ist erst Early Access, aber dafür gestalten wir im Forum zusammen mit den Entwicklern das Game. Es gibt auch einen Turniermodus, wo man in 30 Minuten Matches nacheinander/gegeneinander antritt.

    So viel dazu, dass man nie mehr als 30 Minuten spielen könnte.
    Weniger als eine Stunde spiele ich eigentlich nie. Im Sommer eben unter dem Deckenventilator.
    Sicherlich, bei Workout Spielen wie Beat Saber oder BoxVR (auch sehr gut) schwitzt man, aber das ist dann auch Sinn der Sache. Auch In Death wird mit der Zeit körperlich anstrengend.

    Generell finde ich den körperlichen Aspekt gerade interessant, da hier Gaming mit Sport kombiniert wird.

    Meine Lieblingsspiele: Lone Echo und Red Matter bei den Adventures. In Death und Super Hot bei action. Beat Saber und BoxVR bei Sport. Moss und Landerfall bei Thirdperson.....

    Es gibt jede Menge Titel.

    Der Vergleich mit 3D TV zieht nicht. Wer einmal VR gespielt hat, der weiß das. Gaming vor dem Bildschirm ist nur noch flach und öde und macht mir nur noch bei bestimmten Games Spaß.

    Und es ist nur der Anfang.

    Wenn die Headsets leichter und kabellos werden und eine noch bessere Auflösung bieten.
    Wenn man keine Motion Controller mehr hat, sondern wirklich am ganzen Körper Feedback bekommt und wenn man laufen und rennen kann und somit keine Motion Sickness mehr aufkommt. (Gerade bei In Death perfekt mit den Teleportationspfeilen gelöst.)

  4. Re: Weitere Perlen

    Autor: Hotohori 05.07.18 - 17:31

    Als VR Fan muss man sich halt zu häufig mit den Einäugigen unter den Blinden rumschlagen. Man merkt auch sehr schnell wer wirklich VR richtig ausprobiert hat und wer nicht oder nur für wenige Minuten mit den falschen Inhalten. Wer einmal ein VR Spiel gefunden hat, das ihm zusagt, der erkennt schnell das Potential und bei vielen weckt das eben eine Aufbruchsstimmung, während der Rest lieber wie immer nur rumnörgelt und die negativen Dinge hervor hebt.

    Andere haben da lieber Spaß mit dem was sie jetzt haben und in dem Artikel waren wieder einige interessante VR Apps dabei, von denen hier mal wieder kaum Jemand redet, geht wieder nur um das ach so schlechte VR an sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Dr. Pendl & Dr. Piswanger Partner Thomas Kurz, Salzburg (Österreich)
  4. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA