1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 10.000 Euro: Renault plant günstige…

Leider machen Sie mit der Batteriemiete...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider machen Sie mit der Batteriemiete...

    Autor: Riemen 12.09.19 - 21:24

    den Gebrauchtmarkt kaputt:

    Ich kaufe nur Gebrauchtwagen für unter 10000¤. Mein nächstes Auto soll elektrisch fahren.
    Bei den andren Herstellern gibt es in den meinsten Fällen eine gute Batterie mit über 90% Restkapazität dazu. Bei Renault müsste ich wieder eine Batterie mieten. Für einen günstigen Gebrauchten ist die aber unverhältnismäßig teuer. Also wird es bei mir nie ein Renault werden...

  2. Re: Leider machen Sie mit der Batteriemiete...

    Autor: dura 13.09.19 - 07:36

    Verstehe ich nicht, bei Renault kann man bei allen Modellen die Batterie auch kaufen.

  3. Re: Leider machen Sie mit der Batteriemiete...

    Autor: lestard 13.09.19 - 16:16

    Wie läuft das bei einem Gebrauchtwagen, dessen Akku gemietet war? Kauft man dem Händler das Auto ohne Akku ab und dann Renault noch den Akku?

  4. Re: Leider machen Sie mit der Batteriemiete...

    Autor: Riemen 14.09.19 - 01:02

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht, bei Renault kann man bei allen Modellen die Batterie
    > auch kaufen.

    Klar kann man die Batterie kaufen. Das macht aber so gut wie keiner.

    Also ist der Markt überschwemmt mit 'Ohne Batterie' oder 'Batteriemiete muss über Renaultbank übernommen werden' Gebrauchten.

    Für einen Gabrauchtwagen macht es schon gar keinen Sinn, eine Batterie zu kaufen, da diese teurer wäre, als das gesamte Auto. Also muss man sich einen neuen Akku mieten und der ist extrem teuer:
    Bei meinem Fahrprofil würde der Akku 80-90 ¤ pro Monat kosten, Das ist mehr, als ich für den Sprit bezahle und dann hat man noch nicht geladen.

    Worauf ich hinauswill ist, dass die Batteriemiete die zu erwartende Preissenkung eines Gebrauchten gegenüber einem Neufahrzeug kaputt macht. Der Akku ist schon bei einem Neufahrzeug überteuert, bei einem Gebauchten ist er keinen Cent günstiger und im Verhältnis zum Fahrzeugwert extrem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Soley GmbH, München
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack