Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia Touch im Test: Sonys coolem…

Durchgängig negativer Bericht... warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Durchgängig negativer Bericht... warum?

    Autor: cyberdynesystems 17.10.17 - 09:27

    Der Bericht liest sich durchgängig mit negativem Tenor... das kann ich nicht nachvollziehen.

    Klar, es ist der erste seiner Art und bisher gab's das nur als Tastatur, dennoch ist es doch ein guter und mutiger Schritt so ein Produkt auf den Markt zu bringen.
    99% der Smartphones sehen gleich aus, bieten auch nix neues. Smarte Lautsprecher mit Blechdosenaudioqualität reichen den meisten Leuten mittlerweile scheinbar aus... da ist es doch erfrischend mal was anderes auf dem Markt zu sehen.

    Lässt der Projektor im Netzbetrieb eine Dauerprojektion zu?

    Als "Familienbildschirm" statt "smart Mirror" fänd' ich das Ding schon cool. Auf der Wand projiziert:
    - Aktuelle / anstehende Termine
    - Wetter
    - Uhr

    und was man optional sonst noch so haben möchte.
    Bei echten(!) Smarthome Lösungen (nicht das ganze billig Geraffel von Google oder Apple) könnte man den doch auch prima für die Videoüberwachung oder Statusanzeigen verwenden ohne sich die Wand mit einem regulären Display verschandeln zu müssen. KLingelt an der Tür, Projektor geht an und zeigt im Flur an der Wand wer da ist usw.

    Gibt doch genug praktische Möglichkeiten; allerdings wohl weniger im Entertainmentbereich - zumindest in meiner eingeschränkten Sichtweise. ;-)

  2. Das habe ich mich auch gefragt, ein wirklich sehr schlechtes Review

    Autor: Achranon 21.10.17 - 16:34

    Ich habe selten einen so durchweg negativen Bericht gesehen wo X komische Punkte als negativ deklariert wurden für die das Gerät schlicht nicht gedacht ist.

    Es soll ja nicht als Ersatz für einen Beamer für Wandprojektion dienen. Also muß man das nicht ewig breit treten.

    Und dann zu erwähnen das es nicht für Kochrezepte verwendbar ist weil der Küchentisch nicht passt ist ein noch viel größerer Blödsinn. Als ob sich irgend jemand so ein Gerät für Kochrezepte kauft.

    Und das es nicht wassergeschützt ist, ist gar nicht erwähnenswert weil es für dise Art Gerät irrelevant ist.

    Der Anwendungszweck für dieses Gerät ist völlig klar. Hauptsächlich für Firmen wo jemand eine technische Zeichnung auf einem Tisch darstellen will.

    Und das man einen Tisch mit am besten weißer Fläche braucht ist doch völlig logisch.

    Also mir scheint der Auto hat etwas persönlich gegen Sony oder wurde bezahlt so ein dermaßen negatives Review zu schreiben.

    Also wirklich Golem, das ist das schlechteste Review was ich hier je gelesen habe.

  3. Re: Durchgängig negativer Bericht... warum?

    Autor: Bouncy 21.10.17 - 17:01

    cyberdynesystems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als "Familienbildschirm" statt "smart Mirror" fänd' ich das Ding schon
    > cool. Auf der Wand projiziert:

    > Display verschandeln zu müssen. KLingelt an der Tür, Projektor geht an und
    > zeigt im Flur an der Wand wer da ist usw.
    In welcher Situation hat man durchgängig dunkle Projektionsflächen mit ebenem, weißen Untergrund, die man den ganzen Tag und das ganze Jahr über mit nur 100 Lumen gut bestrahlen kann? Auch für deine Einsatzgebiete gilt doch dasselbe, das der Test aussagt: Idee gut, Umsetzung so schlecht, dass das Gerät sich nicht dafür eignet.

    Vielleicht ist der Tenor des Tests deswegen so negativ, weil Erwartungen so stark gedämpft wurden, dass am Ende nichts mehr übrig blieb, das man noch hätte damit anfangen können. Hoher Frustfaktor, verständlicherweise...

  4. Re: Durchgängig negativer Bericht... warum?

    Autor: derdiedas 27.10.17 - 18:48

    Weil es ein durchgängig idiotisches Produkt ist - so einfach. Und das liegt zu >80% an der viel zu schwachen Lichtabgabe. Auch das an der Wand der Touch nicht mehr funktioniert (Es fehlt halt ein Funkstift der eine Position auch im Schatten ermitteln kann) schränkt es zu sehr ein.

    Kurzum für mehr als 1000 Steine ist es einfach ein teures sinnfreies Spielzeug.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Modis GmbH, Köln
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€
  3. 294€
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.

    2. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
      Landtag
      Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

      Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

    3. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
      Airseas
      Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

      Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.


    1. 17:35

    2. 15:52

    3. 15:41

    4. 15:08

    5. 15:01

    6. 15:00

    7. 13:50

    8. 12:45