1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abgastests: VW macht Software…

wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: GT3RS 12.10.15 - 13:13

    fast alle Automobil Hersteller legen den Tank für den Harnstoff viel zu klein aus. Bei BMW sind es immerhin 27 Liter - allerdings passt das immer noch nicht wirklich zu den Inspektions-Intervallen. Unter Last wird der Harnstoff richtig weggeschluckt.

  2. Re: wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: photoliner 12.10.15 - 13:43

    Es muss ja nicht gleich der 50l-Tank sein. Ein kleinerer reicht auch schon. Wenn ich alle paar Tankstops mal einen Liter "AdBlue" nachgebe, sollte das kein Problem sein. Viele (größere) Tanken haben 1-5l Kanister bereits im Sortiment. Manchmal muss man auch nachfragen.
    Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ich an den Einfüllstutzen genauso leicht rankomme, wie an den Wischwassertank.

    Dieselfahrer beschäftigen sich zumeist auch mehr mit ihrem Fahrzeug (sie fahren ja meist länger damit, als der Otto-Fahrer). Daher würde es mMn noch nicht einmal an der Akzeptanz scheitern.

  3. Re: wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: ashahaghdsa 12.10.15 - 13:59

    Wenn ich das richtig verfolgt habe, dann muss in den USA der Harnstoff ein ganzes Serviceintervall lang reichen. Der Kunde darf das nicht nachfüllen müssen.

  4. Re: wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: DooMMasteR 12.10.15 - 14:11

    also unser X5 hat nur 12L AdBlue Tankvolumen :) der Crafter hat 19L wobei wir auch schon 20 aufgefúllt haben (laut VW sind 3L Reserve vorhanden)
    Beim BMW muss man je nach Fahrstil etwa alle 20tkm nachtanken, der Crafter hat bisher immer das 30tkm Intervall geschafft, hat aber mit 160PS auch etwas weniger Leistung.

  5. Re: wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: belugs 13.10.15 - 07:44

    Klar - weil sonst füllt der da was auch immer ein und verklagt den Hersteller!
    Weil stand ja nicht in der Bedienungsanleitung, dass man da kein <hier_beliebigen_Stoff_einsetzen> einfüllen darf!

    Mal ne Frage: ist es sicher, dass das in den USA von Service Intervall bis Service Intervall reichen MUSS? Und wenn ja - das steht wo? (quelle wäre hier wirklich mal interessant)
    Weil die Brummifahrer füllen auch brav Harnstoff nach ....

    grüße

  6. Re: wo wollen die eigentlich den 46 Liter Tank für den Harnstoff unterbringen ?

    Autor: strik0r 13.10.15 - 08:32

    Wieso teuer kaufen? Einfach in den tank pinkeln. Dann klappt es auch mit den abgaswerten

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Analyst (m/w/d)
    Hays AG, Sachsen-Anhalt
  2. Senior Project Testmanager Automotive (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
  3. Java Backend Entwickler (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Augsburg, Landshut, Nürnberg, Regensburg
  4. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  3. 30,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


  1. 23:59

  2. 18:32

  3. 17:54

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:30

  7. 16:00

  8. 15:45