1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 48-V-Prototyp: Valeo zeigt…
  6. Thema

Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Luke321 09.01.18 - 15:12

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bremsung/Gaswegnahme != Notbremsung

    Das spielt keine Rolle. In der Fahrprüfung bist du auch ohne Notbremsung durchgefallen.

    > Traktoren und "Rentner"-Autos mit Mopedplakette, die 50 km/h gar nicht erst
    > erreichen, müssen dann demnach unendlich große Lücken lassen oder auf
    > Fahrradwege ausweichen, oder wie verstehe ich das falsch? ;-)

    Theoretisch ja.
    Wer schonmal Traktor gefahren ist weiß auch wie viel Spaß das an einer viel befahrenen Hauptstraße macht.
    Von "mitschwimmen" kann da keine Rede mehr sein.

  2. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: DjNorad 09.01.18 - 15:39

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > |=H schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo schwimmst du denn mit, wenn du 15 Sekunden bis 50 km/h brauchst?
    >
    > Innerorts... Klein-, sowie Großstädte... da ist sogar das noch zu
    > schnell... Hauptsache nen Audi RS3 mit Hastenichgesehen-PS und
    > Sportauspuff... aber beim anfahren an ner Ampel im Stadtverkehr von Oma
    > Hildegart aufm Fahrrad überholt werden...

    glaubst du den Stuss den du da schreibst?

    irgendwie mal versucht die zahlen mal wirklich zu verstehen?

    Das wäre eine eine Beschleunigung von weniger als 0,1g. Das ist viel zu wenig um den Verkehr in einer Stadt auch nur im Ansatz vernünftig am laufen halten zu können.

    Das sind die Verkehrhindernisse, die es in der Tat verursachen, dass nur ein drittel der möglichen Automenge eine Kreuzung passieren kann.

    Leider gibt es einige so Vollgranaten, die in diesen homöopatischer Dosierung anfahren....

    und das ist dir noch zu schnell?

    ich hoffe du hast keinen Führerschein und sabotierst nicht den Verkehrsfluss mit deiner gewünschten Kriecherei....

  3. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 15:45

    > Von "mitschwimmen" kann da keine Rede mehr sein.

    Ist es auch nicht mehr, denn Du befindest Dich mit Deiner Argumentation ja schon an einem Punkt, an dem solche Fahrzeuge gar nicht mehr am Verkehr teilnehmen dürften, weil ein rechtskonformes Fahren damit unmöglich sei.

    Wenn ich mal davon ausgehe, dass der überwiegend größte Teil der Innenstadt-Befahrer nicht die Beschleunigungswerte ihrer Autos ausreizt, dann kann man davon ausgehen, dass sich die Zahlen im Vergleich zu diesem Stromer gar nicht mehr um die Welten unterscheiden, wie hier mit großen Worten so getan wird als ob.

  4. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: aguentsch 09.01.18 - 15:47

    Wieder mal so ein Thread, bei dem ich mich wundere, über welche Kleinigkeiten man streiten kann. 15s sind hier nur eine genannte (sicherlich nicht ruhmreiche) Größe. Aber im Kontext von 7500 EUR finde ich die Beschleunigung doch zumindest erträglich. Und ich stimme David zu, auch mir erscheint der Ansatz "Reduktion auf wenige Aspekte" sehr sympathisch.

    Mir wird auch immer schlecht, wenn ein Auto als "sportlich" bezeichnet wird. Wikipedia versteht unter Sport irgendwas, was mit Bewegung, Spiel oder Wettkampf verbunden ist, was alles auf den Alltagsgebrauch von Autos nicht zutrifft (oder zutreffen sollte - Stichwort "Wettkampf"...).

    P.S.: Ich wundere mich auch über mich, dass ich überhaupt eine Antwort schreibe.

  5. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: DjNorad 09.01.18 - 15:48

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Von "mitschwimmen" kann da keine Rede mehr sein.
    >
    > Ist es auch nicht mehr, denn Du befindest Dich mit Deiner Argumentation ja
    > schon an einem Punkt, an dem solche Fahrzeuge gar nicht mehr am Verkehr
    > teilnehmen dürften, weil ein rechtskonformes Fahren damit unmöglich sei.
    >
    > Wenn ich mal davon ausgehe, dass der überwiegend größte Teil der
    > Innenstadt-Befahrer nicht die Beschleunigungswerte ihrer Autos ausreizt,
    > dann kann man davon ausgehen, dass sich die Zahlen im Vergleich zu diesem
    > Stromer gar nicht mehr um die Welten unterscheiden, wie hier mit großen
    > Worten so getan wird als ob.


    versuch doch bitte einmal zu VERSTEHEN, wie elendig langsam diese Beschleunigung wirklich ist....

  6. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 09.01.18 - 15:48

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer schonmal Traktor gefahren ist weiß auch wie viel Spaß das an einer viel
    > befahrenen Hauptstraße macht.
    > Von "mitschwimmen" kann da keine Rede mehr sein.

    Traktor fahren macht echt Spaß. Ist auch das einzige Gefährt mit dem man unglaublich schön die Langsamkeit erleben kann.

    Wenn ich mir dann aber vorstelle, dass dieser Valeo auch mal auf die Autobahn will, dann sehe ich schwarz. Da gibt es wohl keinen Beschleunigungsstreifen der ausreichend lang ist, damit das Auto auch nur ansatzweise schnell genug auffahren kann.

  7. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 15:51

    > Traktor fahren macht echt Spaß. Ist auch das einzige Gefährt mit dem man
    > unglaublich schön die Langsamkeit erleben kann.

    Wobei 55 km/h in so einem Ding nach meinem Dafürhalten schon grenzwertig schnell sind. Mir war das immer nix, kam einem aber vor wie 100 in einem Pkw. :)

    > Da gibt es wohl keinen
    > Beschleunigungsstreifen der ausreichend lang ist, damit das Auto auch nur
    > ansatzweise schnell genug auffahren kann.

    Flughäfen!^^

  8. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Kondratieff 09.01.18 - 15:53

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mal davon ausgehe, dass der überwiegend größte Teil der
    > Innenstadt-Befahrer nicht die Beschleunigungswerte ihrer Autos ausreizt,
    > dann kann man davon ausgehen, dass sich die Zahlen im Vergleich zu diesem
    > Stromer gar nicht mehr um die Welten unterscheiden, wie hier mit großen
    > Worten so getan wird als ob.

    Die Frage, die ich mir stelle (und die nicht abschließend beantwortet werden kann), ist folgende:

    Wenn Autofahrer von - im Verhältnis gesehen - drehmoment- und leistungsstarken Verbrennungsfahrzeugen nur Teile ihres Beschleunigungsvermögens nutzen, sieht es dann bei Fahrern schwächerer Fahrzeuge anders aus?

    Bsp.:

    Golf braucht 7 Sek auf 50 und der Fahrer beschleunigt in 14 sek. (nutzt für dieses Beispiel die hälfte des "Beschleunigungspotenzials")

    Valeo braucht 15 Sek auf 50 => beschleunigt der Fahrer mit Vollgas, sodass er auch wirklich 15 sek braucht? Oder beschleunigt auch er langsamer, sodass er bei 50% des Beschleunigungspotenzials 30 Sek bräuchte?

    Edit: Typos...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 15:55 durch Kondratieff.

  9. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 15:53

    > versuch doch bitte einmal zu VERSTEHEN, wie elendig langsam diese
    > Beschleunigung wirklich ist....

    Nicht zustimmen != nicht verstehen.

    Versuch das doch bitte ein Mal zu VERSTEHEN.

  10. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 09.01.18 - 15:55

    Der billigste Dacia Sandero kostet 7000¤ und schafft 0-100km/h in 14,2 Sekunden. Was genau das mit dem Preis zu tun hat, ist mit schleierhaft, aber anscheinend kann man ja mehr erwarten.

    Wenn dir bei sportlichen Autos schon schlecht wird, dann kann ich sehr gut verstehen, warum du eine mehr als lahme Beschleunigung beim Valero magst.

  11. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 15:56

    > Wenn Autofahrer von - im Verhältnis gesehen - drehmoment- und
    > leistungsstarken Verbrennungsfahrzeugen nur Teile ihres
    > Beschleunigungsvermögens nutzen, sieht es dann bei Fahrern schwächerer
    > Fahrzeuge anders aus?

    Nö, da könnte man wie beim Autoscooter Vollgas geben. Von der "Beschleunigung" muss man ja wirklich in Anführungszeichen sprechen. So was wie einen Kavaliersstart kennte das 15-Sekunden-Vehikel ja nicht mal, wenn man es aus einem Flugzeug würfe. :)
    Ich stelle mir das Fahren darin als sehr entspannt vor. Bis auf die Huperei der Herzinfarkt-Kandidaten um einen herum. Aber man kann nicht alles haben.

  12. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Kondratieff 09.01.18 - 15:56

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir bei sportlichen Autos schon schlecht wird, dann kann ich sehr gut
    > verstehen, warum du eine mehr als lahme Beschleunigung beim Valero magst.

    Wieso musst du denn jetzt so persönlich werden?

  13. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 15:57

    > Der billigste Dacia Sandero kostet 7000¤ und
    fährt nicht elektrisch.

  14. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: aguentsch 09.01.18 - 16:01

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dir bei sportlichen Autos schon schlecht wird, dann kann ich sehr
    > gut
    > > verstehen, warum du eine mehr als lahme Beschleunigung beim Valero
    > magst.
    >
    > Wieso musst du denn jetzt so persönlich werden?

    Danke :-)

    Ich mag ja auch keine "lahme Beschleunigung". Darum geht es ja gar nicht. Aber umgekehrt ist mir eine hohe Beschleunigung nicht wichtig, alles was unter 12 s auf 100 liegt ist nach meinem persönlichen Gefühl einfach nicht sehr praxisrelevant. Und ja: Der Valeo ist grenzwertig, aber aus meiner Sicht eben noch OK.

    Ist aber eigentlich auch egal: Er wird ja sowieso nicht verkauft.

  15. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: DjNorad 09.01.18 - 16:01

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > versuch doch bitte einmal zu VERSTEHEN, wie elendig langsam diese
    > > Beschleunigung wirklich ist....
    >
    > Nicht zustimmen != nicht verstehen.
    >
    > Versuch das doch bitte ein Mal zu VERSTEHEN.

    Dir ist also völlig egal, das dieses Fahrzeug in einer Stadt aber alle anderen ausbremst und ein echtes Verkehrshindernis darstellen wird?

    Klar, du bist ja derjenige, dem die langsamkeit des seins gefällt... aber alle anderen?... egal...

    Egoismus pur, oder? ....

    ich versuche immer, andere so wenig wie möglich zu behindern oder auszubremsen.... Das Ding ist aber das komplette Gegenteil !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 16:03 durch DjNorad.

  16. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Kondratieff 09.01.18 - 16:05

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn Autofahrer von - im Verhältnis gesehen - drehmoment- und
    > > leistungsstarken Verbrennungsfahrzeugen nur Teile ihres
    > > Beschleunigungsvermögens nutzen, sieht es dann bei Fahrern schwächerer
    > > Fahrzeuge anders aus?
    >
    > Nö, da könnte man wie beim Autoscooter Vollgas geben.

    Ich weiß von der technischen Fähigkeit des Fahrzeugs. Ich spreche von der hypothetischen Frage, wie es sich gesellschaftlich verhalten würde. Würden die Fahrer auch immer das Potenzial des Fahrzeugs abrufen, d.h. an jeder Ampel, bei jedem Anfahren das Pedal durchdrücken, oder wäre das "Halbgas Geben" schon soweit im Habitus, dass sie entsprechend der produzierten Leistung noch langsamer beschleunigen, als sie es mit einem stärkeren Fahrzeug ohnehin schon tun würden.

    Jegliche Beantwortung dieser Frage ist nur Spekulation ;-)

    > "Beschleunigung" muss man ja wirklich in Anführungszeichen sprechen. So was
    > wie einen Kavaliersstart kennte das 15-Sekunden-Vehikel ja nicht mal, wenn
    > man es aus einem Flugzeug würfe. :)

    Haha... stimmt wohl.

    > Ich stelle mir das Fahren darin als sehr entspannt vor. Bis auf die Huperei
    > der Herzinfarkt-Kandidaten um einen herum. Aber man kann nicht alles haben.

    Naja, das ist dann auch - gesamtgesellschaftlich gesehen - nicht unbedingt zielführend. Wie ich mit dem Verweis auf die Verkehrspsychologie schon meinte: Wenn du sparst, aber der Verbrauch von 10 Autos um dich herum aufgrund deines sparsamen Fahrstils stark ansteigt, hast nur du gewonnen ;-)

  17. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Tantalus 09.01.18 - 16:06

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stelle mir das Fahren darin als sehr entspannt vor.

    Bis Du das erste mal links abbiegen musst, und vor der Wahl stehst, entweder eine halbe Ewigkeit auf eine ausreichend große Lücke zu warten, oder eine Gefahrensituation zu provozieren.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 09.01.18 - 16:08

    Was hier so als persönlicher Angriff aufgefasst wird. War einfach eine Schlussfolgerung aus der "erträglichen Beschleunigung" des Valero und der abneigung gegen sportliche Wagen :)

    0-100km/h in möglichst kurzer Zeit ist schon sehr praxisrelevant. Im Stadtverkehr weniger, aber auf der Autobahn durchaus sinnvoll.

  19. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Luke321 09.01.18 - 16:13

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es auch nicht mehr, denn Du befindest Dich mit Deiner Argumentation ja
    > schon an einem Punkt, an dem solche Fahrzeuge gar nicht mehr am Verkehr
    > teilnehmen dürften, weil ein rechtskonformes Fahren damit unmöglich sei.

    Das hab ich nicht gesagt. Ich habe nur gesagt, dass man an vielen Hauptstraßen einiges an Zeit mitbringen muss.
    Die Vorfahrt nimmt man nicht erdt wenn der Hintermann eine "Notbremsung" machen muss.

    > Wenn ich mal davon ausgehe, dass der überwiegend größte Teil der
    > Innenstadt-Befahrer nicht die Beschleunigungswerte ihrer Autos ausreizt,
    > dann kann man davon ausgehen, dass sich die Zahlen im Vergleich zu diesem
    > Stromer gar nicht mehr um die Welten unterscheiden, wie hier mit großen
    > Worten so getan wird als ob.

    Der überwiegende Großteil hat auch mehr als das dreifache an Beschleunigungspotential. Und die, die ein schwach motorisiertes Gefährt haben, streicheln beim Anfahren am Stoppschild sicher nicht nur übers Gaspedal.

  20. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: DjNorad 09.01.18 - 16:17

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich stelle mir das Fahren darin als sehr entspannt vor.
    >
    > Bis Du das erste mal links abbiegen musst, und vor der Wahl stehst,
    > entweder eine halbe Ewigkeit auf eine ausreichend große Lücke zu warten,
    > oder eine Gefahrensituation zu provozieren.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Richtig....

    --> Eine haufen Leute trauen sich ja nichtmal mit ihren exemplarischen 100 PS Autos links abzubiegen, wenn sich nicht (Achtung übertrieben) MINDESTENS eine 1 km große Lücke im Gegenverkehr auftut.

    Sehr schwer sich dann nicht aufzuregen.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 16:17 durch DjNorad.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration
    AMTRA Mobilraum GmbH, Dernbach, Wesseling
  2. Ingenieur für Applikation / Techniker für Applikation (m/w/d)
    Viscom AG, Hannover
  3. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Elektronik
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach am Main
  4. IT-Techniker (gn) im Onsite Support für das Client-Management
    UKM Universitätsklinikum Münster, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de