1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assistenzsystem: Projektordrohne…
  6. Thema

Verkehrsschilder sind für Menschen nicht für Autonome Autos

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verkehrsschilder sind für Menschen nicht für Autonome Autos

    Autor: Kondom 02.07.19 - 13:20

    Steven Coolmay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verkehrsschilder sind für Menschen gemacht. Autonome Autos sollten zwar in
    > der Lage sein diese zu erkennen, aber doch nicht als Standard Info für die
    > Geschwindigkeit etc.

    Das machen auch Autos mit Assistenzsystemen schon seit Jahren.

    >
    > In den Karten können solche Geschwindigkeiten doch hinterlegt werden.
    > Einbahnstrassen usw. auch. Und jede Stadt sendet nur noch Änderungen ins
    > System.

    Auch das wird schon seit Jahren gemacht, nur sind die Daten oft nicht aktuell. Wenn es zum Beispiel zu Sperrungen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen durch Unfälle, Havarien oder Tagesbaustellen kommt ist es wichtig, dass die Autos die echten Schilder über die digital hinterlegten stellen.


    > Schilder werden nur beachtet wenn sie logisch passen. Bsp. In jeder Stadt
    > ist 50. Jedes Schild mit mehr Geschwindigkeit wird ignoriert, steht da ein
    > 30er Schild wird das eingehalten.

    Es gibt auch Straßen in denen man in Städten schneller fahren darf.


    > Stehen auf ner Autobahn auf einmal Schilder mit 50 und nirgendwo sind
    > weitere Schilder die auf ein Baustelle hinweisen oder Warnbarken ect. dann
    > wird das ignoriert. Kein Mensch würde auf einer Autobahn wo nix ist auf
    > einmal 50 fahren weil es unlogisch ist.

    Bei Unfällen auf Autobahnen gibt's keine Warnbaken und auch keine Hinweisschilder auf Baustellen. *Manchmal* gibt's einen Polizeibulli mit Geschwindigkeitsbegrenzung der auf dem Standstreifen steht. Solche Schilder sollten keineswegs einfach ignoriert werden, nur weil es kein anderes Warnschild oder Warnbaken gibt.

  2. Re: Verkehrsschilder sind für Menschen nicht für Autonome Autos

    Autor: Cerdo 02.07.19 - 13:48

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mensch kann das viel besser.
    > Durch Erfahrung kann er den Bremsweg vorhersehen.

    Naja, wenn ich mir den üblichen Sicherheitsabstand anschaue, der auf den Straßen aller Art eingehalten wird bin ich mir da nicht so sicher. Innerorts in der Regel keine zwei Meter, auf der Autobahn keine 20 Meter...

    Erfahrung hätten auch nur ältere Autofahrer - die halten sich aber eben "aus Erfahrung" nicht an die Regeln, weil sie meinen es besser zu wissen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl
  3. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de