1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 12-Volt-Batterie: James May findet…

Wichtige Information fehlt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtige Information fehlt

    Autor: okidokay 14.05.21 - 09:22

    Sowohl hier als auch im Video fehlt die wichtigste Info:

    Wie lange stand er denn nun? Hier reden alle immer von zwei Wochen, woher kommt diese Angabe?

    Die meisten haben ja im Gegensatz zu James May keinen Fuhrpark von mehreren Fahrzeugen. Zwei Wochen wäre tatsächlich ein bisschen Bitter.
    Zwei Monate wiederum wäre für jemanden der das Auto wirklich braucht (denn wer sein Fahrzeug nur 3 Mal im Jahr fährt sollte lieber Mal über ein Busticket/Taxi nachdenken) und damit die allermeisten völlig egal.
    Wenn das Fahrzeug doch Mal so lange steht muss man eben entsprechende Vorkehrungen treffen oder tut einem Bekannten einen Gefallen und verleiht ihn, denn viele würden sich bestimmt über die Gelegenheit Mal so einen Tesla zu haben freuen.
    Wer seinen Tesla auch oder wegen des Umweltschutzes kauft, sollte bedenken, dass ein unnötiges Fahrzeug das wohl am wenigsten umweltfreundliche ist, ganz gleich welcher Antrieb.

  2. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: ttinsb 14.05.21 - 09:30

    Vielleicht sollte man einfach nach dem Laden den Stecker abziehen?
    Die 12V Batterie geht doch offenbar nur leer wel das Ladekabel angeschlossen war und dadurch Elektronik aktiv ist die über die 12V Batterie läuft!

  3. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: FreiGeistler 14.05.21 - 09:34

    Hä? Ich habe das so verstanden, dass die Ladeelektronik abstellt weil der Akku voll ist und somit die Batterie nicht mehr lädt, obwohl die Bordelektronik auch im Stillstand in betrieb ist.
    Aber ja, eine Weile nicht laden dürfte dann helfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.21 09:36 durch FreiGeistler.

  4. Trotzdem blöd

    Autor: franzropen 14.05.21 - 09:35

    12V Akku wird leer obwohl das Auto mit an einer aktiven Stromversorgung hängt.
    Leerer Akku kann nicht vernünftig erreicht werden, um ihn selbst zu laden.

  5. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: Dwalinn 14.05.21 - 09:38

    Es werden schon eher 3 Monate oder länger sein wobei die Angabe auch nichts bringt da man nicht weiß ab wann das Problem aufgetreten ist... dafür müsste man sich ein paar Teslas schnappen und jede Woche einen ausprobieren am besten jeweils verschiedene Jahrgänge da so eine 12 Volt Batterie ja auch altert und wahrscheinlich sogar schneller als Teslas eigene Akkus.

    Durch die Pandemie haben wir gerade eine besondere Situation, seit März 2020 war ich 3 mal in meiner Dienststelle und hatte keinen Ausflug in ein anderes Bundesland aber deswegen verkaufe ich doch nicht mein Auto da dies nur eine temporäre Situation ist.

  6. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: don.redhorse 14.05.21 - 09:46

    Das Problem haben Verbrenner aber auch. Stellt eure Karre mal nicht abgeschlossen in die Garage. Es dauert ne ganze Weile bis das Auto alles abschaltet, bis dahin ist der Akku schon ziemlich platt. Es läuft aber immer noch alles mögliche, z.b die Überwachung ob der Schlüssel in die Nähe kommt. Folglich ist der Akku ebenfalls nach einigen Monaten platt. Das passierte beim Opel Kadett C Coupé nicht, aber bei eigentlich jedem Fahrzeug der vergangenen 20 Jahre (bei den Dacias weiß ich es nicht).

  7. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: jens_b 14.05.21 - 09:52

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem haben Verbrenner aber auch. Stellt eure Karre mal nicht
    > abgeschlossen in die Garage. Es dauert ne ganze Weile bis das Auto alles
    > abschaltet, bis dahin ist der Akku schon ziemlich platt. Es läuft aber
    > immer noch alles mögliche, z.b die Überwachung ob der Schlüssel in die Nähe
    > kommt. Folglich ist der Akku ebenfalls nach einigen Monaten platt. Das
    > passierte beim Opel Kadett C Coupé nicht, aber bei eigentlich jedem
    > Fahrzeug der vergangenen 20 Jahre (bei den Dacias weiß ich es nicht).

    Der Unterschied ist aber: bei einem ‚normalen Auto‘ mit leerer Batterie komme ich an die Batterie ohne das halbe Auto auseinander zu nehmen. Und ich kann schnell per Starthilfekabel das Auto starten, dann fahre ich einige Zeit und die Lichtmaschine lädt meine Batterie auf.
    Oder wenn die Batterie total kaputt ist, tausche ich die mal schnell aus. Bei den meisten Autos geht das heut noch.

  8. Handbuch Tesla S

    Autor: franzropen 14.05.21 - 10:12

    James May hat die im Handbuch genannten Vorkehrungen getroffen:
    "Model S has one of the most sophisticated battery
    systems in the world. The most important way to
    preserve the Battery is to LEAVE YOUR VEHICLE
    PLUGGED IN when you are not using it. This is
    particularly important if you are not planning to drive
    Model S for several weeks. When plugged in, Model S
    wakes up when needed to automatically maintain a
    charge level that maximizes the lifetime of the Battery"

  9. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: don.redhorse 14.05.21 - 11:29

    jens_b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist aber: bei einem ‚normalen Auto‘ mit leerer
    > Batterie komme ich an die Batterie ohne das halbe Auto auseinander zu
    > nehmen. Und ich kann schnell per Starthilfekabel das Auto starten, dann
    > fahre ich einige Zeit und die Lichtmaschine lädt meine Batterie auf.
    > Oder wenn die Batterie total kaputt ist, tausche ich die mal schnell aus.
    > Bei den meisten Autos geht das heut noch.

    Dann gucke dir mal bestimmte Daimler Modelle an. Die haben teilweise zwei Akkus verbaut. Wenn der zweite Akku stirbt, weiß das Auto nicht mehr das es ein Auto ist, es hält sich dann für das was es ist, ein Stück Blech. Den kannst du dann nur noch aufladen, auf nen LKW.
    Das weiß ich, da nen Arbeitskollege das mit seiner E-Klasse hatte. Überbrücken darfst du auf keinen Fall mehr alle Autos und einfach Akku abklemmen ist auch bei vielen eine ganz doofe Idee. Und wenn du die Akku fremd lädst, musst du der Elektronik danach erzählen das sie den Akku neu einlernen musst…

  10. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: x2k 14.05.21 - 11:40

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem haben Verbrenner aber auch. Stellt eure Karre mal nicht
    > abgeschlossen in die Garage. Es dauert ne ganze Weile bis das Auto alles
    > abschaltet, bis dahin ist der Akku schon ziemlich platt. Es läuft aber
    > immer noch alles mögliche, z.b die Überwachung ob der Schlüssel in die Nähe
    > kommt. Folglich ist der Akku ebenfalls nach einigen Monaten platt. Das
    > passierte beim Opel Kadett C Coupé nicht, aber bei eigentlich jedem
    > Fahrzeug der vergangenen 20 Jahre (bei den Dacias weiß ich es nicht).

    Also mein insi fährt alle Steuergerät systematich nacheinander herunter wenn er 5min steht man hört teilweise die relais für die großen Verbraucher etc. Und nach ca 15min sollte er im tiefschlaf sein. Der kann locker 2monate stehen, da der Ruhestrom immernoch kleiner ist als die Selbstentladung der Batterie ist das aber weniger ein problem des autos.

    Vermutlich ist die Batterie bei tesla nicht so groß wie sie ein müsste und der dafür zuständigen Ladeelektronik fehlt nur ein auto reset. Ich gehe mal fast schon davon aus das man den wagen nur abstecken muss. Und 10 min wieder neu einstecken braucht damit er die Batterie wieder lädt. Hatte schon elektrokleingeräte mit der selben eigenheit

  11. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: don.redhorse 14.05.21 - 12:02

    Wenn du den abschließt fahren die Steuergeräte sofort runter, aber nicht wenn er so steht. Dann kommt es auch auf deinen Fahrzyklus an. Moderne Autos laden nur im Schubbetrieb kannst also Pech haben das der Akku gar nicht voll ist, wenn du den wegstellst. Unterm Strich würde ich mich auf jeden Fall vorher informieren? Wenn ich weiß das mein Auto ein zwei Monate stehen wird, ob das so ohne weiteres geht. Bei meinem Mondi kann ich den Akku noch abklemmen, dem muss ich danach nur die PIN neu eingeben und die Fenster neu anlernen. Andere Autos sind danach doof, sollte man sich also erkundigen.

  12. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: derdiedas 14.05.21 - 12:04

    Nun zu Covid-19 Zeiten stehen meine Autos (ja habe auch mehre) auch wochenlang rum.

    Und ich schaffe meine Autos auch nicht ab wenn ich im Sommer wochenlang nur mein Fahrrad benutze. Und hey es soll auch Fälle geben in den man sowas nicht plant - etwa weil man im Krankenhaus liegt.

    Teslas Qualität (das mit dem Holz im Auto war auch erhellend) ist was Qualität angeht absolut unterste Schublade. Aber gegen den religiösen Wahn von Teslafans kommt man eh nicht an.

    Gruß DDD

  13. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: don.redhorse 14.05.21 - 14:29

    erstens ist ja die Frage in wie weit das alles stimmt, zweitens ist ja auch die Frage bei welcher Art von Model es war. Mir kann keiner erzählen das die das in der Serienfertigung gemacht haben. Da ist also viel Unsinn drin.

    Abgefallene Stoßstange gab es auch schon bei mehreren Herstellern, ist also nichts neues das so ne Karre mal ganz einfach auseinander fällt, dass muss man schon in Relation setzen. Audi hat mal ein Auto als Serienmodel verkauft das bei Kurven aus der Kurve geflogen ist. Die mussten dann die Produktion umstellen und einen Heckspoiler ranbasteln und alle ausgelieferten damit ausstatten.
    Daimler hat hat mal eine ganze Zeit E-Klasse Modelle ohne KTL Tauchlacklackierung verkauft, Korrosionsschutz. Die Dinger sind nach wenigen Jahren mitten im Blech angefangen zu rosten. Ohne KTL, KTL gibts seit Mitte der 70er eigentlich an jedem Auto. Die Frage ich halt immer wie der Hersteller damit umgeht und Tesla ist ja eher bekannt dafür das die so etwas unbürokratisch lösen. Aber das alles nur am Rande, Hauptsache man hat seine Story.

  14. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: berritorre 14.05.21 - 14:51

    Was ist ein "insi"?

  15. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: berritorre 14.05.21 - 14:54

    Ich glaub ich hab's. "Insi" steht für den "Opel Insignia"?

  16. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: Brian Kernighan 14.05.21 - 15:08

    okidokay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zwei Monate wiederum wäre für jemanden der das Auto wirklich braucht (denn
    > wer sein Fahrzeug nur 3 Mal im Jahr fährt sollte lieber Mal über ein
    > Busticket/Taxi nachdenken) und damit die allermeisten völlig egal.

    Also mein Auto (unser ehemaliger Zweitwagen) stand durchaus mehrere Monate rum ohne bewegt zu werden - im Sommer wenn ich mit dem Rad gefahren bin und das wetter lange gut war und/oder ferien dazwischen waren.

    Bei schlechtem Wetter hab ich die Karre allerdings gebraucht um in die Arbeit zu kommen. Also in meinen Augen keine außergewöhnliche Situation. Mieten ergibt da keinen sinn denn in der früh um 6 wenns pisst ist halt grade keine mietstation vor der haustür 10km vom stadtrand entfernt.

  17. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: franzropen 14.05.21 - 15:50

    Klingt mehr nach nem Softwarefehler

  18. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: okidokay 14.05.21 - 16:03

    Ich will ja gar nicht sagen dass es toll ist, dass das passiert, aber wie relevant das Problem für Ottonormal Nutzer ist hängt eben erheblich von der Länge der Standzeit ab....

  19. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: KiznaLion 14.05.21 - 17:24

    So ein schmarn derdiedas. Das eine hat ja wohl mal nichts mit dem anderen zu tun. Und Spaltmaße haben auch nciht damit zu tun wenn mal ein teil abfällt. Ist auch gar nciht mal so unüblich bei anderen Herstellern. Darüber Schreibt nur keiner weil es zu alltäglich ist. Es schreibt ja auch niemand über die Miserable VW material Qualität, ist man wohl so dermaßen gewohnt bei denen das man es akzeptiert oder sogar noch schön redet. Aber bei Tesla misst man dann mit zweierlei maß... Aber hat sich mit dem Refresh vom Model 3 eh erledigt das Thema.

    Nun zum eigentlichen Thema: 12 V Batterien sind bei eAutos in der regel deutlich kleiner, da ist halt keine Zündspule oder ähnliches was viel Strom braucht. Und es gibt ja eine große Traktionsbatterie welche die 12 V Batterie jederzeit Aufladen kann.

    Machen Teslas auch in der regel auch ohne Probleme, hört man auch oft wenn die irgendwo abgestellt sind, klick, machen dann die Relais. Und die 12V Batterie wird auch normalerweise immer überwacht. Aus irgend welchen Gründen passiert das aber wohl nicht wehrend die Kiste am Ladekabel hängt. Ob bug oder Feature ist die frage, ich denke mal eher ein Bug.

  20. Re: Wichtige Information fehlt

    Autor: x2k 14.05.21 - 22:15

    Wie groß ist besagte Batterie überhaupt beim tesla?
    Der insignia hat eine zwischen 80 und 90Ah. (Diesel)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
  2. IT-Anwendungsentwickler / Service Manager (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
  3. Applikations Techniker (w/m/d) HW & SW - 2nd & 3rd Level Support
    Novexx Solutions GmbH, Eching bei München
  4. SAP Consultant - SAP CRM/SAP SD, PP, PS (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  3. 9,17
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
Aus dem Verlag
Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

  1. Arbeitsspeicher Corsair gibt Ausblick auf DDR5-RAM
  2. Kaputte Technik Die Maus im Aprikosenbaum
  3. Serene Screen Tüftler baut winziges Screensaver-Aquarium mit Rock Pi X

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da