1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ablenkung im Straßenverkehr…

Erkennung schwierig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erkennung schwierig?

    Autor: FreiGeistler 24.11.16 - 07:53

    > Die Schwierigkeit für die Smartphoneanbieter besteht darin, zu erkennen, ob der Nutzer gerade Auto fährt.
    Warum?
    Es müsste doch nur ein Hintergrunddienst periodisch die Beschleunigungswerte überprüfen (GPS zu Akkulastig).
    Schwieriger stelle ich mir vor, das abspielen von Videos zu unterbinden.

  2. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: querschlaeger 24.11.16 - 07:57

    Unterscheidung zwischen Fahrer und Mitfahrer vergessen?

  3. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: Peter Brülls 24.11.16 - 07:58

    Ich benutze mein Smartphone ständig während das Auto 100 KMH oder schneller fährt.

    Allerdings sitzt dann meine Frau am Steuer.

  4. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: normus 24.11.16 - 08:01

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterscheidung zwischen Fahrer und Mitfahrer vergessen?

    Korrekt, aber nicht nur Mitfahrer könnten da Probleme bekommen, U-Bahn oder Straßenbahn dürfte auch schwierig werden. Theoretisch kann man das GPS ja auch einfach abstellen und dann funktioniert alles wie gewohnt. Naja, außer GPS halt.

  5. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: KevQu 24.11.16 - 08:02

    Sind ja nicht nur die Mitfahrer die sich dann zu Tode langweilen, sondern Millionen von Schüler und Pendler die Tag täglich mit Bus/Bahn/Zug fahren

  6. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: querschlaeger 24.11.16 - 08:05

    Wenn der Fahrer das Smartphone mit dem Auto koppeln müsste(!) (Bluetooth, Adhoc-WLAN, NFC - wie auch immer), wäre es wieder eindeutig. Kann dann natürlich nur für neue Autos gelten. Aber das regelt sich ja mit der Zeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.16 08:06 durch querschlaeger.

  7. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: Dwalinn 24.11.16 - 08:08

    Und das Auto startet dann nur wenn ich es mit einem Smartphone koppel? oder wie willst du dir das vorstellen?

  8. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: querschlaeger 24.11.16 - 08:11

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Auto startet dann nur wenn ich es mit einem Smartphone koppel? oder
    > wie willst du dir das vorstellen?


    Nein, die Strafen für Nichtnutzung der Funktion müssen nur hoch genug sein, dann regelt sich das allein. Dafür gibt es den Gesetzgeber.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.16 08:12 durch querschlaeger.

  9. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: TrollNo1 24.11.16 - 08:11

    Oder Leute, die im Zug arbeiten...

  10. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: TrollNo1 24.11.16 - 08:14

    Au ja, immer härtere Strafen!

    Bei der nächsten Kontrolle:
    A: "Sie haben ja gar kein Smartphone gekoppelt, das wird teuer."
    B: "Ich habe gar kein Smartphone, außerdem kann mein Golf 1 gar kein Smartphone koppeln."
    A: "Oh, dann müssen wir das Auto leider stilllegen und Ihnen ein Zwangsgerät verordnen. Melden Sie sich innerhalb von 2 Wochen mit Ihrem neuen autotauglichen GPS-always-on Gerät auf der Wache, sonst bekommen Sie nochmal Besuch, und dann wirds richtig teuer."

  11. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: querschlaeger 24.11.16 - 08:18

    Ähm ja... oder man sagt einfach, das alle Autos und alle Smartphones verkauft ab Datum X, die Funktion beherrschen müssen. Alle anderen betrifft es dann nicht. Die Einführung kann man auch mit z.B. Steuervergünstigungen beschleunigen. Nicht immer so technisch denken...

  12. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: TrollNo1 24.11.16 - 08:20

    Und dann müssen die Geräte ja auch noch miteinander kommunizieren. Bestimmt per Bluetooth. Ich kenne genug Leute, die das nicht aktiviert haben.
    Wobei, bis dahin könnte das Auto auch einen WLAN-Hotspot haben.

  13. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: hyperlord 24.11.16 - 08:45

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Fahrer das Smartphone mit dem Auto koppeln müsste(!) (Bluetooth,
    > Adhoc-WLAN, NFC - wie auch immer), wäre es wieder eindeutig. Kann dann
    > natürlich nur für neue Autos gelten. Aber das regelt sich ja mit der Zeit.

    Ja super und wenn dem Handy unterwegs der Strom ausgeht, geht dann der Motor aus...

  14. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: jum 24.11.16 - 08:48

    Wird spassig, wenn ich in meinem eigenen Auto als Beifahrer telefonieren möchte.

  15. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: AnDieLatte 24.11.16 - 09:07

    @querschlaeger

    Jain, es würde schon reichen wenn das aktuelle Verbot bestehen bleibt, aber es bei Nichtbeachtung richtig weh tut im Portemonnaie. Aktuell ist es zumindest in DE ein Witz was da als Strafe winkt.
    Letztens erst einen Fall gehabt: War dabei meine Kinder von der Kita abzuholen, Verkehrsberuhigter Bereich, direkt an der Kita. Mutti selber mit Kindern im Auto und Handy am Ohr, fetzt da durch als würde es kein Morgen geben....
    Da muss man sich echt am Riemen Reisen um nicht selbst für Ordnung zu sorgen.
    Aber aktuell 60¤ und ein Punkt als Strafe tut nicht genug weh.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.16 09:09 durch AnDieLatte.

  16. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: Spaghetticode 24.11.16 - 10:33

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Fahrer das Smartphone mit dem Auto koppeln müsste(!) (Bluetooth,
    > Adhoc-WLAN, NFC - wie auch immer), wäre es wieder eindeutig. Kann dann
    > natürlich nur für neue Autos gelten. Aber das regelt sich ja mit der Zeit.

    Und wenn dann das Beifahrersmartphone gekoppelt wird (weil dort etwa die bessere Musik drauf ist)? Kann der Beifahrer nicht mehr rumspielen, aber der Fahrer schon (dabei sollte das umgekehrt sein).

  17. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: thinksimple 24.11.16 - 11:06

    Einfach Funktionen abschalten wenn schneller als 5 km/h ,Telefonieren nur über Freisprech. Navi-Funktion geht, aber WhatsApp, SMS etc nicht.

  18. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: TrollNo1 24.11.16 - 11:22

    Also Musik wechseln beim Joggen geht dann nicht mehr?

  19. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: Dwalinn 24.11.16 - 12:39

    Klar.... du darfst halt nur noch im Bay-Watch style joggen

  20. Re: Erkennung schwierig?

    Autor: thinksimple 24.11.16 - 12:56

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Musik wechseln beim Joggen geht dann nicht mehr?

    Natürlich nicht. Nachher uberläufst du ne Rentnerin mit Rolator. Immer schön ernst bleiben gell.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Mediaopt GmbH, Berlin
  3. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,99€
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de