1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 500 Standorte: Österreich startet…

Danke Österreich

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Österreich

    Autor: AllDayPiano 10.09.19 - 15:04

    Sie preschen vor, nutzen einen bestehenden und funktionierenden Standard. Wenn der mal eingeführt ist, könnte das den Dammbruch bedeuten.

    Und ganz ehrlich: Soll BMW und die Telekom in ihrer Lobbyarbeit ersaufen! Niemand braucht 5G für C2C-Kommunikation.

  2. Re: Danke Österreich

    Autor: M.P. 10.09.19 - 15:06

    WLAN-Standard 802.11p ist aber nicht zu verwechseln mit dem, was die Fritzbox zu Hause macht ...
    Ein heutiges Smartphone spricht kein 802.11p.

    Eine 802.11p kompatible Hardware für den Endverbraucher wäre wohl ein neues Auto ...

  3. Re: Danke Österreich

    Autor: AllDayPiano 10.09.19 - 15:08

    Hat das jemand behauptet?

    Mir geht es ganz direkt darum, dass beim WLAN-Standard keine Kommunikation über den Provider läuft. Genau deshalb lehne ich auch alle 5G-Lösungen ab.

    Wenn die Technik mal aufgebaut ist, lässt sich damit jedes Fahrzeug tracken. Daher ist es schon aus Prinzip abzulehnen. Und dass die Telekom diesen Standard will, sollte sehr tief blicken lassen.

  4. Re: Danke Österreich

    Autor: ldlx 10.09.19 - 15:45

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine 802.11p kompatible Hardware für den Endverbraucher wäre wohl ein neues
    > Auto ...

    Oder eine Nachrüstlösung fürs Autoradio oder mit eigenem Bildschirm, möglicherweise auch per zusätzlichem Empfänger für einen vorhandenen Androiden.

  5. Re: Danke Österreich

    Autor: cabel 10.09.19 - 16:29

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat das jemand behauptet?
    >
    > Mir geht es ganz direkt darum, dass beim WLAN-Standard keine Kommunikation
    > über den Provider läuft. Genau deshalb lehne ich auch alle 5G-Lösungen ab.
    >
    > Wenn die Technik mal aufgebaut ist, lässt sich damit jedes Fahrzeug
    > tracken. Daher ist es schon aus Prinzip abzulehnen. Und dass die Telekom
    > diesen Standard will, sollte sehr tief blicken lassen.

    die wlan boxen sind natürlich auch ans Internet angebunden. Wahrscheinlich per SIM-Karte. Die machen Updates nicht per LAN Kabel.

  6. Re: Danke Österreich

    Autor: Pecker 10.09.19 - 16:45

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine 802.11p kompatible Hardware für den Endverbraucher wäre wohl ein
    > neues
    > > Auto ...
    >
    > Oder eine Nachrüstlösung fürs Autoradio oder mit eigenem Bildschirm,
    > möglicherweise auch per zusätzlichem Empfänger für einen vorhandenen
    > Androiden.

    Gibts heute schon. Nennt sich Smartphone ans Armaturenbrett klemmen mit den entsprechenden Apps drauf.

  7. Re: Danke Österreich

    Autor: M.P. 10.09.19 - 17:20

    Gib mir doch mal eine Liste der Android-Smartphones. die Out-Of-The Box WLAN nach 802.11p unterstützen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. DAW SE, Gerstungen
  3. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
    Unix
    Ein Betriebssystem in 8 KByte

    Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
    Von Martin Wolf


      1. Herbert Diess: VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust
        Herbert Diess
        VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust

        Volkswagen verkauft den E-Golf und den E-Up als Elektroautos, doch das bringt pro Fahrzeug Verluste ein, ließ VW-Chef Herbert Diess intern verlauten.

      2. Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
        Zukunft in Serien
        Realistischer, als uns lieb sein kann

        Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.

      3. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
        Jens Spahn
        Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

        Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.


      1. 08:27

      2. 08:01

      3. 14:17

      4. 13:59

      5. 13:20

      6. 12:43

      7. 11:50

      8. 14:26