Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ABS-Verbesserung: Tesla macht…

Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: grumbazor 28.05.18 - 08:33

    Wer garantiert dass sie nicht auch durch ein Update verschlechtert werden kann? So sehr ich auf Elektroautos und ihr agiles Handling stehe, sowas kommt mir nicht ins Haus, dafür hab ich schon zu lange mit IT Themen zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 08:33 durch grumbazor.

  2. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Psy2063 28.05.18 - 08:36

    wer garantiert, dass ein Update in einer klassischen Werkstatt nicht ebenfalls Fahrzeugfunktionen verschlechtert?

    dann ist mir so ein over the air update bei dem man garnicht erst in die Werkstatt muss doch lieber. Siehe VW Diesel... das dauert erst Jahre bis man einen Werkstatttermin bekommt um das Update aufzuspielen und dann macht es früher oder später auch noch den ganzen Motor kaputt weil sich zuviel Wasser im Öl sammelt...

  3. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: FreierLukas 28.05.18 - 08:50

    Wer garantiert dir dass dir niemand die Bremsleitungen kappt? Wer garantiert dir dass dein Handy wärend du schläfst kein Feuer fängt? Es ist alles eine Frage der Statistik bzw. Wahrscheinlichkeit.

  4. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 09:23

    OTA geht gar nicht. Wenn ein SW Update zu Bremsen eingespielt wurde, hat der Werkstattmeister/Geselle gefälligst erst mal auf Erfolg und 100% Funktion zu prüfen.

  5. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: dabbes 28.05.18 - 09:33

    Der Sachverständige, der bei einem Unfall den Bremsweg ermittelt. Danach weißt du bescheid.
    6 Meter sind ja schon was.

  6. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: stiGGG 28.05.18 - 09:53

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer garantiert dass sie nicht auch durch ein Update verschlechtert werden
    > kann? So sehr ich auf Elektroautos und ihr agiles Handling stehe, sowas
    > kommt mir nicht ins Haus, dafür hab ich schon zu lange mit IT Themen zu
    > tun.

    Was haben Software Updates generell mit Elektroautos zu tun? Und wer wirklich Ahnung von IT hat weiß, dass es nichts schlimmeres gibt als Software, die nur umständlich oder garnicht aktualisiert werden kann.

  7. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: bofhl 28.05.18 - 10:00

    Warum? Wird dann das Ergebnis besser? Die Werkstatt kann auch nichts anderes machen als Tesla macht - Software einspielen und gut ists!
    Ok, bei Tesla ist es für den Kunden einfach billiger und vor allem schneller.

  8. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: bofhl 28.05.18 - 10:02

    .. so wie es aktuell für 99,9999% aller Fahrzeuge gilt!
    Da bekommen die Wenigsten jemals ein Update von irgend einer installierten Software...

  9. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 10:06

    Es geht nicht darum ein Ergebnis zu verbessern sondern zu prüfen und bei Bedarf zu reklamieren. Software ist anfällig und ich würde mir nie Software für Bremsen ohne Nachkontrolle aufspielen lassen.

  10. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: SJ 28.05.18 - 10:31

    Da fällt mir wieder der Fischer ein:

    "Und Polizeigewerkschafter melden, in Deutschland werde alle dreieinhalb Minuten in eine Wohnung eingebrochen. Das kommt daher, dass das Jahr 525.600 Minuten hat und pro Jahr 150.000 Einbrüche gemeldet werden. Man könnte auch sagen, dass man in einem der 41 Mio. Haushalte in Deutschland durchschnittlich 273 Jahre warten muss, bis jemand versucht einzubrechen."

    http://meedia.de/2018/04/03/messerangst-in-mitteleuropa-oder-warum-die-kriminalstatistik-nur-dann-nuetzlich-ist-wenn-man-sie-versteht/

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Psy2063 28.05.18 - 11:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum ein Ergebnis zu verbessern sondern zu prüfen und bei
    > Bedarf zu reklamieren. Software ist anfällig und ich würde mir nie Software
    > für Bremsen ohne Nachkontrolle aufspielen lassen.

    Und wer garantiert dir, dass diese Nachkontrolle ordnungsgemäß durchgeführt wurde oder sie überhaupt jemand gemacht hat? Das ist ein Haken auf einem Blatt Papier, den kann auch der Hund vom Praktikanten angekreuzt haben.

    Selbst wenn ein Funktionstest durch die Werkstatt gemacht wurde, dann ist das nur ein bremst/bremst nicht aber sagt null über den tatsächlichen Bremsweg aus. Du wirst also so oder so jemandem blind vertrauen müssen dass er seinen Job gemacht hat, ob das jetzt ein Werkstattmeister ist oder jemand remote das Update frei gibt.

  12. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 11:26

    So ein Quark. Was ist das für ein kindisches Geblubber. Wer garantiert dir, dass dir bei einer OP am Knie nicht das Herz raus genommen wird und an Kualalumpur verhölert wird. Wer garantiert dir, das in Babynahrung keine Düngermittel vermischt werden. Wer garantiert dir überhaupt irgendwas.

    Was soll das bitte? Wir haben genau dafür Werkstätten mit Fachpersonal die dir das garantieren. Sogar wortwörtlich. Wenn im nachhinein rauskommt, das da gepfuscht wurde, kannst du auch hier reklamieren. Das nennt man wie du schon sagst "Garantie".

  13. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: ibsi 28.05.18 - 11:31

    Mit einem Toyota Aygo muss bei jeder Zeitumstellung in die Werkstatt. Die Uhrzeit vom GPS anpassen.

    Das Auto hat anscheinend 2 Uhrzeiten, eine normale (die kann ich selbst einstellen) und einmal die vom Navi, die kann man nicht selber umstellen. Klingt komisch? Ist aber so -.-

  14. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Quantium40 28.05.18 - 11:49

    grumbazor schrieb:
    > Wer garantiert dass sie nicht auch durch ein Update verschlechtert werden
    > kann?

    Viel schlimmer als eine mögliche Verschlechterung durch ein OTA-Update des Herstellers ist hier vor allem, dass ohne physischen Zugang zum Fahrzeug kritische Systeme für Angreifer relativ offenliegen.
    Der OTA-Zugang mag zwar durchaus Passworte/Zertifikate geschützt sein, aber wenn jemand den Zugriff darauf erhält, kann er praktisch die Steuerung des Fahrzeugs komplett übernehmen und wahlweise die Passagiere entführen oder aber Unfälle herbeiführen und sämtliche Spuren dazu entfernen bzw. manipulieren.

  15. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: ChMu 28.05.18 - 11:58

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grumbazor schrieb:
    > > Wer garantiert dass sie nicht auch durch ein Update verschlechtert
    > werden
    > > kann?
    >
    > Viel schlimmer als eine mögliche Verschlechterung durch ein OTA-Update des
    > Herstellers ist hier vor allem, dass ohne physischen Zugang zum Fahrzeug
    > kritische Systeme für Angreifer relativ offenliegen.
    > Der OTA-Zugang mag zwar durchaus Passworte/Zertifikate geschützt sein, aber
    > wenn jemand den Zugriff darauf erhält, kann er praktisch die Steuerung des
    > Fahrzeugs komplett übernehmen und wahlweise die Passagiere entführen oder
    > aber Unfälle herbeiführen und sämtliche Spuren dazu entfernen bzw.
    > manipulieren.

    Ja, das liegt in der Natur der Sache. Die Deutschen sind Tesla da natuerlich voraus

    https://www.heise.de/security/meldung/Angreifer-koennten-aktuelle-BMW-Modelle-ueber-Mobilfunk-kapern-4055235.html

    Hier kann man den Wagen zwar kapern aber fixen kann man das Problem nur in der Werkstadt. Da habe ich doch lieber den Patch sofort OTA.

    Zumal die Kaperung bei Tesla theoretischer Natur ist, beim Deutschen Premium Hersteller praktisch machbar ist. Viel Spass auf der Autobahn......

  16. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Lemo 28.05.18 - 12:00

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OTA geht gar nicht. Wenn ein SW Update zu Bremsen eingespielt wurde, hat
    > der Werkstattmeister/Geselle gefälligst erst mal auf Erfolg und 100%
    > Funktion zu prüfen.

    War das ein Witz? :D
    Die prüfen da gar nix, das kommt vom Hersteller, wird eingespielt und fertig. Da hat die Werkstatt überhaupt keine Aktien drin.

  17. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Quantium40 28.05.18 - 12:06

    ChMu schrieb:
    > Zumal die Kaperung bei Tesla theoretischer Natur ist, beim Deutschen
    > Premium Hersteller praktisch machbar ist. Viel Spass auf der Autobahn......

    Zum Thema Kapern per Mobilfunk gab es lustigerweise letztes Jahr eine schön Geschichte in der c't, in der Ransomtrojaner autonome Fahrzeuge kaperten.
    Aber die c't-Stories hatten in über 30 Jahren schon so einige Volltreffer, die später Realität wurden.

  18. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: JackIsBlack 28.05.18 - 12:10

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zumal die Kaperung bei Tesla theoretischer Natur ist, beim Deutschen
    > Premium Hersteller praktisch machbar ist. Viel Spass auf der Autobahn......


    Du und deine Traumwelt:
    https://www.theguardian.com/technology/2016/sep/20/tesla-model-s-chinese-hack-remote-control-brakes

    Tesla kocht auch nur mit Wasser.

  19. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 12:48

    Ja stimmt... die Updates von VW und BMW werden schließlich alle von Drittwerkstätten gemacht. Belassen wir es für dich mal dabei, das es ein Witz war... Ich habe echt keine Lust Nachhilfe für Realität zu geben.

  20. Re: Wenn die Bremse per Update verbessert werden kann

    Autor: ChMu 28.05.18 - 12:55

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Zumal die Kaperung bei Tesla theoretischer Natur ist, beim Deutschen
    > > Premium Hersteller praktisch machbar ist. Viel Spass auf der
    > Autobahn......
    >
    > Du und deine Traumwelt:
    > www.theguardian.com
    >
    > Tesla kocht auch nur mit Wasser.


    Ehm, hast Du den Artikel ueberhaupt gelesen? Es war eine Demonstration in dem der Wagen mit einem praeperierten Hotspot verbunden werden musste um dann ueber ein Webinterface im Browser auf den Wagen zugreifen zu koennen, wenn man die Zugangsdaten der App hatte und das Passwort des Besitzers. Der Hotspot musste sich in etwa 50m Entfernung befinden um den Kontakt zu halten.
    Das Risiko eines Angriffs war “low” um nicht zu sagen, nicht vorhanden. Wuerde so auch mit jedem anderen Auto (unabhaengig vom Antrieb) funktionieren.
    Das Szenario ist natuerlich nicht mehr moeglich, Tesla hat diese Luecke umgehend gefixt. Uebrigends vor Jahren.
    Bei BMW und anderen muss der Fahrer selbst in die Werkstadt um Bluetooth, Wifi oder GSM Angriffe zu vermeiden. OTA kommt da nichts.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. Coup Mobility GmbH, Berlin
  3. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15