Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 500 Standorte: Österreich startet…

Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

    Autor: Pecker 10.09.19 - 16:22

    Meldungen zu Ereignissen auf der Strecke bekomme ich doch heute schon super über Mobilfunk rein. Warum sollte man da für viel Geld da jetzt was aufbauen, was mit bestehenden Mitteln eh schon funktioniert? Was übersehe ich da? Probleme die beim Mobilfunk auftreten, treten bei Wlan ja genau so auf, Thema Funklöcher etc.

  2. Re: Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

    Autor: sadan 10.09.19 - 16:34

    Die unabhängigkeit und entlastung des netzes. Darum will die telekom ja 5g. Wenn jedes auto und 1-3 handys pro auto daten über lte übertragen wirds eng auf der datenautobahn.

  3. Re: Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

    Autor: Pecker 10.09.19 - 16:45

    sadan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die unabhängigkeit und entlastung des netzes. Darum will die telekom ja 5g.
    > Wenn jedes auto und 1-3 handys pro auto daten über lte übertragen wirds eng
    > auf der datenautobahn.

    Sehe ich anders. Die Daten, die da übertragen werden sind Metadaten und können in wenige kilobyte gepackt werden. Das bekommt man auch über 4G hin, wenn man das möchte. Außerdem wird 5G ja so oder so kommen. In 3-4 Jahren dürfte 5G schon recht normal sein.
    Die Frage ist eher, was da auch für Daten übertragen werden sollen und wie die dann auch verarbeitet werden sollen. Daten zu höchstgeschwindigkeit, Unfällen, gesperrten Straßen etc. können ja von mir aus ans Auto übertragen werden, aber die müssen dann auch von einem System verarbeitet werden und dem Fahrer sinnvoll präsentiert werden. Wenn schon eine Straße gesperrt ist, dann will ich gleich eine Umfahrung angeboten bekommen. Macht doch Google heute schon alles. Und wenn die Systeme in den Autos weiterhin so schlecht bleiben nutze ich auch weiterhin die Navifunktion meines Smartphones. Auch da werde ich schon jetzt zum Beispiel zuverlässig über Stauenden informiert. Warum also da jetzt zusätzlich so ein System aufbauen?

  4. Re: Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

    Autor: Tpircs Avaj 10.09.19 - 18:32

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sadan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Warum also da jetzt zusätzlich so ein System aufbauen?

    Weil damit nicht die altbekannten Oligarchen ihre Macht weiter zementieren? Wenn die Telekom lobbyiert ist doch klar worum es geht. Jedenfalls nicht um die sinnvollste Technologie im jeweiligen Anwendungsfall.

  5. Re: Irgendwie sehe ich den Sinn nicht so ganz...

    Autor: FreiGeistler 11.09.19 - 12:45

    Tpircs Avaj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sadan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Warum also da jetzt zusätzlich so ein System aufbauen?
    >
    > Weil damit nicht die altbekannten Oligarchen ihre Macht weiter zementieren?
    > Wenn die Telekom lobbyiert ist doch klar worum es geht. Jedenfalls nicht um
    > die sinnvollste Technologie im jeweiligen Anwendungsfall.

    Damit ist auch schon alles über dieses Kasperletheater gesagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)
  2. 107,90€
  3. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  4. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34