1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angela Merkel: Autonomes Autofahren…

Technik ist für Merkel das Neuland!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technik ist für Merkel das Neuland!

    Autor: Chardonnay 12.06.17 - 15:32

    Merkel und der Rest der Regierung ist weder in der Lage "Technik" zu verstehen noch sinnvolle Prognose zu erstellen!
    Wie war das mit den eine Millionen Elektroautos bis 2020 ?
    Internet ist für uns Deutsche noch Neuland ?

    Die Merkel-Regierung unterstützt ausnahmslos die Autoindustrie und deckt sämtliche Verbrechen, statt endlich die Verbrechen der Autoindustrie als Chance zu sehen, aus der Autoindustrie auszusteigen und in die zukünftigen Technologien zu investieren!

    Noch nie hat in Deutschland ein Automobilkonzern ohne "investionshilfe" vom Staat irgendeinen Cent in Ladestationen investiert.

    Diese "Person" sollte bei Themen von denen es nicht's versteht, einfach mal die Schnauze halten! ;-)

  2. Re: Technik ist für Merkel das Neuland!

    Autor: Dwalinn 13.06.17 - 09:01

    Bin ich dafür Herr Wirtschafts/Politik Professor die eine Ikone der Elektromobilität und für autonome Fahrzeuge ist.

  3. Re: Technik ist für Merkel das Neuland!

    Autor: kaymvoit 13.06.17 - 10:02

    Frau Merkel hat in Physik promoviert und ist in Wissenschaftsfragen eigentlich sehr kompetent, wenn man sie auf wissenschaftlichen Veranstaltungen wie kürzlich bei der DZNE-Eröffnung reden hört (frei übrigens, nicht abgelesen vom Blatt und geschrieben von ihren Berater).
    Und der "Neuland"-Spruch führt jenseits des Niveaus des Berufgehetzes vom deutschen "politischen Kabarett" auch nicht weit. Das Internet, ein Phänomen, dass in der Breite seit 10 Jahren existiert und unter diversen Gesichtspunkten völlig anders ist als andere, was die Rechtslandschaft sonst so kennt, IST Neuland - vor allem eben bezüglich der Integration in ein kodifiziertes Recht, dass (je nach Sichtweise) seit 200 (BGB und Vorläufer) bis zu über 2000 Jahren (römisches Recht) entstanden ist.
    Im Common Law mag das anders sein, da reicht, wenn die Judikative einiger weiß, was das Ganze ist, bei uns im kontinentaleuropäischen Recht gehört deutlich mehr dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,63€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 4,32€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03