Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aptis: Straßburg schafft…

Wirklich 200km im Sommer oder im Winter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich 200km im Sommer oder im Winter

    Autor: Mastercontrol 12.03.19 - 16:14

    Also ich muss sagen habe letzt einen Bericht auf N24 gesehen da hatten die auch Elektobusse getestet. Zu gegeben denke der Beitrag war schon älter da haben die 32km geschafft mit dem Elektrobus. Was aber in der Stadt auch reicht für den normalen Linien Verkehr. Haben dort halt ein Rotation verfahren mit aufladen. Da ist nur wieder die Frage wie lange hält der Akku das aus.

  2. Re: Wirklich 200km im Sommer oder im Winter

    Autor: Phonehoppy 12.03.19 - 17:42

    200 km Reichweite sind für so ein Fahrzeug heute kein Problem. Leider sagt der Artikel nicht viel über die Technik, und auf der Herstellerseite ist auch nicht viel Info zu finden.
    Interessant wäre die Akkukapazität sowie der Ladestandard und die Ladegeschwindigkeit beim Schnellladen. Möglich wäre z.B. ein 300-kWh-Akku, damit wäre aber die Reichweite bei angestrebten 70 km/h Spitze aber deutlich größer als 200 km, und ein CCS-Schnelladesystem mit 500 kW Ladeleistung. Ich glaube aber, dass für den Einsatz in der Stadt viel weniger schon ausreichend ist, vielleicht 100 kWh Akku (würde zu den 200 km Reichweite im Stadtbetrieb gut passen) und 100 kW DC-Schnellladen per Stromabnehmer, Unterfluranschluss, oder herkömmlichem CCS-Stecker. Induktives (also kontaktloses) Laden könnte ich mir auch vorstellen, aber das geht ja nur per Wechselstrom und die Systeme, die momentan auf dem Markt sind, haben wesentlich geringere Ladeleistungen. Da ist dann die Frage, ob sich das überhaupt lohnt, die Haltestellen mit der Technik nachzurüsten, oder ob ein größerer Akku und dafür ein Ladesystem mit direktem Kontakt am Ende billiger ist, und man lädt dann nur bei längeren Standpausen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  2. 3,99€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  2. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.

  3. Programmierung: Wolfram Engine wird kostenfrei für Entwicklung
    Programmierung
    Wolfram Engine wird kostenfrei für Entwicklung

    Entwickler können die Grundlage der Systeme Mathematica und Wolfram Alpha, die Wolfram Engine, künftig kostenfrei für private Zwecke oder Experimente verwenden. Der kommerzielle Einsatz muss aber von Wolfram Research lizenziert werden.


  1. 18:07

  2. 17:50

  3. 17:35

  4. 17:20

  5. 16:56

  6. 16:43

  7. 16:31

  8. 16:24