Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsbedingungen: Der Krankenwagen…

bald wird sie platzen, die tesla-blase

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: jonoj 19.05.17 - 15:19

    und die fans und anleger werden furchtbar weinen :((

  2. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: Daniel1002 19.05.17 - 15:35

    Dann erzähle doch mal, was genau an Tesla eine Blase ist oder sind nur die etablierten Unternehmen in der Lage die E-Mobilität in Gang zu bringen?

    Tesla ist z.Zt extrem auf Expansion ausgerichtet und neben der Erweiterung der ANlage werden ja auch noch die Wagen NEBENHER gebaut.
    Da die neuen Fertigungsstrassennoch nciht fertig sind, laufen die alten auf maximalbetrieb oder ggf sogar darüber, denn die Qualität hat merklich abgenommen und man merkt, dass die Autos mit der heissen Nadel gebaut werden.

  3. Qualität hat abgenommen?

    Autor: SJ 19.05.17 - 15:43

    Nachweis für diese Behauptung?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: heike wurst 19.05.17 - 21:25

    Was an Tesla die Blase ist? Frag doch Musk..
    Oder aus dem Artikel:

    "Musk stellte die Arbeitsbedingungen in Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Situation Teslas: Zwar sei das Unternehmen aktuell der wertvollste US-Automobilhersteller. Das sei aber "unberechtigt", weil die Produktion von Tesla gerade mal ein Prozent von dem von General Motors betrage.

    "Wir sind ein Unternehmen, das Geld verliert", sagte Musk. "Wir haben hier nicht die Situation, dass wir gierige Kapitalisten sind, die sich entschlossen haben, um der Gewinne und der Dividende willen auf Sicherheit zu verzichten oder so etwas.""

  5. Re: bald wird sie platzen, die tesla-blase

    Autor: aLpenbog 20.05.17 - 08:42

    Denke ich nicht. Tesla baut die Ladestationen ordentlich aus und ist damit allen anderen voraus. Denke die Autos sind zwar die Publikumsmagneten am Ende werden sie die Kohle aber über Infrastruktur machen, wenn es mehr Elektroautos gibt. Frage ist nur ob sie so lange überleben.

    Abgesehen davon sagt Musk eben selbst, sie fahren Verluste. Ist nicht so als würde das Unternehmen hier irgendwas hypen und wenn Außenstehende das tun, obwohl der Cheffe selbst sagt, dass sie um das überleben kämpfen, dann Leben diese Leute in ihrer eigenen Blase.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.17 08:43 durch aLpenbog.

  6. Re: Qualität hat abgenommen?

    Autor: matzems 20.05.17 - 10:22

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachweis für diese Behauptung?

    Da hat er leider Recht, wenn man den Aktienkurs mit den restlichen Geschäftszahlen vergleicht(KGV,KCV...).
    Aber die meisten Tesla Aktionäre (so wie ich) spekulieren darauf dass Tesla mit seinen vielen Ideen langfristig hoffentlich sehr erfolgreich sein wird und der Unternehmenserfolg den überhöhten Aktienkurs einholen wird.
    Oder wenn wir Pech haben, haben wir Aktionäre mal wieder Geld in den Sand gesetzt. Mal schauen was die Zukunft bringt. ich bin optimistisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund
  4. European XFEL GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Interview auf Youtube: Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020
    Interview auf Youtube
    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich doch noch nicht von dem Ziel verabschiedet, dass bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren sollen. Zudem verriet sie in einem Interview mit Youtubern endlich ihr Lieblings-Emoji.

  2. Ransomware: Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar
    Ransomware
    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

    Die dänische Reederei rechnet mit Kosten und Umsatzeinbußen von 200 bis 300 Millionen US-Dollar durch den Not-Petya-Angriff. Die Verluste sollen vor allem in der Bilanz des dritten Quartals anfallen.

  3. Spielebranche: Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele
    Spielebranche
    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

    Gamescom 2017 Die Spielebranche in Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2017 um rund 11 Prozent zulegen. Fans klassischer Vollpreistitel müssen sich trotzdem Sorgen machen - trotz guter Neuerscheinungen verliert das Segment auffallend stark.


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50