1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auto-Hacking: Gehackte Teslas lassen…

Also wenn ich physischen Zugriff auf das Fahrzeuge habe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wenn ich physischen Zugriff auf das Fahrzeuge habe

    Autor: Rekrut 07.08.15 - 17:30

    drehe ich den Zündschlüssel um und es ist auch aus.

    Lücken finden ist ja ok aber es würde mir wohl auffallen wenn ein fremder Typ sich neben mir im Auto hinsetzt mit nem Laptop auf dem Schoß.

  2. Re: Also wenn ich physischen Zugriff auf das Fahrzeuge habe

    Autor: Niaxa 07.08.15 - 19:17

    Heute soll doch alles vernetzt sein. Wenn der Tesla im Netz ist, muss keiner neben die sitzen. Theoretisch. Und bei 200 mal Schlüssel drehen ist auch keine gute Idee.

  3. Re: Also wenn ich physischen Zugriff auf das Fahrzeuge habe

    Autor: Niantic 07.08.15 - 21:26

    Rekrut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drehe ich den Zündschlüssel um und es ist auch aus.
    >
    > Lücken finden ist ja ok aber es würde mir wohl auffallen wenn ein fremder
    > Typ sich neben mir im Auto hinsetzt mit nem Laptop auf dem Schoß.


    würde es dir auch auffallen wenn jemand heimlich nen raspberry pi mit 3g modul unter der konsole einbaut?

  4. Re: Also wenn ich physischen Zugriff auf das Fahrzeuge habe

    Autor: ecv 07.08.15 - 22:56

    Warte zehn Jahre bis die Technik in Bussen eingesetzt wird und freue dich das zu unserer Zeit sicherheitstechnische Grundlagenforschung betrieben wird 😉

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Maciag GmbH, Leipzig
  4. Landratsamt Böblingen, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. PS5 + Spider-Man: Miles's Morales für 569,99€)
  3. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  4. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem