Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XpanD X103 Home - die universelle…

bitte möglichst schnell standardisieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: D3 17.03.10 - 11:52

    Sonst wird das nix mit 3D.
    Einen Standard für Polfilter-Brillen (zirkulär polarisiert) und einen für Shutter-Brillen (mit Infrarot synchronisiert), mehr braucht niemand.

  2. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: BriskoS 17.03.10 - 12:07

    D3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst wird das nix mit 3D.
    > Einen Standard für Polfilter-Brillen (zirkulär polarisiert) und einen für
    > Shutter-Brillen (mit Infrarot synchronisiert), mehr braucht niemand.

    Das ist deine Meinung.
    Neben Polfilter und IR-Shutter brauchts meiner Meinung nach noch DLP-Link-Shutter für Heimkinos.

    Von daher würde ich die X103 auch nicht als "universell" bezeichnen. Die X104 (geplant für Q3/2010) dagegen unterstützt auch DLP-Link und hätte das Prädikat "universell" eher verdient als die X103.

    Just my 2 cents.

  3. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: dafire 17.03.10 - 12:14

    Erst mal bitte noch die Technik verbessern...

    Im Moment ist es doch so das nur 10% des Lichts bei Shutterbrillen überhaupt am Auge ankommen...

    Theoretisch müsste die Brille bei 60hz knapp über 8ms öffnen können... aber da die Brille sichergehen muss das der tft tatsächlich auch fertig ist mit seinem Bildwechsel macht sie nur 3 ms auf.

    Also sieht man 3ms rechts, dann 5ms nix und dann 3ms links und wieder 5ms nix.

    Das kann noch nicht der weisheit letzter schluss sein.

  4. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: jajaa 17.03.10 - 12:20

    oh ein heise leser ;D

    aber dieses problem wird man bei lcds nie ganz weg bringen können,
    am ehesten noch bei 2 beamer, wobei jeweils einer (synchron zur brille) verdunkelt wird.
    oder eben polfilter (mein favorit, billigere brillen, weniger technik die kaputt gehen kann, leichter, mehr licht =) )

  5. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: NicwinWii 17.03.10 - 12:23

    Ich werde mit 3D genauso vorgehen wie mit HD... ich kaufe mir nämlich jetzt erst einen HD für wenig Geld und wenn dann der Generationsschritt winkt, dann erst 3D.

    So späße wie HD Ready, HD+, Full-HD und für alles einen anderen Empfänger lass ich nicht auf mir sitzen, denn letztendlich wird ein haufen Geld gezahlt und mann bekommt nur einen kleinen Prozentteil der eigentlich möglichen Leistung und ausbaden, darf der, der sich einen TV/Reciever/TVProgramm gekauft hat und zahlt auch noch diesen Format-Krieg.

    Gleiches Spiel BluRay vs HD-Disk oder wie die hieß von M$.

    Sry aber das ist einfach eine zumutung aber scheinbar funktioniert es, sonst wäre da schon längst was geschehen.

    Just my 2Cent - die ich nicht verschenke ;)

  6. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: Schrillenblange 17.03.10 - 13:02

    Brillen weg, sonst wird das nix mit 3d!

    Erst wenn ich ohne zusätzliche Hilfsmittel 3d gucken kann, fange ich an zu überlegen, mir 'nen neuen Fernseher zu kaufen!

  7. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: nate 17.03.10 - 13:31

    > Erst wenn ich ohne zusätzliche Hilfsmittel 3d gucken kann, fange ich an zu
    > überlegen, mir 'nen neuen Fernseher zu kaufen!

    Dann wirst du noch eine ganze Weile deinen Fernseher behalten können. So 20 Jahre vielleicht ...

  8. Re: bitte möglichst schnell standardisieren

    Autor: jfjfghjfghjh 17.03.10 - 15:38

    NicwinWii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gleiches Spiel BluRay vs HD-Disk oder wie die hieß von M$.

    ms war zwar beteiligt, aber hauptsächlisch toshiba war der maßgebende faktor. alle namenhaften hersteller (lt. wikipedia): NEC, Microsoft, Toshiba, Intel, IBM und Hewlett Packard

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 17,99€
  2. 4,31€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55