1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allianz: Elektroautos teurer…

Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: mfeldt 22.09.21 - 12:35

    kwt

  2. Re: Baited by Titel? (mwt)

    Autor: _2xs 22.09.21 - 12:42

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwt

    Darum geht es in diesem Artikel ja gar nicht. Es geht rein um Reparaturen, die per Unfall geschehen. Ist Dir leider nicht aufgefallen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.21 12:44 durch _2xs.

  3. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Boandlgramer 22.09.21 - 12:59

    Also meine Zahnriemen wechsle ich selber.. Die kompletten Kits mit Wasserpumpe kosten zwischen 100 und 150 Euro.

    Die komplizierten Motoren mit Ausgleichswellen haben keine Zahnriemen und Zahnriemenmotoren sind nicht arg kompliziert. Beim Ducato - immerhin ein Vierventiler mit Common-Rail-Einspritzung - war's ein wenig lästig, weil da wirklich wenig Platz ist, aber ein einfaches Set mit den passenden Absteckwerkzeugen reicht und man kann das auf der Straße machen...

    Die Ursache dafür, dass der Zahnriemenwechsel in der Werkstatt so teuer ist, liegt nicht in der Technik sondern in der Kombination der Zwänge, denen die Werkstätten ausgeliefert sind. Und diese Zwänge bedrohen auch jeden anderen Service an einem batterieelektrischen Auto - vielleicht sogar noch mehr.

  4. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Gamma Ray Burst 22.09.21 - 13:03

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also meine Zahnriemen wechsle ich selber.. Die kompletten Kits mit
    > Wasserpumpe kosten zwischen 100 und 150 Euro.
    >
    > Die komplizierten Motoren mit Ausgleichswellen haben keine Zahnriemen und
    > Zahnriemenmotoren sind nicht arg kompliziert. Beim Ducato - immerhin ein
    > Vierventiler mit Common-Rail-Einspritzung - war's ein wenig lästig, weil da
    > wirklich wenig Platz ist, aber ein einfaches Set mit den passenden
    > Absteckwerkzeugen reicht und man kann das auf der Straße machen...
    >
    > Die Ursache dafür, dass der Zahnriemenwechsel in der Werkstatt so teuer
    > ist, liegt nicht in der Technik sondern in der Kombination der Zwänge,
    > denen die Werkstätten ausgeliefert sind. Und diese Zwänge bedrohen auch
    > jeden anderen Service an einem batterieelektrischen Auto - vielleicht sogar
    > noch mehr.


    Nach jedem Unfall?


    Also der Artikel war über Reparaturkosten von EVs nach einem Unfall … nicht über Verschleiß oder Wartung.

    Soweit ich weiß zahlen Versicherungen nicht für die Wartung.

  5. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Kawim 22.09.21 - 13:08

    > Soweit ich weiß zahlen Versicherungen nicht für die Wartung.

    Das Thema Wartung wird bei Verbrennern auch oft überdramatisiert. Bei E-Autos muss man (schon alleine wegen der Garantie) auch zur Wartung, die kostet dann grob die Hälfte von Verbrennern (ca. 200 vs 400 Euro) bei normalen Autos wie VW Golf etc. Das dann alle 2 Jahre, macht pro Monat gerechnet jetzt nicht so den großen Unterschied. Wenn man sein Auto selbst wartet, hat man oft nicht mal 100¤ kosten pro 2 Jahre, also vernachlässigbar wenig pro Monat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.21 13:12 durch Kawim.

  6. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Gamma Ray Burst 22.09.21 - 13:15

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Soweit ich weiß zahlen Versicherungen nicht für die Wartung.
    >
    > Das Thema Wartung wird bei Verbrennern auch oft überdramatisiert. Bei
    > E-Autos muss man (schon alleine wegen der Garantie) auch zur Wartung, die
    > kostet dann grob die Hälfte von Verbrennern (ca. 200 vs 400 Euro) bei
    > normalen Autos wie VW Golf etc. Das dann alle 2 Jahre, macht pro Monat
    > gerechnet jetzt nicht so den großen Unterschied. Wenn man sein Auto selbst
    > wartet, hat man oft nicht mal 100¤ kosten pro 2 Jahre, also
    > vernachlässigbar wenig pro Monat.

    Ja, ich hab da auch den Eindruck das oft uralte urbane Legende mit reininterpretiert werden, von früher als Autos noch einfach waren.

    Aber die Qualität der Fahrzeuge verbessert sich jede Generation, gerade die Mechanik. Aber die Bordelektronik wird immer komplexer (mal unabhängig davon ob das EVs oder ICEs sind).

  7. Re: Baited by Titel? (mwt)

    Autor: mfeldt 22.09.21 - 13:16

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mfeldt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kwt
    >
    > Darum geht es in diesem Artikel ja gar nicht. Es geht rein um Reparaturen,
    > die per Unfall geschehen. Ist Dir leider nicht aufgefallen...

    Exakt.Der Titel spricht von teureren Reparaturen. Gut, streng genommen ist ein Zahnriemenwechsel keine Reparatur, anderseits eigentlich doch weil absichtlich schadhaft designt.

  8. Re: Baited by Titel? (mwt)

    Autor: mj 22.09.21 - 13:29

    jetzt bin ich gespannt, wie "designt" man das denn besser ?

  9. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Extrawurst 22.09.21 - 16:03

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kawim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Soweit ich weiß zahlen Versicherungen nicht für die Wartung.
    > >
    > > Das Thema Wartung wird bei Verbrennern auch oft überdramatisiert. Bei
    > > E-Autos muss man (schon alleine wegen der Garantie) auch zur Wartung,
    > die
    > > kostet dann grob die Hälfte von Verbrennern (ca. 200 vs 400 Euro) bei
    > > normalen Autos wie VW Golf etc. Das dann alle 2 Jahre, macht pro Monat
    > > gerechnet jetzt nicht so den großen Unterschied. Wenn man sein Auto
    > selbst
    > > wartet, hat man oft nicht mal 100¤ kosten pro 2 Jahre, also
    > > vernachlässigbar wenig pro Monat.
    >
    > Ja, ich hab da auch den Eindruck das oft uralte urbane Legende mit
    > reininterpretiert werden, von früher als Autos noch einfach waren.
    >
    > Aber die Qualität der Fahrzeuge verbessert sich jede Generation, gerade die
    > Mechanik.

    Tatsächlich? Warum werden Autos aber immer wartungsanfälliger, Reparaturen immer teurer (selbst erlebt mit einem Spiegel - muss ja unbedingt beheizt sein und sich beim Parken automatisch einklappen, damit er gleich mal 800¤ kosten kann)?

    Nicht wenige schwärmen von der Qualität und Langlebigkeit der Autos aus den späten 90ern/frühen 2000ern. Habe auf Spiegel.de auch mal einen Artikel dazu gelesen (finde ihn jetzt aus dem Stand nicht, zu lange her und ehrlich gesagt auch zu faul ihn jetzt neu zu suchen) wo genau das thematisiert wurde.

    Ist halt wie bei Waschmaschinen, Toastern, Kühlschränken & co heutzutage auch: Es werden immer neue (Pseudo-)Funktionen reingestopft, damit man auch einen hohen Preis haben kann - Reparaturfähigkeit und Langlebigkeit sind aber oft völlig für die Tonne. Es hat schon einen Grund, warum der Gesetzgeber sich genötigt fühlt, Garantien für Reparaturfähigkeit vorzuschreiben - das war vor 20 Jahren definitiv nicht nötig.

    Theoretisch müsste der Gesetzgeber das gleiche auch für Autos vorschreiben. Die ähneln nämlich zunehmend eher iPhones mit Rädern - mit allen Vor- und Nachteilen.

  10. Re: Baited by Titel? (mwt)

    Autor: xSureface 22.09.21 - 16:11

    Wie man das gut designt? Indem man innerhalb von 10minuten alle Relevanten Bauteile ab hat um an den Riemen zu kommen. Bei vielen Autos muss Teilweise Getriebe oder Motor ausgebaut werden.
    Bei vielen Autos muss das nicht gemacht werden, da hast dann aber öfter mal so viel im Weg, dass alleine der Ausbau von den ganzen Teilen 4h braucht, um da ran zu kommen. Und dann eben auch wieder 4h Zusammenbau der Teile.

  11. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Esquilax 22.09.21 - 16:18

    Spiegel sind aber auch absurd...
    Ich musst vor ein paar Monaten einem LKW ausweichen und hab dabei leicht den Spiegel einer 5 - 10 Jahre alten E (?) Klasse touchiert.
    Es war kaum was zu sehen. Das Gehäuse war leicht geöffnet, konnte wieder zusammengedrückt werden und halt leichte Kratzer - Schaden über 1000 ¤. Und ich glaube, dass das Auto sogar nur in einer örtlichen, freien Werkstatt war. Der Besitzer hat auch absolut nicht den Eindruck gemacht, dass er sich da bereichern möchte oder so - dem war das offensichtlich eher unangenehm.

    Am beheizt, etc. darf das aber eigentlich nicht liegen - das Meiste ist wahrscheinlich Lackierung.
    Bei meinem 15 Jahre alten Astra war das beheizte Spiegelglas gesprungen - Ersatzteil hat 15 ¤ gekostet.
    Ich meine, dass das unbeheizte sogar teurer gewesen wäre O_o

    Viele Grüße,
    Alex

  12. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: xSureface 22.09.21 - 16:22

    Da kommt einiges Zusammen. Auch wenn nur Kratzer drin sind. Kratzer im Plastik repariert die Werkstatt nicht. Deckel wäre möglich. Sobald aber ein Kratzer in dem Spiegelgestellt ist, kann es sein, dass es nur den gesamten Spiegel zu bestellen gibt. Hatte so ein Fall auch schon. Deckel und Rahmen Kratzer drin, Deckel ca. 80¤ . Der Rahmen war nicht einzeln bestellbar, sondern nur mit Innenleben, waren dann nochmals 400. Das für ein Asiaten. Mercedes = "Premium" = Preis x2. Wobei man bei der E-Klasse jetzt auch sagen kann, Automatische Abblendfunktion, Beheizbar, Totwinkelwarner etc. Und evtl. nicht Sichtbare Sternchen im Deckel eingraviert.

  13. Re: Baited by Titel? (mwt)

    Autor: mj 22.09.21 - 16:50

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man das gut designt? Indem man innerhalb von 10minuten alle Relevanten
    > Bauteile ab hat um an den Riemen zu kommen. Bei vielen Autos muss Teilweise
    > Getriebe oder Motor ausgebaut werden.

    jetzt verschweig aber nicht das es sich bei solchen autos fast immer um die topmotorisierung handelt und man sich immer gewiss sein sollte das man da öfter mal mehr zahlt.
    es sei denn du hast gegenbeispiele mit model und motor

    > Bei vielen Autos muss das nicht gemacht werden, da hast dann aber öfter mal
    > so viel im Weg, dass alleine der Ausbau von den ganzen Teilen 4h braucht,
    > um da ran zu kommen. Und dann eben auch wieder 4h Zusammenbau der Teile.

    ja ? gilt da wieder obriges oder hast du da beispiele mit model und motor ?

    nichts desto trotz sollte man nicht vergessen das ein intervall für den wechsel bei den meißten halbwegs aktuellen brot und butter autos bei >=100tkm liegt.

    bei einer durchschnittlichen fahrleistung von 12tkm/a ist dann der drittbesitzer derjenige der sich da mal gedanken drumm machen muss.

    Ferraris mit 10tkm wechselintervall mal außen vorgelassen

  14. Re: Der erste Zahnriemenwechsel reißt das wieder raus ! (kwt)

    Autor: Gamma Ray Burst 22.09.21 - 18:06

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kommt einiges Zusammen. Auch wenn nur Kratzer drin sind. Kratzer im
    > Plastik repariert die Werkstatt nicht. Deckel wäre möglich. Sobald aber ein
    > Kratzer in dem Spiegelgestellt ist, kann es sein, dass es nur den gesamten
    > Spiegel zu bestellen gibt. Hatte so ein Fall auch schon. Deckel und Rahmen
    > Kratzer drin, Deckel ca. 80¤ . Der Rahmen war nicht einzeln bestellbar,
    > sondern nur mit Innenleben, waren dann nochmals 400. Das für ein Asiaten.
    > Mercedes = "Premium" = Preis x2. Wobei man bei der E-Klasse jetzt auch
    > sagen kann, Automatische Abblendfunktion, Beheizbar, Totwinkelwarner etc.
    > Und evtl. nicht Sichtbare Sternchen im Deckel eingraviert.

    So ein moderner Außenspiegel hat vermutlich mehr Elektronik als ein Auto von 1970.

    Dafür rostet der Boden aber nicht durch.

  15. Steuerkette (nicht von VW) KWT

    Autor: Standard 23.09.21 - 10:42

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt bin ich gespannt, wie "designt" man das denn besser ?

  16. Re: Steuerkette (nicht von VW) KWT

    Autor: mj 23.09.21 - 10:55

    aber der kraftstoffverbrauch....denkt auch mal einer an die umwelt ?

    dann ist die frage ob bei den kleinen downsizing rasenmähermotörchen ne steuerkette nicht zu schwer ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager UI/UX Fiori
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. DevOps Engineer / Cloud Operator (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck (Vogtland), St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Data Solution Engineer (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. (Senior) UX Designer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Hamburg, Köln, Karlsruhe, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€ (bestellbar über "Alle Angebote")
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05