Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wii U: Neue Nintendo-Konsole mit…

Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: informatikus 07.06.11 - 19:28

    Ich habe gerade online die Livekonferenz von der E3 verfolgt und muss sagen, dass ich schlicht und ergreifend begeistert bin. Mal wieder bringt Nintendo ein innovatives System von dem sich Sony und Microsoft eine Scheibe abschneiden können.

    Die enge Zusammenarbeit mit EA und die angekündigten Spieletitel tun ihr übrigens für den kommenden Erfolg der Konsole, da bin ich mir sicher.

    Man darf weiterhin gespannt sein wie stark Nintendo die Platzhirsche im Konsolenmarkt damit angreifen kann, weg vom Only-Casual-Markt, hin zur >echten< Familienkonsole.

  2. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: chuck 07.06.11 - 19:33

    Das meinst du ernst? Während die Wii mit der Bewegungssteuerung eine echte Revolution darstellte, bewegt sich Nintendo nun offensichtlich in die Richtung Game-Tablets (iPad, Android-Konsorten etc.). Dieser Zweig existiert natürlich schon. Überhaupt schwinden die Grenzen so stark, dass ich mir bei Nintendo keinen namhaften Marktanteil mehr vorstellen kann...

  3. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: Firestream 07.06.11 - 19:34

    Ich habe mir das ganze Spektakel auch Live angetan und muss leider eher sagen, dass ich recht entäuscht bin. Ich hab irgendwie mehr erwartet, als einen Controller mit einem 6,2 Zoll Display. Dieses ganze Konzept wirkt auf mich irgendwie unergonomisch.

  4. Revolution? Naja...

    Autor: MakroN 07.06.11 - 19:36

    Kalr, das Ding sit ne tolle Neuerung und es wurde langsam mal Zeit, dass Nintendo auf zeitemäße Grafik umsteigt, aber Revolution? Eher Evolution. Denn so toll die Idee mit dem Touchpadcontroller auch sein mag (man bedenke nur die neuen Möglichkeiten, man könnte ihn beispielweise wie eine Maus nutzen^^), im Endeffekt werden sich die neuen Möglichkeiten einigermaßen in Grenzen halten. An die Revolution, die die Wii ausgelöst hat, wird die Wiiu mitnichten anknüpfen können, auch, wenn sich das System mit Sicherheit durchsetzen wird.

  5. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: elitezocker 07.06.11 - 20:12

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meinst du ernst? Während die Wii mit der Bewegungssteuerung eine echte
    > Revolution darstellte,

    Das war keine Revolution. Die Bewegungssteuerung gab es bereits 7 Jahre vorher mit der Playstation2 EyeToy, die mit 130Mio Sück die am meisten verkaufte Konsole aller Zeiten ist. Nintendo hat nur wieder den Controller eingeführt und Mario neu erfunden. Mehr nicht.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  6. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: elitezocker 07.06.11 - 20:13

    Nintendo hat eine Technik dazu gepackt die mal ein netter Gag ist. Mehr aber auch nicht.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  7. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: Junker 07.06.11 - 20:15

    Ich habe die Livekonferenz leider nicht gesehen, werde mir aber sicherlich noch einen Stream ansehen.

    Generell finde ich es sehr interessant was Nintendo gezeigt hat.

    Bezüglich dem Controller vertraue ich auf die Erfahrungen der Firma die bisher noch jedes mal einen funktionierenden UND erfolgreichen Controller veröffentlichte (auch wenn manches beim ersten Mal wirklich erschreckend aussah, N64, Wii).

    Etwas skeptischer bin ich ob der Rechenleistung. Nintendo hat die Chance hier einen sehr großen Schritt nach vorne zu machen und selbst Sony und MS weit hinter sich zu lassen. Ich bin mir aber nicht sicher ob sie in den kleinen Konsolenkasten die nötige Technik einbauen konnten. Alles was man hört lässt ja eher auf nur mittelmäßig bessere Technik als bei der Konkurrenz schließen.

    Auch das wäre schon gut, immerhin fehlt es bisher an echtem(!!!) HD und die Shadermöglichkeiten von DX10 oder gar 11 und einige andere technische Schmankerl die sich nicht rein an der Rechengeschwindigkeit orientieren würden den Entwicklern schon sehr viel mehr Freiraum geben.

    Die Zusage von EA finde ich nicht sehr beruhigend. EA, Ubisoft etc. können gar nicht anders als eine große neue Konsole zu unterstützen. Aber wie diese Unterstützung am Ende aussieht ist offen. EA hat meist nur mittelmäßige Portierungen für die Wii gebracht und sich seltenst die Mühe gegeben die Portierung genauf auf die Wii zuzuschneiden. Bei Ubisoft ähnlich. Sieht man schön daran dass die grafisch besten Titel meistens nur von Nintendo selbst stammten.

    Aber wenn die Architektur diesmal wirklich pc-ähnlicher und damit vergleichbarer zu Sony und MS ist, kann man sich wohl auf grafische Höchstleistungen freuen die im Bestfall die Konkurrenz weeeeeeit hinter sich lässt.
    Zudem kommt dazu noch Nintendos Vorsprung bei der Erfahrung mit Bewegungssteuerung. Im allerbesten Fall könnte Nintendo sich hier mit dem nötigen Geschick und der Unterstützung durch die Publisher eine Vormachtstellung zimmern die fast an NES/SNES-Zeiten erinnert.

  8. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: ubuntu_user 07.06.11 - 20:16

    jaja und zwischen dem rumgehampel mit eyetoy und der wii ist ja auch abolut kein unterschied

  9. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.11 - 20:19

    Schließe mich den Anderen an. Die Konsole ist jetzt nicht dermaßen schlecht, die Grafik leicht über XBOX 360 / PS3 Niveau.

    Es war wohl Nintendos größter Fehler bei der Wii auf HD Grafik zu verzichten. Zusammen mit den Controllern wären sie der XBOX 360 und der PS3 davon gerannt. So gab es viel Hype, einen Run auf die Wii zu Verkaufsbeginn und nun sieht der Verkauft und der Support durch andere Hersteller so schlecht aus das sie den Wii Lifecycle abbrechen und eine neue Konsole bringen um wieder aufzuschließen.

    Das Problem ist das die XBOX 360 und die PS3 jetzt nicht meilenweit unterhalb der Wii U angesiedelt sind. Die bringen aber irgendwann auch wieder neue Konsolen und dürften Nintendo dann grafisch wieder davonlaufen und das erheblich.

    Nintendo versucht da meines erachtens nach Schadensbegrenzung im großen Stil. Klar, die Idee hat was aber muss man unbedingt auf dem Controller weiterspielen?

    Anderes Szenario: wenn man ein Item wie bei Zelda auf dem Controller auswählt wendet man seinen Blick doch sowieso vom Fernseher ab. Man kann halt immer nur einen Bildschirm intensiv wahrnehmen.

    Ich habe damals der Wii einen vergleichsweise schnellen tot vorraus gesagt, jeder hat gelacht in Anbetracht des Wii Hype bzw. des Wahns. Jetzt sage ich einfach mal: die Wii U wird sich sicherlich verkaufen und auch nicht allzu schlecht, aber es wird nicht der Renner wie (die damals dämlicherweise als "NextGen" propagierten) Konsolen XBOX 360 und PS3.

    Nintendo ist jetzt quasi gleichauf und hat so ein Ass im Ärmelchen das man als Core-Gamer nicht unbedingt braucht. Und nein, die Casuals dürften mit der Wii gesättigt sein. Nintendo hat nun ja endlich begriffen das man an denen nicht wirklich verdient bzw. nicht dauerhaft und auch nicht lange.

    Sony und Microsoft setzen sicher in zwei, drei Jährchen einen drauf. Das wird echt wieder ganz, ganz eng für Nintendo.

    Ihr großer Bonus ist das sie sich mit ihren genialen Handhelds über Wasser halten können.

  10. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: ubuntu_user 07.06.11 - 20:23

    Junker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die Livekonferenz leider nicht gesehen, werde mir aber sicherlich
    > noch einen Stream ansehen.
    >
    > Generell finde ich es sehr interessant was Nintendo gezeigt hat.
    >
    > Bezüglich dem Controller vertraue ich auf die Erfahrungen der Firma die
    > bisher noch jedes mal einen funktionierenden UND erfolgreichen Controller
    > veröffentlichte (auch wenn manches beim ersten Mal wirklich erschreckend
    > aussah, N64, Wii).
    >
    > Etwas skeptischer bin ich ob der Rechenleistung. Nintendo hat die Chance
    > hier einen sehr großen Schritt nach vorne zu machen und selbst Sony und MS
    > weit hinter sich zu lassen. Ich bin mir aber nicht sicher ob sie in den
    > kleinen Konsolenkasten die nötige Technik einbauen konnten. Alles was man
    > hört lässt ja eher auf nur mittelmäßig bessere Technik als bei der
    > Konkurrenz schließen.
    >
    > Auch das wäre schon gut, immerhin fehlt es bisher an echtem(!!!) HD und die
    > Shadermöglichkeiten von DX10 oder gar 11 und einige andere technische
    > Schmankerl die sich nicht rein an der Rechengeschwindigkeit orientieren
    > würden den Entwicklern schon sehr viel mehr Freiraum geben.
    >
    > Die Zusage von EA finde ich nicht sehr beruhigend. EA, Ubisoft etc. können
    > gar nicht anders als eine große neue Konsole zu unterstützen. Aber wie
    > diese Unterstützung am Ende aussieht ist offen. EA hat meist nur
    > mittelmäßige Portierungen für die Wii gebracht und sich seltenst die Mühe
    > gegeben die Portierung genauf auf die Wii zuzuschneiden. Bei Ubisoft
    > ähnlich. Sieht man schön daran dass die grafisch besten Titel meistens nur
    > von Nintendo selbst stammten.
    >
    > Aber wenn die Architektur diesmal wirklich pc-ähnlicher und damit
    > vergleichbarer zu Sony und MS ist, kann man sich wohl auf grafische
    > Höchstleistungen freuen die im Bestfall die Konkurrenz weeeeeeit hinter
    > sich lässt.
    > Zudem kommt dazu noch Nintendos Vorsprung bei der Erfahrung mit
    > Bewegungssteuerung. Im allerbesten Fall könnte Nintendo sich hier mit dem
    > nötigen Geschick und der Unterstützung durch die Publisher eine
    > Vormachtstellung zimmern die fast an NES/SNES-Zeiten erinnert.

    gute grafik != directX
    die wii war grafisch ja nur so schlecht, weil man stehengeblieben ist auf gamecubeniveau -> also quasi sich auf röhrenfernseher(pal) beschränkt hat.

    man sollte auch immer den mehrwert einer konsole sehen und der war bei der wii eben in form eines controllers den es so für pc nicht gibt (in der breiten unterstützung)

  11. wii war genau richtig

    Autor: ubuntu_user 07.06.11 - 20:33

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließe mich den Anderen an. Die Konsole ist jetzt nicht dermaßen
    > schlecht, die Grafik leicht über XBOX 360 / PS3 Niveau.
    >
    > Es war wohl Nintendos größter Fehler bei der Wii auf HD Grafik zu
    > verzichten. Zusammen mit den Controllern wären sie der XBOX 360 und der PS3
    > davon gerannt. So gab es viel Hype, einen Run auf die Wii zu Verkaufsbeginn
    > und nun sieht der Verkauft und der Support durch andere Hersteller so
    > schlecht aus das sie den Wii Lifecycle abbrechen und eine neue Konsole
    > bringen um wieder aufzuschließen.
    >

    die wii hatte sich mehr verkauft als die xbox und die ps3 ^^
    war das nicht fast so viel wie beide zusammen?
    also ich fand die wii nicht als fehlschlag. als die wii rauskam, waren hdfernseher nicht standard überall. und auf nen 50 cm röhrenfernseher nützt dir ne ps3 nunmal gar nichts. ist noch eher ein nachteil.
    jetzt hat man grafisch nachgelegt und sich was ausgedacht. etwas was nicht so unausgegoren wie kinnect, move ist.
    auflösungstechnisch gibt es doch auch ne grenze für den menschen oder?
    auflösungen der computermonitore z.B. steigen die letzten jahre auch kaum noch.
    (einfach mal einen rausgepickt: http://www.amazon.de/Dell-U2410-Monitor-Kontrastverhältnis-80000/dp/B00361G9VO/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1307471328&sr=1-2)

    1.920 × 1.200,auflösung, mein jetztige hat 1680x1050 und der ist schon uralt (3-4jahre bestimmt)
    hd mit 1920x1080 dürfte doch mehr als ausreichen für eine konsole. wichtig ist dann auch nicht ob man 3 oder 6 kerne hat, sondern was es an spielen alleinstellungsmerkmalen gibt (controller, move, kinnect, etc)

  12. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: MakroN 07.06.11 - 20:35

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chuck schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das meinst du ernst? Während die Wii mit der Bewegungssteuerung eine
    > echte
    > > Revolution darstellte,
    >
    > Das war keine Revolution. Die Bewegungssteuerung gab es bereits 7 Jahre
    > vorher mit der Playstation2 EyeToy, die mit 130Mio Sück die am meisten
    > verkaufte Konsole aller Zeiten ist. Nintendo hat nur wieder den Controller
    > eingeführt und Mario neu erfunden. Mehr nicht.


    Die PS2 meisterverkauft, EyeToy schleppend verkauft und sofort wieder vergessen.
    Wii hingegen hat das System verbessert und durchgesetzt und zwar so überzeugend, dass Microsoft und Sony es kopiert haben. Bewegungssteuerung wird heute als die zukunft angesehen und zwar WEIL sie durch die Wii so überzeugt hat.

  13. Re: Revolution? Naja...

    Autor: ubuntu_user 07.06.11 - 20:36

    MakroN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kalr, das Ding sit ne tolle Neuerung und es wurde langsam mal Zeit, dass
    > Nintendo auf zeitemäße Grafik umsteigt, aber Revolution? Eher Evolution.
    > Denn so toll die Idee mit dem Touchpadcontroller auch sein mag (man bedenke
    > nur die neuen Möglichkeiten, man könnte ihn beispielweise wie eine Maus
    > nutzen^^), im Endeffekt werden sich die neuen Möglichkeiten einigermaßen in
    > Grenzen halten. An die Revolution, die die Wii ausgelöst hat, wird die Wiiu
    > mitnichten anknüpfen können, auch, wenn sich das System mit Sicherheit
    > durchsetzen wird.


    hast du den trailer gesehen? ^^ der sah vielversprechend aus.
    alternativ kannst du dich fragen wieso man eine ps4, xbox720 haben möchte, wenn man einen pc, ps3, xbox360 hat. außer bessere grafik haben die nämlich nichts zu bieten

  14. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: ubuntu_user 07.06.11 - 20:37

    MakroN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elitezocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chuck schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das meinst du ernst? Während die Wii mit der Bewegungssteuerung eine
    > > echte
    > > > Revolution darstellte,
    > >
    > > Das war keine Revolution. Die Bewegungssteuerung gab es bereits 7 Jahre
    > > vorher mit der Playstation2 EyeToy, die mit 130Mio Sück die am meisten
    > > verkaufte Konsole aller Zeiten ist. Nintendo hat nur wieder den
    > Controller
    > > eingeführt und Mario neu erfunden. Mehr nicht.
    >
    > Die PS2 meisterverkauft, EyeToy schleppend verkauft und sofort wieder
    > vergessen.
    > Wii hingegen hat das System verbessert und durchgesetzt und zwar so
    > überzeugend, dass Microsoft und Sony es kopiert haben. Bewegungssteuerung
    > wird heute als die zukunft angesehen und zwar WEIL sie durch die Wii so
    > überzeugt hat.


    so siehts aus. die steuerung bei der wii wurde von allen unterstützt. für eyetoy gab es 1-2 kleinigkeiten unter wiisports niveau...

  15. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: Otothebear 07.06.11 - 20:42

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließe mich den Anderen an. Die Konsole ist jetzt nicht dermaßen
    > schlecht, die Grafik leicht über XBOX 360 / PS3 Niveau.
    >

    .
    .
    .

    >
    > Ihr großer Bonus ist das sie sich mit ihren genialen Handhelds über Wasser
    > halten können.

    /signed

  16. Re: wii war genau richtig

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.11 - 20:43

    ubuntu_user schrieb:

    > die wii hatte sich mehr verkauft als die xbox und die ps3 ^^
    > war das nicht fast so viel wie beide zusammen?
    Ja und nein. Ca. 80, fast 90 Millionen mal. XBOX 360 und PS3 jeweils nur ca. 50. Du liegst also fast richtig.

    Ja, Nintendo verdient sogar früher an den Konsolen als die Konkurrenz. War zumindest bei der Wii und dem Nintendo DS so. Nur leider gab es ja kaum noch Publisher die releasen wollten, die Spiele hatten schlechte Qualität, lieblose Party Games dominierten den Markt.


    > also ich fand die wii nicht als fehlschlag. als die wii rauskam, waren
    > hdfernseher nicht standard überall. und auf nen 50 cm röhrenfernseher nützt
    > dir ne ps3 nunmal gar nichts. ist noch eher ein nachteil.
    Ich weiß nicht was Du zu beweisen versuchst? Nintendo hat es gesagt das sie Core Gamer enttäuscht haben, das fehlende HD Grafik ein falsches Konzept war. Natürlich schreien sie jetzt nicht laut in die Welt hinaus wie schlecht sie am Ende mit der Wii dastehen aber Nintendo bricht den Lifecycle nicht ohne Grund früher ab.

    > jetzt hat man grafisch nachgelegt und sich was ausgedacht. etwas was nicht
    > so unausgegoren wie kinnect, move ist.
    Hm... Move finde ich generell noch besser als Kinect, aber ja: ich stimme Dir zu. Aber reicht ein bisschen bessere Grafik als die PS3 und dieses Tablet aus um einen Kauf rechtzufertigen?

    Hast Du mal darüber nachgedacht (wenn Du nicht gerade ein Spiel streamst) wie Du den Controller nutzen würdest? Guck Dir nochmal das Zelda Item Menü an. Wozu so etwas auf dem Controller? Wozu auf einem extra Display? Du kannst doch dann nur weggucken wenn Du Dein Item wählst. Es macht keinen Sinn, man kann nur eine Sache auf einmal, das Spiel läuft doch weiter. Der Drache haut Dir auf die Umme während Du Deinen Kopf abwendest und Deinen Blick neu auf das Tablet fokussierst. Na ich weiß nicht!

    Revolution? Wirklich? Ich weiß nicht...

    > Viel Aufllösungsgequatsche
    > hd mit 1920x1080 dürfte doch mehr als ausreichen für eine konsole. wichtig
    > ist dann auch nicht ob man 3 oder 6 kerne hat, sondern was es an spielen
    > alleinstellungsmerkmalen gibt (controller, move, kinnect, etc)
    Sicher nicht alles falsch was Du da sagst. Sechs Kerne, acht Kerne, tausend Kerne, klar kommt es darauf an was man daraus macht.

    Aber mit der Leistung der Wii konnte man nunmal nicht viel machen.

  17. Re: Revolution? Naja...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.11 - 20:48

    ubuntu_user schrieb:
    > alternativ kannst du dich fragen wieso man eine ps4, xbox720 haben möchte,
    > wenn man einen pc, ps3, xbox360 hat. außer bessere grafik haben die nämlich
    > nichts zu bieten
    Quellen dafür? Oder muss man dazu ein Terminator sein und nackig aus der Zukunft kommen?

  18. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: ilse 07.06.11 - 20:49

    eye toy? hast du nie eye toy oder nie wii in aktion erlebt? oder kennst du gar beide nur vom hörensagen?

  19. Re: Revolution? Naja...

    Autor: ilse 07.06.11 - 20:51

    erfahrung mit den vorgänger-modellen? sowohl microsoft als auch sony haben bisher keine großartigen konzeptänderungen vorgenommen. die haben einfach nur die leistung erhöht.

  20. Re: Nintendos neue Konsole: Eine Revolution?!

    Autor: ilse 07.06.11 - 20:54

    wii ist grafisch weder schlecht noch auf pal beschränkt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. AKKA Deutschland GmbH, München
  3. Metabion GmbH Gesellschaft für angewandte Biotechnologie, Planegg
  4. PTV GROUP, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern soll Open-Access-Zugang gewährt werden.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27