Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisiertes Fahren: Tesla, hol…

Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Kleine Schildkröte 10.01.16 - 18:56

    Wie will man eigentlich Anschläge damit verhindern? Ein Auto (auch elektronisch) ist schnell geklaut. Muss doch ein Sicherheitsalbtraum sein. Und wenn die erst einmal in Saudiarabien verkauft werden... .

    Gibt es da schon Sicherheitkonzepte oder werden die Nachgereicht nachdem etwas passiert ist?

  2. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: cry88 10.01.16 - 19:10

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie will man eigentlich Anschläge damit verhindern? Ein Auto (auch
    > elektronisch) ist schnell geklaut. Muss doch ein Sicherheitsalbtraum sein.
    > Und wenn die erst einmal in Saudiarabien verkauft werden... .
    Sollen wa jetzt lachen? Ist dir der Begriff Selbstmordanschlag ein Begriff? Die brauchen dafür keine autonomen Fahrzeuge. Die schnappen sich irgendeinen Volltrottel, der von denen auf FB gelesen hat und zack wird der Wagen überall hingefahren. Da müssen die nicht einmal ewig nach nem Tesla auf den Straßen suchen. Die schnappen sich einfach irgendeine Karre und stopfen den Typen da rein und schicken ihn zum Ziel.

  3. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Kleine Schildkröte 10.01.16 - 19:38

    Du weißt wie teuer diese ganze Vorbereitung ist? Hier rein in ein gestohlenes Auto, Kofferraum voll und lieber Computer hol uns mal ab. Fertig.

  4. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Chrizzl 10.01.16 - 19:52

    "Die Reichweite beträgt 12 Meter, das System kann über den Schlüssel des Tesla aktiviert werden."

  5. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Kleine Schildkröte 10.01.16 - 21:03

    Der Schlüssel ist zum Aktivieren und die Reichweite dieses Transponders ist begrenzt. Niemand hindert dich, den Tesla zum Einkaufen gurken zu lassen, ohne das jemand drin sitzt. Und wir erleben es nach und nach dass dieses Fahrerlose normal wird.

  6. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: ChMu 10.01.16 - 21:51

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Schlüssel ist zum Aktivieren und die Reichweite dieses Transponders ist
    > begrenzt. Niemand hindert dich, den Tesla zum Einkaufen gurken zu lassen,
    > ohne das jemand drin sitzt. Und wir erleben es nach und nach dass dieses
    > Fahrerlose normal wird.

    Der Schlussel aktiviert und wenn Du ausserhalb der Reichweite bist, bleibt das Auto stehen. Irgendwo hinschicken geht auch nicht, es geht hier ums einparken. Dazu musst Du vor, hinter oder neben dem Parkplatz stehen. Und bei maximum 3km/h bist Du schneller selbst zum Einkaufen gelaufen als das Auto es schaffen wuerde. Ausserdem, was soll das Auto alleine beim Einkaufen? Haengst Du nen Zettel an den Scheibenwischer?
    Auch kannst Du nicht neben dem Wagen hergehen und ihn fahren lassen. Einparken. Das wars.
    Wo bitte erleben wir, das "das fahrerlose" normal wird? Wo genau faehrt ein Fahrzeug ohne Fahrer? Ziemlich unsinnig ein Fahrzeug ohne Insassen rumgurken zu lassen? Die Google bubble Taxis haben es soweit ich weiss auch noch nicht nach Deutschland geschafft, oder sonst irgendwo.

  7. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Kleine Schildkröte 11.01.16 - 00:19

    Dann fahr mal zu Audi um die Ecke. Obwohl die kommen bestimmt auch mal bei dir vorbei. Diese Autos sind schon im Straßenverkehr. Mit dem Tesla kannst du in der USA schon auf der Autobahn fahren, die halten den Sicherheitsabstand und sollen wohl schon Spurwechsel und Überhol- sowie Ausweichmanöver machen.

    Die Frage ist nicht, wann das realisiert wird, sondern wann es für die Massen frei gegeben wird.

  8. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: Kleine Schildkröte 11.01.16 - 00:22

    > Wo bitte erleben wir, das "das fahrerlose" normal wird? Wo genau faehrt ein
    > Fahrzeug ohne Fahrer? Ziemlich unsinnig ein Fahrzeug ohne Insassen
    > rumgurken zu lassen?

    Ich kenne dutzende Ideen, warum ich mein Auto Fahrerlos rumgurken lassen möchte. Dabei ist meinen Sohn abholen / hinbringen das geringste. Alleine wenn ich mal wieder Umziehe. Dann muss ich nicht mitfahren. Oder wenn ich Dinge aus dem Baumarkt brauche. Das kann mein Auto für mich abholen.

  9. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: ChMu 11.01.16 - 00:38

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann fahr mal zu Audi um die Ecke. Obwohl die kommen bestimmt auch mal bei
    > dir vorbei. Diese Autos sind schon im Straßenverkehr. Mit dem Tesla kannst
    > du in der USA schon auf der Autobahn fahren, die halten den
    > Sicherheitsabstand und sollen wohl schon Spurwechsel und Überhol- sowie
    > Ausweichmanöver machen.

    Ja und? Was hat das mit Fahrerlosen Autos zu tun?
    >
    > Die Frage ist nicht, wann das realisiert wird, sondern wann es für die
    > Massen frei gegeben wird.

    Ds ist freigegeben. Mein Auto macht genau das, nur muss ich hinterm Lenkrad sitzen und eingreifen koennen. Im Stadtverkehr nutzlos.

  10. Re: Alles verladen, Auto bitte hole mich vor dem Reichstag ab, danke...

    Autor: ChMu 11.01.16 - 00:50

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo bitte erleben wir, das "das fahrerlose" normal wird? Wo genau faehrt
    > ein
    > > Fahrzeug ohne Fahrer? Ziemlich unsinnig ein Fahrzeug ohne Insassen
    > > rumgurken zu lassen?
    >
    > Ich kenne dutzende Ideen, warum ich mein Auto Fahrerlos rumgurken lassen
    > möchte. Dabei ist meinen Sohn abholen / hinbringen das geringste. Alleine
    > wenn ich mal wieder Umziehe. Dann muss ich nicht mitfahren. Oder wenn ich
    > Dinge aus dem Baumarkt brauche. Das kann mein Auto für mich abholen.

    Wie? Das nennt man Taxi? Oder Moebeltransport? Ich gebe doch nicht Geld fuer ein Auto aus um dann nicht damit zu fahren? Das kann ich mir sparen und die Unkosten wie gesagt dem Taxi oder Moebeltransporter geben. Ist auch bloed fuer den alle zwei Jahre stattfindenden Umzug nen 7,5 tonner vorm Haus zu haben, man kanns auch uebertreiben.

    Alles liefert heute, egal ob Baumarkt, Mediamarkt, Supermarkt oder Pizza. Dafuer braucht man schon laenger kein Auto mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Kratzer EDV GmbH, München
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55