1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 500 Ladepunkte: Aral beschleunigt…

Plugsurfing

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plugsurfing

    Autor: iToms 16.02.21 - 17:18

    Warum werden die überteuerten Preise von Plugsurfing eigentlich als Vergleich herangezogen?!

    Ionity kostet über die Ionity-App selbst 79ct / kWh.

    Mit Maingau EinfachStromLaden zahlt man bei besager Aral-Tankstelle 48ct / kWh, als Maingau-Stromkunde sogar nur 38ct / kWh.

    Mit EnBW zahlt man in dem Tarif ohne Grundgebühr ebenfalls 48ct / kWh, mit 5¤ Grundgebühr 38ct / kWh. Als ADAC-Kunde ohne Grundgebühr ebenfalls 38ct / kWh.

    Mit Plugsurfing erreicht man nur eins: Fahrstrom teuer erscheinen zu lassen. Plugsurfing ist eine reine Backupkarte und wer die als alleinige Hauptkarte benutzt hat Geld zuviel...

  2. Re: Plugsurfing

    Autor: Arsenal 16.02.21 - 17:22

    Habe da den Anschluss verloren offensichtlich.

    Wieso kann ich nicht mit einer Kreditkarte oder Geldkarte einfach den Preis von Aral zahlen?

  3. Re: Plugsurfing

    Autor: MarcusK 16.02.21 - 17:26

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe da den Anschluss verloren offensichtlich.
    >
    > Wieso kann ich nicht mit einer Kreditkarte oder Geldkarte einfach den Preis
    > von Aral zahlen?

    durch das Roaming kann jeder den Strom bekommen, den er gerne möchte. Das ist ein Fortschritt! Bei Aral bekommt man ja sonst auch keine Shell-Diesel.
    So kann man an jeder Ladesäule den Strom bekommen, den das Auto am besten verträgt und die beste Leistung bringt.

  4. Re: Plugsurfing

    Autor: bernd71 16.02.21 - 17:48

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe da den Anschluss verloren offensichtlich.
    >
    > Wieso kann ich nicht mit einer Kreditkarte oder Geldkarte einfach den Preis
    > von Aral zahlen?

    Kanst du auch ist halt komplizierter da Ladesäulen keine Kartenterminals haben. Weiß nicht ob man bei Aral dann auch an der Kasse bezahlen kann, hab da noch nie geladen.

  5. Re: Plugsurfing

    Autor: br403 16.02.21 - 20:10

    Meistens kann man mit QR Code und händischer Eingabe der KK Nummer am Smartphone bezahlen. Aber warum sollte man das, wenn man mit der EnBW App zu festen Preisen, die man vorher kennt, bezahlen kann.

  6. Re: Plugsurfing

    Autor: budweiser 16.02.21 - 20:57

    Die Aral Säulen nicht. Abes gibt schon welche bei denen man kontaktlos bezahlen kann. Gibt ja auch Zapfsäulen wo man direkt mit KK zahlt ohne reingehen zu müssen.

  7. Re: Plugsurfing

    Autor: liticec189 16.02.21 - 21:07

    Doch geht auch. Steht sogar auf der Säule im Bild. Ist von der EU auch so vorgeschrieben. Jede öffentlich zugängliche Ladesäule in der EU muss auch ohne Kundenkonto nutzbar sein. Das geht eigtl immer so, das man einen QR-Code scanned, dann öffnet sich ne Website, da hinterlegt man die Kreditkartendaten und dann schaltet das die Säule frei.

    PS: Da steht "QR-Code scannen für digitales bezahlen ohne Registrierung"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.21 21:08 durch liticec189.

  8. Re: Plugsurfing

    Autor: br403 16.02.21 - 21:25

    Genau, ziemlich umständlich, aber geht grundsätzlich. Da wird dann aber der Ad-hoc Preis verlangt, der dann oft teurer ist als mit einer Karte wie EnBW. Bei Ionity z.B. bezahlt man da auch 79 cent, mit verschiedenen anderen Karten von Audi, BMW, VW je nach Tarif aber deutlich weniger.

    Ich habe für mein Auto auch Tankkarten von meinem Arbeitgeber, der bezahlt da auch ganz andere Preise als an der Zapfsäule stehen. Letztlich ist es bei den Roaming Karten ähnlich.

  9. Re: Plugsurfing

    Autor: marcometer 16.02.21 - 22:51

    Finde ich auch immer spannend wieso gerade Plugsurfing immer aus dem Hut gezaubert wird.
    Nutzt wirklich irgendjemand diese Karte aktiv?
    Die ist doch echt nur für "geht fast überall, wenn die anderen mal ausfallen probiere ich die mal" vorhanden - und das nicht mal bei mir.
    EnBW Kunde/Viellader bzw. ADAC und für 39 ct/kWh an den Aral Stationen geladen, klappt wunderbar, habe ich erst vorgestern an einer solchen neuen von Aral Pulse gemacht.

  10. ja sehe ich auch so

    Autor: flasherle 17.02.21 - 08:09

    geht mir auch so. Dieser Dschungel an lade karten mit unterschiedlichen Preisen, schreckt einen komplett von dieses E-Dingern ab. dazu PReise die auch mit der "superduper kunden max. spar versions karte" noch so viel teuerer als der normale haushaltsstrom, da fragt man sich, warum zum teufel. wieso muss das alles so komplex sein? wie so kann nicht ainfach dran stehen was es kostet, dann steckt man - ohne app, ohne qr-code oder sonst irgendeinen müll, wo man ewig braucht - seine Karte rein und fertig. oder noch besser das auto handelt das mit den hinterlegten kartendaten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.21 08:17 durch flasherle.

  11. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: mke2fs 17.02.21 - 11:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geht mir auch so. Dieser Dschungel an lade karten mit unterschiedlichen
    > Preisen, schreckt einen komplett von dieses E-Dingern ab.

    Wie oben geschrieben, du kannst Ad-Hoc laden, ganz einfach.
    Geht im Prinzip immer - QR-Code scannen und auf Website des Betreibers Daten hinterlegen.
    Dann zahlst du den Preis den der Ladesäulenbetreiber aufruft, so wie an der Tankstelle.
    Wenn du es günstiger haben willst/immer zum gleichen Preis laden willst holst du dir eine Ladekarte, sowas gibt es bei Tankstellen auch.
    Aber es zwingt dich niemand dazu.

    > dazu PReise die
    > auch mit der "superduper kunden max. spar versions karte" noch so viel
    > teuerer als der normale haushaltsstrom, da fragt man sich, warum zum
    > teufel.

    Ja, ich verstehe auch nicht warum ich in einem Restaurant mehr bezahlen muss als wenn ich das zu Hause koche.
    Es sind doch auch keine anderen Zutaten drinn.
    Warum muss das so teuer sein?

    >wieso muss das alles so komplex sein? wie so kann nicht ainfach
    > dran stehen was es kostet, dann steckt man - ohne app, ohne qr-code oder
    > sonst irgendeinen müll, wo man ewig braucht - seine Karte rein und fertig.

    Kannst du haben. Dann kommen solche Leute wie du und beschweren sich das es soooo teuer ist, so wie du es gerade schon tust.
    Kartenterminals kosten Geld und zwar ausreichend viel.
    Dann lohnt sich die Ladesäule irgendwo auf dem Kuhkaff nicht mehr.
    Bei einer Tankstelle gibt es 1! Kartenlesegerät für X Tanksäulen.
    Bei einer Ladesäule mit 2 Anschlüssen die im Wald steht bräuchtest du dann für diese beiden Anschlüsse wo 2 mal in der Woche jemand lädt ein Lesegerät zu den gleichen Kosten.

    > oder noch besser das auto handelt das mit den hinterlegten kartendaten.

    Aber insgesamt merkt man das du dich nie näher beschäftigt hast, sondern einfach nur ein paar Artikel gelesen hast.
    Praktisch hat man 2-4 Ladekarten.
    Davon sind 1-2 einfach nur um einfach überall laden zu können und 1-2 um möglichst günstig laden zu können.
    Man macht dann einfach folgendes, man geht zur Ladesäule, hält die Karte ran und schaut was passiert.
    Geht die eine nicht, nimmt man die zweite und wenn die auch nicht geht eine der anderen beiden.
    Das ist ganz aufwendig, dauert nicht mal so lange wie die EC-Karte in den Slot zu stecken und zu warten und vielleicht noch die PIN einzugeben oder das Geld rauszukramen.
    Ist auch total kompliziert.

    Es gibt sogar so doofe Karten die einen festen Preis haben und relativ günstig sind die auch noch fast alle Stationen freischalten können.
    EnBW oder ADAC (was auch EnBw ist) oder Maingau sind da zu nennen.
    Fester Preis, günstig und funktioniert an den meisten Stationen.
    Bedeutet in der Regel ziehst du überhaupt einfach nur deine günstigste Karte, hälst sie ran und es lädt.
    Klar, gibt sicher Menschen die damit überfordert sind, aber die fahren wahrscheinlich auch nicht Auto.

  12. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: flasherle 17.02.21 - 12:12

    okay es ist also normal, 4 verschieden karten dabei zu haben. okay respekt. so viel sind nicht mal jetzt im geldbeutel drin.

  13. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: iToms 17.02.21 - 12:18

    Die Karten hab ich zB auch nicht im Portemonnaie. Wozu auch? :D Die liegen einfach im Wagen

  14. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: flasherle 17.02.21 - 13:36

    genau das jeder die auch noch ausreichend "tanken" kann. das freut die versicherer. lässt deine bank karte bestimmt auch drin liegen, damit du sie nicht vergessen kannst und hast immer 1k euro reserve bar im handschuhfach liegen für den fall der fälle...

  15. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: LASERwalker 17.02.21 - 14:39

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dazu PReise die
    > auch mit der "superduper kunden max. spar versions karte" noch so viel
    > teuerer als der normale haushaltsstrom, da fragt man sich, warum zum
    > teufel.

    Du kannst ja mal Offerten für eine 300kW Säule zuhause einholen, dann siehst du den Grund :)

  16. Re: ja sehe ich auch so

    Autor: iToms 17.02.21 - 15:31

    Wenn in mein Auto eingebrochen wird hab ich noch ganz andere Probleme. Zumal sich diese Karten easy deaktivieren lassen aus der App...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Personalwerk Holding GmbH, Karben
  4. Endress+Hauser Process Solutions (Deutschland) GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 149,90€ (Vergleichspreis 239€)
  3. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)
  4. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme