1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warten auf 3D-Filme fürs Wohnzimmer

3D ja aber bitte in 4k Auflösung

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D ja aber bitte in 4k Auflösung

    Autor: 1080 R.I.P. 22.03.10 - 15:10

    1080p ist ja sowas von tot gerade für 3D, Hersteller bitte aufbessern! Danke.

  2. Re: 3D ja aber bitte in 4k Auflösung

    Autor: Pope 22.03.10 - 15:35

    Die jetzigen 3D-Fernseher arbeiten nicht wie im Kino mit polarisiertem Licht sondern senden nacheinander die Bilder für die Shutterbrille. 1920*1080 sind also auch im 3D Betrieb weiterhin FullHD.

    Sollten irgendwann Beamer oder Bildschirme mit dem Polarisationsverfahren arbeiten gebe ich dir recht. Dann ist 4K drigend notwendig damit sich die Auflösung nicht halbiert.

  3. Re: 3D ja aber bitte in 4k Auflösung

    Autor: hau_mich_nicht 22.03.10 - 17:54

    Pope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die jetzigen 3D-Fernseher arbeiten nicht wie im Kino mit polarisiertem
    > Licht sondern senden nacheinander die Bilder für die Shutterbrille.
    > 1920*1080 sind also auch im 3D Betrieb weiterhin FullHD.
    >
    > Sollten irgendwann Beamer oder Bildschirme mit dem Polarisationsverfahren
    > arbeiten gebe ich dir recht. Dann ist 4K drigend notwendig damit sich die
    > Auflösung nicht halbiert.

    Das stimmt so nicht 100%ig.
    Beim Polarisationsverfahren wird die Auflösung nicht zwangsläufig halbiert. Man muss hierbei nämlich darauf achten in welchen Format die Daten übertragen werden. Was du meinst ist das side-by-side Verfahren, also wo 2 unterschiedliche Bilder fürs linke und rechte Auge entweder nebeneinander oder übereinander gequetscht werden. Damit halbiert sich natürlich die Auflösung entweder horizontal oder vertikal. Vorteil: Ich muss nicht doppelt soviele Bilder in meinem Stream übertragen und man kann es mit vorhandener Technik übertragen. Nachteil: "Halbe" Auflösung. Andere Möglichkeit: Ich übertrage 2 getrennte Bilder fürs linke und rechte Auge nacheinander --> Auflösung bleibt optimal.
    Jetzt kann man natürlich entweder mittels Pol.-Brille gucken oder per Shutter-Brille. Das ist dann aber wieder die Frage der Technik des TVs oder Beamers. Beim Beamer bräuchte man eine Leinwand mit metallner Oberfläche und einen Polarisator vor dem Objektiv und beim TV eine entsprechende Polfilterschicht vor dem Display.
    Also: Auflösung ist unabhängig von Pol. oder Shutter sondern einzig und allein von der Übertragungstechnik abhängig.

  4. Re: 3D ja aber bitte in 4k Auflösung

    Autor: Can1984 22.03.10 - 19:51

    Es gibt so wenige Kameras die bisher 4K können. Zudem wird die Postproduktion in der Regel auch nur in 2K gefahren... Den Unterschied sieht man auch erst ab ner Diagonalen von mehreren Metern... warum wolltest du nochmal 4k ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Berliner Wasserbetriebe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme