1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 80 Prozent Elektroautos: Porsche…

Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: jo-1 07.02.21 - 17:06

    Da freu ich mich auf die Wertsteigerung meines Spassmobils ,-)

    Wenn ich nicht schon einen hätte wäre jetzt spätestens der Wachruf da mir einen zu holen.

    Gut, dass ich rechtzeitig Spass hatte und nicht gewartet habe - man weiss eben nie was noch alles kommt.

  2. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: McWiesel 07.02.21 - 18:53

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da freu ich mich auf die Wertsteigerung meines Spassmobils ,-)
    >
    > Wenn ich nicht schon einen hätte wäre jetzt spätestens der Wachruf da mir
    > einen zu holen.
    >
    > Gut, dass ich rechtzeitig Spass hatte und nicht gewartet habe - man weiss
    > eben nie was noch alles kommt.

    Weitergehendes bewusstes Einführen von Nachteilen für Verbrennerfahrzeuge, z.B. Tempolimit für Verbrenner, freie Fahrt für E-Mobile wie in Österreich. Oder Nutzung der Busspur oder freie Parkplätze für E-Fahrzeuge. Mit sowas wird dann genau solchen Spaßmobilen ein Riegel vorgeschoben, damit sie ja keinen Spaß mehr machen.

    Noch dieses Jahr haben wir wohl eine Grün-Rote Regierung, nächstes Jahr haben wir vermutlich ein allgemeines Tempolimit, Einfahrtverbot für Verbrenner-Autos in Städte und endgültige Narrenfreiheit für Radfahrer. Dann ist es am Ende auch egal, ob E-Auto oder nicht, die meisten Leute werden sich dann ein Auto überhaupt nicht mehr leisten können (und brauchen auch keins mehr, wohin soll man mit Hartz-IV Regelsatz noch fahren), damit der grünwählende Geldadel mit Alibi-Hybrid-SUV endlich wieder freie Fahrt hat. Das wird kommen.

  3. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: violator 07.02.21 - 19:06

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch dieses Jahr haben wir wohl eine Grün-Rote Regierung, nächstes Jahr
    > haben wir vermutlich ein allgemeines Tempolimit

    Das mit dem Tempolimit ist auch mehr als überfällig. Deutschland und Rasen auf Autobahnen ist echt wie Amerika mit ihren Waffen...

  4. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: mj 07.02.21 - 19:10

    violator schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    >Deutschland und Rasen
    > auf Autobahnen ist echt wie Amerika mit ihren Waffen...

    Althergebracht und trotzdem fährt nur ne Handvoll >130

  5. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: violator 07.02.21 - 19:19

    Na dann wird das Tempolimit ja niemanden stören.

  6. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: jo-1 07.02.21 - 19:27

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da freu ich mich auf die Wertsteigerung meines Spassmobils ,-)
    > >
    > > Wenn ich nicht schon einen hätte wäre jetzt spätestens der Wachruf da
    > mir
    > > einen zu holen.
    > >
    > > Gut, dass ich rechtzeitig Spass hatte und nicht gewartet habe - man
    > weiss
    > > eben nie was noch alles kommt.
    >
    > Weitergehendes bewusstes Einführen von Nachteilen für Verbrennerfahrzeuge,
    > z.B. Tempolimit für Verbrenner, freie Fahrt für E-Mobile wie in Österreich.

    Du verkennst den Nutzen so eines Spassfahrzeuges - damit muss keiner fahren - wenn also morgens eine Busspur egozentrisch zu Lasten des ÖPNVs belegt wird leiden wieder mal die, die es immer trifft - das ist gelinde gesagt sehr unsozial - mir fallen da noch andre Dinge ein - ich würde so nie denken.

    > Oder Nutzung der Busspur oder freie Parkplätze für E-Fahrzeuge. Mit sowas
    > wird dann genau solchen Spaßmobilen ein Riegel vorgeschoben, damit sie ja
    > keinen Spaß mehr machen.
    >

    Das macht in der Stadt sowieso keinen Spass - ich fahre im Zentrum lebend nur raus - nur auf dem Rückweg rein und ich hab zwei Abstellplätze für meine Spielzeuge - die parke ich und in anderen Städten im Urlaub oft am Rand und fahre mit ÖPNV rein - einfach weil ein Sportwagen in der Stadt echt schwer zu parken ist - auch im Parkhaus - da parke ich lieber im großräumigen Park und Ride Parkplatz und muss mir keine Sorgen machen

    > Noch dieses Jahr haben wir wohl eine Grün-Rote Regierung, nächstes Jahr
    > haben wir vermutlich ein allgemeines Tempolimit, Einfahrtverbot für
    > Verbrenner-Autos in Städte und endgültige Narrenfreiheit für Radfahrer.

    Da schaumer erst mal - die Wähler der Grünen sind Besserverdiener mit BEV SUVs - glaube nicht, dass die sich ihre Individualverkehr verbieten lassen - ansonsten wird meiner in ein paar Jahren ein H Kennzeichen bekommen ;-)

    Gibt übrigens auch schöne (Job-) Räder - hab mir das hier im Herbst geholt mit netter Zusatzausstattung:

    https://www.nicolai-bicycles.com/bike/g1-eboxx-e14-2021/

    Die Endgeschwindigkeit ist für mich irrelevant bei Spaßmobilen - viel spannender ist es auf kurvigen Landstraßen weitab jeder Polizei und Aufmerksamkeit um die Kurven zu wetzen.

    Die Endgeschwindigkeit von rund 300 km/h hab ich 3..4 mal probiert - macht eher Angst und ist auch unter §315B nicht wirklich erlaubt

    > Dann ist es am Ende auch egal, ob E-Auto oder nicht, die meisten Leute
    > werden sich dann ein Auto überhaupt nicht mehr leisten können (und brauchen
    > auch keins mehr, wohin soll man mit Hartz-IV Regelsatz noch fahren), damit
    > der grünwählende Geldadel mit Alibi-Hybrid-SUV endlich wieder freie Fahrt
    > hat. Das wird kommen.

    Ich steige auf Fliegen um für Mittelstrecke - 2024 soll die Celera 500 kommen - wenn es von Frankfurt nach München nur 30 Minuten dauert und ich dafür 150 EUR einfach zahle weil ie Flugstunde nur rund 350 EUR zzgl. Pilot und Landegebühren und Sprit kostet für sechs Personen ist das gemessen an den Kosten ein privates Auto vorzuhalten unerheblich.

    Wir werden eine massive Verlagerung in die Lüfte erleben sobald es ein Tempolimit für Reisefahrzeuge gibt oder alle aus Stromspaargründen langsam fahren müssen um nicht fortwährend nachladen zu müssen.

    Sportwagen sind eher keine Reisefahrzeuge - kann man machen - mach ich persönlich lieber mit dem Hochmotorisierten BMW Touring - und da hier die Firma den Sprit zahlt freue ich mich über jeden Augenblick flott voranzukommen im Rahmen der StVO.

    Ich träume ja noch immer von einem Wohnmobil mit Porsche Garage im Heck ;-)

    Dann fahre ich mit dem Euro 6 Diesel Wohnmobil mit dem Porsche überall hin - beim Lottogewinn ein no-brainer - sonst lege ich mir für meinem Firmenwagen einen Autoanhänger zu - ist auch o.k.

    Dann ziehe ich eben mein Spaßmobil zum Wunschort - es gibt immer eine Lösung und die Vergagenheit belegt, dass es immer Ausweichszenarios gibt. Da mach ich mir keine Sorgen.

    Wird ein Spaß werden mit meinem H-Kennzeichen Spaßmobil allen Regeln zum Trotz in die Innenstadt zu fahren.

    Über 70 % aller jemals gebauten Porsche Sportwagen gibt es noch - die verschwinden nicht über Nacht - einfach weil es Spaß macht diese zu Fahren - in jedem Alter - der Zustand ist zumeist makellos 🤩

  7. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: mj 07.02.21 - 19:30

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann wird das Tempolimit ja niemanden stören.

    lass mich raten du hast keinen führerschein oder du fährst unter 10k km im jahr ?

    das tempolimit ist wohl eins der geringsten probleme aber ja tempolimit 250 km/h ist ok

  8. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: McWiesel 07.02.21 - 19:38

    Richtig, nur wird in allen Diskussionen stur über dieses 130km/h aus den 60ern und nicht bspw. über 160 km/h als Limit diskutiert, was den Sicherheitsfunktionen von heutigen Autos gerecht werden würde. 130km/h in nem Käfer sind zig mal gefährlicher als 160 in nem Porsche (allein schon der Bremsweg ist bei 130 im Käfer garantiert länger als der vom Porsche mit 160), das selbe gilt für den Abgasausstoß uvm.

    Das würde die ganze Diskussion entschärfen und wirklich der leidigen Raserei mit 200+ ein Ende machen, leider geht es da halt nur um grüne Verbotsphantasien statt Vernunft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.21 19:46 durch McWiesel.

  9. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: jo-1 07.02.21 - 19:54

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, nur wird in allen Diskussionen stur über dieses 130km/h aus den
    > 60ern und nicht bspw. über 160 km/h als Limit diskutiert, was den
    > Sicherheitsfunktionen von heutigen Autos gerecht werden würde. 130km/h in
    > nem Käfer sind zig mal gefährlicher als 160 in nem Porsche (allein schon
    > der Bremsweg ist bei 130 im Käfer garantiert länger als der vom Porsche mit
    > 160), das selbe gilt für den Abgasausstoß uvm.
    >
    > Das würde die ganze Diskussion entschärfen und wirklich der leidigen
    > Raserei mit 200+ ein Ende machen, leider geht es da halt nur um grüne
    > Verbotsphantasien statt Vernunft.

    Da die meisten dieser Diskussionen sich nicht nach Fakten richten bin ich einfach nur froh meinem Porsche die vergangenen 10 Jahre Art gerecht bewegt haben zu dürfen im Rahmen der StVO.

    Mich würde es wahnsinnig ärgern diese Lebenszeit nicht genossen zu haben.

    Jede Minute war einfach nur wundervoll und etwas besonderes und ich hoffe dass noch viele dieser Momente kommen.

    Ich werde diesen Sommer jede Gelegenheit wahrnehmen ungehemmt Freude zu erleben - und wenn ich Glück habe werden es noch viele Jahre Spaß bleiben weil ich mir nicht vorstellen kann, dass man Flächeneckend alles verbieten kann.

    Da wird es Klagen geben und wie bei der letzten Novellierung des Bussgeld Kataloges steht jedem der Klageweg offen - das kann dauern - und wenn die Mädels und Jungs in Karlsruhe clever sind zögern die das lange hinaus und kippen erst mal neue Regeln :-)

    Ich bin sofort bereit für eine solche Klage zu spenden :-)

  10. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: McWiesel 07.02.21 - 19:57

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du verkennst den Nutzen so eines Spassfahrzeuges - damit muss keiner fahren
    > - wenn also morgens eine Busspur egozentrisch zu Lasten des ÖPNVs belegt
    > wird leiden wieder mal die, die es immer trifft - das ist gelinde gesagt
    > sehr unsozial - mir fallen da noch andre Dinge ein - ich würde so nie
    > denken.

    Genau das meine ich ja. Die Busspur hat genau für den Bus und allenfalls noch Taxis reserviert zu sein. Der muss durchkommen, da gibts entweder ein Fahrplan oder ein Notfall. Aber nicht der Tesla-Snob. Aber genau so wird die Politik gemacht. Real betrachtet gibt es überhaupt kein Grund für solche Ausnahmen, es geht hier einzig allein um Lobbyerfüllung und Kaufargumente für bestimmte Oberklasse-Fahrzeuge (im Stauverkehr, wo PS zum Prollen nicht mehr ausreichen, verkauft man dann eher die eingebaute Vorfahrt).

    >
    > Das macht in der Stadt sowieso keinen Spass - ich fahre im Zentrum lebend
    > nur raus - nur auf dem Rückweg rein und ich hab zwei Abstellplätze für
    > meine Spielzeuge - die parke ich und in anderen Städten im Urlaub oft am
    > Rand und fahre mit ÖPNV rein - einfach weil ein Sportwagen in der Stadt
    > echt schwer zu parken ist - auch im Parkhaus - da parke ich lieber im
    > großräumigen Park und Ride Parkplatz und muss mir keine Sorgen machen

    Mit dem Auto in die Stadt vermeidet man sowieso. Ich vermeide mittlerweile komplett die Stadt an sich - von Arbeitsplatz bis Zahnarzt gibt es nichts mehr, weswegen ich noch in die Stadt müsste. Amazon regelt größtenteils das Shopping, den Rest gibt's im Umland günstiger und schneller und man fühlt sich als Kundschaft&Besucher noch willkommen, statt an allen Ecken abgezockt und benachteiligt.


    > Da schaumer erst mal - die Wähler der Grünen sind Besserverdiener mit BEV
    > SUVs - glaube nicht, dass die sich ihre Individualverkehr verbieten lassen
    > - ansonsten wird meiner in ein paar Jahren ein H Kennzeichen bekommen ;-)

    Wie gesagt, Grünwähler sind meist Besserverdiener und sind die letzten, die auf irgendetwas verzichten. Extreme Steuern auf Kraftstoffe stören die Klientel nicht, sondern sorgt nur für mehr freie Fahrt. Ein grüner Ministerpräsident dürfte aus Prinzip niemals in ein Hubschrauber steigen. Aber geht halt in Stuttgart einfach schneller...


    > Ich steige auf Fliegen um für Mittelstrecke - 2024 soll die Celera 500
    > kommen - wenn es von Frankfurt nach München nur 30 Minuten dauert und ich
    > dafür 150 EUR einfach zahle weil ie Flugstunde nur rund 350 EUR zzgl. Pilot
    > und Landegebühren und Sprit kostet für sechs Personen ist das gemessen an
    > den Kosten ein privates Auto vorzuhalten unerheblich.
    > Wir werden eine massive Verlagerung in die Lüfte erleben sobald es ein
    > Tempolimit für Reisefahrzeuge gibt oder alle aus Stromspaargründen langsam
    > fahren müssen um nicht fortwährend nachladen zu müssen.

    Genau so wird es kommen... bei einer leistungsfähigen Infrastruktur müsste man bei 500km Strecke nicht mal über ein Flugzeug nachdenken. Aber bei 60-80 Getrottel auf der Autobahn ... wer tut sich sowas freiwillig an. Aber auch da wird es was für die Wohlhabenden sein, der normale Mensch hat einfach zu Hause zu bleiben...

  11. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: foobarJim 07.02.21 - 20:21

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Noch dieses Jahr haben wir wohl eine Grün-Rote Regierung, nächstes Jahr
    > haben wir vermutlich ein allgemeines Tempolimit, Einfahrtverbot für
    > Verbrenner-Autos in Städte und endgültige Narrenfreiheit für Radfahrer.

    Wenn es denn so kommen sollte, dann wohl deswegen, weil die Leute keine Raser auf der Autobahn und keine Autos in den Städten haben wollen. Aber wenn du Spaß mit deinem Auto haben willst, kannst du ja zu einem Trackday auf eine Rennstrecke gehen. Im Gegensatz zum normalen Straßenverkehr kann man dort die Leistung eines Autos auch ausreizen.

  12. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: foobarJim 07.02.21 - 20:23

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jede Minute war einfach nur wundervoll und etwas besonderes und ich hoffe
    > dass noch viele dieser Momente kommen.

    Na, das hoffe ich für dich. Da du ja so damit umposaunst scheint ja noch irgendwas zu fehlen.

  13. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: violator 07.02.21 - 20:31

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lass mich raten du hast keinen führerschein oder du fährst unter 10k km im
    > jahr ?

    Nö. Finds aber lustig wie vehement das freie Rasen verteidigt wird, wenns gleichzeitig ja doch nur wenige betreffen soll. ^^

    Wie in den 70ern, da gabs nen riesen Aufstand, als die Regierung Tempo 100 auf Landstraßen eingeführt hat. Das war auch Diktatur und Freiheitsberaubung.

  14. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: SanderK 07.02.21 - 21:17

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lass mich raten du hast keinen führerschein oder du fährst unter 10k km
    > im
    > > jahr ?
    >
    > Nö. Finds aber lustig wie vehement das freie Rasen verteidigt wird, wenns
    > gleichzeitig ja doch nur wenige betreffen soll. ^^
    >
    > Wie in den 70ern, da gabs nen riesen Aufstand, als die Regierung Tempo 100
    > auf Landstraßen eingeführt hat. Das war auch Diktatur und
    > Freiheitsberaubung.
    Beim täglichen Pendeln, fahr ich meist auch eher 100 rum auf der LKW Spur. Aber ab und an halt auch mal 200+.
    Weswegen ich doch eher dagegen bin :)

  15. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: McWiesel 07.02.21 - 21:55

    foobarJim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Wenn es denn so kommen sollte, dann wohl deswegen, weil die Leute keine
    > Raser auf der Autobahn und keine Autos in den Städten haben wollen.

    Das sind dann meistens dieselben Leute, die sich dann furchtbar über Online-Shopping aufregen und sich über verödete Innenstädte wundern und es ja nur an der Bösartigkeit der Menschheit liegt, dass es dazu nur (schon vor Corona) kommen konnte. Dass rückwärtsgerichteter Städtebau den Wohlstand der Stadt vernichtet, sieht man vielerorts immer noch nicht ein.

    Ich hab mittlerweile absolut verstanden, dass die Stadt mich durch die Einführung von teuren Parktickets & Vorfahrt für Radfahrer nicht als Kundschaft, als Arbeitnehmer, als Restaurantbesucher, als Kinobesucher, usw. haben will. Und ja, man kann sein Leben prima danach ausrichten. Wenn die Innenstadt der Zukunft aus 1-Euro-Shop, Handyshop, Shisha-Bar, Ladenleerstand und sozialen Brennpunkten bestehen soll, bitte sehr. Mir als Umlandbewohner, die früher in Massen das Geld in die Städte getragen haben, ist das egal, denn ich habe für alles (bessere) Alternativen gefunden. Sehe kein Grund um abends Essen zu gehen erstmal 30km in die Stadt Fahrrad zu fahren (weil man in der Stadt gar nicht oder nur vollkommen überteuert parken kann), sondern fahr halt 2 Dörfer weiter, wo man direkt vorm Haus parken kann (so wie das früher in der Stadt auch mal funktioniert hat, bevor man alle Parkplätze für Radwege & Co opferte).

    Selbiges mit freien Autobahnen.. immer schön als Raserei verunglimpft... dass aber die Autobahnen und das schnelle Fortkommen darauf mal ursprünglich Teil eines einmaligen Standortvorteils von Deutschland war, der uns erst dieses Lohnniveau ermöglichte, wird schön vergessen. Jetzt überlegt man es sich in Anbetracht der Arbeitszeitvernichtung durch Staus & Tempolimits drei mal, ob man noch beruflich irgendwo hinfährt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.21 21:56 durch McWiesel.

  16. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: mj 07.02.21 - 21:56

    Das ist es ja.
    Warum soll man nicht mal Gas geben wenn die Umstände es erlauben.
    Die paar die das machen, stören kein.

    Ich bin für ein Zigarettenverbot, das tötet jährlich viel mehr

  17. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: jo-1 07.02.21 - 22:17

    foobarJim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Jede Minute war einfach nur wundervoll und etwas besonderes und ich
    > hoffe
    > > dass noch viele dieser Momente kommen.
    >
    > Na, das hoffe ich für dich. Da du ja so damit umposaunst scheint ja noch
    > irgendwas zu fehlen.

    Jep - kann grade dank lockdown nicht viel machen - mit egal welchem Fortbewegungsmittel - wo würde ich aktuell hinfahren wollen?

    Überleg mal wie begeistert Wähler nach zwei Jahren Entbehrungen über Tempo 130 wären ;-)

  18. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: Garrona 07.02.21 - 23:04

    Wieso macht man diese nicht einfach Uhrzeit/Aufkommenabhängig.
    Weil in der Nacht kann man häufig genug 200-250 ohne Probleme fahren, da kaum jemand auf der Straße unterwegs ist. Dann sind dann die sturren 120 Beschränkungen einfach nur einschläfernd. schön wäre auch, wenn man bei Baustellen in der Nacht (wenn nicht gearbeitet wird) die Begrenzungen erhöht - während wenn dort gearbeitet wird diese einschränkt sowie z.B. auch die Strafen verdoppelt/verdreifacht, wenn aktiv gearbeitet wird)

    Ist doch das gleiche wenn man sagen würde, die Internetanbieter sollten maximal 25mbit Downloadgeschwindigkeit zu lassen, damit die Leitungen/Zentren nicht zu "verstopft" werden.

    In der Rushhour wären die meisten froh wenn man 130 fahren könnte. 130 würden dann meistens sowieso ~150 entsprechen, wenn man sich die A61 in RlP anschaut.
    Nur haben wir jetzt zu Covid-19 Zeit gesehen, wie gut ein Auto funktioniert - eigentlich hätten wir im November/Dezember den öffentlichen Nahverkehr und Fernverkehr einstellen müssen, dann hätten wir viele Infektionen usw. verhindern können.

  19. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: Garrona 07.02.21 - 23:10

    jo-1 schrieb:
    > Ich träume ja noch immer von einem Wohnmobil mit Porsche Garage im Heck
    > ;-)

    Hier dein Traumauto
    http://www.volkner-mobil.com/vmperformance/
    ;)

  20. Re: Wertsteigerung quasi vorprogrammiert :-)

    Autor: MKar 08.02.21 - 00:47

    Also ganz ehrlich, Tempolimit sollte ca. 210 sein, empfinde ich als ideal, um moeglichst effizient von A nach B zu kommen. Alles drueber braucht man nicht, aber ob ich mit 150 rumgurke und ewig brauche, oder mit 200..210 wesentlich fixer da bin, finde ich schon extrem relevant.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ModuleWorks GmbH, Aachen
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  4. über Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,90€ (Bestpreis!)
  2. 379€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  4. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme