1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 500 Autos pro Tag: Tesla behebt…

"Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: gadthrawn 25.05.18 - 08:14

    Theoretisch. die 35.000 $ Variante gibt es erstmal auf absehbare Zeit noch nicht...
    Mittelklasse liegt meist unter 20.000$ vor Steuern...

  2. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Gubb3L 25.05.18 - 08:18

    Da hier keiner explizit etwas von Mittelklasse geschrieben hat sehe ich in der Aussage keinen Fehler. Es ist das erste Model von Tesla welches sich eine "breitere" Käuferschicht leisten kann.

  3. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: ChMu 25.05.18 - 08:38

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch. die 35.000 $ Variante gibt es erstmal auf absehbare Zeit noch
    > nicht...
    > Mittelklasse liegt meist unter 20.000$ vor Steuern...

    Wo steht was von Mittel Klasse? US Durchschnitts Preis fuer einen PKW liegt bei $28000. Und das Model 3 ist mit momentan gut $40000 (nach incentive) sehr wohl einer breiteren Masse zugaenglich als das Model S welches beim fast doppelten anfaengt.
    Da Tesla der einzigste Hersteller ist, dem die Bude eingerannt wird, scheint es tatsaechlich eine breitere Masse zu geben welche sich das kaufen kann.
    Es gibt ja durchaus eine Konkurenz welche sogar verfuegbar ist (Bolt, Leaf) im $35000 Segment, nur scheint das kaum zu interessieren.
    Nicht immer ist der Preis das entscheidende.

  4. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: pumok 25.05.18 - 08:50

    Sind denn die andern wirklich verfügbar? Meine beim Leaf was von über 8 Monaten Lieferfrist gelesen zu haben. Ok, immer noch besser als wenn ich jetzt ein Model 3 bestellen würde, aber verfügbar ist für mich schon ein wenig schneller :-)

  5. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Pixel5 25.05.18 - 08:52

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo steht was von Mittel Klasse? US Durchschnitts Preis fuer einen PKW liegt
    > bei $28000. Und das Model 3 ist mit momentan gut $40000 (nach incentive)
    > sehr wohl einer breiteren Masse zugaenglich als das Model S welches beim
    > fast doppelten anfaengt.
    > Da Tesla der einzigste Hersteller ist, dem die Bude eingerannt wird,
    > scheint es tatsaechlich eine breitere Masse zu geben welche sich das kaufen
    > kann.
    > Es gibt ja durchaus eine Konkurenz welche sogar verfuegbar ist (Bolt, Leaf)
    > im $35000 Segment, nur scheint das kaum zu interessieren.
    > Nicht immer ist der Preis das entscheidende.

    ich glaube schon das hier der Preis auch eine Rolle spielt, was sofort auffällt ist halt das der Tesla eine größere Batterie hat und man bei den anderen auch schnell über 40k landet sobald man ein paar kleine extras einbaut.

  6. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: schap23 25.05.18 - 08:56

    Und wenn man bei Tesla ein paar Extras einbaut, kommt man auch zu ganz anderen Preisen. Es macht doch keinen Sinn, bei dem einen Autos die Extras einzubeziehen und beim anderen den (eher fiktiven) Grundpreis als Vergleich heranzuziehen. Das ist nur unseriös.

  7. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 09:18

    Auch das Modell S war bereits ein Fahrzeug das sich eine breitere Käuferschicht leisten konnte nach dem (Limitierten) Roadster

  8. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 09:24

    Was verstehst du unter "Bude einrennen"? Lieferzeiten von 8 Monaten reichen dir wohl nicht, muss schon mindestens das doppelte sein.

  9. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: ChMu 25.05.18 - 09:29

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man bei Tesla ein paar Extras einbaut, kommt man auch zu ganz
    > anderen Preisen. Es macht doch keinen Sinn, bei dem einen Autos die Extras
    > einzubeziehen und beim anderen den (eher fiktiven) Grundpreis als Vergleich
    > heranzuziehen. Das ist nur unseriös.

    Genau das sage ich doch? Der jetzige Bolt ist verfuegbar (bei mir in Florida Lieferzeit unter 2 Wochen, oder gleich wenn Dir die Ausstattung im Laden gefaellt) hat die gleiche oder aehnliche Batterie Kapazitaet wie das Model3 long range und kostet in mittlerer Ausstattung knapp $6000 weniger als der fruehestens Ende des Jahres verfuegbare Tesla. Leasing und Kredit Raten beim Bolt sind sehr viel guenstiger.
    Was macht der interessierte e-Auto Kaeufer? Er setzt sich auf die Warteliste bei Tesla. Warum? Meine Tochter auch, sie hat sich letztes Jahr registriert und bekommt ihr Model 3 naechste Woche (am 5ten)
    Rein von der Technik ist der Bolt Konkurenz faehig (der Leaf ist ne ganze Klasse oder mehr drunter) was Reichweite und Leistung angeht.
    Aber er sieht bescheiden aus, hat tausend Knoepfe und Hebel, ist kleiner (vor allem innen, SEHR viel kleiner) hat kein SC Netzwerk und, am schlimmsten, kommt von GM. Und ja, so unglaubwuerdig es klingt, die haben immer noch mit dem EV1 Betrug zu leben. Viel Vertrauen verspielt damals.
    Das Ergebnis kann man ja nun sehen. Bei GM wurde eine Produktions Strasse still gelegt, die ersten Leasing Ruecklaeufer stehen rum und die Verkaufszahlen stagnieren bezw gehen zurueck, je nach Markt. GM wurde erwischt, eigene Autos anzumelden um in der Statistik hoch zu kommen, was in Deutschland gang und gebe ist, wird in den USA ungern gesehen. Tesla hat jedes gebaute Auto bereits verkauft. An echte Kunden. Nun wird auf ihnen rumgehackt, weil sie “nur” 3500 pro Woche bauen, also drei mal mehr als alle anderen zusammen. Dabei haben wir noch einen Monat bis 5000 erreicht werden sollen.
    Bei der gesammelten Konkurenz ist 2020-2025 angesagt. Also ich finde Tesla macht einen ganz guten Job wenn man es mal mit den “Massenherstellern” vergleicht.

  10. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: ChMu 25.05.18 - 09:41

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was verstehst du unter "Bude einrennen"? Lieferzeiten von 8 Monaten reichen
    > dir wohl nicht, muss schon mindestens das doppelte sein.

    Es ist ein Unterschied ob Du 8 Monate Lieferzeit hast weil Du nur 1000 Autos baust in den 8 Monaten und daher Deine 1000 Kaeufer so lange warten muessen oder ob Du eine halbe Mio Kaeufer hast welche Du nicht schnell genug beliefern kannst.
    Letzteres ist die Bude eingerannt zu bekommen.

    Ausser Tesla hat kein Hersteller das “haben will” Syndrom welches am einfachsten mit “shut up and take my money” zu beschreiben ist.
    Die anderen wollen ja gar nicht, die “Nische” ist doch uninteressant. Angeblich koennten sie doch alle, ueber Nacht wenn sie wollten, aber es gibt ja keine Kaeufer.......
    Tesla scheint Kaeufer zu haben, warum sonst keiner? Hundert tausende Teslas fahren rum und es werden 100000 mehr bei Ende dieses Jahres sein. Immerhin zig Milliarden Schmakaroos die da ueber die Theke gehen.
    Wenn sich das nicht lohnt fuer die grossen, ist doch alles gut?
    Ok, langsam werden Mercedes, BMW oder Audi wohl etwas nervoes wenn sie im wichtigsten US Markt, CA, nicht nur bei den grossen, sondern inzwischen auch in der C Klasse, dem dreier und A4er Segment ueberholt werden und zwar im Verbrenner Segment, vom schnoeden Model 3. Aber sie koennen doch, sicher, ueber Nacht.....

  11. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Ach 25.05.18 - 09:46

    >Nun wird auf ihnen rumgehackt, weil sie “nur” 3500 pro Woche bauen, also drei mal mehr als alle anderen zusammen. Dabei haben wir noch einen Monat bis 5000 erreicht werden sollen.

    Und selbst diese Modelle! Mal diesen Artikel überfliegen :

    => VW: Bestellstopp für Golf GTE & Passat GTE in Deutschland
    >= https://www.electrive.net/2018/05/24/vw-bestellstopp-fuer-golf-gte-passat-gte-in-deutschland/

    Das die Kritik gerade von hier so stark ist, erscheint da geradezu lächerlich. Erst mal Golf, Passat Smart & Co auf die Reihe kriegen vor dem maulen, würde ich sagen.

  12. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 09:55

    Die Kritik kommt aber nicht von VW sondern einfach nur von Forum User... und sie bezieht sich auch eher auf den Preis und nicht die Verfügbarkeit

    ganz nebenbei
    >Der Bestellstopp für Plug-in-Golf und Passat GTE hat freilich andere Hintergründe: Hier sorgt die Umstellung auf das WLTP-Verfahren für die Pause.

    Hat also andere Gründe, immer noch traurig aber für VW kein Weltuntergang... man wird sicherlich Kunden an Toyota verlieren aber das hält sich in grenzen.

  13. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: matzems 25.05.18 - 10:04

    Mittelklasse: Ist für mich z.b. ein Golf. Dieser in einer durchschnittlichen Ausstattung mit Schummel Euro 6 Diesel kostet auch ca. 30.000¤ ohne Umweltprämie andere Verkaufsspritzen.
    Damit ist der Tesla M3 also top.
    Und eigentlich müsste man das Model 3 mit einem Passat vergleichen. Das sind ungefähr gleichwertige Autos. Und der Passsat kostet in einer gescheiten Ausstattung wohl sogar noch mehr als ein Tesla.

  14. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: gadthrawn 25.05.18 - 10:42

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittelklasse: Ist für mich z.b. ein Golf. Dieser in einer
    > durchschnittlichen Ausstattung mit Schummel Euro 6 Diesel kostet auch ca.
    > 30.000¤ ohne Umweltprämie andere Verkaufsspritzen.
    > Damit ist der Tesla M3 also top.
    > Und eigentlich müsste man das Model 3 mit einem Passat vergleichen. Das
    > sind ungefähr gleichwertige Autos. Und der Passsat kostet in einer
    > gescheiten Ausstattung wohl sogar noch mehr als ein Tesla.

    Klassen sind in der EU nach einer Richtlinie festgelegt. Golf ist Kompaktklasse, Passat Mittelklasse.
    Ein Passat startet in den Staaten bei 17500 $. Ohne Prämien oder sonstige Verkaufsspritzen. Ein Tesla 3 bei über 40.000 + Steuern.

  15. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 10:46

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was verstehst du unter "Bude einrennen"? Lieferzeiten von 8 Monaten
    > reichen
    > > dir wohl nicht, muss schon mindestens das doppelte sein.
    >
    > Es ist ein Unterschied ob Du 8 Monate Lieferzeit hast weil Du nur 1000
    > Autos baust in den 8 Monaten und daher Deine 1000 Kaeufer so lange warten
    > muessen oder ob Du eine halbe Mio Kaeufer hast welche Du nicht schnell
    > genug beliefern kannst.
    > Letzteres ist die Bude eingerannt zu bekommen.
    Wenn 100 Leute beim Dorf-McDonalds bestellen wird denen die Bude eingerannt.
    Beim Konzert oder Fußballspiel in großen Hallen/Stadien sind 100 Leute pro Eingang nicht mal der rede wert.
    Klar stellt Tesla mehr als alle anderen her, das ändert aber nichts daran das auch bei anderen Herstellern die Auftragsbücher voll sind. Bei Tesla ist es halt das Hauptgeschäft bei den anderen ein Prestige Projekt. Aber Sprichwörter sind ja öfters mal Auslegungssache

    > Ausser Tesla hat kein Hersteller das “haben will” Syndrom
    > welches am einfachsten mit “shut up and take my money” zu
    > beschreiben ist.
    Das Stimmt die frage ist nur wie lange sie das halten können. Apple kann heute noch mit dem "haben will" Effekt punkten obwohl es genügend alternativen gibt.
    Das Tesla mal den Markt übernimmt sehe ich aber nicht, in 5 Jahren gibt es halt ein Hersteller mehr der 1mio Fahrzeuge pro Jahr Verkauft.

    > Die anderen wollen ja gar nicht, die “Nische” ist doch
    > uninteressant. Angeblich koennten sie doch alle, ueber Nacht wenn sie
    > wollten, aber es gibt ja keine Kaeufer.......
    Also das habe ich noch nie gehört, also klar es ist eine Nische und so richtig aktiv fördern tun das alle nur auf Langfristiger Sicht. Das aber ein Hersteller sagt er könnte über Nacht mal schnell den Markt übernehmen bzw. Tesla bei den Verkaufszahlen vom Thron stoßen habe ich nie gehört. VW steigt 2020 groß ein aber bis man gleich ziehen kann werden noch einige Jahre vergehen, das ist aber auch nicht schlimm da man noch genug Verbrenner Verkauft.

    Wenn ich raten müsste würde ich sagen das der markt erst gegen 2025 richtig spannend wird,
    kommt darauf an ob die Festkörperakkus ihre versprechen halten könne. Ab 2030 lohnt sich ein neuer Verbrenner wahrscheinlich nur noch für Leute die gar keine Landemöglichkeiten haben

    > Tesla scheint Kaeufer zu haben, warum sonst keiner? Hundert tausende Teslas
    > fahren rum und es werden 100000 mehr bei Ende dieses Jahres sein. Immerhin
    > zig Milliarden Schmakaroos die da ueber die Theke gehen.
    Warum? Du hast es doch vorhin angesprochen "haben will" Gefühl. Der eine will einen Tesla der andere einen Audi A4, ich bin mit meinem Jazz zufrieden... das ändert aber nichts daran das Audi und Tesla massenhaft potenzielle Kunden haben. Die frage ist jetzt nur wie gut kann Tesla skalieren. 2019 kann man über 1mio Autos pro Jahr herstellen die frage ist ob man die auch Verkaufen kann (die 1mio gelten nur für die Gigafactory, das heißt in andere Länder kommt immer noch Zoll und Shipping dazu).

    Aber wie gesagt richtig Konkurrenz kann man vor 2020 nicht erwarten und selbst dann wird sich die Konkurrenz eher um sich selbst kümmern als Tesla groß anzugreifen.... das "haben will" Gefühl ist halt kleiner bzw. bezieht sich mehr auf die Marke an sich und nciht spezielle auf e Fahrzeuge.
    Wenn Tesla so weitermacht wird VW (nur auf reine Stromer bezogen) sicherlich erst in 10 Jahre auf Augenhöhe sein. Schlüsselmarkt wird mMn China sein wenn, VW hier unbedingt gute Quoten erreichen will wird man vielleicht doch schon früher mit Tesla gleichziehen.

    > Wenn sich das nicht lohnt fuer die grossen, ist doch alles gut?
    > Ok, langsam werden Mercedes, BMW oder Audi wohl etwas nervoes wenn sie im
    > wichtigsten US Markt, CA, nicht nur bei den grossen, sondern inzwischen
    > auch in der C Klasse, dem dreier und A4er Segment ueberholt werden und zwar
    > im Verbrenner Segment, vom schnoeden Model 3. Aber sie koennen doch,
    > sicher, ueber Nacht.....
    Sie werden überholt aber wenn ich mich recht erinnere sind die Verkaufszahlen kaum gesunken es gab aber auch kein Wachstum.

  16. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: gadthrawn 25.05.18 - 10:47

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Theoretisch. die 35.000 $ Variante gibt es erstmal auf absehbare Zeit
    > noch
    > > nicht...
    > > Mittelklasse liegt meist unter 20.000$ vor Steuern...
    >
    > Wo steht was von Mittel Klasse? US Durchschnitts Preis fuer einen PKW liegt
    > bei $28000.

    Der Durchschnittspreis für einen Neuwagen in Deutschland beträgt 32700¤. Ist aber völlig egal, weil Durchschnitt nicht Median ist. Die meisten Fahrzeuge für breite Massen sind deutlich günstiger.

  17. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Ach 25.05.18 - 10:55

    >Die Kritik kommt aber nicht von VW sondern einfach nur von Forum User... und sie bezieht sich auch eher auf den Preis und nicht die Verfügbarkeit

    Die Kritik bezieht sich sogar ganz eindeutig auf die Verfügbarkeit. Seit dem Produktionsrückstand von Tesla wird das Forum regelrecht überflutet von Beiträgen, wie schlimm und unverantwortlich doch die Verspätung sei.

    >ganz nebenbei
    >>Der Bestellstopp für Plug-in-Golf und Passat GTE hat freilich andere Hintergründe: Hier sorgt >>die Umstellung auf das WLTP-Verfahren für die Pause.
    >Hat also andere Gründe, immer noch traurig aber für VW kein Weltuntergang... man wird >sicherlich Kunden an Toyota verlieren aber das hält sich in grenzen.

    Ja, ja : Einfach mal einen beliebigen Textbaustein aus dem Kontext reißen und ihn einer frei erfundene Bedeutung zuordnen. Machst du das immer so? Was ist denn das überhaupt für eine Art zu kommunizieren?

    >Als Begründung teilte ein VW-Sprecher auf Anfrage von electrive.net mit, dass die Nachfrage nach beiden Modellen in Deutschland so hoch sei, dass es schon jetzt zu verlängerten Lieferzeiten komme und daher das Modelljahr 2018 hierzulande ausverkauft sei. Die Konsequenz: Volkswagen nimmt sowohl für den Golf GTE als auch für den Passat GTE keine neuen Bestellungen mehr entgegen.

    "andere Hintergründe " bezieht sich überhaupt nicht auf die Verspätung, sondern auf das Anhalten der Produktion! Und dieses Anhalten hat andere Ursachen als die Verspätung durch die viel zu galame Herstellung von Stromern und Hybriden. VW will Geld sparen weil ihnen das derzeitige Herstellungsverfahren zu teuer ist. Also machen sie erst mal Pause. Völliges Chaos nennt man sowas. Das ist zwar traurig, aber da wollte ich eigentlich gar nicht drauf rumreiten. Wenn dann aber genau die Personen die VW anbeten, über die Model III Produktion herziehen? Irgendwo hört's auf...

  18. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 11:27

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kritik bezieht sich sogar ganz eindeutig auf die Verfügbarkeit. Seit
    > dem Produktionsrückstand von Tesla wird das Forum regelrecht überflutet von
    > Beiträgen, wie schlimm und unverantwortlich doch die Verspätung sei.
    Achso du beziehst dich einfach mal ganz allgemein darauf und nicht auf diesen Thread. Entschuldigung hätte ich natürlich wissen müssen, zugegeben ChuMu hat diesen Punkt hier neu im Thread eröffnet.

    > >ganz nebenbei
    > >>Der Bestellstopp für Plug-in-Golf und Passat GTE hat freilich andere
    > Hintergründe: Hier sorgt >>die Umstellung auf das WLTP-Verfahren für die
    > Pause.
    > >Hat also andere Gründe, immer noch traurig aber für VW kein
    > Weltuntergang... man wird >sicherlich Kunden an Toyota verlieren aber das
    > hält sich in grenzen.
    >
    > Ja, ja : Einfach mal einen beliebigen Textbaustein aus dem Kontext reißen
    > und ihn einer frei erfundene Bedeutung zuordnen. Machst du das immer so?
    > Was ist denn das überhaupt für eine Art zu kommunizieren?
    Lol soll ich den ganzen Artikel zitieren? Bin davon ausgegangenen das du den selbst schon gelesen hast, natürlich zitiere ich da nur den Punkt auf den ich Bezug nehmen will. Und aus den Zusammenhang gerissen? Es geht im den Artikel darum das es einen Bestellstopp bei VW gibt, das steht sogar schon in der Überschrift

    > >Als Begründung teilte ein VW-Sprecher auf Anfrage von electrive.net mit,
    > dass die Nachfrage nach beiden Modellen in Deutschland so hoch sei, dass es
    > schon jetzt zu verlängerten Lieferzeiten komme und daher das Modelljahr
    > 2018 hierzulande ausverkauft sei. Die Konsequenz: Volkswagen nimmt sowohl
    > für den Golf GTE als auch für den Passat GTE keine neuen Bestellungen mehr
    > entgegen.
    Zu den verlängerten Lieferzeiten nimmt der Artikel kaum Bezug, das kann sich um 2 oder 20 Monate handeln. Es geht hauptsächlich darum warum man jetzt keine neuen mehr herstellt (außer die schon bestellten) und wer was rein interpretieren will von mir aus warum die Produktion nicht ausgeweitet wird.

    > "andere Hintergründe " bezieht sich überhaupt nicht auf die Verspätung,
    > sondern auf das Anhalten der Produktion! Und dieses Anhalten hat andere
    > Ursachen als die Verspätung durch die viel zu galame Herstellung von
    > Stromern und Hybriden. VW will Geld sparen weil ihnen das derzeitige
    > Herstellungsverfahren zu teuer ist. Also machen sie erst mal Pause.
    > Völliges Chaos nennt man sowas. Das ist zwar traurig, aber da wollte ich
    > eigentlich gar nicht drauf rumreiten. Wenn dann aber genau die Personen die
    > VW anbeten, über die Model III Produktion herziehen? Irgendwo hört's auf...
    Chaos? Natürlich wollen die Geld sparen und dann ist gleich "Chaos" nur weil sie weiter produzieren? Und nochmal der einzige der in diesem Thread von der Verfügbarkeit angefangen hat ist ein bekennender Tesla Fahrer, poste sowas halt in den entsprechenden Threads.

  19. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: JackIsBlack 25.05.18 - 12:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ausser Tesla hat kein Hersteller das “haben will” Syndrom
    > welches am einfachsten mit “shut up and take my money” zu
    > beschreiben ist.

    Das haben andere Hersteller auch.

    > Die anderen wollen ja gar nicht, die “Nische” ist doch
    > uninteressant. Angeblich koennten sie doch alle, ueber Nacht wenn sie
    > wollten, aber es gibt ja keine Kaeufer.......

    Wieso sollte man auch in die Nische wollen? Andere Modelle laufen mit Millionenstückzahlen pro Jahr. Da ist Tesla weit von weg.

    > Aber sie koennen doch, sicher, ueber Nacht.....

    Können sie alle male besser, als ein Herr Musk, der großkotzig 5000 Stück pro Woche ankündigt und dann nicht schafft, selbst ein halbes Jahr später immer noch nicht. Tesla lebt einzig und alleim vom Hype, andere Hersteller hingegen vom Geschäft. Der US Markt ist da für deutsche Wagen überhaupt nicht ausschlag gebend, das war er auch noch nie. Was Tesla da an Bestellungen hat verkaufen andere in ein paar Monaten.

  20. Re: "Das Model 3 ist Teslas erstes Auto, das sich eine breitere Käuferschicht leisten kann. "

    Autor: JackIsBlack 25.05.18 - 12:03

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "andere Hintergründe " bezieht sich überhaupt nicht auf die Verspätung,
    > sondern auf das Anhalten der Produktion!

    Angehalten wird da überhaupt nichts. Die Produktion läuft weiter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Consultant - Security Operations (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  2. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
  3. Junior IT System Engineer (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  4. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 29,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
Ohne GTA 6
Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

  1. PC-Gaming: Valve erschwert Länderwechsel in Steam
    PC-Gaming
    Valve erschwert Länderwechsel in Steam

    Auch mit VPN wird es schwieriger, durch Länderwechsel an günstige Preise auf Steam zu kommen. Nun hat Valve eine weitere Hürde aufgelegt.

  2. CMP 50HX: Nvidias schnellere Ethereum-Mining-Karten sind da
    CMP 50HX
    Nvidias schnellere Ethereum-Mining-Karten sind da

    Nach den ersten beiden Modellen zum Ethereum-Schürfen folgt mit der CMP 50HX eine flottere Variante mit 45 MH/s für die Krypto-Währung.

  3. Infrastruktur: Wie das Internet am Kapitalismus scheitert
    Infrastruktur
    Wie das Internet am Kapitalismus scheitert

    Immer häufiger fallen wegen Fehlern eines einzigen Dienstes Tausende von Webseiten aus. Das zeigt: Das Internet stößt im Kapitalismus an Grenzen.


  1. 09:49

  2. 09:34

  3. 09:01

  4. 07:58

  5. 07:31

  6. 07:16

  7. 07:00

  8. 00:18