Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisiertes Fahren: Der…

Rettungsgasse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rettungsgasse

    Autor: _Winux_ 09.07.18 - 12:28

    >Das heißt: In der linken Fahrspur fährt er möglichst weit links, in der mittleren und rechten Fahrspur eher ein bisschen rechts. Zudem orientiert er sich an den vorausfahrenden Fahrzeugen.

    Das ist ja schon ein Widerspruch, da viele Fahrzeuge sich leider nicht korrekt auf der Fahrspur einordnen. Dazu kann es durchaus nötig sein, dass das Fahrzeug die Fahrspur nach links oder rechts verlässt um ausreichend Platz für die Rettungsfahrzeuge zu bilden.

  2. Re: Rettungsgasse

    Autor: |=H 09.07.18 - 13:26

    Das Fahrzeug schafft schon mal die Grundvoraussetzung und wenn dann wirklich die Rettungsgasse benötigt wird muss der Fahrer eben selber eingreifen. Die Rettungsfahrzeuge machen ja auch sehr deutlich auf sich aufmerksam.

  3. Re: Rettungsgasse

    Autor: _Winux_ 09.07.18 - 13:45

    >Das System verfügt weder über akustische noch über optische Sensoren, um das Herannahen eines Polizei- oder Rettungsfahrzeugs zu erkennen.

    >Eine Übernahmeaufforderung für den Fahrer ist nicht vorgesehen.

    Nö, der ist ja gedanklich abwesend oder hört intensiv Musik und darf nicht gestört werden ;)

  4. Re: Rettungsgasse

    Autor: asd 09.07.18 - 17:43

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Fahrzeug schafft schon mal die Grundvoraussetzung und wenn dann
    > wirklich die Rettungsgasse benötigt wird muss der Fahrer eben selber
    > eingreifen. Die Rettungsfahrzeuge machen ja auch sehr deutlich auf sich
    > aufmerksam.

    Oh man, genau das führt zum Chaos und dann sieht man sie immer rangieren. Die Rettungsgasse wird gebildet sobald sich der Verkehr zusammenstaut und nicht erst wenn der Rettungswagen im Rückspiegel zu sehen ist.... nervt mich übrigens, dass der Stauassi von BMW zwar so super funktioniert aber keine Rettungsgasse kann, damit eigentlich unbrauchbar

  5. Re: Rettungsgasse

    Autor: Dekat 10.07.18 - 04:56

    Wenn Autos mal Vollautonom fahren dann ist das erkennen einer Sirene über ein Mic jawohl das kleinste Problem und anderes als Menschen können Computer wesentlich besser manövrieren. Neulich sah ich ein Dronen Video auf dem ein Tesla-fahrer und ein Bus sich auf einer schmalen Brücke treffen, der Tesla fahrer kam an dem Bus nicht vorbei was zu einen Stau geführt hat. Nach 8 Versuchen hat der Tesla-fahrer es aufgegeben und ist ausgetiegen. Er stellte sich vor das Auto und lässt es über sein Handy autonom zwischen Bus und Brückensteinwand fahren. Es waren nur wenige Zentimeter platzt zwischen dem Auto und den Rändern aber das war für einen Computer mit 12 Ultraschall Sensoren kein Problem. Das bilden einer Rettungsgasse wirkt dagegen eher einfachˆˆ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 04:57 durch Dekat.

  6. Re: Rettungsgasse

    Autor: |=H 10.07.18 - 07:14

    Das Auto bildet doch schon eine Rettungsgasse soweit möglich indem eben links bzw rechts gefahren wird. Mehr Rettungsgasse wird nie gebildet und kann gar nicht gebildet werden.

  7. Re: Rettungsgasse

    Autor: osolemio84 10.07.18 - 07:14

    Dekat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Autos mal Vollautonom fahren dann ist das erkennen einer Sirene über
    > ein Mic jawohl das kleinste Problem und anderes als Menschen können
    > Computer wesentlich besser manövrieren. Neulich sah ich ein Dronen Video
    > auf dem ein Tesla-fahrer und ein Bus sich auf einer schmalen Brücke
    > treffen, der Tesla fahrer kam an dem Bus nicht vorbei was zu einen Stau
    > geführt hat. Nach 8 Versuchen hat der Tesla-fahrer es aufgegeben und ist
    > ausgetiegen. Er stellte sich vor das Auto und lässt es über sein Handy
    > autonom zwischen Bus und Brückensteinwand fahren. Es waren nur wenige
    > Zentimeter platzt zwischen dem Auto und den Rändern aber das war für einen
    > Computer mit 12 Ultraschall Sensoren kein Problem. Das bilden einer
    > Rettungsgasse wirkt dagegen eher einfachˆˆ

    Gehört wohl eher zu den Urban Legends, vor allem wenn es darüber ein Drohnenvideo gibt :D

  8. Re: Rettungsgasse

    Autor: bepe4711 10.07.18 - 07:16

    Dekat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Autos mal Vollautonom fahren dann ist das erkennen einer Sirene über
    > ein Mic jawohl das kleinste Problem und anderes als Menschen können

    Bleibt nur die Frage wofür das gut sein soll. Wer erst beim hören der Sirene darüber nachdenkt eine Gasse zu bilden, riskiert Menschenleben (und sollte imho mit einem einjährigen Autobahnverbot bedacht werden). Die Rettungsgasse ist zu bilden, wenn der Verkehr zu stocken beginnt. Nicht erst wenn die Rettungskräfte hinter dir zum Stehen kommen.

    > Computer mit 12 Ultraschall Sensoren kein Problem. Das bilden einer
    > Rettungsgasse wirkt dagegen eher einfachˆˆ

    Die Ultraschall Sensoren erkennen aber keine Fahrbahnmarkierungen. Und im Fall einer Rettungsgasse fährt man nicht neben sondern über der Markierung. Eine ganz andere Situation. Aber ja, das Navigieren bei niedriger Geschwindigkeit sollte wohl eher nicht die größte Herausforderung sein.

  9. Re: Rettungsgasse

    Autor: tomate.salat.inc 10.07.18 - 09:40

    Und ist somit schonmal mehr als so manch einer ohne Assi tut. Wie oft sieht man es: linke Spur, viele sind links und irgendeiner Parkt in der Mitte. Dicht aufgefahren natürlich.

    Ich würde mal behaupten: wenn das System sich zumindest schonmal vorab in Richtung Rettungsgasse einordnet - dann haben wir schon viel gewonnen.

  10. Re: Rettungsgasse

    Autor: MFGSparka 10.07.18 - 13:07

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Auto bildet doch schon eine Rettungsgasse soweit möglich indem eben
    > links bzw rechts gefahren wird. Mehr Rettungsgasse wird nie gebildet und
    > kann gar nicht gebildet werden.


    Och. Ich hab' da schon staus erlebt, da war die Rettungsgasse so groß, da hätte ein Krankenwagen mit 100 durchballern können. Da fährt man Links mal bis zum Ende des Asphalts und Mitte-Rechts vielleicht sogar mal ein stück über den Standstreifen.
    mMn ist Rettungsgasse erst, wenn man mit den Rädern auf der Markierung steht.

  11. Re: Rettungsgasse

    Autor: ArcherV 14.07.18 - 11:51

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht sogar mal ein stück
    > über den Standstreifen.
    > mMn ist Rettungsgasse erst, wenn man mit den Rädern auf der Markierung
    > steht.

    Der Standstreifen darf aber auch für eine Rettungsgasse nicht befahren werden.

    rationale Grüße,
    ArcherV

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


  1. 18:29

  2. 16:45

  3. 16:16

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:40

  7. 13:50

  8. 13:31