Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auto-Entertainment: Carplay im BMW…

Sicherheit ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheit ?

    Autor: EWCH 18.01.18 - 08:35

    Smartphones sind durch ihre Komplexitaet und die vielen Apps ein beliebtes Ziel fuer Angreifer, wenn das Smartphone das Navi steuern kann dann haengt es ja am gleichen Bus wie die manuellen Bedienelemente des Fahrzeugs.
    Ist das ein CAN-Bus ? Was haengt denn da noch so dran ? ABS, ESP, Luftdrucksensoren ?

  2. Re: Sicherheit ?

    Autor: PaBa 18.01.18 - 09:20

    Die Kiste wird doch eh schon ein verbautes GSM/LTE-Modul haben. Irgendiwe muss der DLC ja auf das Auto kommen. Angreifbar sind die Autos auch ohne Mobiltelefon am Radio.

  3. Re: Sicherheit ?

    Autor: Érdna Ldierk 18.01.18 - 10:54

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kiste wird doch eh schon ein verbautes GSM/LTE-Modul haben. Irgendiwe
    > muss der DLC ja auf das Auto kommen. Angreifbar sind die Autos auch ohne
    > Mobiltelefon am Radio.

    NEIN! Dafür muss man doch kostenpflichtig in die Vertragswerkstatt

  4. Re: Sicherheit ?

    Autor: masterx244 18.01.18 - 19:58

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smartphones sind durch ihre Komplexitaet und die vielen Apps ein beliebtes
    > Ziel fuer Angreifer, wenn das Smartphone das Navi steuern kann dann haengt
    > es ja am gleichen Bus wie die manuellen Bedienelemente des Fahrzeugs.
    > Ist das ein CAN-Bus ? Was haengt denn da noch so dran ? ABS, ESP,
    > Luftdrucksensoren ?

    Deshalb gibts mehrere CAN-Busse eigentlich da für Trennung sorgen sollten. Aka Entertainment und Schnickschnack nicht aufm selben Bus wie das kritische Zeug
    (das wird leider manchmal vergeigt, siehe Jeep-fail)

  5. Re: Sicherheit ?

    Autor: mechatronics 18.01.18 - 20:41

    Nein das Radio ist nicht im CAN-BUS eingebunden, das hängt bei allen Wagen ab der Kompaktklasse im MOST-BUS, einem optischen Bus mit Lichtwellenleiter / Glasfaserkabeln. Allerdings gibt es natürlich eine Schnitstelle (das Gateway), zu andern Bussystemen wie dem CAN Bus und Flexray. Diese sind wiederum mit sicherheitsrelevanten Bauteilen wie CAN: ABS, Motor, Getriebe, Lenkung und Flexray: Radar und Kamera verbunden.
    Das ist auch gut so, denn nur das Gateway entscheidet welche Informationen von welchem Bus auf einen anderen Bus übertragen werden. Dies ist quasi die kritische Schnittstelle. Wenn ein Angreifer also in das Radio kommt, kann er noch lange nicht lenken, allerdings wird das Radio bzw. Navi mit fortschreitender Automation immer wichtiger für das fahren, sodass weitere Berechtigungen eingeräumt werden müssen.

    Das Problem dabei ist im Grunde der CAN-Bus, dieser Bus soll einfach erweiterbar sein und hat deswegen keine Liste von akzeptierten Steuergeräten. Jedes SG das eingebunden ist wird akzeptiert. Dies hat diverse Vorteile, man kann also mit einem obd tool sämtliche Nachrichten auf dem CAN-Bus mitlesen oder einspielen, dann werden sie ausgeführt. Aber dies geschieht eben ohne Prüfung des Ursprungs der Nachricht also des Absenders auf Echtheit.
    So kann man z.B beim Golf 4 das Auto einfach mit den hinter dem Spiegelglas liegenden CAN-Bus Leitungen entsperren. Dauer unter 1 Minute, ein enormes Sicherheitsproblem.
    Dies wäre so auch mit anderen Befehlen möglich, wenn das Radio mit Konnektivität im CAN-Bus eingebunden wäre.
    Ich hoffe das war verständlich. :)

  6. Re: Sicherheit ?

    Autor: ArcherV 18.01.18 - 21:09

    mechatronics schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das Radio ist nicht im CAN-BUS eingebunden, das hängt bei allen Wagen
    > ab der Kompaktklasse im MOST-BUS,

    Und bei Kleinst- und Kleinwagen?
    Die haben doch mittlerweile auch alle Navi und co (zB Opel Adam, BWM i3..)

  7. Re: Sicherheit ?

    Autor: Mixermachine 19.01.18 - 01:22

    Ach beim Radio gibt es auch schon genug Angriffszenarien.
    Geschwindigkeit>160? Set volume 100, set input stream, set stream trashMetal

    Falls man schon mal im Radio ist, braucht es nicht mehr lang bis auch der Übergang zu den andere Leitungen gekapert ist.

    Build nicer stuff

  8. Re: Sicherheit ?

    Autor: JackIsBlack 19.01.18 - 07:19

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach beim Radio gibt es auch schon genug Angriffszenarien.
    > Geschwindigkeit>160? Set volume 100, set input stream, set stream
    > trashMetal

    Das wäre ja gar nicht mal schlecht, aber ich vermute du meinst Thrash Metal ;)

  9. Re: Sicherheit ?

    Autor: nixidee 19.01.18 - 07:57

    mechatronics schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das Radio ist nicht im CAN-BUS eingebunden, das hängt bei allen Wagen
    > ab der Kompaktklasse im MOST-BUS, einem optischen Bus mit Lichtwellenleiter
    > / Glasfaserkabeln. Allerdings gibt es natürlich eine Schnitstelle (das
    > Gateway), zu andern Bussystemen wie dem CAN Bus und Flexray.

    Seit wann? Also ich brauchte einen Can-Bus Adapter. Auch die ungenügende Trennung ist halt blöd.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

  1. Linux Foundation: Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche
    Linux Foundation
    Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche

    Es gibt IT-Bereiche, in denen Softwarefehler im Zweifel den Tod von Menschen bedeuten. Um gemeinsam an dieser Art sicherheitskritischer Infrastruktur auf Basis von Linux zu arbeiten, starten BMW, Toyota, ARM und weitere Firmen das Elisa-Projekt.

  2. Autonomes Fahren: Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist
    Autonomes Fahren
    Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist

    Nach dem Ausfall einer Ampel oder in anderen Situationen kann es vorkommen, dass ein Polizist den Verkehr regelt. Waymo hat gezeigt, dass seine autonom fahrenden Autos dessen Gesten erkennen und verstehen.

  3. Spiele-Plattformen: Steam entwickelt weiter für Linux
    Spiele-Plattformen
    Steam entwickelt weiter für Linux

    Auch wenn die Steam Machines langsam auslaufen - am freien Betriebssystem hält Steam fest. Da zahlreiche andere Stores auf den Markt drängen, wird das Valve-Imperium für Linux-Spieler immer wichtiger.


  1. 13:47

  2. 13:15

  3. 12:45

  4. 12:05

  5. 11:47

  6. 10:45

  7. 10:07

  8. 09:31