Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aeromobil: Das Auto hebt ab

1.2 Mio?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1.2 Mio?

    Autor: Magroll 14.09.17 - 14:11

    Dafür kann ich mir einen Haufen Autos und Kleinflugzeuge kaufen...
    Mir erschließt sich die Lösung nicht, denn ein richtiges Auto bekomme ich nicht dafür.
    Zu viele Kompromisse, zu teuer, meiner Meinung nach.

  2. Re: 1.2 Mio?

    Autor: menecken 14.09.17 - 14:15

    iPhone für 1000¤? Dafür kann ich mir einen Haufen Nokia 3310, Radios, Kalenderbücher, Laptops, etc. kaufen

  3. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Magroll 14.09.17 - 14:19

    Ja, wer 1000¤ für ein blödes Handy ausgibt, ist auch nicht mehr zu retten :D
    Oder hat schlichtweg genug Geld das es Ihn nicht interessiert.

    Aber ein IPhone für 1000¤ ist kein schlechter Kompromiss, genauso wenig wie ein Ferrari, da bekomme ich für mein Geld genau das Maximum für einen bestimmten Anwendungszweck.

    Von daher ist mir unklar was Dein nichtssagender Post mir jetzt sagen soll?

  4. Re: 1.2 Mio?

    Autor: FrankGallagher 14.09.17 - 14:35

    Magroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür kann ich mir einen Haufen Autos und Kleinflugzeuge kaufen...
    > Mir erschließt sich die Lösung nicht, denn ein richtiges Auto bekomme ich
    > nicht dafür.
    > Zu viele Kompromisse, zu teuer, meiner Meinung nach.

    Sagen wir mal du fliegst mit dem Gerät in zwei Jahren 150 Städte an, dann würdest du nach deiner Logik in jeder Stadt ein Auto brauchen um die gleiche Flexibilität zu haben
    ein Dacia Sandero ist eins der günstigsten Auto und kostet 7.000¤. 7.000¤ * 100 = 1.050.000¤. Eine Cessna 182 kostet pi mal Daumen 130.000¤. 130.000¤ + 1.050.000¤ = 1.180.000¤.

    Dazu kannst du dann noch die Wartungs- und Stellplatzkosten von 151 Fahrzeugen gegen 1 Fahrzeug rechnen und bist im utopischen Preisbereich.

    Und das ist die günstige Rechnung, man hätte jetzt auch mit E-Fahrzeugen rechnen können...

  5. Re: 1.2 Mio?

    Autor: confuso 14.09.17 - 14:39

    Dafür würde man aber normalerweise ein Auto mieten...


    Ist zwar ein Nischenprodukt, aber trotzdem ganz nett mal zu sehen, dass so etwas auch zur Serienreife getrieben werden kann.

  6. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Emulex 14.09.17 - 14:45

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist die günstige Rechnung, man hätte jetzt auch mit E-Fahrzeugen
    > rechnen können...

    Ja also ich muss sagen: in einer Welt, in der man für jedes Ziel ein Auto kauft und dann wegwirft, würde ich mir auch ein verkrüppeltes Fluggerät kaufen ;)

  7. Re: 1.2 Mio?

    Autor: FrankGallagher 14.09.17 - 14:48

    confuso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür würde man aber normalerweise ein Auto mieten...
    >
    > Ist zwar ein Nischenprodukt, aber trotzdem ganz nett mal zu sehen, dass so
    > etwas auch zur Serienreife getrieben werden kann.

    Nein würde man in dem Szenario nicht, in dem Szenario will man Flexibilität und Komfort. Ich will nicht erst zum Mietwagen Anbieter und ewig Formulare ausfüllen. Außerdem, was ist wenn ich in einem Kuhkaff landen will? Aber auch in Großstädten, haben "Flughäfen" für Kleinflugzeuge, die eher als "Runway und paar Stellplätze" bezeichnet werden können, keine Mietwagen Anbieter in näherer Umgebung.

  8. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Jakelandiar 14.09.17 - 15:04

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja also ich muss sagen: in einer Welt, in der man für jedes Ziel ein Auto
    > kauft und dann wegwirft, würde ich mir auch ein verkrüppeltes Fluggerät
    > kaufen ;)

    Wieso wegwirft? Das wird am jeweiligen Flugplatz abgestellt. Wenn du da wieder hin fliegst nutzt du es wieder.

  9. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Magroll 14.09.17 - 15:46

    Davon ausgehend, das ich irgendwo wohne und dort vermutlich meinen "Hauptflughafen" habe, starte ich die 150 unterschiedlichen Flughäfen wohl zu mind. 75% immer vom selben Flugplatz aus an, außer ich bin Weltenbummler, aber dafür ist das Gerät wohl eher nicht geeignet.

    Dann kann ich mir auch eine Cessna hinstellen und mir am Ziel ein Auto mieten, außer Geld spielt keine Rolle. Aber wenn Geld keine Rolle spielt hab ich halt 20 Autos und 3 Learjets.

  10. Re: 1.2 Mio?

    Autor: FrankGallagher 14.09.17 - 15:50

    Magroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ausgehend, das ich irgendwo wohne und dort vermutlich meinen
    > "Hauptflughafen" habe, starte ich die 150 unterschiedlichen Flughäfen wohl
    > zu mind. 75% immer vom selben Flugplatz aus an, außer ich bin
    > Weltenbummler, aber dafür ist das Gerät wohl eher nicht geeignet.
    >
    > Dann kann ich mir auch eine Cessna hinstellen und mir am Ziel ein Auto
    > mieten, außer Geld spielt keine Rolle. Aber wenn Geld keine Rolle spielt
    > hab ich halt 20 Autos und 3 Learjets.

    Ich habe auch nur von einem Flugzeug geredet und auf das Auto mieten bin ich schon eingegangen.

    Spielt aber alles so oder so alles keine Rolle, da wir alle anscheinend genug Zeit haben in einem Forum zu diskutieren, statt um die Welt zu jetten.

  11. Re: 1.2 Mio?

    Autor: tingelchen 14.09.17 - 15:51

    > Aber ein IPhone für 1000¤ ist kein schlechter Kompromiss, genauso wenig wie
    > ein Ferrari, da bekomme ich für mein Geld genau das Maximum für einen
    > bestimmten Anwendungszweck.
    >
    Und welchen speziellen Anwendungszweck bietet das iPhone? Beim Ferrari ist der klar ^^

  12. Re: 1.2 Mio?

    Autor: tingelchen 14.09.17 - 15:54

    Ach weist... wer soviel Geld hat und ich mir dann ansehe wenn in Monaco die größte Privatyacht der Welt anlegt und da dann die Seitenrampe aufgeht, damit die 20 Autos rausgeholt werden können....

  13. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Magroll 14.09.17 - 16:06

    Einen hochperformanten tragbaren Computer inkl. HighEnd Anzeige, mit dem zusätzlichen Nutzen allen zu zeigen das man nicht zur unteren Einkommensschicht gehört? Von hochverschuldeten Blendern mal abgesehen....

    Ist doch wie beim Ferrari, ja es geht günstiger, aber nicht so schnell, nicht so "wichtig" und nicht so elitär.

    Das ist der Anwendungszweck eines IPhones.

  14. Re: 1.2 Mio?

    Autor: tingelchen 14.09.17 - 16:28

    > Einen hochperformanten tragbaren Computer inkl. HighEnd Anzeige
    >
    Kannst du von der Liste streichen, da dies für alle Handys gilt, welche in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind und nicht unbedingt vom Grabbeltisch stammen ;)

  15. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Magroll 14.09.17 - 17:11

    Ja hast Recht, ich wollte mir irgendwas aus den Fingern saugen. Eigentlich bleibt nur der letzte Teil. Aber ich glaube als reines Statussymbol verliert es auch an Wert. Bleibt noch der Anwendungszweck es als Zeichen einer Zugehörigkeit zu einer speziellen Religionsgemeinschaft zu sehen...

  16. Re: 1.2 Mio?

    Autor: Subotai 14.09.17 - 18:28

    Ein iPhone hat mittlerweile doch schon jeder Handwerker und seine Frau. Nein, wenn man sich absetzen will von der Masse, dann muss es schon viel teurer und so richtig hässlich sein:

    http://www.vertu.com/de/de/home/

  17. Re: 1.2 Mio?

    Autor: achtundvier 15.09.17 - 14:08

    Ja eine Frechheit. ... was "diese" Handwerker sich mittlerweile leisten dürfen. Und dann noch ihre Ehe Weiber mit solchem Prunk ausstatten. ....
    Früher hätte es das nicht gegeben, da wusste der Pöbel noch was sich gehört!

    Du wohnst schon in einem Haus? oder im Wald ?

    Hoffe es war nicht so arrogant gemeint wie es sich liest.


    MFG der Handwerker

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TAP.DE Solutions GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28