1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Audi E-Tron: Ein Akku-Doppelbett für…

Werden weggehen wie geschnitten Brot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: Oggubambu 20.04.18 - 21:52

    Die Rate dürfte im Firmenleasing bei unter 600¤ liegen auf 3 Jahre und man muss sich auch keine Gedanken über Akkus, Lebensdauer etc. machen.

    Die MwSt gibt das FA zurück, der Rest sind Kosten die den Gewinn mindern.
    Und der Angestellte muss monatlich 800¤ versteuern, kann dann den Wagen aber auch privat nutzen wie er will.

    Ich denke die gehen weg wie geschnitten Brot.

  2. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: blaub4r 20.04.18 - 22:39

    Hast du durch Zufall auch die Lotto zahlen gerade da ?

  3. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: Kleba 21.04.18 - 05:14

    Ich könnte mir das tatsächlich so vorstellen, wie Oggubambu geschrieben hat. Die Leasing-Raten für Großkunden sind so niedrig, dass es recht realistisch ist, so einen Wagen zu diesen Konditionen zu bekommen. Wenn es einen 60K EUR A4 für 350 EUR/Monat gibt, dann sollte ein 80K EUR e-Tron für 600 EUR/Monat Leasing-Rate machbar sein.

  4. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: jo-1 21.04.18 - 06:44

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir das tatsächlich so vorstellen, wie Oggubambu geschrieben
    > hat. Die Leasing-Raten für Großkunden sind so niedrig, dass es recht
    > realistisch ist, so einen Wagen zu diesen Konditionen zu bekommen. Wenn es
    > einen 60K EUR A4 für 350 EUR/Monat gibt, dann sollte ein 80K EUR e-Tron für
    > 600 EUR/Monat Leasing-Rate machbar sein.

    klar - wenn man 15 Tkm in den Kalkulator eingibt vielleicht ;-)

    Bei 40 Tkm sieht das schon anders aus - die Teslas mit grosser Batterie und etwas nettem Schnickschnack liegen so um 1300-1500 EUR im Monat bei dieser Fahrleistung und 3 Jahren Nutzung.

    Min Firmendiesel liegt mit guten Beziehungen zu BMW bei weit weniger als der Hälfte im Monat netto - das ist schon sensationell günstig . Der E-Tron wird eher bei rund 1,1 k EUR sein.

    Ausser man fahrt die Dinger natürlich nicht ;-)

  5. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: Dieselmeister 21.04.18 - 08:09

    600¤ so ein Unsinn. Ja Umsatzsteuer ist für uns Selbstständig ein durchlaufender Posten und wir dürfen die Leasingraten als Gewinnmindernd absetzen, sofern wir mehr als 50% rein dienstliche Fahrten habe. Außerdem unterliegen wir, wenn wir kein Fahrtenbuch führen wollen, der 1% Regelung. Das heißt, dass mein Umsatz monatlich künstlich um 1% des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs erhöht wird.

    Bedeutet dass bei einem 80000¤ Fahrzeug mein Umsatz, um 800¤ künstlich nach oben geschraubt wird. Den Rest kannst du dir gerne ausrechnen, was es bedeutet.

    Für mich lohnt sich so ein Auto nur, weil ich bereits einen großteil meines Gewinns mit dem Spitzensteuersatz versteuern muss. Und ja, dann lohnen sich große Autos. Dann tun die 42% Steuern nicht mehr ganz so weh.

  6. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: jo-1 21.04.18 - 09:08

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 600¤ so ein Unsinn. Ja Umsatzsteuer ist für uns Selbstständig ein
    > durchlaufender Posten und wir dürfen die Leasingraten als Gewinnmindernd
    > absetzen, sofern wir mehr als 50% rein dienstliche Fahrten habe. Außerdem
    > unterliegen wir, wenn wir kein Fahrtenbuch führen wollen, der 1% Regelung.
    > Das heißt, dass mein Umsatz monatlich künstlich um 1% des
    > Bruttolistenpreises des Fahrzeugs erhöht wird.
    >
    > Bedeutet dass bei einem 80000¤ Fahrzeug mein Umsatz, um 800¤ künstlich nach
    > oben geschraubt wird. Den Rest kannst du dir gerne ausrechnen, was es
    > bedeutet.
    >
    > Für mich lohnt sich so ein Auto nur, weil ich bereits einen großteil meines
    > Gewinns mit dem Spitzensteuersatz versteuern muss. Und ja, dann lohnen sich
    > große Autos. Dann tun die 42% Steuern nicht mehr ganz so weh.

    Und zudem bleibt es beim Bruttolisteneinstiegspreis so gut wie nie!

    Werden wohl eher > 1 k EUR Leasing und > 1 k EUR Geldwerter Vorteil sein

    Das nenne ich mal einen wirklichen Volkswagen :-)

    Da bleibe ich lieber bei meinem Firmenselbstzünder!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.18 09:09 durch jo-1.

  7. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: smarty79 21.04.18 - 10:13

    Denke auch, dass 800-1000¤ netto bei den typischen 30k/36m/3a drin sein werden. Da liegt ein A6 mit dickem Diesel und ordentlicher Ausstattung ja auch.

    Anreiz dürfte natürlich die geplante 0,5%-Regelung sein. Genau der richtige Hebel. Denn der typische Bereichsleiter wird an der Leasingrate gar nicht beteiligt.

  8. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: Kleba 23.04.18 - 08:05

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar - wenn man 15 Tkm in den Kalkulator eingibt vielleicht ;-)

    Mein Beispiel war bei 25 Tkm. Ja, das sind keine 40 Tkm, aber trotzdem nicht total wenig.

    > Bei 40 Tkm sieht das schon anders aus - die Teslas mit grosser Batterie und
    > etwas nettem Schnickschnack liegen so um 1300-1500 EUR im Monat bei dieser
    > Fahrleistung und 3 Jahren Nutzung.

    Tesla hat auch - so zumindest mein letzter Stand - überhaupt keine besonderen Firmenkonditionen.

    > Min Firmendiesel liegt mit guten Beziehungen zu BMW bei weit weniger als
    > der Hälfte im Monat netto - das ist schon sensationell günstig . Der E-Tron
    > wird eher bei rund 1,1 k EUR sein.

    Wie gesagt: mit VW-Großkundenrahmenvertrag gibt es nun mal sehr günstige Konditionen. Ein Kollege von mir (auf der nächst höheren Leasingratenstufe) hat einen gut ausgestatteten Q5 für ~530 EUR Leasingrate - da halte ich es für realistisch, dass das bei e-Tron vergleichbar möglich ist.

  9. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: thinksimple 23.04.18 - 18:18

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 600¤ so ein Unsinn. Ja Umsatzsteuer ist für uns Selbstständig ein
    > durchlaufender Posten und wir dürfen die Leasingraten als Gewinnmindernd
    > absetzen, sofern wir mehr als 50% rein dienstliche Fahrten habe. Außerdem
    > unterliegen wir, wenn wir kein Fahrtenbuch führen wollen, der 1% Regelung.
    > Das heißt, dass mein Umsatz monatlich künstlich um 1% des
    > Bruttolistenpreises des Fahrzeugs erhöht wird.
    >
    > Bedeutet dass bei einem 80000¤ Fahrzeug mein Umsatz, um 800¤ künstlich nach
    > oben geschraubt wird. Den Rest kannst du dir gerne ausrechnen, was es
    > bedeutet.
    >
    > Für mich lohnt sich so ein Auto nur, weil ich bereits einen großteil meines
    > Gewinns mit dem Spitzensteuersatz versteuern muss. Und ja, dann lohnen sich
    > große Autos. Dann tun die 42% Steuern nicht mehr ganz so weh.


    Ich hoffe du hast nen Steuerberater.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  10. Re: Werden weggehen wie geschnitten Brot.

    Autor: /mecki78 09.05.18 - 13:53

    Oggubambu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rate dürfte im Firmenleasing bei unter 600¤ liegen auf 3 Jahre und man
    > muss sich auch keine Gedanken über Akkus, Lebensdauer etc. machen.

    Firmenwagen sind für Mitarbeiter einer Firma nur noch dann interessant, wenn sie damit gar nicht zur Arbeit fahren oder wenn sie quasi um die Ecke wohnen. Ansonsten bekommen sie einen hohen Geldwertvorteil aufgebrummt, der sie so viel mehr Steuern pro Jahr kostet, für das Geld hätte man sich privat sogar zwei Autos leasen können und selbst dabei hätte man noch gespart. Ich habe schon öfters Leuten ausgerechnet, dass ihnen ihr Firmenwagen faktisch unter'm Stich 400 ¤ pro Monat kostet, sie aber exakt den gleichen Wagen rein privat für unter 300 ¤ im Monat hätten leasen können.

    Außerdem verliert der Wagen den Status Firmenwagen, wenn mehr als 50% aller Fahrten (bzw. gefahrenen Kilometer) damit privater Natur sind; dann muss der entweder als Privatfahrzeug abgerechnet werden oder aber du musst ein Fahrtenbuch führen und dann wird brav nach Fahrtenbuch abgerechnet. Ansonsten bestimmt dein Arbeitsfahrtleistung wie viel du mit dem Wagen privat fahren darfst.

    Finanziell interessant sind also nur echte Firmenwagen, die auch wirklich von Angestellten für Dienstfahrten genutzt werden. Also das wofür es eigentlich Firmenwagen gibt. Und bei solchen Wagen kommt es nur darauf an, dass sie praktisch und zweckdienlich sind. Und sportliche Wagen sind selten praktisch oder zweckdienlich. Sie haben wenig Stauraum, sie können wenig Mitfahrer transportieren, sie sind nicht geländetauglich.

    So was ist allerhöchstens der Firmenwagen für den Chef, der damit seiner ganzen Belegschaft offen zeigt, dass er zu dämlich zum Rechen ist, denn auch er hätte diesen Wagen rein privat günstiger haben können. Der Firma schadet das nicht, für die Firma ist ein Firmenwagen super, es ist gut investiertes Geld, es hebt den Wert der Firma und es verschafft ihr sogar Steuervorteile. Das also Firmen durchaus interessiert sind solche Wagen an ihre Mitarbeiter zu vertickern, das ist mir schon klar, ich verstehe nur nicht, warum Mitarbeiter automatisch glauben, dass wenn etwas für die Firma vorteilhaft, dann ist es das automatisch auch für sie, ohne auch nur einmal durchzurechnen, wie sich dass denn auf die ihrige Steuer auswirkt.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. CCS 365 GmbH, München
  3. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de