1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik: Wird die…

Lithium-Knappheit?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lithium-Knappheit?

    Autor: RedRanger 29.12.21 - 17:08

    Es sind doch Milliarden Tonnen Lithium im Meerwasser. Hätten die Lithium-Abbauer wohl mal besser ihre Methoden geändert. Knappheit gibt es nämlich nicht.

    https://www.en-former.com/wissenschaftler-wollen-lithium-aus-dem-meer-fischen/
    "Rund 200 Milliarden Tonnen Lithium im Meer vermutet
    Ein Team um den amerikanischen Wissenschaftler und Physik-Nobelpreisträger Steven Chu von der renommierten Stanford University will dabei Lithium aus dem Wasser des Ozeans heben. Die Forscher schätzen die in den Weltmeeren vorhandene Gesamtmenge an Lithium auf mehr als 200 Milliarden Tonnen."

    https://www.electrive.net/2021/06/08/forscher-zeigen-methode-zur-lithium-gewinnung-aus-meerwasser/

  2. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: WonderGoal 29.12.21 - 19:10

    Gutes Beispiel dafür, dass Physiker (Chau oder auch ein Harald Lesch) keinen Schimmer von den Ingenieurswissenschaften und insbesondere den Umweltaspekten haben.

    Theoretisch funktioniert so etwas natürlich super einfach, aber Meerwasser "anzusaugen" und von allem Unrat und Lebewesen freizuhalten bzw. auch dafür zu sorgen, dass Mikrolebewesen im Wasser nicht vernichtet werden, ist halt ungleich schwieriger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.21 19:16 durch WonderGoal.

  3. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: EWCH 29.12.21 - 19:26

    > "Rund 200 Milliarden Tonnen Lithium im Meer vermutet"

    ja, vermischt mit ca. 1,3 Milliarden Kubikkilometer (nein, nicht Kubikmeter) Wasser - viel Spass beim
    ausfiltern.

  4. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: FutureEnergy 29.12.21 - 23:36

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gutes Beispiel dafür, dass Physiker (Chau oder auch ein Harald Lesch)
    > keinen Schimmer von den Ingenieurswissenschaften und insbesondere den
    > Umweltaspekten haben.
    >
    > Theoretisch funktioniert so etwas natürlich super einfach, aber Meerwasser
    > "anzusaugen" und von allem Unrat und Lebewesen freizuhalten bzw. auch dafür
    > zu sorgen, dass Mikrolebewesen im Wasser nicht vernichtet werden, ist halt
    > ungleich schwieriger.

    Meinst Du nicht, dass da "sogar" ein Harald Lesch drauf gekommen wäre? Oder muss man dafür Ingenieur sein, wie Du es scheinbar bist?

    Außerdem ist mir immer noch nicht klar, warum ein Ingenieur bei Umweltaspekten so viel schlauer als Harald Lesch sein sollte. Kannst Du mir helfen? Ich sehe nur, dass viele schlaue Ingenieure der großen Firmen dieser Welt häufig erklären, was NICHT geht und warum das doch sonnenklar ist. Und dann macht es jemand trotzdem und es funktioniert. Leider sind diese Ingenieure nicht selten Lobbyisten: Entweder für die eigene Firma oder für den eigenen Job. Traurig.

  5. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: violator 30.12.21 - 00:25

    Und parallel dazu noch das Gold aus dem Wasser filtern, schon wird man reich! \o/

  6. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: DX12forWin311 30.12.21 - 00:37

    Ingenieure sind eigentlich dazu in der Lage alles zu bauen oder abzubauen. Die sagen berufsbedingt immer ja und finden einen Weg. Die Leute, die nicht ja sagen, sind BWLer. Es ist halt besser in kurzfristige, risikoarme Investments zu gehen, wenn man schlimmstenfalls jährlich Boni ausgezahlt bekommt und es nicht dein Laden ist, der im Zweifel untergeht.
    Was bringen dir Milliarden Gelder in Forschung, die deine Zahlen versaut und sich in 3-10 Jahren auszahlt, wenn es gut läuft. Da bist du im Zweifel im nächsten Job und hast Millionen an Boni verpasst.

  7. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: Dwalinn 30.12.21 - 09:54

    Niemand sagt das ingenieure bei dem Thema besser sind aber es scheitert nunmal an vielen dingen.

    Bei Harald Lesch wundert mich aber nichts mehr, in erster Linie vertritt er seine Meinung und rechnet sich dann alles so aus das es passt... zum beispiel die 1 Mio Autos die gleichzeitig 350kW aus dem Netz ziehen.

  8. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: MikeMan 30.12.21 - 10:36

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gutes Beispiel dafür, dass Physiker (Chau oder auch ein Harald Lesch)
    > keinen Schimmer von den Ingenieurswissenschaften und insbesondere den
    > Umweltaspekten haben.
    >
    > Theoretisch funktioniert so etwas natürlich super einfach, aber Meerwasser
    > "anzusaugen" und von allem Unrat und Lebewesen freizuhalten bzw. auch dafür
    > zu sorgen, dass Mikrolebewesen im Wasser nicht vernichtet werden, ist halt
    > ungleich schwieriger.

    Und selbst wenn man das schafft: "Einmal die Ozeane durchfiltern" ist schlichtweg technologisch (heute) nicht möglich. Dagegen sieht ja sogar noch das Müll-aus-dem-Pazifikstrudel-fischen direkt machbar aus. XD

  9. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: southy 30.12.21 - 11:53

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und parallel dazu noch das Gold aus dem Wasser filtern, schon wird man
    > reich! \o/


    Aber bitte dich dann gleich den Plastik-Müll auch ausfiltern!
    Wenn schon dann machen wir das alles im selben Durchgang!

    Ist das die Zukunft des Fischer-Berufs?

  10. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: bytewarrior123 30.12.21 - 12:23

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und parallel dazu noch das Gold aus dem Wasser filtern, schon wird man
    > > reich! \o/
    >
    > Aber bitte dich dann gleich den Plastik-Müll auch ausfiltern!
    > Wenn schon dann machen wir das alles im selben Durchgang!
    >
    > Ist das die Zukunft des Fischer-Berufs?

    "commodities fishing", warum nicht - wenn es sich "rentiert", macht der Mensch alles ....

  11. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: wernerderchamp1 31.12.21 - 22:41

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand sagt das ingenieure bei dem Thema besser sind aber es scheitert
    > nunmal an vielen dingen.
    >
    > Bei Harald Lesch wundert mich aber nichts mehr, in erster Linie vertritt er
    > seine Meinung und rechnet sich dann alles so aus das es passt... zum
    > beispiel die 1 Mio Autos die gleichzeitig 350kW aus dem Netz ziehen.

    Zu deiner Info, von den 350kW hat er sich inzwischen öffentlich distanziert. Finde ich gut, dass er seinen Fehler da eingesteht

  12. Re: Lithium-Knappheit?

    Autor: format 01.01.22 - 08:35

    Bitte lasst mich mit dem Lesch in Ruhe, der Typ ist eine einzigartige Dumpfbacke. Seit er in einer Sendung gesagt hat, dass die Sonnenaktivität keinen Einfluss darauf hat, wie viel CO2 das Meer abgibt oder aufnimmt, hat er bei mir ausgesch...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer DevOps (m/w/d)
    ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München
  2. IT Systemintegrator (w/m/d)
    EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart
  3. Java Entwickler (m/w/d) Microservices
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  4. Technical Consultant (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ statt 99,99€
  2. (u. a. Acer Nitro Gaming-Monitor 27 Zoll Full-HD 165 Hz für 199,90€ statt 269€)
  3. 919.90€ statt 1.289,80€
  4. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Office 365 Microsofts neuer Outlook-Client ist geleakt
  2. Interface-Wechsel Outlook für den Mac bekommt neue Oberfläche
  3. Microsoft Die Zeit für Outlook 2007 und 2010 läuft ab