1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A1 und A1 Pro: Xiaomi baut Elektro…

Mindestens 1000¤ und chinesisches Design

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mindestens 1000¤ und chinesisches Design

    Autor: crustenscharbap 31.03.20 - 12:11

    Also das Ding ist definitiv für China gedacht. Ich denke das wird auch so bleiben, denn die gibt es schon seit einigen Jahren. Dort fahren wirklich viele solcher Dinger rum. Die Preise für solche Roller sind dort auch ca 200-500¤. Je nach Akkutechnik und Motor. Fahren meist ca 25-30 kmh. Die Dinger gelten in China als Fahrrad und fahren auf Radwegen, brauchen kein Kennzeichen, kein Führerschein..... Bei uns gelten die im Artikel erwähnten Teile als Roller. Es hat deutlich strengere Auflagen und man braucht ein Führerschein (Auto) und muss auf die Straße fahren. Aufgrund der Auflagen (Reifen, Bremsen, Licht, Reflektor, Lenkerspiel...), Zölle, Transportkosten, Umweltauflagen etc wird das Ding schnell 1000¤ kosten. Warum so ein Teil kaufen, wenn man doch gleich ein 45 km/h Roller kaufen kann? Und so denken Chinesen über E-Bikes. Warum 25kmh und treten, wenn Xiaomi ein A1 Roller hat? (größerer Akku, mehr Transportkapazität). Die Pedalen sind übrigens dafür da, falls der Akku mal leer ist.

    Ich will damit sagen: Das Ding ist ein totaler Flop in Deutschland. 1. Das Design. 2. Die Nachteile eines E Baikes und die Nachteile eines Roller.
    In China ist das Ding klasse. Die Reichweite ist gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.20 12:11 durch crustenscharbap.

  2. Re: Mindestens 1000¤ und chinesisches Design

    Autor: Potrimpo 31.03.20 - 15:00

    Bei uns gelten die Teile als Mofas - § 4 (1) Fahrerlaubnisverordnung (FeV), nicht als Roller.

    Man braucht bei uns einen Mofa-Prüfbescheinigung (Personen jünger als 1.4.65), keinen Autoführerschein. Wer eine Fahrerlaubnis besitzt (egal welche Klassse) benötigt nur keine zusätzliche Prüfbescheinigung. (§ 5 FeV, für Personen vor 1.4.65 § 76 (3) FeV). Mindestalter für die Mofa-Prüfbescheinigung ist 15 Jahre (§ 10 (3) FeV).

    "Warum 25/kmh" - dann gelten sie als Mofa, auch ohne Tretkurbel.

    Betriebserlaubnis und Versicherungskennzeichen sind allerdings erforderlich.

  3. Re: Mindestens 1000¤ und chinesisches Design

    Autor: Vollstrecker 31.03.20 - 15:16

    Das Design ist doch Putzig.

  4. Re: Mindestens 1000¤ und chinesisches Design

    Autor: Zenial 02.04.20 - 17:35

    Und dann gibts genug die sich dagegen sträuben und ihren Roller tunen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. WBS GRUPPE, Home-Office
  4. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  2. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de