Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Audi E-Tron: Audi zeigt Prototyp…
  6. Thema

SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: AndyMt 07.03.18 - 09:16

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, dass SUV generell eine schlechte Feinstaubbilanz haben als andere
    > > Modelle und wir unter anderem deswegen auf ein Dieselverbot in
    > Großstädten
    > > zusteuern
    >
    > Was haben Feinstaub und Diesel denn bitte miteinander zu tun? Diesel müssen
    > seit 10 Jahren Partikelfilter haben. Wenn Feinstaub, dann schimpf über
    > Benziner, nicht über Diesel.
    Naja - die ersten 10 Minuten wirkt der Filter ja so gut wie gar nicht. All diejenigen die nur innerhalb der Stadt hin- und herfahren könnten den Filter also gleich ganz weglassen. Das Problem ist also nach wie vor vorhanden - wenn auch auf tieferem Niveau.
    Zum Thema Benzin vs. Diesel in der Praxis bei Feinstaub und NOx:
    https://www.auto-motor-und-sport.de/test/nox-partikel-co2-11-autos-im-real-fahr-test/

    Unterm Strich: Auch moderne Direkteinspritzer Benziner sind meist immer noch sauberer als Diesel - und das sogar noch ohne zusätzliche SCR Kats.

  2. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Sea 07.03.18 - 09:18

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ökologisch sind kleine wagen bedeutend besser ...
    Viel Sinnvoller sind die richtig grossen Autos mit dem Namen "Bus", beladen mit möglichst vielen Menschen.
    Kommt immer drauf an wie man seine Sichtweise ändert. Das ist leider eine müßige Diskussion. Leider agiert der Mensch so, wie es für ihn am Bequemsten und günstigsten ist. Wäre der Mensch ein vernunftbegabtes Tier, hätten wir viele Probleme nicht...

  3. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: trust 07.03.18 - 09:19

    Ich habe drei Kinder und alle drei brauchen für noch mindestens 6 Jahre einen Kindersitz. Such mal mal ein Auto das auf der Rückbank Platz für drei Kindersitze bietet und du dir nicht den Arm brechen musst um die Gurte zu befestigen.
    Nur aus Spaß kannst du dir auch noch eine Woche Österreich als Wanderurlaub vorstellen, Kofferraum und so...

    Ich weiß nicht ob der Skoda Karoq das mit den drei Kindersitzen packt, wenn nicht, ist man gleich beim Kodiaq. Kleinwagen, ja genau...

  4. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: demon driver 07.03.18 - 09:19

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Fehler ist es zu glauben, dass ein preislich konkurrenzfähiges und
    > alltagstaugliches E-Auto in der Kleinwagen- und Kompaktklasse derzeit
    > möglich wäre. Deshalb konzentrieren sich die Hersteller ja auf das
    > sogenannte Premium-Segment, wo das zusätzliche Gewicht und 10-20.000 Euro
    > Aufpreis für ein ökologisches Gewissen niemandem wehtun.

    Ansatzweise brauchbare Elektroautos unterhalb der Monster-Protz-Klasse wären möglich und gibt es zum Teil schon.

    Was du sagen wolltest, heißt auf Deutsch: Autohersteller bauen nicht das, was vernünftig wäre und den meisten nützen würde, sondern was ihren Profit am effektivsten maximiert. Und deswegen kommt so viel vollkommen unsinniger Protzdreck raus.

    Neulich in der Tiefgarage: ein SQ7, dessen Fahrer gar nicht erst versucht, die Parklücke zu treffen, sondern gleich gezielt mittig über zwei Lücken einparkt. Nein, keine Frau; ein junger Schnösel, dessen "Sportlichkeit" sich anscheinend so definiert, d.h. im Kern eigentlich nur Rücksichtslosigkeit ist. Dafür steht Audi heute, inwzischen mehr als BMW oder Mercedes. "Früher" – so bis in die frühen Neunzigerjahre hinein – war Audi mal sowas wie der Inbegriff des langweiligen Vernunftautos...

    Ich hätte gerne wieder mehr langweilige, bezahlbare Vernunftautos.

    Die Welt, so wie sie organisiert ist, hat aber keinen Platz für Vernunftautos. Denn die Erstkäufer, die für die Profite der Hersteller sorgen, wollen keine. Und für die Wünsche tendenziell vernünftigerer Gebrauchtkäufer muss, ja darf sich kein Hersteller interessieren.

  5. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Sea 07.03.18 - 09:20

    Was das Bremsproblem angeht, so hat ein Elektroauto in aller Regel (und bei einem Audi darf man ja wohl davon ausgehen) die Rekuperation. Da bremst man quasi gar nicht mehr

  6. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: DeathMD 07.03.18 - 09:21

    Ja, aber nur weil man Kinder hat, braucht man noch lange keinen Ford Ranger, SUV oder noch besser Ford F250. Die Dinger gehen aber als Firmenwagen (Nutzfahrzeuge) durch, deshalb verkaufen sich die im Moment sehr gut. Ein Ranger ist eben doch ein wenig schicker als ein Ford Transit.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.18 09:23 durch DeathMD.

  7. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Bashguy 07.03.18 - 09:21

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe mich gerade nach einem SUV um, um diesen jede Fahrt mit 5 Personen
    > zu beladen. Ob der umweltfreundliche Kleinwagen, der womöglich nur mit
    > einer Person beladen wird da mithalten kann?

    Wieso gibts für alle hier nur SUV oder Kleinwagen?
    Was haltet ihr denn von einem Kombi oder einem Familien-VAN wie den VW Touran?
    Oder ist das uncool?

  8. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Fettoni 07.03.18 - 09:23

    Man sollte Ursache und Wirkung nicht vertauschen.
    Audi baut SUVs, weil die Menschen SUVs geil finden und kaufen.
    Würden die Menschen Kleinwagen geil finden, hätte Audi bestimmt einen solchen Konzipiert.
    Die Hersteller haben meiner Meinung nach am wenigsten Schuld. Der Verbraucher hat es in der Hand und offensichtlich will der Verbraucher nicht auf seinen Spaß verzichten um dem (für die meisten) abstrakten Ziel des Umweltschutzes entgegenzuarbeiten.

    Für mich macht es allerdings auch keinen Unterschied, ob jemand mit seinem Diesel, oder mit seinem E-Auto die 500 Meter zum Bäcker fährt. Oder das typische Beispiel einer Mutter, die einen SUV braucht, damit sie ihre Kinder sicher in den Kindergarten fahren kann. Total verblödet.
    Da spielt es auch keine Rolle ob SUV oder Kleinwagen. Am besten für die Umwelt und für einen selbst wäre noch das gute alte Fahrrad oder die Fußmaschine.

    Ehrlich gesagt ist dieser SUV Wahn für mich der perfekte Spiegel der Gesellschaft. Eine Gesellschaft aus Egozentrikern. Ich befürchte, dass auch diese Gesellschaft erntet, was sie sät.

  9. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Bashguy 07.03.18 - 09:25

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, dass SUV generell eine schlechte Feinstaubbilanz haben als andere
    > > Modelle und wir unter anderem deswegen auf ein Dieselverbot in
    > Großstädten
    > > zusteuern
    >
    > Dieselverbot hat aber leider nix mit Feinstaub zu tun, sondern mit
    > Stickoxiden.

    Nach meinem Verständnis sind Stickoxide bzw. Abgase generell ein Teil der Feinstaubbelastung. Oder bin ich da falsch informiert?

  10. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: moppi 07.03.18 - 09:25

    also wenn man einen grösseren wagen brauch, dann muss es kein SUV sein, da geht auch ein stink normaler kombi.

    und nur weil ein auto gross in den aussmassen ist heisst es nicht das er auch viel lade volumen hat. die viele SUV haben teilweise genauso viel stauraum wie ein standart Kleinwagen. weil sie einfach nur äusserlich aufgepumpt worden. was aber dennoch breite reifen und halt einen höheren CW haben

    hier könnte ein bild sein

  11. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: moppi 07.03.18 - 09:27

    Bashguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trust schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe mich gerade nach einem SUV um, um diesen jede Fahrt mit 5
    > Personen
    > > zu beladen. Ob der umweltfreundliche Kleinwagen, der womöglich nur mit
    > > einer Person beladen wird da mithalten kann?
    >
    > Wieso gibts für alle hier nur SUV oder Kleinwagen?
    > Was haltet ihr denn von einem Kombi oder einem Familien-VAN wie den VW
    > Touran?
    > Oder ist das uncool?

    siehe post drüber da hab ich über ein Kombi gesprochen :D

    hier könnte ein bild sein

  12. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: DeathMD 07.03.18 - 09:28

    Zufällig auch Häuslebauer? Dann kann ich einen Transit empfehlen. Kenne ein paar die sich so einen gekauft haben. Durch die seitliche Schiebetür kommt man gut an die Kinder ran und diese können die Tür nicht in ein anderes parkendes Auto drücken. Baust du die Sitzreihe aus bekommst du seitlich und hinten eine Europalette rein. Kommt es dir wirklich nur auf Funktionalität an und musst du evtl. öfter größere Mengen transportieren, sind die Dinger echt nicht schlecht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  13. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: moppi 07.03.18 - 09:28

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und ökologisch sind kleine wagen bedeutend besser ...
    > Viel Sinnvoller sind die richtig grossen Autos mit dem Namen "Bus", beladen
    > mit möglichst vielen Menschen.
    > Kommt immer drauf an wie man seine Sichtweise ändert. Das ist leider eine
    > müßige Diskussion. Leider agiert der Mensch so, wie es für ihn am
    > Bequemsten und günstigsten ist. Wäre der Mensch ein vernunftbegabtes Tier,
    > hätten wir viele Probleme nicht...

    bus ist in der stadt immer gut :) aber ich wohn leider leicht ausserhalb :( brauch mit öffis, 2 stunden zur arbeit ... mit dem auto nur 30 min... würde ich nur 45 min brauch würde ich nur noch bahn fahren. aber 2 stunden bedeuten ich bin 4 stunden lang unterwegs :(

    hier könnte ein bild sein

  14. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: unknown75 07.03.18 - 09:33

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > aber wir wollen nun bald nur noch pick-ups ... wer will denn nicht in einem
    > pickup in der stadt rum fahren. also nichts sowas, wie den kleinwagen Q7.
    > sondern so richtig breit und hoch

    Meine Freundin sieht das genauso und hat sich gerade einen Dodge Ram gekauft xD
    Für den Berliner Stadtverkehr genau das richtige.

    Nein aber mal Spaß beiseite. Das Problem sind eher die schlechten Öffis, wer mal einen Blick in den asiatischen Raum wirft, sieht auch wie sowas richtig funktionieren kann. Aber bei 4 Mio Menschen, nur Fahrtintervalle von 10 min zu liefern reicht einfach nicht. In Hong Kong liegen die Intervalle teilweise bei 90 Sekunden. Leute die sich jeden Morgen 1h in den Stau stellen kann ich aber auch nicht verstehen, dann lieber Bahn oder bei gutem Wetter das Fahrrad.

    PS: Wer jetzt wieder über den Dodge Ram herziehen möchte, wir haben Land und Pferde. Das Fahrzeug ist also durchaus angebracht.

  15. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: trust 07.03.18 - 09:36

    1. Ja, der VW Touran sieht nicht schön aus aber viel wichtiger ist:
    2. Der Skoda ist günstiger.

    Ja, der Startpreis auf der Homepage ist bei den billigsten Modellen ähnlich, aber bau mal sowas verrücktes wie eine Sitzheizung ein ui ui ui und schon wird der Skoda preislich richtig sexy.

    Ich kann mir kein deutsches Auto leisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.18 09:37 durch trust.

  16. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: unknown75 07.03.18 - 09:42

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn man einen grösseren wagen brauch, dann muss es kein SUV sein, da
    > geht auch ein stink normaler kombi.
    >
    > und nur weil ein auto gross in den aussmassen ist heisst es nicht das er
    > auch viel lade volumen hat. die viele SUV haben teilweise genauso viel
    > stauraum wie ein standart Kleinwagen. weil sie einfach nur äusserlich
    > aufgepumpt worden. was aber dennoch breite reifen und halt einen höheren CW
    > haben

    Sehe ich genauso. Nur leider haben die meisten Leute das scheinbar noch nicht verstanden oder wollen nicht so "umständlich" in ihr Fahrzeug steigen.

    Fahre selbst auch einen großen Kombi und ab und an was sportliches am Wochenende.

  17. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: trust 07.03.18 - 09:43

    Momentan habe ich einen BMW 3er Kombi, den ich quasi geschenkt bekommen habe. In dieses Auto gehen keine drei Kindersitze auf die Rückbank, weswegen mein Beifahrer ein Kindersitz ist und kein weiterer Erwachsener mitfahren kann. Der Kodiaq und Karoq haben beide einen großen Kofferraum.

    Ich mag auch keine "SUV-Fahrer". Das sind normalerweise unterernährte Frauen von Besserverdienern, die mit ihrem Handtaschenhund zum Bio-Markt fahren um Bio-Futter für den Hund und für den Mann zu Kaufen usw... aber wenn man einen SUV mit 5 Personen vollstopft, ist das schon ok.

  18. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: trust 07.03.18 - 09:46

    Einen Ford Ranger *lach* wer Kinder hat, kann sich keinen Ford Ranger leisten. Und um Gottes willen ist der hässlich!

  19. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: Bashguy 07.03.18 - 09:49

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan habe ich einen BMW 3er Kombi, den ich quasi geschenkt bekommen
    > habe. In dieses Auto gehen keine drei Kindersitze auf die Rückbank,
    > weswegen mein Beifahrer ein Kindersitz ist und kein weiterer Erwachsener
    > mitfahren kann. Der Kodiaq und Karoq haben beide einen großen Kofferraum.
    >
    > Ich mag auch keine "SUV-Fahrer". Das sind normalerweise unterernährte
    > Frauen von Besserverdienern, die mit ihrem Handtaschenhund zum Bio-Markt
    > fahren um Bio-Futter für den Hund und für den Mann zu Kaufen usw... aber
    > wenn man einen SUV mit 5 Personen vollstopft, ist das schon ok.

    Diese Haltung erkennt man aber in deinen Aussagen nicht.

    Es gibt genügend Familienautos von anderen Herstellern. Seat Alhambra, Ford Galaxy, Ford S-Max, um mal ein paar Beispiele zu nennen.

    Es gib genügend (günstige) Alterantiven zu einem Skoda Kodiaq.

  20. Re: SUV - Das perfekte Modell für Elektroautos

    Autor: moppi 07.03.18 - 09:52

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Wer jetzt wieder über den Dodge Ram herziehen möchte, wir haben Land
    > und Pferde. Das Fahrzeug ist also durchaus angebracht.

    ja es gibt situationen da sind diese fahrzeuge sinnig. aber die masse will einfach nur ein riesiges auto als genital vergrösserung.
    und ich seh sie in FFM langsam überall.

    hier könnte ein bild sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. 33,95€
  4. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22