1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abgastests: VW macht Software…

Ich verstehe die Aufregung nicht...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: SuperAggy 12.10.15 - 15:51

    Die Geschichte wird doch nur gehypt. Diese Manipulation, ich sage nicht dass das OK ist, ist doch aber für Europa völlig Uninteressant. Es geht doch darum das bei den Stickstoffwerten getrickst wurde, welche für die Europäischen Abgastests doch völlig unerheblich sind, auch wenn die gleichen Steuergeräte bei uns verbaut werden. Warum echauffieren sich jetzt sämtliche "Experten" darüber?
    Die Amis, mir Ihren Coal Rollern, sollten jetzt lieber mal bei Ihren eigenen Firmen solche Tests fahren. Wer weis was da bei alles so rauskommt.

  2. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: Bouncy 12.10.15 - 16:07

    SuperAggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch darum das bei den Stickstoffwerten getrickst wurde, welche für die
    > Europäischen Abgastests doch völlig unerheblich sind,
    Klar, weil unsere Richtlinien einfach viel lascher sind als deren. Trotzdem schwaches Argument, zumal mit der nächsten Norm ähnliche Tricksereien auch hier absehbar sind. Also besser jetzt hypen als später in den gleichen Graben zu fallen...
    > Die Amis, mir Ihren Coal Rollern,
    Weil jetzt ein paar Rednecks diesen Blödsinn machen, heißt es also generell einfach mal "die Amis"?

  3. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: mixedfrog 12.10.15 - 16:43

    SuperAggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht
    > doch darum das bei den Stickstoffwerten getrickst wurde, welche für die
    > Europäischen Abgastests doch völlig unerheblich sind,...

    Der Aktienkurs von VW ist phänomenal eingebrochen. Allein deswegen ist dieses Thema weltweit relevant. Und ob/wie bei den europäischen Test beschissen wurde, ist noch nicht raus.

    > Die Amis, mir Ihren Coal Rollern, sollten jetzt lieber mal bei Ihren
    > eigenen Firmen solche Tests fahren.
    Wir mit unseren "Speedlimit unendlich" aber Euronorm bis 130 km/h sind noch viel schlimmer - das betrifft Millionen Autos, nicht nur ein paar "Tuner". Coal Roller der älteren Bauart sieht man in der EU übrigens auch genug - wenn auch nicht ganz so extrem.

  4. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: masel99 12.10.15 - 17:53

    SuperAggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geschichte wird doch nur gehypt. Diese Manipulation, ich sage nicht
    > dass das OK ist, ist doch aber für Europa völlig Uninteressant. Es geht
    > doch darum das bei den Stickstoffwerten getrickst wurde, welche für die
    > Europäischen Abgastests doch völlig unerheblich sind, auch wenn die
    > gleichen Steuergeräte bei uns verbaut werden. Warum echauffieren sich jetzt
    > sämtliche "Experten" darüber?

    Weil offenbar auch in Eurpoa die Motorsteuerungselektronik als Abschalteinrichtung für das Emissionskontrollsystem eingesetzt wurde, was nach diversen EU-Verordnungen (z.B. Nr. 715/2007) nur bei wenigen Außnahmen unzulässig ist. Die Fahrzeuge weisen also bewußt einen technischen Mangel auf.
    Und ja die Stickoxidewerte sind auch in Europa interessant, diese reizen und schädigen die Atmungsorgane. Zulässig bei Dieselmotoren mit Euro 6 sind 80 mg/km. Mit Euro 5 waren es noch 180 mg/km. Neufahrzeuge müssen nun aber die Euro 6 erfüllen, sonst gibt es keine Typenzulassung. Da die VW-Fahrzeuge zumindest in den offiziellen Tests diese Werte einhalten wird es irgendeinen Grund für eine Entscheidung gegeben haben im normalen Fahrbetrieb die Abgasnachbehandlung zu verringern. Z.B bei SCR-Systeme um weniger Harnstoff einspritzen zu müssen (ein kleiner Tank bzw. längere Nachfüllintervalle reichen) oder um ein kleineren NOx-Speicherkatalysator verbauen zu können bzw. diesen nicht so oft mit zusätzlichem Benzin regenerieren zu müssen.

    Und das entscheiden mit Sicherheit nicht "ein paar Softwareingenieure".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.15 17:58 durch masel99.

  5. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: wasabi 12.10.15 - 18:13

    > Es geht
    > doch darum das bei den Stickstoffwerten getrickst wurde, welche für die
    > Europäischen Abgastests doch völlig unerheblich sind, auch wenn die
    > gleichen Steuergeräte bei uns verbaut werden. Warum echauffieren sich jetzt
    > sämtliche "Experten" darüber?
    Es geht um Stickoxide, nicht um Stickstoff ;-)

    Aber wie kommst du daraum, dass die bei Europäischen Test unerheblich sind? Auch da werden die Stickoxide gemessen, und da gibt es Grenzwerte für die Euronormen. Nur in den USA sind die Grenzwerte niedriger.

  6. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: Edmund Himsl 12.10.15 - 21:07

    edit: double post...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.15 21:12 durch Edmund Himsl.

  7. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: Edmund Himsl 12.10.15 - 21:07

    SuperAggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Amis, mir Ihren Coal Rollern, sollten jetzt lieber mal bei Ihren
    > eigenen Firmen solche Tests fahren. Wer weis was da bei alles so rauskommt.

    du hast ein par youtube videos über leite gesehen und bist jetzt der meinung dass alle trucks in america so viel rauchen, sehr gebildete meinung

    abgesehen davon dass sowieso so gut wie niemand diesel fährt und die meisten tankstellen diesel nicht mal anbieten...

  8. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: mushid0 12.10.15 - 21:27

    meine theorie zu der sache: vw hat es verschlafen von pumpe-düse auf commonrail zu wechseln. alle anderen hersteller hatten schon entsprechende cr motoren und dann hat vw gemerkt das euro5 mit pd zu teuer wird. dann wurde schnell ein cr motor gebaut der dann direkt euro5 erfüllen sollte und zugleich nicht mehr verbrauchen sollte als die pd motoren und dabei durften auch die kosten nicht aus dem ruder laufen. also ein sehr ambitioniertes projekt. vll hätte man den motor erstmal bringen ihn dann aber schnellstmöglich überarbeiten sollen und unter einem windigen grund die bereits verkauften nachrüsten können^^

  9. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: Edmund Himsl 12.10.15 - 21:57

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine theorie zu der sache: vw hat es verschlafen von pumpe-düse auf
    > commonrail zu wechseln. alle anderen hersteller hatten schon entsprechende
    > cr motoren und dann hat vw gemerkt das euro5 mit pd zu teuer wird. dann
    > wurde schnell ein cr motor gebaut der dann direkt euro5 erfüllen sollte und
    > zugleich nicht mehr verbrauchen sollte als die pd motoren und dabei durften
    > auch die kosten nicht aus dem ruder laufen. also ein sehr ambitioniertes
    > projekt. vll hätte man den motor erstmal bringen ihn dann aber
    > schnellstmöglich überarbeiten sollen und unter einem windigen grund die
    > bereits verkauften nachrüsten können^^

    da brauchst du keine theorien aufstellen, es wurden einfach weniger filter eingebaut um geld zu sparen, ¤500 mehr filter (audi) und sie es wäre kein problem

  10. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Autor: Weltschneise 12.10.15 - 22:18

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine theorie zu der sache: vw hat es verschlafen von pumpe-düse auf
    > commonrail zu wechseln. alle anderen hersteller hatten schon entsprechende
    > cr motoren und dann hat vw gemerkt das euro5 mit pd zu teuer wird. dann
    > wurde schnell ein cr motor gebaut der dann direkt euro5 erfüllen sollte und
    > zugleich nicht mehr verbrauchen sollte als die pd motoren und dabei durften
    > auch die kosten nicht aus dem ruder laufen. also ein sehr ambitioniertes
    > projekt. vll hätte man den motor erstmal bringen ihn dann aber
    > schnellstmöglich überarbeiten sollen und unter einem windigen grund die
    > bereits verkauften nachrüsten können^^

    Dieses Gerücht hat die FAZ in die Welt gesetzt, wurde aber sehr schnell widerlegt. Trotzdem interessant wie sich sowas am Leben hält.
    Zur Erklärung: der VW-Konzern hat CR im 8-Zylinder seit 1999 im Programm, im 6-Zylinder seit 2004 und seit 2007 im 4-Zylinder. Das liegt daran, dass PD bei kleineren Zylinderzahlen Vorteile hat (v.a. Kosten) und sich deswegen länger gehalten hat.

    Die Technologie und das Know How für CR hatte VW aber bereits seit einem Jahrzehnt. Der betroffene EA-189 wurde als CR geplant, nicht als PD.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Senior Data Scientist (m/w/d)
    Heraeus Consulting & IT Solutions GmbH, Hanau
  3. Leiter*in der IT-Abteilung (m/w/d) Bereich IT-Service-Management
    THOST Projektmanagement GmbH, Pforzheim
  4. Senior Data Scientist (m/f/d)
    Heraeus Business Solutions GmbH, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. 709,99€ bei MyToys
  3. 1.049€ (günstig wie nie) - 200€ Cashback möglich
  4. 234,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski