Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox 360 auch in Zukunft ohne Blu…

Kompromisse über Kompromisse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompromisse über Kompromisse

    Autor: Kompromisse 25.01.10 - 14:14

    Anstatt hier einen XBOX360 vs. PS3 Flame zu starten überlege ich gerade wie man aus der jeweiligen Konsole die Vorteile ziehen kann.

    Die XBOX360 ist längst nicht mehr so laut, zumindest die neuen Versionen nicht. Sie hat keinen Blu-ray Player.

    Dafür bekommt man die HD-DVDs stellenweise nachgeworfen und da die HD-DVD Verfechter natürlich erstmal mit den Blu-ray Befürwortern "um die Wette pressen mussten" gibt es viele Klassiker noch auf HD-DVD. Ist natürlich schon ganz praktisch.

    Auf der anderen Seite ist die HD-DVD tot, hier hat die PS3 klar die Vorteile. Neue Filme gibt es nur noch auf Blu-ray und auch die werden immer günstiger.

    Okay, PS3 und XBOX360 bieten beide Download Filme. Das heißt der Nachteil mit der Zeit die man benötigt um den Film zu laden ergibt sich bei beiden Plattformen. Aber kann man nicht einfach vor der Arbeit den Film laden und wenn man nach Hause kommt ist er fertig? Finde ich relativ problemlos auf beidne Plattformen.

    Beide Plattformen teilen sich auch den Nachteil des limitierten Speicherplatz der Festplatte. Wobei man bei der PS3 ja angeblich relativ problemlos größere Platten einbauen können soll.

    Naja, wenn es wirklich um das Film Medium der Gegenwart geht, dann hat die PS3 hier wohl einen Vorteil. Aber wenn man wirklich nur Filme gucken will (und das versteht hier im Forum echt kein Nerd) dann kauft man sich halt einen Blu-ray Player.

    Wenn ich zu meinen Eltern runter fahren würde und ihnen als Blu-ray Player eine PS3 andrehen wollte, dann würden sie mir ein Prospekt mit Angeboten von Blu-ray Playern zeigen zwischen 99 € und 150 € und wenn sie mich dann fragen wieso sie dafür 299 € ausgeben sollen, was soll ich dann sagen?

    "Damit ihr damit spielen könnt und Filme vom Video Portal runterladen"? Die beiden tun sich schwer damit Office zu öffnen oder im Internet zu surfen und ich glaube nicht das sie die einzigen ihrer Generation sind denen es so geht.

    So ein Blu-ray Player ist genau wie der DVD Player genau das richtige für die beiden Couch Potatoes.


    Und wer unbedingt eine XBOX360 und Blu-rays will? Für den Preis der PS3 bekommt man mit ein wenig Glück und Recherche im Netz IM MOMENT noch eine XBOX360 und einen Blu-ray Player.

    Insofern verstehe ich die Probleme nicht, es könnten doch eigentlich ALLE glücklich sein, oder?

  2. Re: Kompromisse über Kompromisse

    Autor: XBoxJunkie 25.01.10 - 14:29

    "Die XBOX360 ist längst nicht mehr so laut, zumindest die neuen Versionen nicht."

    => stimmt...ich habe diese...aber sie ist immer noch lauter als meine PS3.

    "Wobei man bei der PS3 ja angeblich relativ problemlos größere Platten einbauen können soll."

    => Umbau der HD ist gar kein Problem.

    "Wenn ich zu meinen Eltern runter fahren würde und ihnen als Blu-ray Player eine PS3 andrehen wollte..."

    => habe ich gemacht...beide sind 73 Jahre alt und technisch mit zwei linke Hände ausgestattet...aber
    1. Musik hören => Treffer
    2. Diashow => Treffer
    3. Filme (DVD und BluRay) => Supertreffer (die beiden haben sich einen Panasonic 46" Plasma in FullHD gekauft...sie sind begeistert.

    und die Bedienung hatten Sie in einer Woche drauf...ohne wenn und aber...

    ach ja...der Preis...ich arbeite in einem Geschäft das diese "billig"-Player verkauft...und ich habe mir mal den Spaß gemacht eine PS3 mit einem 129,- und 189,- BR-Player auf drei 50" mit der gleichen Demo-BR laufen lassen...wir haben die PS3 wie blöd verkauft.

    Ich sehe die XBox als billige Spieleschleuder (ich möchte einfach mal in den Raum stellen, das 75% der Nutzer diese Box gekauft haben weil man umsonst Spielen kann...) => das ist doch mal ein Grund...

    Und wenn ich mir die Qualität und Kosten der gestreamten Filme anschaue (Bild und Ton) dann weiss ich warum es noch gute DVD und BluRay-Player gibt und noch lange geben wird.

    Für mich haben meine beide Boxen ihre Berechtigung => XBox zum spielen und für alles andere die PS3.

  3. Re: Kompromisse über Kompromisse

    Autor: No-Flamer 25.01.10 - 14:29

    Bin selbst Besitzer einer Xbox360 und sehe es ähnlich. Rein leistungstechnisch geben sich beide Konsolen zumindest bei aktuellen Spielen nichts - zumindest ist die eine Konsole nicht ggü. der anderen benachteiligt (ich wiederhole: BEZOGEN AUF DIE AKTUELLE SPIELEGENERATION).

    Das Thema Exklusiv-Titel lasse ich bewusst außen vor - hier hat jeder seine Lieblinge und sollte insofern mit der jeweils benötigten Konsole gehen.

    Filme auf der Xbox360 oder PS3 schauen - egal ob nun DVD oder BluRay - finde ich witzlos! Zu laut, zu hoher Stromverbrauch! Das kriegt jeder DVD-/BluRay-Player günstiger, leiser und besser (weil leichter zu bedienen) hin! Ich z.B. habe im Wohnzimmer einen sehr sparsamen 0 dB HTPC mit BluRay Laufwerk (von Samsung) stehen. Wie käme ich da auf die Idee, die Konsole zum Filme schauen zu nutzen. Ich finde ohnehin, dass das ganze Thema MediaStreaming und auch Video-on-Demand auf Spielekonsolen überbewertet wird. Auf einem ordentlich konfigurierten HTPC (software- wie hardwareseitig) läuft das um Längen besser!

    "Just my two cents..."

  4. Re: Kompromisse über Kompromisse

    Autor: XBoxJunkie 26.01.10 - 07:46

    Zeige mir einen HTPC der für einen nicht versierten Nutzer sofort einsetzbar und bedienbar wäre...DAS GIBT ES NICHT...(unter 1.000€)

    und ob ich einen HTPC für 600 € (ca. 50W) oder eine PS3 für 249 € (85W) als Zuspieler nutze ist eine ganz einfache Rechnung (bei 1,5 Std. x 365 =548 Std. x 85W = 46580 W/h / 1000 = 46,58 kW/h x 25 Cent = 11,65 € Stromkosten p.a. => d.h. nach 30 JAHREN habe ich die Kosten eines HTPC erreicht...

    ...ich habe aktuell folgendes:
    HTPC (in FullHD-Linux und HD-Ready WMC), XBox360, XBox, PS3, Popcornhour 110, Pinnacle Showcener, Dreambox 7000 etc. am laufen und kann jedem die Systeme im Vergleich vorführen (Beamer, Plasma und Röhre)...und ein HTPC ist für einen Otto-Normal-Anwender nicht zu gebrauchen.

    Alle Geräte haben ihre Vor- und Nachteile...aber kein Gerät ist DAS Gerät...das gibt es momentan nicht (und wenn hätte momentan die PS3 das meiste Potential).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen
  3. Universität Passau, Passau
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30