Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsbedingungen: Der Krankenwagen…

bald wird sie platzen, die tesla-blase

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: jonoj 19.05.17 - 15:19

    und die fans und anleger werden furchtbar weinen :((

  2. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: Daniel1002 19.05.17 - 15:35

    Dann erzähle doch mal, was genau an Tesla eine Blase ist oder sind nur die etablierten Unternehmen in der Lage die E-Mobilität in Gang zu bringen?

    Tesla ist z.Zt extrem auf Expansion ausgerichtet und neben der Erweiterung der ANlage werden ja auch noch die Wagen NEBENHER gebaut.
    Da die neuen Fertigungsstrassennoch nciht fertig sind, laufen die alten auf maximalbetrieb oder ggf sogar darüber, denn die Qualität hat merklich abgenommen und man merkt, dass die Autos mit der heissen Nadel gebaut werden.

  3. Qualität hat abgenommen?

    Autor: SJ 19.05.17 - 15:43

    Nachweis für diese Behauptung?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: heike wurst 19.05.17 - 21:25

    Was an Tesla die Blase ist? Frag doch Musk..
    Oder aus dem Artikel:

    "Musk stellte die Arbeitsbedingungen in Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Situation Teslas: Zwar sei das Unternehmen aktuell der wertvollste US-Automobilhersteller. Das sei aber "unberechtigt", weil die Produktion von Tesla gerade mal ein Prozent von dem von General Motors betrage.

    "Wir sind ein Unternehmen, das Geld verliert", sagte Musk. "Wir haben hier nicht die Situation, dass wir gierige Kapitalisten sind, die sich entschlossen haben, um der Gewinne und der Dividende willen auf Sicherheit zu verzichten oder so etwas.""

  5. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: aLpenbog 20.05.17 - 08:42

    Denke ich nicht. Tesla baut die Ladestationen ordentlich aus und ist damit allen anderen voraus. Denke die Autos sind zwar die Publikumsmagneten am Ende werden sie die Kohle aber über Infrastruktur machen, wenn es mehr Elektroautos gibt. Frage ist nur ob sie so lange überleben.

    Abgesehen davon sagt Musk eben selbst, sie fahren Verluste. Ist nicht so als würde das Unternehmen hier irgendwas hypen und wenn Außenstehende das tun, obwohl der Cheffe selbst sagt, dass sie um das überleben kämpfen, dann Leben diese Leute in ihrer eigenen Blase.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.17 08:43 durch aLpenbog.

  6. Re: Qualität hat abgenommen?

    Autor: matzems 20.05.17 - 10:22

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachweis für diese Behauptung?

    Da hat er leider Recht, wenn man den Aktienkurs mit den restlichen Geschäftszahlen vergleicht(KGV,KCV...).
    Aber die meisten Tesla Aktionäre (so wie ich) spekulieren darauf dass Tesla mit seinen vielen Ideen langfristig hoffentlich sehr erfolgreich sein wird und der Unternehmenserfolg den überhöhten Aktienkurs einholen wird.
    Oder wenn wir Pech haben, haben wir Aktionäre mal wieder Geld in den Sand gesetzt. Mal schauen was die Zukunft bringt. ich bin optimistisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Messenger-Dienste: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Messenger-Dienste
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40